Beiträge von Janima

    Hallo ihr Lieben,


    ich bin ganz zerknirscht, hab Töchterchen (4 1/2 J.) heut nacht ihre Wasserflasche zum Trinken gegeben, weil sie Durst hatte und normalerweise stellt sie die dann selbstständig neben ihr Bett. Heute Nacht leider nicht: heute morgen war ALLES naß: Tochterkind im Schlafzeug, Kissen, Bettdecke und ein riesengroßer Fleck auf der Matratze, in dem sie geschlafen hat ;( 
    Jetzt hab ich total Schiß, daß sie sich was einfängt. Sie hat doch Probleme mit ihrer Lunge, hatte schon zweimal Lungenentzündung (zuletzt vor 1 1/2 Jahren) und die Lunge hatte sich nur ganz langsam wieder erholt, bissl ist wohl immer noch im Argen.
    Jedenfalls: habt ihr Tipps, Ideen, was ich im Vorfeld machen könnte, damit sie garnicht erst krank wird? Vielleicht bin ich ja paranoid, aber die beiden LE s haben ihr und mir wirklich gereicht, sowas brauchen wir niemals wieder. Viel Vitamine ist klar, hab ihr auch tetesept Tropfen gegeben (http://www.tetesept.de/de/prod…oduktdetail_cc_12871.html)
    Was könnte ich denn noch machen?

    Hi,
    also ich als Daumenlutscherkind würde vom Abgewöhnen abraten. Ich denke, wenn es ihr wehtun sollte, wird sie von sich aus merken, daß es ihr (momentan) nicht guttut und es sein lassen. Du schreibst nicht, wie alt deine Kleine ist, evtl. kannst du es ihr auch erklären. Am besten wäre es wohl, sie mekrt von selber welche Nachteile das Daumennuckln haben kann und lässt es von sich aus sein.

    Ich war bisher nur stille Mitleserin und Mithibblerin, aber jetzt muß ich auch mal:
    #laola #huepf #huepf #huepf #laola #banane #banane


    Ihr beiden habt das ganz ganz toll gemacht, daß ihr sooo lange durchgehalten habt: herzlich willkommen kleiner Kämpfer #applaus #luftballon
    Bin wirklich erleichtert so tolle Nachrichten von euch zu hören.

    Puh, ich hab mir grad den tailer angesehen. Das ist definitiv nix für meinen sechsjährigen. Ich kann nicht verstehen, warum U10-jährige sowas sehen sollen. Das Unterbewusstsein schaut immer mit, auch wenn das Kind bei Betrachtung erstmal ruhig und interessiert bleibt. Und das mit der FSK und "ab 6 in Elternbegleitung okay" kapier ich garnicht: als ob das Kind den Film dann anders sieht oder verarbeitet wenn Mama oder Papa daneben sitzen...