Beiträge von Ludowica

    naja, als Mitarbeiter einer kleinen privaten Musikschule kann ich euch sagen, Rabatte sind nicht drin.

    Wir müssen selber echt kämpfen um überhaupt am Leben zu bleiben mit der Schule. Und ich denke, das ist an vielen solcher Orte so.


    Es sind nicht die privaten Musikschulen, die Rabatte gewähren. Es sind die kommunalen.


    Die hiesige Musikschule ist da wirklich großzügig. Das zweite Kind bekommt 25%, dass Dritte 50%, das vierte 75% Ermäßigung Dazu gibt's sozialermäßigung auf Antrag. Da werden bis zu 100% der Gebühren übernommen. Dann 20% Ermäßigung für Kinder, die zusätzlich im Musikverein aktiv sind. Das sind hier echt viele. Und noch 25% mehrfachermäßigung. D.h. Wenn jemand zwei Fächer belegt.


    Ich hab eine Familie, da lernt das zweite von 4 Kindern das zweite Instrument. Da kommt einiges an Ermäßigung zusammen #top


    Und eine andere Familie, wo das 4. Kind bei mir ist: 30 min Unterricht für 42,1€ im Quartal, nicht im Monat. Hab grade gerechnet... Allein die geschwisterermäßigung.


    Hier kann wirklich jeder ein Instrument lernen.


    Schade, dass das nicht überall ist Hagendeel

    Das würde ich auch gerne wissen... eine Karte wäre toll.


    Hier (Bayern ganz oben) gibt es schon Familien mit 1 Kind. Allerdings glaub ich , dass die Eltern in Krippe und Kindergarten nicht so repräsentativ sind, denn die Familienplanung ist ja oft noch nicht durch.

    Also nur weil eine Kind noch keine Geschwister hat, muss es ja nicht allein bleiben 😀


    Auch im Freundeskreis und in der Familie gibt es relativ viel Familien mit 1 Kind. Aber die meisten sind erst am Anfang der familiengründung 😀

    Ich kann da nur aus eigener Erfahrung zustimmen: grade für hochintelligente Menschen ist Latein gut um lernen zu lernen.

    Und: es ist wirklich übersichtlich. Es gibt nur wenige Jahre Grammatikstoff und Vokabeln. Bei mir 4 Jahre. Dann wird Lektüre übersetzt und wiederholt.


    Was mir geholfen hat ( ist 15 Jahre her, aber Latein ist Latein :D)

    Deklinationen aufnehmen und anhören. Auditives Lernen.


    deklinationen oder Vokabeln, die immer wieder vergessen werden an den Spiegel hängen, an die zimmertür usw.


    Kleiderschrank: vivere

    Schreibtisch: constituere

    Bücherregal: veritas

    U.s.w.


    Ich hab auch meine Vokabeln mit rausgenommen und bewusst mit Orte verknüpft: Und heute weiß ich noch ein paar, die ich auf strohballen sitzend gelernt hab#super


    So lern ich heute noch Abstraktes auswendig:

    Ich geh im Kopf einen weg und an verschiedenen Stationen präg ich mir verschiedenes ein. Besonders gut bei Abläufen. Deklinationen.


    Ähm. Kann man verstehen was ich meine?8o


    Besonders widerspenstige Sachen bekommen eine Farbe.

    Z.B. Konnte ich mir in der Grundschule 7x8 nicht merken. Das wurde dann die goldene Zahl. Noch heute seh ich sofort was goldenes vor mir, wenn ich 7x8 Les:D


    Oder Rhythmus nutzen:

    Hic haec hoc- huius huius huius. Usw.

    Ich kann das heut noch. Erstaunlich!

    Richtig schön leiern! Das hilft.


    Ähnliche Dinge dem Gehirn immer bewusst erklären, sonst schlägt die Ahnlichkeitshemmung zu.


    Vielleicht hilft s ja weiter...

    Wenn du zur Frühförderung gehst, dann brauchst du keine Ergo vom Arzt.


    Frühförderung heißt hier Logo, ergo und heilpädagogik. Je nach Kind zwei oder alle drei.

    Ist nur auf 1 Gebiet Förderung notwendig, dann kann keine Frühförderung erteilt werden. Dann musst du tatsächlich zum Arzt und um ein Rezept bitten.


    Aber es braucht ja eh eine Art Diagnostik: ein Termin, wo dein Kind vorgestellt wird ( ist halb so wild, eine heilpädagogin unterhält sich mit dir und deinem Kind und spielt. Ganz ungezwungen), je nachdem wird dann eine logopädin, eine Psychologin usw. Hinzugezogen. Psychologin macht z.B. Die Einordnung, ob dein Kind altersgerecht entwickelt ist oder nicht. Ist auch alles sehr zugewandt und freundlich.


    Dann wird gegebenenfalls der Antrag gestellt. da braucht es auch eine Art Gutachten vom Kinderarzt.

    Ist der Antrag durch, hat man Anwendungen für ca 1 Jahr und muss nicht wie bei einem Rezept ständig ein neues holen.


    So jedenfalls ist es in BY.

    Ohhhhh jaaaa! Ich hab nur 2. Aber wenn sie zusammen sind potenziert sich die Notwendigkeit nachzusehen #ja da kann ich Trin nur zustimmen


    heute hatten wir einen lustigen Wasserfall von Esstisch runter #yogaEs war gescheiterter Versuch des großen Bruders der kleinen Schwester Wasser einzuschenken, der etwas ausgeartet ist. Nach meiner Recherche haben die beiden dann Wasser direkt auf den Tisch gekippt, der selbstredend nicht leer war.

    Aber bis zu dem Zeitpunkt, wo ich's gemerkt hab, war es ganz friedlich #super

    Hier ist es ähnlich wie bei Annanita

    Meine grade 2 jährige kann sich prima alleine beschäftigen. Es ist halt oft sehr aufräumintensiv#angst

    Alles in allem mag ich dieses Spielen. Ich liebe es zu beobachten wie sie versunken ist und probiert und probiert.

    Und oft geht das aufräumen oder aufwischen ja schnell!


    um konkret zu werden: 30 min sind kein Problem. Auch in anderen Zimmern. Das Kind braucht mich nicht dabei, aber ich geh nach ein paar Minuten lieber gucken:D

    Auf Knopfdruck geht aber gar nix. Manchmal hängt Ludi auch nur an mir und will hoch. Das gibt's auch. Logisch

    ähm naja ich habe immer plazenta gegessen und nachwehen des todes bei kind 2 und 3, jetzt bei kind 4 werde ich mir ibu schmeißen, ernsthaft, das will ich nicht nochmal aushalten

    hier auch. Ich hab nur 2 Geburten und hab bei Kind 2 plazenta gegessen. Ich will nicht wissen welche nachwehen ich ohne gehabt hätte. Die, die ich hatte, hab ich nicht ohne Schmerzmittel ertragen.

    Ich verstehe nicht... G9 läuft doch bereits, oder? Jeder bayerische fünftklässler ist G9, oder?

    Was müsst ihr entscheiden? Welches Pilotprojekt?


    Edit: es geht nicht um den Übertritt aus der 4. Sondern um ältere Schüler. Da kommt Licht ins dunkel!


    Ich bin gegen g8. Die Schüler in g9 waren ausgeglichener. Insgesamt. Einzelfälle gibt's natürlich.

    Das ist meine Meinung aus lehrersicht.

    Ich schreib, was mir auffällt:

    Krippe seit November

    Ihr fällt es da nicht leicht

    Sie musste in dieser Zeit auch noch aus dem Schlafzimmer ausziehen

    Sie hängt an dir.


    Ich persönlich finde das mehr als logisch! Natürlich hängt sie an der Person, die ihr halt gibt. Gerad weil sie sich in der Krippe offensichtlich noch nicht wohl fühlt.

    Krippe ist denke ich ein großer Einschnitt im Leben eines so kleinen Menschen.

    Ich finde es etwas unglücklich, dass sie vor gerade 2 Monaten ausziehen dem Schlafzimmer ausziehen musste.


    Ich würde ihr Mama geben soviel sie will. Zusammen schlafen, kuscheln, Nähe! Ihre Tanks füllen.

    Für mich schreit sie förmlich nach Nähe. Ihr die nicht zu geben, weil es eventuell sein könnte, dass sie nicht sofort wieder auszieht, erscheint mir widersinnig. Frei nach dem Motto:

    Bedürfnisse verschwinden, wenn sie erfüllt sind, nicht wenn man sie ignoriert