Beiträge von Fiawin

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Aber das ist doch nicht nur eine Hautveränderung am Auge sondern auch auf der Stirn und unter der Nase?

    Sieht für mich auch so aus. Mal an der Stirn oder unter der Nase mit Muttermilch betupfen? Ein Pilz wird es ja nicht sein. Wobei Muttermilch die Haut so austrocknet, und das sieht irgendwie schon so trocken aus...


    Ich würde es vorzeigen.


    Alles Gute.

    Ich finde, es ist mehr Schriftsprache. Dennoch sprach ich bereits manchmal mit meiner Tochter so, als sie noch klein war, und pflege es auch heute noch zu tun, sodass sie sich frühzeitig auch den verbalen Gebrauch des Präteritums angewöhnte und bis heute beibehält.


    Meistens reden wir aber nicht so.

    Wenn mental und psychisch vermengt wird, kommt unter Umständen schon mal bei raus: "Die ist nicht ganz dicht". Was dann sagen soll, dass bestimmte kognitive Fähigkeiten nicht vorhanden sind, die Person dumm ist und/oder nicht ernstzunehmen, durchgeknallt usw. Solche Verquickungen gibt es ja in vielen Bereichen.


    Ich erinnere mich auch nur ungern an ein Gespräch, an dem ich still teilgenommen habe, wo es um die Frage ging: "Was ist denn eine psychische Behinderung". Das Konzept der geistigen Einschränkung/Behinderung z.B. durch Trisomie wurde akzeptiert. Das Konzept der physischen auch. Psychische Behinderung wurde als Konzept belächelt. Es ging um Menschen mit Depressionen und Borderline. Das Gespräch fand unter eigentlich weltoffenen, gebildeten Menschen statt.

    Ja, das ist wohl sehr unterschiedlich.


    Ich erlebe z.B. seelisch und mental auch als sehr stark ineinandergreifend dort, wo es mir gutgeht. Aber dort, wo ich nicht funktional bin, erlebe ich einen sehr starken Unterschied zwischen beidem und empfinde es als sehr unangenehm, wenn mental und psychisch vermengt werden, da mir dadurch bestimmte Dinge auch einfach unterstellt werden oder abgesprochen werden. Also, nicht hier, aber ich erlebe das anderweitig und oft sehr diskriminierend. Das ist eine unangenehme Erfahrung, und deswegen trenne ich da sehr klar.

    Oh, man kann auch sagen, das ist alles Stoffwechsel. Oder so. Aber vielleicht ist es ja egal, was dahinter liegt an Prozessen und es mehr darum geht, WAS genau passiert?


    Sprechen: Ergebnis eines biochemischen Prozesses. Fühlen. Auch. Dennoch sehen wir einen Unterschied. Vielleicht so?

    Das sicherlich. Alles ist Materie. alle Materie ist Energie - Was weiß ich. Und sicher hängt alles miteinander zusammen.


    Dennoch erlebe ich einen Unterschied. Ich habe eine starke psychische Beeinträchtigung, die sicherlich im Gehirn verankert ist und möglicherweise auch noch woanders körperlich. Die Psyche übernimmt eine andere Funktion als der mentale Bereich. Tikaani hat es eigentlich ganz gut erklärt.

    Ich mag halt nicht verstecken, was ich habe, und ich mag auch nicht doof angeguckt werden deshalb, ich will das genau so sagen können, wie jemand, der vom Trecker überfahren wurde, das so sagen kann.


    huehnchen69 Ich kann es leider nicht besser erklären. Ich habe keinen mentalen Probleme, ich habe seelische Probleme. Tut mir leid, dass ich es nicht besser kann. :(