Beiträge von Fiawin

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Ich war nicht im Forum. Jetzt hast Du die OP ja schon hinter Dir, ich hoffe, es geht Dir schon wieder gut und die Wunde nervt nicht zu sehr. Ich drück die Daumen für ein unauffälliges Ergebnis, bin da aber auch sehr zuversichtlich, so aus der unwissenden Ferne.#knuddel

    Ich musste an der rechten Hand auch nicht operiert werden, weil ich manuelle Therapie bekommen habe. Der Physio hatte aber auch goldene Hände.

    und die Narbe ist deshalb taub und eine no-touch-Area geworden

    Vermutlich ist es keine Priorität, aber wenn Du Dich überwinden kannst, sie jeden Tag ein bisschen zu streicheln, kann das besser werden. Auch jetzt noch.

    Ich hatte nicht Karpaltunnel, sondern Guyon-Loge, das ist ein ähnlicher Engpass. Das Kribbeln hat sehr schnell aufgehört, und es ist auch alles sehr zügig verheilt. Aber da war ich Anfang 20. Narbenpflege ist wichtig, dass das Gewebe schön geschmeidig wird, und da kann man auch ruhig ein Jahr lang pflegen. Manuelle Therapie hat mir auch gut geholfen. Die Narbe hat sich noch mehrere Jahre lang komisch angefühlt beim Berühren. Aber es ging wirklich sehr schnell, dass es wieder gut war. Und dabei war nicht klar, ob es wieder ganz okay wird.

    Oh, und natürlich alles Gute für die OP und gute Heilung.

    Hallo,

    nur kurz: Kann es sein, dass das Kind einschläft, weil der Schmerzsaft müde macht? Habt Ihr die Möglichkeit, die Kinderärztin zu wechseln? Habt Ihr abgeklärt, ob z. B. eine Blockade der Wirbelsäule vorliegt? Was sagt das Kind denn selbst tagsüber, warum es schreien muss?

    Bin gerade auf dem Weg ins Bett, andere antworten sicherlich noch umfangreicher.

    Ich hab jetzt nicht alles gelesen, aber ich habe vor 30 Jahren oder so mal was Wissenschaftliches dazu gelesen, das das Wandkontaktverhalten der Mäuse auch auf andere Säugetiere übertragen werden konnte, und da war auch der Mensch bei. Tatsächlich ist es auch noch so, dass Männer Frauen schützen und Frauen eher gezielt Positionen annehmen, die weniger dystressvoll sind, als Männer es tun, wobei sich das noch einmal ändert, wenn Kinder im Spiel sind. Dann gehen Frauen eher in die Schutzposition gegenüber dem Kind und lassen den Mann einfach links liegen. Ein Teil davon ist also ein Verhalten, das diverse Säugetiere teilen, ein anderer Teil davon ist, dass es mit Rollen- und Aufgabenverhalten zu tun hat. Männer, die keine Frauen dabei haben, weisen ein ähnliches Wandkontaktverhalten auf wie Frauen. Es geht natürlich darum, dass man nicht ungedeckt sein möchte.

    Spannend wird es, wenn über der Wand eine Öffnung ist, durch das eine potentielle Bedrohung kommen könnte, also bei Versuchsaufbauten, in denen die Versuchsteilnehmenden um eine solche Bedrohung wissen. Dann wird sich eher schräg zur Wand aufgestellt.

    Meine Güte, das ist lange her, dass ich das gelesen habe. Ob das noch so aktuell ist?

    Unicorn-Moments als Einhorn #love

    Leslie Winkle
    15. März 2024 um 17:50

    Ich bin mir nicht sicher, ob bei uns drei Leute im Gemeinschafts-Gästezimmer übernachten können. Der Raum ist sehr klein, hat zwei Betten, Wenn man eine Isomatte auf den Boden legt, muss man aufpassen, dass man nicht drauftritt, glaube ich. Es gibt ein Gästebad mit Dusche. Es laufen unter Umständen zwischen 9 und 22 Uhr auch mal Leute durch den Flur vor dem Zimmer. Das Zimmer ist abschließbar. Kostet aber pro Übernachtung pro Person 6 Euro. Reinigung würden wir machen. Verpflegung kann ich leider nicht anbieten, kochen kann man dort nicht.

    Solltest Du Interesse haben, kann ich nachschauen, ob es frei ist. Dann würden wir uns auch endlich mal in echt sehen. :)

    Ich weiß ja nicht, wo Du in Riehl hinmöchtest, aber wir wohnen fußläufig. Und vom Bahnhof/Dom aus mit den Öffentlichen ca. 10 Minuten. Ansonsten... von überall, von wo Du schnell zum Hbf Köln kommst, bist Du dann auch schnell in Riehl.

    Ich finde es spannend, dass hier ein Blick über den kulturellen Tellerrand getan wird. Dass nach Gewichtsklassen eingeteilt wird, ist bei Kampfsport nicht unüblich und ja auch sinnvoll.

    Entweder, und zwar nur dann, wenn es für mein Kind so passt, würde ich mein Kind dazu ermutigen, dazu zu stehen, wie es ist. Und wenn das nicht zu meinem Kind passt, dann würde ich es von der Veranstaltung befreien.

    Ich erkenne hier weder kulturelle Aneignung noch Bodyshaming.