Beiträge von Jono

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Es hat vor allem Mitch Mc.Connell (bewusst) vermasselt, der sich ein Jahr vor Ende von Obamas Amtszeit geweigert hat, die Anhörungen für dessen Richter zuzulassen mit Verweis auf die anstehenden Wahlen, aber dann kurz vor dem Ende von Tru.mps Amtszeit (wenige Wochen) Cone.y Barr.ett durchgepeitscht hat.

    Genau das!

    Ich freue mich auch immer einfach, wie schön Radfahren ist. Hier gibt es die endlich die ersten Fahrradstraßen - ist das eine Freude, wenn endlich genug Platz da ist!


    Wir hatten nie ein Auto, daher kann ich den Aspekt auch schlecht nachfühlen. Aber sie nerven mich hier in der Stadt auch kolosal. Besonders seit sie so groß und breit geworden sind.

    Ich unterschreibe jedes Wort bei dir.

    J.: "Bevor wir einen Film gucken, müßt ihr aber nochmal in Ruhe meine Fotos von der Klassenfahrt anschauen."

    Ich: "Aber das haben wir doch schon gestern Abend...?"

    J.: "Da habt ihr nur so überflogen und nicht jedes einzelne gewürdigt."


    Er hat 634 Fotos gemacht, davon eins von seinem selbstbezogenen Bett in der Jugendherberge, eines von einem grauen Brückengeländer vor graublauem Wasser ("Das ist die Donau!") und die restlichen 632 Bilder zeigen Bäume.

    Ich liebe die Stories deiner Jungs!

    Naja, ob man nun mit dem Auto oder mit dem Flugzeug in den Urlaub fährt macht CO2-technisch jetzt nicht so den Unterschied auf den Kilometer gesehen. Es ist eher die große Distanz, die im Flugzeug potentiell zurück gelegt wird.


    Quelle

    Im Labor, als Lehrerin oder im KHS wäre das so nicht möglich gewesen. Aber bei meinem Bürojob war es das und ich war sehr dankbar dafür.

    Auch da denke ich, ist mit älteren Kindern einiges möglich. Mein Arbeitsplatz ist ja auch ein Labor und das 11(?)-jährige Kind eines Kollegen, der im Labor tätig ist war da auch schon dabei, hat dann eben in der Ecke am Schreibtisch YouTube Videos geguckt und Hausaufgaben gemacht.


    Als mein Kind mit zur Arbeit war, hat besagter Kollege ihm das Labor gezeigt, er durfte durchs Mikroskop schauen etc. Sind ja nicht alle Labore gleich Hochsicherheitseinrichtungen. Klar, anfassen ist verboten, aber für Kinder, die aus dem Kiga-Alter raus sind, ist das durchaus möglich

    Also ich glaube so ein Arbeitgeber, bei dem Kinder nicht mal in Notfällen mit zur Arbeit kommen dürfen, würde die mich/uns nicht wirklich in Frage kommen.


    Der Arbeitgeber meines Mannes stellt ein Kinder-Arbeitszimmer zur Verfügung. Da gibt es ein oder zwei Schreibtische und einiges an Spielzeug, sogar eine Playstation. Ich arbeite in einem mittelständischen Unternehmen, da gibt es so etwas nicht, aber sowohl mein Kind als auch die Kinder der Kollegen, die kleinere Kinder haben, waren dort schon mal dabei.


    Ich bin total überrascht, dass das so ungewöhnlich ist, ehrlich gesagt. Klar ist man mit Kind nicht super produktiv, aber so ist das nun mal. Es ist ja nicht der Normalfall, dass sie dabei sind. Und ich habe durchaus junge Kollegen, die nach einem durchgefeierten Wochenende auch nicht gerade super produktiv sind, genau wenig wie meine älteren Kollegen, wenn sie irgendwelche Zipperlein haben. Sind schließlich alles Menschen.

    Ich finde die Diskussion hier gerade total spannend, vielen Dank an sie Beiträge auch aus der innensicht FrauMahlzahn  Magorma und Zeitmeisterin*


    Es gibt ja einige interessante Klimaklagen in letzter Zeit, hier eine am Europäischen Gerichtshof gegen diesen unsinnigen Vertrag, der fossilen Industrien Entschädigungen für klimapolitische Entscheidungen zubilligt:


    Young people go to European court to stop treaty that aids fossil fuel investors
    Five claimants aged 17-31 want their governments to exit the energy charter treaty, which compensates oil and gas firms
    www.theguardian.com

    Knapp vorbei, eine Woche später wäre ich auch im Ammerland zu Besuch.

    es ist der 5. Dürrefrühling in Folge in Brandenburg.


    Zeitgleich: Ampel will

    -Kohleausstieg rauszögern

    -prüfen, ob Frackinggas nicht doch legalisiert werden könnte

    - LNG Terminals möglichst ohne Einhaltung von Umweltauflagen bauen


    #haare #kreischen #stop

    Was mir hier im Thread etwas aufstößt, ist das Frauen, andere

    Frauen (oder ihr Hobby) abwerten. Auch das ist ein strukturelles Problem.

    Das ist mir hier auch gerade sehr unangenehm aufgestoßen. Und auch dieses Ihr wisst aber schon dass ihr das auch kaufen könnt? Ist echt unnötig.


    Es geht ja gerade im die gesellschaftliche Erwartung und je nach Region und Blase ist das unterschiedlich schwer zu überwinden.


    Zwischendurch wurde ja ein Artikel über einen Mann, der für sein Veganer-sein angegangen wird. Da fehlt es ja auch echt an männlicher Emanzipation. Würde sich ein Vater trauen, die Art von Aufwand für Kindergeburtstag oder Schultüte zu betreiben? In einigen Gegenden sicher nicht.


    Persönlich stehe ich total auf manche dieser Sachen: Themen-Kuchen zum Geburtstag zb. Andere finde ich unnötig und habe da keine Lust drauf, zb Schultüte basteln. Aber sich zu trauen, da wirklich nach den eigenen Vorlieben zu gehen kann sicher schwierig sein.


    Beim letzten Kindergeburtstag sagte ein Elternteil beim abholen zu mir, dass ich ja nun die Messlatte echt hoch gelegt hätte. Ich habe mich so schlecht gefühlt, so soll das nicht sein. Ich hatte einfach Spaß am Backen und Kochen und verkleiden. Wenn andere das nicht haben sollen sie sich dadurch nicht unter Druck gesetzt fühlen.


    Da fällt mir ein, ich wollte eigentlich ein Foto Posten, wie ich als Waldgeist verkleidet war. Aber dann kam ein Wasserschaden dazwischen #freu

    Letztlich kommen wir aber nicht drumherum, daß auch im ländlichen Raum der ÖPNV ausgebaut werden muß (auch abends, auch an Wochenenden).

    Auf jeden Fall! Und auch das Carsharing und Lastenrad-Sharing Angebot! Wie viele Zweitautos Familien auf dem Land einsparen könnten!

    Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie man Kinder ohne Auto transportieren kann. Ehrlicherweise wird es bei größeren Mengen Schnee dann schon schwieriger, aber wie oft kommt das vor.

    Ich frag mich auch manchmal, ob das nur Gewohnheit ist? Weil wir es halt so kennen, dass alles schnell, schnell gehen muss und super mobil sein müssen.

    Ich mag ja im Hinblick auf die Klimakrise, den Ansatz wie ihn Tikaani beschreibt. Dass wir vielleicht Mal wegkommen müssten vom Verzicht und dem Unheil zu predigen sondern davon wie viel lebenswerter, schöner und menschenfreundlicher ein Leben in einer anders gestalteten Gesellschaft sein könnte.

    Ja natürlich ist das Gewohnheit, zumindest hoffe ich es, denn sonst müsste man schon fast Bosheit unterstellen.


    Wir leben ohne Auto, unser Kindergarten ist 4km entfernt. Seit 5 Jahren sind unsere Kinder nun dort. Das war zu keinem Zeitpunkt ein wirklich großes Problem, nicht mit Baby-Geschwister und auch nicht mit Jobs in entgegen gesetzter Richtung. In sehr seltenen Fällen (zb wenn es richtig mieses Wetter war und ich selbst krank) habe ich eben das Kind mit dem Carsharing Auto abgeholt.


    Aber sonst einfach immer mit dem Rad in unterschiedlichen Konstellationen, mit Baby im Anhänger oder Maxi Cosi im Lastenrad, Kind im Kindersitz auf dem Fahrrad, Kind im Lastenrad, Kind auf dem eigenen Rad...


    Wenn meine Mutter unser Kind vom Kindergarten abholt dann nur mit dem Auto. Alles andere käme ihr nicht in den Sinn, einfach aus Gewohnheit.

    Kind (5) beim paddeln: "Oh noch eine Ente, ich habe mich in diese Ente verliebt. Ich verliebe mich immer in alle Enten, die ich sehe" #love

    Wisst ihr was ich total komisch finde, mein Öko-Stromanbieter hat den Preis ab Juli gesenkt. #blink Ich habe nun Angst vor einer hohen Nachzahlung im Herbst bei der Abrechnung.

    Wir haben auch so einen erfreulichen Brief bekommen.

    Hier auch weniger weil EEG Umlage weg fällt. Immerhin eine gute Nachricht #hmpf


    Was ich nicht verstehe: die Gaspreise sind doch jetzt wieder auf dem Niveau von Januar, also vor Kriegsbeginn. Warum gehen dann die Gaspreise jetzt nicht auch wieder entsprechend runter? Ich meine hoch sind die doch auch ganz schnell gegangen.

    Ihr hattet hier erwähnt, dass man in italienischen Bahnen reservieren muss. Was ist aber mit gemeinsam betriebenen Bahnen? ( In diesem Fall SBB und Trenitalia weil ab Zürich)

    In den letzten Jahren hat es sich für uns etabliert, dass ich den Muttertag mit einer oder mehreren Freundinnen verbringe (dieses Jahr am Meer in den Niederlanden, das war so schön!) und mein Mann macht am Vatertag traditionell eine Schifffahrt mit den Kindern und seinem besten Freund und dessen Kindern.


    Nachdem Muttertag anfangs oft frustig war für mich finde ich es jetzt mit unserer Lösung richtig gut so.