Beiträge von neela

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team

    Bei mir spielt das Desinfektionsmittel eine Rolle, ob der Stich schmerzhaft ist oder nicht.

    Stimmt, manchmal brennt es, aber das ist ein anderer Schmerz als "schlecht gestochen". Und wenn der Arm hinterher wehtut, fühlt sich das auch nochmal anders an. Ich habe mich gefragt, ob es was damit zu tun hat, wie (lange/fest/winkel?) nachher auf die Wunde gedrückt wird?


    Aber woran liegt es nun, dass manche Leute "gut" stechen und es nicht wehtut? Also: was machen die richtig?
    Ich weiss aus Erfahrung, dass ausatmen während des Stechens auf jeden Fall hilft, aber manchmal tut es trotzdem weh.

    bezüglich brennen hilft bei mir, wenn nach dem Desinfizieren kurz gewartet wird mit dem Stechen.

    Bricheton: Das glaube ich nicht, ich schlafe seit zwei Wochen viel zu wenig. Aber ich kenne das von mir, bevor nichts mehr geht, schlafe ich dann alles nach:)


    Kurier dich aus und lass die Kinder ihre Aufgaben selber lösen und wenn sie das nicht können, dann ist das nicht schlimm. Niemand erwartet, dass die Kinder den Stoff gleich gut lernen wie wenn sie zur Schule gehen würden. Schon gar nicht wird erwartet, dass Eltern nun in die Bresche springen und den Job der Lehrperson übernehmen! Krank schon mal eh nicht!

    Ich hab meinen Vit.B12 Spiegel vor kurzem wieder mal testen lassen. Bin zwar mit 329 im Referenzbereich (150-750).

    Das Labor hat trotzdem hingeschrieben, dass ein Mangel möglich ist im Bereich 150-350 und empfiehlt weitere Abklärungen (welche ich jedoch nicht machen lasse, da keine Symptome).

    Mein Hausarzt hat mir lediglich gesagt, meine Werte seinen i.o., von der Empfehlung zu weiteren Diagnostik habe ich nur erfahren, weil ich mir immer alle Laborzettel aushändigen lasse.

    Hier wird eine Impfung erst ab 6 Jahren empfohlen, weil der Erreger davor keine Erkrankung auslöst. - so wurde es uns jedenfalls gesagt.

    Ist aber schon einige Jahre her und wir haben den Jüngsten dann auch erst etwas nach sechs impfen lassen.

    Soweit ich weiss, braucht es drei Impfungen, wobei ein gewisser Schutz schon nach der zweiten Impfung besteht.

    Die erste und zweite sind relativ kurz hintereinander, die dritte glaub ein halbes Jahr später. Insofern würde es sich jetzt bestimmt noch lohnen.

    Ich bin ebenfalls ein E-Bike-Fan. Ich verzichte wesentlich öfters auf's Auto, seit ich eins habe. Hier gibt es ebenfalls einige Höhenmeter zu überwinden.

    Ich kenne nicht wenige Leute, die auch für den Arbeitsweg ein E-Bike nutzen und ihr Auto stehen lassen. Mit einem herkömmlichen Velo dies aber nicht tun würden.

    Ich habe vor ein paar Wochen mit einer niedrigen Dosis begonnen, obwohl meine Wert gerade noch so in der Norm sind.

    Gefühlt befinde ich mich aber in einer Unterfunktion, meine Endokrinologin hat mich ermutigt, es mit einer niedrigen Dosierung zu versuchen.

    Ultraschall ist bei mir ebenfalls ohne Befund, wobei ich vor vielen Jahren Basedow hatte und in der Folge eine Radio-Jod Therapie mit geringer Dosis, so dass meine Schilddrüse noch "gut" arbeitet - jedoch meine Werte mit den Jahren immer mehr Richtung Unterfunktion rutschen.

    ich bin seit 5 Uhr wach, Nacken- und Rückenschmerzen. Ich bin sooo müde aber liegen geht so gar nicht. Im aufrechten Zustand gehts einigermassen.