Beiträge von Nussi

    Das erste Gruppenbaby ist ja schon bald zwei Wochen alt... wie Die Zeit vergeht. Jente wie geht es euch?

    Ich darf- wenn alles gut geht und stabil bleibt - bald nach Hause und dort weiter rumliegen. Mein Mann lebt seinen Nestbautrieb für uns beide aus und meine Eltern würden uns auch unterstützen kommen (haben schon die ganzen Babyklamotten gewaschen und würden sie einsortieren und vorkochen und auf mich aufpassen #love)

    Wie geht's euch allen so?

    ich bin noch im Krankenhaus, aber inzwischen 33. Ssw. Kerlchen mag leider den Kopf nicht nach unten drehen, aber vielleicht können wir nächste Woche dennoch mal über daheim liegen nachdenken. So langsam wächst die Hoffnug nicht den ersten Geburtstag hier in unserer Gruppe hinzulegen. Sonst bin ich weiterhin fleissig am Sticken. Geburtstbild und sechs Lätzchen sind fertig, hab ein neues Großprojekt begonnen....

    sorry, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe.... inzwischen sind es über 40 Tage Krankenhaus und morgen starte ich in die 32. SSW ab 32+0 kann man eventuell über zu Hause liegen nachdenken, oder auf jeden Fall um die Zeit rum...

    Ein Geburtsbild ist einfach nur ein größeres Kreuzstichbild auf dem dann Name und Geburtsdatum (und eventuell Gewicht, aber das möchte ich nicht) ergänzt wird und dann fürs Kinderzimmer gerahmt. Bin aber jetzt fertig und besticke diverse andere Dinge.

    Sarah84 ja, überredet das Kleine noch bissl im gemütlichen Bauch zu bleiben und dann drücke ich die Daumen für schnelles Trocknen

    Jente naja ich darf zur Toilette und 1x/Woche duschen und eventuell auch mal mit Rollstuhl ne Stunde vor die Tür, aber halt auch nicht zu häufig. Fürn Rücken gibt es Physio und ich beweg mich ja im Bett, geht überraschend gut bisher. Würde eigentlich gerne bis wenigstens 32+0 kommen, gerne auch noch weiter... also am liebsten die Intensivstation ganz überspringen halt.

    Übermorgen ist 30+0, ja. Sind jetzt 5 Wochen Krankenhaus, aber noch ohne Wehen und damit auch ohne Wehenhemmer. Die Schwachstelle ist, ob/wie lange die Fruchtblase hält. Die Ärzte hätten so eine Woche geschätzt. Wie gesagt... jetzt sind es fünf...

    nica82 ich hab dich ergänzt, stimmt 3. Kind?

    Habe ich sonst jemanden übersehen? #schäm


    Sarah84, ET 15.10., 1. Kind

    timea, ET 18.10., 2.Kind

    Jente, ET 28.10., 2. Kind

    Nica82, ET 4.12., 3. Kind

    Vollmond, ET 06.12., 4. Kind

    Nussi, ET 10.12., 1. Kind

    Bergsee, ET 20.12., 4. Kind

    NoSo, ET 30.12., 2.+3. Kind

    Ich hab nochmal den Thread durchstöbert und habe keine aktuellere ET-Liste gefunden. Kann das sein? Fehlt uns da jemand? nica82 auf jeden Fall, sehe ich mal auf den ersten Blick, aber ich hab tatsächlich nicht alle auf dem Schirm. Dann einfach bitte noch ergänzen.



    Sarah84, ET 15.10., 1. Kind

    timea, ET 18.10., 2.Kind

    Jente, ET 28.10., 2. Kind

    Vollmond, ET 06.12., 4. Kind

    Nussi, ET 10.12., 1. Kind

    Bergsee, ET 20.12., 4. Kind

    NoSo, ET 30.12., 2.+3. Kind

    Hallo ihr Lieben, ja heute haben wir die 30. Ssw erreicht. Die Prognosen werden dadurch immer besser .

    NoSo wie lange musst du noch arbeiten bis zum Mutterschutz? Schwangerschaftsdiabetes wurde bei mir jetzt ja auch festgestellt, ist bisher nur bissl nervig, aber nicht wirklich schlimm. Aber mit zusätzlich Arbeit und krankem Kleinkind sicher heftig...

    Ja, der Salatteller abends rettet die Stimmung und morgens krieg ich Joghurt, mittags doppelt Gemüse ... also viel besser, aber halt immer noch schlechter als daheim.

    Hab jetzt die 29. Woche erreicht, das hätten Die Ärzte nicht erwartet, Physio hilft auch - also insgesamt geht es gut

    Das Kind mag zwar CTG nicht, daher vollstes Verständnis für alle, die es ablehnen/rauszögern wollen, aber in meiner Situation ist engmaschige Kontrolle schon sinnvoll.

    Mein Mann wuppt den Nestbau jetzt ziemlich alleine, ich mach mich heute Mittag vielleicht mal ans Sticken. Möchte dem Kleinen ein Geburtsbild machen.

    Wert nach 1h leider leicht zu hoch, aber müsste man mit Ernährung in den Griff kriegen. D.h. für mich etwas mehr Freiheit in der Essensbestellung (mehr Gemüse und Salat - yeah) im Krankenhaus.

    Gestern war trotzdem ein etwas doofer Tag, aber heute geht es mir schon wieder gut.

    ach... eigentlich gut. 20 Tage Krankenhaus sind schon geschafft und ich hab das nächste Level der Freiheit erreicht (1x Woche duschen ist erlaubt).

    Heute ist der doofe OGTT und mir ist bissl schlecht von dem Zuckerzeug, da ich heute nicht so gut geschlafen habe, erwarte ich eher ein schlechtes Ergebnis zumal ich hier viel schlechter esse als zu Hause.

    liebe NoSo , danke für deine lieben Worte, ich bin super gut von meinem Mann, der Familie, Freunden und dem super netten Personal hier in der Klinik versorgt. Momentan sind wir sehr optimistisch noch ein paar Wochen zu schaffen, sehen aber auch was wir schon alles geschafft haben.

    Ferienhaus mit Pool will ich nächsten Sommer auch wieder haben #love ich habe das Meer schon sehr vermisst 2020.

    Heute ist wieder Untersuchung und ich bin schon ziemlich nervös. Hab auch immer noch tausend Fragen, hoffe ich denke nachher an alle. Aber der Arzt kommt ja auch täglich zur Visite, das geht aber halt immer voll schnell alles.

    Sorry, dass das grad alles so wir ist, aber in meinem Kopf so grad #kreischen

    ja, wir liegen jetzt schon brav fast zwei Wochen, der Körper (Schulter, Nacken...) beginnt langsam zu murren, aber ich soll Physio bekommen. Sonst bisher alles unverändert, der kleine Mann findet nur CTG absolut doof und spielt dann gerne verstecken.

    Anfang der Woche (also hoffentlich heute) wird mal wieder untersucht, aber ich rechne nicht mit einer Verbesserung. Stabil wäre schon gut.

    Hab ihm außerdem erklärt er muss noch ganz lange drin bleiben, sonst wird er voll viel gepiekst. Aktuell pieksen die Ärzte ja nur Mama. Eigentlich fies einem ungeborenen schon zu drohen, aber ist ja die Wahrheit.

    Naja... ich glaub sie wollen uns einfach keine falsche Hoffnung machen, dass die Fruchtblase noch ewig durchhält. Daher die Betonung jeden Tag und das bereits erreichte zu feiern. Ich bin aber auch Typ mit-dem-kopf-durch-die-wand und würde gerne schon mit ner Geburt erst im November rechnen. Vielleicht verständlich, dass man mir dafür keine Hoffnungen machen will....

    Name steht bei uns jetzt endgültig fest. Für n Mädel waren wir schon lange sicher, männlich war nur der Zeitname klar und es gab zwei Varianten für den ersten Vornamen. Aber der steht jetzt und wir benutzen ihn auch schon, wenn keiner zuhört.

    Wir liegen noch und hoffen wenigstens bis Oktober oder November zu kommen. Die Ärzte wirken nicht so optimistisch und meinen immer noch "jeden Tg feiern".

    Zuckertest machen wir dann eventuell stationär, falls ich noch Weilchen durchhalte