Beiträge von Iverna

    Ich würde auch am ehesten davon augehen, dass die Ratten an Gift gestorben sind.

    Marder legen sich nicht solche Vorräte in Autos an.

    Mein Marderschreck sind die nachbars Katzen, die gerne auf meinem Auto sitzen, softes, schwarzes Cabrioverdeck.

    Marder lassen sich nicht unbedingt von Katzen aufhalten, also beim nächsten Werkstatttermin trotzdem mal nach Marderspuren gucken lassen, schadet ja nicht.

    Also hier ist es eher so, dass der Marder die Katzen angreift. Letztes Jahr war unsere Katze deshalb bös verwundet und der TA meinte, dass es grad in unserem Wohngebiet ein Marderproblem gibt.

    Edainwen aber grad in unserem Bundesland wird das doch bewusst so gelehrt, damit man eben beim Aufsatz sich auf die Kreativität beruft und nicht seine Kopfkapazität für den Rechtschreibkram verwendet. Die Rechtschreibung wird bei Aufsätzen ect. jedenfalls in der Grundschule extra extra bewertet und nicht so hart wie im Diktat.


    :) Wir schreiben die Texte daher manchmal zweimal... oder halt viel vor, also sogesehen zweimal...

    Jette


    Also die App gibts ja kostenlos und ist mit den Schulen wohl irgendwie zusammen entwickelt. Bei Klasse 6 exemplarisch gibts neben

    - Grammatik - Satzarten und Satzzeichen

    - Grammatik - Satzglieder

    - Grammatik - Wortarten


    den Punkt:

    Rechtschreibung - Grundlagen

    mit den Unterpunken: - Nomen und Nominalisierung

    Getrennt und Zusammenschreiben

    Kurze Vokale

    ....

    Merkwörter

    ..


    auch den Punkt: Rechtschreibung - Strategien

    - Wörter verlängern und zerlegen

    - Offene und geschlossene Silben



    Die Übungen sind, jedenfalls in Klasse 4, wirklich ans Thema der Klasse angepasst. Silbenschwingen bspw. da als Trianing für Rechtschreibstrategie -

    Also die Sachen die bei Klasse 4 stehen sind auch so im Unterricht vorhanden. Nicht identisch aber mir kommt es bekannt vor ;).


    Daher gehe ich davon aus, das auch Klasse 6 passt. :) Wie gesagt, die App ist kostenlos und ohne Werbung, vll schaust du es dir an :).

    Wie war denn die Grundschuldidaktik in der DDR?

    Und weniger Verlierer? Wollen wir uns mal die Zahlen der Kinder in Heimen anschauen? In "erziehungsanstalten" ect.? Soweit ich mich erinnere sind die nicht "deutlich geringer" als in der alten BRD.


    Diese glorifzierung der DDR Didaktik, die auf Frontalunterricht ausgelegt war und keineswegs irgendwie Bedürfnisorientiert sondern auf Staatsbürgerorientierung wert legte, magst du wirklich mit den heutigen Ansätzen vergleichen?


    Also eigt. mag ich das gar nicht vergleichen, aber das System der DDR ist keinesfalls das, was ich als "keine / weniger Verlierer" bezeichnen würde. Halt andere Verlierer.

    Und genau die Reaktion ist der Grund, warum ich hier lieber die Fresse halte.

    Musst du nicht. Bzw. du bist nicht alleine, aber ich erklär das auch nicht mehr. Klar könnte mein Mann nicht weiter arbeiten, reduzieren. Aber so einfach ist das nicht. Ha nein, nicht von seinem Beruf! Nein, sondern wie der Weg dahin war. Das ist komplex .. und das hat viel dazu beigetragen. Viele kleine Punkte, Überlegungen ect. ...

    Du bist also nicht alleine, aber andere schweigen auch lieber, weil inzw ein tolles Bild vermittelt wird: Man ist nur etwas wert in dieser Gesellschaft, wenn man soviel Geld erwirtschaftet, dass man alleine leben kann (ausgenommen du arbeitest 35h aber bekommst halt nicht genug)

    Iverna Na ja, so gesehen ging arbeiten, sobald sie “in“ und “Müll“ verstanden und sich zielgerichtet bewegen konnten.

    Aber sonst: ja, Taschengeld gibt es komplett ohne Bedingungen und (fast) zur freien Verfügung.

    Und Mithilfe im Haushalt wird nicht bezahlt, die erwarte ich einfach so.


    claraluna genau, es muss passen. Ich finde es aber spannend, wie und warum andere es machen.

    Okay :) da habe ich nämlich hingedacht.. ;)


    fibula ich denke das hat sich zw Möwe und mir ja geklärt...

    Es ist aber kein Artikel und wenn man nur das was auf Twitterperlen steht - liest, dann liest man halt nicht alles... also wäre es sinnvoll, nicht so zu tun, als wenn Nora nur das gesagt hat.


    Und zu dem Arbeitsgeld: Dann versteh ich dein Ansatz leider nicht. Kinder können auch mit 6 schon "arbeiten" erledigen. Siehst du es eher so, dass das Geld nicht an Bedingungen geknüpft sein soll?

    Ihr wisst schon, dass das kein Artikel ist sondern ein Statement auf Twitter? Und es gab im richtigen Thread zu den von euch hier bemängelten Sachen (Armut bspw.) auch Gespräche. Es wäre also sinnvoll aus der Diskussion Nora Imlau raus zu halten... das ist nämlich auf Twitter gut und ausführlich besprochen worden.



    Möwe aber wenn sie dir zu jung sind zum zuverdienen, dann sind sie für das Konzept Geld auch zu jung.

    Nein das football soccer Problem existiert nicht. In der Grundschule wird british English gelernt und da heißt es football - das ist eigt. ziemlich einfach ;) und von einer Lehrkraft erwarte ich die nötige Kompetenz sich nicht zu streiten sondern nach zu schauen.

    Das war kein privat gespräch - da hätte ich es auch mit Humor genommen und nicht vorausgesetzt. :) Okay ich habs auch so mit Humor genommen, wir haben irgendwann die Englischen Fussballmannschaften ausgedruckt und die Hymne "football is coming home" und so weiter...und abgeheftet...

    Ich kann dir wandertipps geben :D Unterkunft jetzt nicht so.


    Unbedingt Eistobel in Isny und Schwarzer Grat ist auch sehr nett!


    Ich weiß nur was ganz teures. Und die zwei Campingplätze da sind wohl nett.

    Wenn das hier "das Internet" ist und nicht das RL, wieso sind wir dann sonst so bemüht um gewisse Regeln? Wieso stören uns UserInnen die sich danebene benehmen wie Irene, wieso sperren wir Werbelinks ect.? Das könnte doch einfach jeder schön brav ignorieren, äeh blockieren.


    Ich finde das Argument nicht schlüssig.


    Wenn du deine persönlichen Probleme einfach nur wildfremden Menschen erzählst, dann scheint es doch echt völlig egal, ob hier überhaupt einer reagiert. Warum also auf irgend ein Post von irgendwem reagieren? Geburtstagswünsche, Hilfe... weil wir alle das unpersönliche Internet sind? Das schon bisschen weit konstruiert.


    Du behauptest auch, du merkst dir zu keinem etwas so richtig. Dann sind Anteilnahme ect. also nur bei den 15 dir bekannten UserInnen wirklich echt? Sonst verstehe ich diese Aussage echt nicht.