Beiträge von Fannie

    Ich weiß nicht so recht, ob der Titel richtig ist, weil ich noch nicht sehr Foren erfahren bin und nicht weiß, was so möglich ist.


    Ich hab ja gestern nach CDs und Büchern gesucht und vor ein paar Tagen auch schon mal nach Apps für Kinder. Über die Suchanfrage hatte ich jeweils nichts gefunden aber unter meinen Beiträgen wurden dann aber doch ähnliche Fragen angezeigt. Bin also zu blöd zum suchen .... :D


    Nun hab ich mir gedacht, ob wir nicht ein Dokument (?) zum anpinnnen (?) erstellen können, in das wir eintragen, welche Hörspiele oder Bücher oder Spiele in welchem Alter aktuell waren und warum. Vielleicht macht es auch Sinn für jedes Thema einzeln ein Dokument zu erstellen. Falls Dokument überhaupt der richtige Name für das ist, was ich meine. ...


    Ich fände es schön eine Übersicht zu haben. Und ich denke solche Fragen kommen häufiger und dann muss man nicht immer von vorne wieder aufzählen.


    Was meint ihr?

    Dann bin ich beruhigt.... Eigentlich weiß ich ja auch, das alles.okay so ist, aber meine Mutter ...
    Und meine Süße hat auch tatsächlich recht schnell an Gewicht zugelegt. Drei Kilo in knapp 18 Monaten ist schon viel, oder?
    Sie ist schon ein richtiges Muskelpaket. Wir fahren jeden Tag mehere Kilometer mit dem Rad und sie hat vor einem Jahr das Seepferdchen gemacht und dann noch Bronze hinterher gemacht. Wir sind in der Regel einmal in der Woche im Schwimmbad. Seit einem halben Jahr ist sie auch allein draußen unterwegs und das eigentlich jeden Tag über Stunden.Ich denke dadurch bewegt sie sich auch nochmal viel mehr und hat noch mehr Muskel bekommen.


    Ich überlege gerade ob sich die Gewichtszunahme in den letzten Monaten vielleicht damit erklären lässt? Also mit dem Muskelaufbau durch radeln, schwimmen und vermehrtem Draußenspiel mit viel Rennen, Fussball spielen uns auf Bäume klettern. Ach und Ballett macht sie auch noch seit eineinhalb Jahren.


    Nee, zu wenig Bewegung ist nicht unser Problem, glaube ich 8o Und gesund ernährt wird sie auch.

    Meine sehr fußfaule Tochter ( damals fünf und fußfaul, weil wir alles mit dem Rad erledigen und sie es einfach nicht gewohnt ist zu laufen) ist mit meiner Mutter und deren Lebensgefährten zu einem Spaziergang aufgebrochen. Anders als von mir erwartet, waren sie erst nach satten zwei Stunden wieder da. Ich hätte nie gedacht, dass sie da mit macht.


    Ist doch immer das gleiche Phänomen: Zu Hause bzw. mit den Eltern ist es immer etwas ganz anderes als mit "Fremden".

    Wie groß und schwer sind denn eure sechsjährigen so? Meine Tochter ist 1, 20 m groß und wiegt 25 Kilo. Ich habe nicht den Eindruck das sie zu dick ist, meine Mutter allerdings schon. Sie findet, ich sollte darauf achten, dass das Kind zierlich ist, weil sie sonst dick wird wenn sie in der Pubertät aufhört sich zu bewegen
    .. 1.Hä ? und 2. ist das Kind nun mal nicht zierlich.


    Mein Umfeld hat mir versichert, dass das Kind gesund und sportlich und keines wegs zu dick wirkt. Aber trotzdem
    .....

    Frau Teddyfell: du kommst wie ich aus den neuen Bundesländern, oder? Das kommt mir alles aus meiner Kindheit noch sehr bekannt vor 8o


    Fiawin: Die Olchis und Petterson und Findus mögen wir als Bücher sehr. Sind die Hörspiele denn gut gemacht?


    bifi: Danke für den Link!


    Cupido, sind die drei ??? nicht eher was für ältere?

    Bei uns könnten mal wieder ein paar neue CDs und Hörspiele einziehen. Was hören eure Mäuse denn so? Bei uns wurden in letztern zwei Jahren gehört: Mama Muh, Erdbeerinchen Erdbeerfee, Frida die kleine Waldhexe, Drache Kokosnuss, die kleine Hexe Lisbet , die kleine Hexe von Preußler und Juli Löwenzahn. Alles toll aber irgendwie abgenudelt. Und ich glaube es kann- muss aber noch nicht - langsam mal anspruchsvoller werden. Klassische Musik hört meine Tochter auch gern, aber bis jetzt nur im Radio.

    Jetzt zur dunklen Jahreszeit werden wir sicherlich wieder noch mehr lesen als sonst. War im letzten Jahr auch so :) Ich suche noch Ideen, was wir denn so lesen könnten. Es sollen längere Bücher sein, gerne eine durchgehende Geschichte und nicht so gerne Geschichtensammlungen, bei denen die einzelnen Geschichten keinen Bezug zueinander haben.


    Bereits vorgelesen haben wir: Zauberer Kotzmotz, Ritter Trenk (und fast das gesamte Mittelalter), Biene Maja ( eine wirklich tolle Neuauflage, die nichts mit den Trickfilmen zu tun hat. Sehr empfehlenswert! ), Floretta Ritterkind, Räuber Grapsch .


    Habt ihr noch Ideen für uns ?


    Meine Tochter ist übrigens sechs Jahre alt und geht auf die Waldorfschule. Es kann gsrn in diese Richtung gehen, muss aber natürlich nicht.


    Danke schon mal #laola

    Sind die Untersuchungen denn nicht immer verplichtend? Hier in Schleswig Holstein gibt es immer gleich ein Schreiben, wenn nan mal später dran ist. Und bei uns persönlich gibt es zu JEDER U-Untersuchung Post vom Gesundheitsamt mit der Drohung uns das Jugendamt zu schicken. Man soll ja beim Arzt so einen Wisch ausfüllen lassen der dann zum Amt geschickt wird. Meine Tochter wurde beim Einwohnermeldeamt in Hamburg falsch registriert. Ihre Geburtsurkunde ist richtig ausgestellt aber danach muss irgendwo ein Fehler unterlaufen sein. Ich bekomme gern mal Briefe , in denen das Geburtsdatum und der Vor-und Nachname meiner Tochter richtig sind, ihr zweiter Name abet "Bless" lautet und so heißt sie nun mal nicht! Das gibt jedes mal Ärger, weil ich mit meiner Tochter "..... Bless" nicht bei der U-Untersuchung war. Jedes mal rufe ich das Gesundheitsamt an, um das zu klären. Jedes Mal sagen die mir, das können sie nicht entscheiden (Was bitte gibt es da zu entscheiden? Dieses Kind existiert nicht! ) Und jedes mal muss ich
    persönlich zum Jugendamt um die Sache zu klären. Und leider kann man nicht einfach sagen, ach das kennen wir schon aus dem letzten Jahr, wir lassen die Frau einfach mal in Ruhe. Ich könnte ja inzwischen ein Kind mit diesem Namen adoptiert haben, wurde mir erklärt
    Ja nee, is klar ... Ich finde es ja total toll, das diese Menschen ihren Job so gewissenhaft machen und ist ja auch richtig so .... Aber es ist sooooooo anstrengend jedes mal den gleichen Mist erklären zu müssen.
    Ich war auch sehr froh, dass wir jetzt erstmal durch sind mit den Untersuchungen. -Bis ich vor kurzem einen Brief bekam- Ich hätte ja noch keinen Termin gemacht für die Schuluntersuchung für ....... Bless #hammer #angst
    Und mal ganz unter uns: Was für ein Name ist denn bitte Bless? ??? Der echte Zweitname meiner Tochter ist viiiiieeeel schöner #top

    Ich habe für meine jetzt sechsjährige vor einem knappen Jahr "Wertmarken" eingeführt für insgesamt 2,5 Stunden in der Woche. Wir haben das damals gemacht, weil ich das Gefühl hatte, sie darf hier mal zehn Minuten und da nochmal kurz ......Also nie wirklich lange, aber ich hatte sorge, dass es sich so zusammen läppert, ohne dass ich es wirklich merke. Mit den Marken (unterschiedlich getaktet von 5-15 min, sie gibt dann halt so viele Marken ab, wie sie Minuten geschaut hat. Sie könnte auch z.B. eine Stunde am Stück schauen) konnte ich mir da einen guten Überblick verschaffen und es hat sich herausgestellt, dass sie gar nicht so viel schaut. Sie wollte dann natürlich mehr, weil sie darf ja bis zu 2,5 Stunden in der Woche ....... Über diese Folge hatte ich vorher nicht nachgedacht und habe mich doch ganz schön über mich geärgert.


    Inzwischen hat sie auch das Spielen am Laptop und Handy für sich entdeckt. Die 2,5 h sind geblieben, sie teilt sich die Zeit jetzt halt auf. Die Wertmarken haben wir auch beibehalten, weil meine Tochter sie so toll findet ..... Nicht eingelöste Marken können am Wochenende inzwischen gegen gemeinsame Extra-Zeit für Gesellschaftsspiele oder so getauscht werden. Da ich nicht gern Fernseh schaue, kommt nix Extra dazu, wie zum Beispiel gemeinsam einen Flim anschauen. Wenn die Maus krank ist, wird gar nicht geschaut. Sie schaut auch keine Filme, sondern (kurze) Serien und die dann über den Laptop, dann sind wir unabhängiger. Wie viel sie schaut/spielt, ist total unterschiedlich. Mal tagelang gar nicht, mal 45 min am Stück. Ich würde sagen, durchschnittlich schaut/spielt sie so 20-30 min am Tag, mit ca. 3 medienfreien Tagen in der Woche. Es bleiben in der Regel Wertmarken für mindestens eine halbe Stunde übrig.
    Seit ca. einem Jahr schaue ich meist nicht mehr mit ihr gemeinsam. Sie schaut immer wieder die gleichen Serien, wo mir zwar nicht der Inhalt der einzelnen Folgen, wohl aber die Gesamtaufmachung bekannt ist. Auch deshalb schaut sie über Laptop, weil dann die Werbung entfällt.


    Was ist eigentlich mit CDs und Kasetten, zählt ihr die auch zu Medien? Und legt ihr hier auch fest, wie lange gehört werden darf? Meine Tochter hört zum Einschlafen und ab und an zwischen durch. Sie macht sich das dann selber an und ich habe keine Kontolle darüber. Finde ich auch total in Ordnung so. Wie ist das bei euch?