Beiträge von Matsu

    Wir haben seit kurzem den Follow Me und er wird viel und rege benutzt (hin zum KiGa alleine, nach Hause/Bergauf dranhängen). Im Anhänger wäre das Kinde aber auch vor Regen geschützt... Gewichtsmässig ist es etwa mit dem Sitz zu vergleichen, ein bisschen wackelig am Anfang, aber gut zu Händeln. Und: Fahrradtaschen gehen ja weiterhin. Was ich auch gut finde ist, dass man das Kinderrad auch alleine transportieren kann, also ohne Kind. Und du hast kein verräumproblem, da das Follow Me ja am Rad bleibt. Unser Fahrradladen hat mir auch abgeraten- aber: die hatten bloß keine Lust, das Ding anzubauen. Das ist etwas frickelig, aber schiffbar. Ich habe zwei Abende gebraucht.

    Hier auch therma rest für alle seit Jahren. Mein Mann hat mittlerweile eine etwas dickere... Zum wandern hat er eine, die sich wie eine Ziehharmonika falten lässt und so von der Struktur wie ein eierkarton ist. Die ist ganz leicht.


    Edit: wir haben die Pro lite

    Mein Mann die z lite Sol...

    fahrt auf jeden Fall Probe!

    Unser kindercar Anhänger ist auch mein Auto Ersatz. Einmal hat ihn sich ne Freundin ausgeliehen und war ganz erstaunt, sie meinte mein zweisitzer mit 2 kindern beladen lasse sich wesentlich einfacher ziehen als ihr einsitzen mit einem Kind drin von ner billigeren Marke.

    Das kann ich so unterschreiben. Wir sind 100% zufrieden mit dem Kindercar! Wir fahren seit fast 5 Jahren jeden Tag damit.

    Wenn es dieses oder ein so ähnliches Wort tatsächlich gibt und das für dich so klingt als könne man dort nicht richtig sprechen, sind deine Gedanken dazu rassistisch und nicht das was der Hersteller dort tut.

    ich weiß nicht genau. Die Bedienung von Klischees... Wenn nur erwähnt würde, wo es herkommt, geschenkt. Aber das „umckloabo“ hört sich schrecklich nach „ungaunga, wir können nicht richtig sprechen, weil wir aus dem Jungel kommen“ an.

    Ich hab da jetzt ne ganze Weile drüber nachgedacht und komme nicht weiter. Ich bin rassistisch, weil es sich für mich so anhört? Mmm.


    Hast du den Spot mal gehört? Ich hab einfach ein komisches Bauchgefühl und für mich fühlte es sich eben nach „Vorführen“ an und nicht nach authentischem Gesang.

    ich weiß nicht genau. Die Bedienung von Klischees... Wenn nur erwähnt würde, wo es herkommt, geschenkt. Aber das „umckloabo“ hört sich schrecklich nach „ungaunga, wir können nicht richtig sprechen, weil wir aus dem Jungel kommen“ an.

    Ich habe heute Radiowerbung gehört- es gibt irgendein Mittel, um Erkältungen besser zu bekämpfen. Etwas aus „Afrika“. Mit dem Hinweis- unaussprechlich, aber wirksam. Und am Ende der Name des Produktes noch als „afrikanischer Gesang“...

    Es ist mir so bitter aufgestoßen...

    Naja, vielleicht ist das Alter relevant für einige Berufe, Richterin kann man nur bis 35 werden, Polizistin nur bis Mitte 20. Aber darüber hinaus? Ich denke, dass Erfahrung und Alter und Elternschaft auch positive Aspekte bei der Berufswahl haben.

    Ich kann dir keine Tipps geben, was für dich wäre, aber ganz kurz von mir: ich habe Soziologie und Philosophie studiert. Nach einer Weile als Personalerin und einer Weile an der Uni als HiWi (inkl begonnener Promotion) habe ich mich , während der zweiten Elternzeit, für eine Ausbildung in einem komplett anderen Bereich entschieden (Handwerk). Und was soll ich sagen: Ich bin gut in meinem Beruf, kann auf zwei Jahre verkürzen, ich liebe es!!! Würde ich immer wieder machen. Gerne mehr per PN, wenn du magst.