Beiträge von Bommel

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    flummi, das ist furchtbar, ich unterrichte auch Sexualkunde und das geht gar nicht. Selbst wenn es fertiges Material ist (unfassbar und hoffentlich nicht aktuell), dann ist es die Pflicht, das auf Tauglichkeit zu prüfen als Lehrkraft

    Die Kleine (knapp 2) hampelt rum beim Eunschlafstillen und wechselt dauernd die Brust. Ich bin genervt und weise sie wenig freundlich darauf hin, dass die Brust gleich wegpacke und sie sich jetzt endlich eine Seite aussuchen soll. Kind kuschelt sich zurecht, hebt eine Hand und sagt fröhlich : "Klatsch ein. Einverstanden" ?

    Hallo, ich biete den Eltern den Abschluss einer Reiserücktrottsversicherung im Regelfall an. Geld sollte angespart werden können, gestaffelt. Frag doch einfach mal nach, meist bieten due Reiseunternehmen, die Klassenfahrten anbieten, Reiserücktrottsversicherungen auch an und die LehrerIn kann es problemlos zubuchen.

    Das Problem für mich als Lehrkraft ist, dass ich in meinem Namen die Klassenfahrt buche,deswegen sichere ich mich über zeitige Zahlungen und eben auch entsprechende Schriftstücke ab, das klingt immer sehr juristisch, aber ist notwendig.

    Wenn dein Besuch irritiert ist, dass es keinen Schlüssel für das Bad gibt und du das Problem erst nicht verstehst...

    Der Schlüssel wurde entfernt, nachdem sich damals 4jährige einschloss und bange Minuten lang nicht wieder aufschließen konnte. Wir wissen nicht mal mehr, wo der Schlüssel liegt und meist lassen wir eh die Tür sperrangelweit offen, da wir da eh nie alleine sind.


    Einziger Panikmoment :ich sitze auf dem Klo, alle Türen offen, direkte Linie zur Haustür... und die Post klingelt.... Kind will öffnen... Das war ganz ganz knapp

    Ich stimme Iverna zu, hier ist alles über 6 Monate exotisch. Ich denke, es kommt stark auf das Umfeld bzw. Region an. Mein kleines Kind ist das einzige in der Krippe, was mit 1 Jahe noch gestillt wurde.


    Lexa yep definiv Alien. Beim ersten machte es mir noch etwas aus, jetzt beim zweiten fühl ich mich auch so, ist mir aber egal.

    Ich hab gestern mit Bommelchen das "Okidoki" von dem Legomännchen suchen müssen, Ohne Hinweise vom Papa, hätte ich nie gewusst, was ich in der Legokiste suchen soll (Ich vermisse Duplo#crying, ich weiß, ich sollte mich mit dem Kind freuen, aber das kleine Lego ist so …..klein und ich glaube wir werden da noch tausende Euro investieren, er ist süchtig)

    Drama Danke für die den Buchtipp, Weihnachten steht ja quasi vor der Tür.


    Ich hab gleich zwei Kindermünder unseres Nachwuchses, Situation war folgende:

    Papa ist mit der Kleinen (20 Monate) im Garten beim Holz und beide stapeln Holz in die Schubkarren, plötzlich sagt die Kleine "Aua" und fällt um, Papa dreht sich zu ihr, sieht dass sie nur umgeplumpst war und dreht sich zurück, zack an der Metalleecke oben vom Holzlager gepocht. Papa geht sofort zu Boden, Es blutet doll, ist aber nicht wild. Er öffnet die Augen, da beugt sich die Kleine über ihn und sagt:"Papa andemalt?",

    dann gehen beide zusammen rein und Bommelchen sagt ganz hilfreich:"Ih, da solltest du besser ein Pflaster drauf tun"


    Wirklich empathisch unsere Kinder#rolleyes

    Bommelchen fragt beim Einschlafbegleiten, ob gefährliche Tiere nachts in Haus kommen können. Ich sage, dass abgeschlossen ist und niemand herein kann.


    Er überlegt und sagt gsnz sachlich :

    "Aber durch den Schornstein können Sterne oder Sternschnuppen hereinfallen"


    Ich hab ihm zugestimmt #herzKönnte ja sein.

    Bommeline, 1,5 Jahre kommt zu mir und sagt:"Mama schön"

    Ich: :ist die Mama schön? "

    Bommeline:" ja" und strahlt herzig

    Ich:"du bist auch ein schönes Kind"

    Bommeline: "Nein ich schon doßes Mädchen!"