Beiträge von Fritzi Melone

    Mein Termin war sehr schön! Mein großer Sohn und mein Mann waren dabei. Die Babys sind gut gewachsen und alles sieht gut aus. Geschätzt zweimal etwas über 300g und es sah nach zwei Mädchen aus. 🥰

    Vorderwandplazenta, das hatte ich auch noch nicht.

    Ich bin sehr sehr froh.

    Am Dienstag ist mein nächster Termin bei meiner Ärztin. Heute waren aber zwei ganz liebe Babys in meinem Bauch, die richtig viel gestrampelt haben. Hach, als hätten sie gewusst, dass ich das gerade gebrauchen kann. Jetzt sorg ich mich gleich viel weniger.


    Ich liebe eigentlich große Feste, Hochzeiten sowieso. Aber irgendwie haben sich die meisten Paare, die wir damals eingeladen hatten, getrennt oder haben nur klein gefeiert oder was auch immer. Die, die wir seit den Kindern neu kennengelernt haben, waren immer schon verheiratet. Ausgerechnet für dieses Jahr sind gleich zwei Hochzeiten geplant: Im Juni und im September. Na ja, mal schauen. Und meine Großeltern feiern noch 60. Hochzeitstag im April, das werde ich ja wohl bitteschön schaffen! 😄

    Ich mache mir ja gerade wieder Sorgen um die Babys (spätestens eine Woche vor dem nächsten Termin ging es bisher leider immer los) und bekam heute zwei Kommentare, mein Bauch sei „so klein“ bzw. ich „noch so schlank“ - nicht als Kompliment, sondern so verwundert angesichts der fortgeschrittenen Schwangerschaft. Das hilft leider auch nix. Doof.

    Bembele ja bei mir genau so. Ich habe sonst auch nie Magen-Darm und auch keinen empfindlichen Magen. Bei den Geburtswehen musste ich auch spucken. Da stelle ich mich auch schon mal drauf ein dieses Mal...

    Pfui, ja, bei der Geburt meines ersten Kindes musste ich immer brechen, wenn ich mich hingelegt hab. Ich konnte nur stehen, was bei der langen Zeit sehr kraftraubend war.

    Bei der zweiten ist es mir viel leichter gefallen, Kraft zu sparen.


    Mein Termin heute war gut und die Hebamme ist mir sehr sympathisch. Ich glaube, wir werden uns gut verstehen.

    Ich hoffe auf eine gute Nacht mit wenig Husten.


    Wie geht es euch?

    gluecksmama Danke!

    Heute Nacht hab ich wachgelegen (nachdem ich meinen Kopf dummerweise gegen den harten Schädel meines Fünfjährigen geknallt habe) und so ein bisschen in Ruhe in den Bauch reingespürt, da dachte ich einmal, oh, das war doch jetzt auf der gegenüberliegenden Seite! Aber vielleicht war ich auch zwischendurch weggedämmert.

    Hallo, schön so viel von euch zu lesen! Ich lerne morgen meine Hebamme für die Nachsorge kennen, die bisher noch in Elternzeit war. Ich bin schon gespannt, ob ich meiner Hebamme aus den ersten beiden Schwangerschaften nachtrauern werde (die leider weggezogen ist) oder diese auch sofort mag. Sie war eine Empfehlung von einer ihrer Kolleginnen, die ich auch sehr schätze.

    Meine Babys zappeln schön, aber ich mach mir schon wieder Sorgen, so doof. Es ist mir dann zu selten oder ich denke, woher soll ich wissen, ob das zwei Babys sind, die ich spüre? Glücklicherweise ist nächste Woche der Organultraschall, danach ist es hoffentlich wieder besser.


    Wir haben eine Namensliste, die ich ergänze, wenn ich auf einen schönen Namen stoße. Aber einig sind wir uns nicht. Unseren Jungs haben wir jeweils den zweiten Favoriten als zweiten Vornamen gegeben, was uns jetzt ein bisschen auf die Füße fällt - sollten wir noch mehr Jungennamen brauchen. Ich alleine käme schon klar mit der Namenswahl, aber man muss sich ja mit dem Vater einigen, ne? Ich vertage mal, bis die Geschlechter (hoffentlich) bekannt sind.

    Nochmal gute Besserung allen, mich hat‘s jetzt auch erwischt mit einer bis jetzt milden Erkältung. Trotzdem doof, ich will wieder ganz gesund sein!

    BeautyOfMars , diesen schrecklichen Reizhusten hatte ich früher oft (auch zur Nacht gerne mit Codein-Tropfen in Schach gehalten), seit ein paar Jahren bin ich ihn so gut wie los. In beiden Schwangerschaften hab ich aber drunter gelitten und erinnere mich an fürchterliche Versuche mit Zwiebelsud. Bei mir führte der Husten auch gerne zum Erbrechen, echt schlimm.

    Leider hab ich keinen guten Rat. Brustwickel oder so werden ja auch gerne bei kleinen Kindern empfohlen, vielleicht tun die dir gut?


    Das hat sich überschnitten, klingt ja schon mal ganz gut.

    Hallo, mir schmeckt seit zwei Tagen nix mehr (gerade das Raclette, was mich doch echt wundert), ich hab das Gefühl, die Gebärmutter drücke schon auf den Magen. Ein ganz doofes Gefühl und dieser verminderte Geschmackssinn irritiert mich total. Kennt das eine von euch?

    BeautyOfMars Ich hab mich in den ersten Wochen auf jeden Fall zu wenig bewegt. Jetzt wird es aber besser. Mein Körper sagt mir auf jeden Fall Bescheid, wenn es zu viel wird.

    Hast du denn Lust auf mehr Bewegung?

    Gibt es wirklich Leute, die meinen, sich dazu äußern zu dürfen, wann ihr nach dem Verlust eures Kindes wieder schwanger werden solltet? Oder macht dir der Gedanke zu schaffen, es könnte jemand tun?


    breaca Ich gehe nicht wirklich gerne ins Schwimmbad, aber ich mag das Gefühl, mit Baby im Bauch im Wasser zu sein. Meine beiden Großen waren auch immer sehr aktiv in den Stunden. Ich hatte den Eindruck, sie mochten es auch.

    Ich hab noch gar nicht drüber nachgedacht, einen Geburtsvorbereitungskurs zu machen. Beim ersten Kind hab ich Schwangerenyoga und Schwangerenschwimmen gemacht und einen geburtsvorbereitenden Kurs mit Partnerwochenende. Beim zweiten Kind einen Kurs für Mütter, die schon ein oder mehrere Kinder haben, da ging es auch um Ängste, nicht beiden Kindern gerecht werden zu können. Das war alles sehr schön. Die wunderbare Hebammenpraxis von damals gibt es aber leider nicht mehr. Zum Schwimmen könnte ich mal gehen, das bietet eine sehr einfühlsame und liebe Hebamme an. Das würde mir sicher gut tun. Jetzt wo ich nicht mehr so sehr mit mir und meiner Erschöpfung und Übelkeit beschäftigt bin, sollte ich das mal angehen.

    Wann beginnen denn eure Kurse so?