Beiträge von Fiawin

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Hier schwankt auch nichts. Natürlich triggert das interessierte Nachfragen von Erwachsenen die Begeisterung, aber erstmal freut sie sich auf die Schul-AG, und ansonsten sehen eh andere Dinge im Vordergrund.

    Hallo,


    ich möchte hier nochmal auf die Initiative Phoenix - klick aufmerksam machen, die sich dafür einsetzt, dass die bestehenden Richtlinien bzw. die Bewilligung der Kostenübernahme für Therapie für traumatisierte Menschen an die Realität angepasst werden.


    Es geht dort vor allem darum, dass der Kampf mit den Behörden und Krankenkassen so viel Kraft raubt und so verunsichert, dass der therapeutische Prozess und die Heilung (was immer man darunter verstehen mag) behindert werden.


    Ziel ist es unter anderem, für Menschen mit Trauma eine leichter zugängliche und adäquate Versorgung sicherzustellen, die nicht alle 20 Sitzungen erneut überprüft wird und nach maximal 80 Sitzungen abgeschlossen sein muss (als Beispiel).


    Es gibt dort auch einen Fragebogen, und ich fänd es toll, wenn alle, die mögen, bei der Befragung mitmachen. Hier sind ja einige, die selbst betroffen sind. Der Fragebogen richtet sich allerdings nicht nur an Betroffene, sondern auch an Menschen aus deren Umfeld, also Verbündete (Angehörige, FreundInnen, Bekannte, LebenspartnerInnen), ambulant arbeitende TherapeutInnen (PT, HP, ...) für Erwachsene oder für Kinder und Jugendliche, MitarbeiterInnen von Beratungsstellen, Menschen, die stationär mit traumatisierten Menschen arbeiten.


    Wichtig: Die Befragung ist anonym, man kann jederzeit abbrechen, die Daten werden dann nicht gespeichert, und die IP-Adresse wird ohnehin nicht gespeichert. Man kann am Ende selbst bestimmten, ob Auszüge aus der Befragung veröffentlich werden dürfen oder nicht.


    Zur Umfrage geht es hier - klick.


    Gruß,

    Ah, interessant wie das unterschiedlich laufen kann. Also wahrgenommen und angenommen wird und belegt ist.


    Die Vereinsfahrt ist tatsächlich ganz ohne Erzieherinnen, aber dafür mit allen Geschwisterkindern, und es hat sowas hm... Regenbogencamp-artiges in Ansätzen. :)


    An den Übernachtungen im Kindergarten nehmen die Kinder erst ab 4 Jahren teil, und auch nur dann, wenn sie es wollen. Man kann auch am Abendprogramm teilnehmen und wird dann dezent abgeholt. Hatten wir letztes Jahr noch. Die Kinder finden das immer supertoll und es gibt kaum mal eins, das nicht teilnehmen mag, die haben immer super viel Spaß da.


    Die Fahrt der Vorschulkinder erfolgt ohne Eltern, aber auch ohne Zwang, man ist in 20 - 30 Minuten da um zu holen, wenn ein Kind nicht mehr mag (bisher aber kaum mal vorgekommen, weil es den Kindern einfach super gefällt). Unser Kindergarten ist bewusst kein Kindergarten, in dem die Kinder Höher-Schneller-Weiter gepusht werden, man respektiert dort die Bindung zwischen Kind und Eltern sehr viel mehr als in anderen Einrichtungen. Sonst würde ich sowas nämlich auch nicht mitmachen. #finger


    Eine Abschlussfahrt macht der Kindergarten hier nicht, es gibt nur eine Übernachtungsaktion im Kindergarten. Eine normale Kindergartenfahrt gibt es auch nicht. Ich persönlich finde das auch etwas übertrieben.


    Übernachtung gibt es hier jedes Jahr.


    Die Kindergartenfahrt ist eine Veranstaltung der Elterninitiative, also vom Verein, nicht vom Kindergarten. Wir waren dieses Jahr mit, und es war echt toll. Ist auch nicht so teuer, für Hampelmonster und mich hab ich 150 Euro für 3 Tage gehabt. Nur die muss man auch erstmal haben.


    Wieso findest Du das übertrieben? Das ist doch gar nicht so unüblich. Ich erinnere mich, dass mein Kindergarten auch einmal im Jahr nach Westdeutschland gefahren ist, ohne Eltern. Mal ganz davon abgesehen, dass es für mich schrecklich war und ich die ganze Zeit nur ausgehalten habe, finde ich das eigentlich schön. Meine Tochter freut sich auch schon sehr drauf. Die fahren in die Nähe in eine Jugendherberge. Da wird aber auch nicht so ein Hype drum gemacht. Unser Kindergarten hat einfach aufgrund seiner pädagogischen Ausrichtung einen Schwerpunkt auf Feiern und Gemeinsamkeit. Ich finde das sehr schön. Es ist rund und stimmig.

    Also, je nach dem, wo man so ist, gibt es ja auch diesen Selbstgebastelten Schultüten Hype, welche ist am schönsten und originellsten und so.


    Ich weiß gar nicht, ob die aus dem Kindergarten zur Einschulung nochmal verwendet wird. Ich möchte das eigentlich nicht. Weil das ja eher zum Abschiedsritual im Kindergarten gehört, und dann vergehen noch fast 3 Monate bis zu Einschulung.


    Nee, ich denke, ich werde eine schöne kaufen, fühlt sich für mich so richtig an, aber alleine, als Überraschung, die gibt's auch vorher nicht zu sehen. Den Inhalt hat meine Tochter schon festgelegt: einen Plüsch-Koala, eine kleine Tüte Chip und eine Paprikaringetüte, Stifte, naja, und dann noch irgendwas. *g


    Boah, wenn ich da drüber nachdenke, das läppert sich echt mit den Kosten im nächsten Jahr. Die Vorschulkinder machen eine Abschlussfahrt, die reguläre Kindergartenfahrt, der Ranzen, evtl noch was machen am Einschulungstag, der Ranzeninhalt (Füller und so), die Schultüte... Örgs, wie soll ich das finanzieren?


    Äh, gibt es eigentlich noch diese Untersuchung beim Arzt vor der Einschulung? Und falls ja, wird man dazu geladen?

    Also, outfittechnisch wird das Hampelmonster ganz normale Kleidung anziehen, aber schon eher in die Richtung Schön statt Bolzplatz, sprich, nicht gerade die olle Jeans mit den Flicken. Da sie sich aber durchaus auch im normalen Alltag mal so kleidet, ist das nichts besonderes.


    Gefeiert? Hm, mal sehen. Sicher nicht groß. Vielleicht machen wir im Anschluss noch was schönes, aber sicher kein Fest. Ich hoffe ja, dass sich die Beziehung zwischen meinem Mann weiterhin so friedlich gestaltet, denn ich fänd es schon schön, wenn die Omma dabei sein könnte. Aber mal schauen. Vielleicht laden wir auch die Patentante (plus Gatten) dazu ein. Alles bislang nur Ideen.

    Ich hab einen roten Scout gehabt!!! Und später, da durfte ich mir einen schwarzen Aussuchen. Und erst viel später hab ich dann eine Ledertasche zu Weihnachten gekriegt, da war ich schon in der 7. Klasse oder so.

    Ich hab eben gerade die Wäsche aufgehängt. Meine Tochter hat Waldwoche im Kindergarten, da kommt ganz schön was zusammen. Während ich so aufhänge, macht es "Plopp" und ein relativ großer Knopf fällt aus der Wäsche auf den Boden. Im Subtext meiner Gedanken stand: "Oh, wo kommt denn so ein schöner, lila-schwarz-braun-glänzender Knopf her, an welchem Kleidungsstück war der denn dran, hab ich noch nie gesehen". Ich hab aber nur die Überschrift gelesen, und da stand: "Ochneeee, jetzt muss ich mich bücken, das mach ich, wenn ich fertig bin mit aufhängen, und dann muss ich das Sch***teil auch noch wieder annähen, ich hasse das."


    Ok, Wäsche hängt, ich bücke mich, hebe den Knopf hoch, entrollt der sich (gefühlte 10 cm), ich lass fallen, der "Knopf" krabbelt weg. *grusel


    Äh... Ok, ich kontrolliere vorher IMMER alle Tasche (ich mag es mir jetzt allerdings gar nicht mehr genauer vorstellen), und ich habe meiner Tochter erfolgreich erklärt, dass nur LEERE Schneckenhäuser in Taschen gehören. Von... tja, Tausendfüßlern, oder was das war... hatten wir natürlich nicht gesprochen. #kreischen


    Immerhin hat das Viech die Waschmaschine überlebt, alle Achtung.

    Och, ich guck noch nicht gezielt. Ich hab nur schonmal geschaut im Internet, was es so gibt und wieviel das kostet, damit ich schonmal anfangen kann zu sparen. :wacko: Haben die Teile zu meiner Kindheit auch (also umgerechnet) so viel gekostet?


    Am Schulranzentag können die Kinder halt ihren Schulranzen mitbringen und zeigen. Unser Kindergarten ist allerdings eher klein und individuell, und bei uns wird viel gefeiert (angelehnt an Peter Petersen). Aber da wird jetzt auch keine Welle drum gemacht oder so, oder geguckt, wer den schönsten hat... Es gehört ein wenig zum Verabschiedungsprozess, ich fand es im letzten und dieses Jahr sehr stimmig. Die Kinder basteln sich mit den Erzieherinnen auch eine Schultüte. Die Schulkinder werden auf dem Sommerfest verabschiedet, dann bekommen die die Schultüte, vom Kindergarten befüllt (in vernünftigen Rahmen), zum Herbstfest werden dann die neuen Kinder nochmal offiziell begrüßt und bekommen eine Kindergarten-Orden (früher haben die Schulkinder die gebastelt, bevor sie gegangen sind, ich weiß nicht, ob das noch so gehandhabt wird). Wir sind schon ein bisschen sehr familiär in dem Kindergarten.


    Und ich brech bestimmt in Tränen aus, wenn mein kleines Hampelmonster da vorne steht und verabschiedet wird, ;( #heul #love #dance Ich bin echt froh, dass wir noch ein Jahr Kindergarten haben, und ich denke, der Ich-bin-bald-in-der-Schul-AG-Hype lässt dann wie jedes Jahr unter der Routine nach. Aber gerade jetzt bekommt das Hampelmonster das alles sehr genau mit, wer geht, und wer nun doch noch nicht geht. Sind ja nur 'ne Hand voll, und dass sie nach den Ferien dann auch so ist, wie die, die jetzt gehen. #banane


    Im Schlussverkauf werden wir wohl nicht kaufen, weil ich hoffe, dass das Hampelmonster noch ein bisschen mehr wächst bis zum Frühjahr, denn es wird schon so echt schwierig, mit 14,5 Kg. :S
    Allerdings weiß ich gar nicht, ob die hier im Schlussverkauf günstiger werden. Welches Modell, also aus welcher Saison das ist, ist mir relativ egal, und ich hoffe, dem Hampelmonster wird das auch egal sein. Ich thematisiere das gar nicht. Ich erkläre, dass wir gucken, dass das Ding rückenfreundlich sein soll und wieso, und dass es ihr erstmal am Körper passen muss und wieso, und dann kann sie sich bei Auswahl einen Auswählen. Meinetwegen auch Jedi-Ritter oder Glitzer-Einhörner. Vermutlich werden wir wieder nur ein Modell zu Auswahl haben, wie beim Schuhkauf. #haare

    Hier gibt es den Ranzen so nah an das Ereignis ran wie möglich. Ich vermute, dass das so im April/Mai sein wird, irgendwann ist nämlich im Kindergarten Schulranzentag, da muss sie natürlich einen haben.

    Es fielen tausende von diesen riesigen südamerikanischen Kakerlaken heraus und sausten begeistert durch die Wohnung.


    Bei bestimmten Wetterlagen fliegen die auch, noch etwas unkontrollierter als Maikäfer. Dann hat man die plötzlich im Haar sitzen.

    Ich hab heute 4 Schalen Erdbeeren gekauft (mehr konnte ich leider nicht transportieren).


    Ist das schon Suchtverhalten?

    Maaaaaahhhhh!!!! Könntet ihr nicht bei Fliegen, Käfern und Würmern bleiben?????


    Alles was mehr als 6 Beine hat macht mir eine fette Gänsehaut.


    Und nun schüttelts mich.


    Ok, dann was für Dich, was ich nicht so eeeeeeeeeeeeeeeeeeekelich finde:


    Mein Mann ist aus Brasilien. Dort gibt es sehr große Ameisen. Er hat mir erzählt, dass sie als Kinder, weil das allgemein so üblich war und als Delikatesse galt (na, magst Du noch weiterlesen?), den lebenden Ameisen das Hinterteil abgemacht haben, das war nämlich schön groß, und das dann gegessen haben.


    Ich find das nicht so eklig, ich hab auch eine Freundin, die hat sich Pfefferkäfer aus Brasilien mitgebracht, die sie in einem Karton gezüchtet hat. Die hat sie sich lebend auf's Brot getan, weil die nämlich scharf wie Pfeffer schmecken.


    Alles nicht-vegane Rohkost sozusagen. Andere Länder, andere Fritten.


    Ok, ich mach jetzt mal was anderes, glaub ich.



    Edit: Grammatik und Interpunktion


    #kreischen Ich hoffe, bei meinen (schwäbischen) Schwiegereltern gibts am Wochenende keine Spätzle. Wie kriege ich diese Assoziation jetzt wieder aus dem Kopf??



    #kreischen Ich hoffe, bei meinen (schwäbischen) Schwiegereltern gibts am Wochenende keine Spätzle. Wie kriege ich diese Assoziation jetzt wieder aus dem Kopf??


    Ähm, 15 Jahre sich regelmäßig mit der Erinnerung konfrontieren, dann geht es irgendwann wieder...