Beiträge von Pamela

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Ich hatte etwa von 2002 bis 2008 das Implanon, zwei aufeinanderfolgend.

    Vertragen hab ich sie sehr gut, hatte keine Blutung in der Zeit und bin auch nicht schwanger geworden :D

    Ich war damals bei einem Gyn, der da eine positive Einstellung zu hatte und die auch oft gesetzt bzw entfernt hat. Entsprechend unkompliziert waren die Eingriffe.


    Nach kurzer Pause hab ich mir dann 2010 nochmal eins setzen lassen, was dann allerdings zu andauernden Schmierblutungen geführt hat. Zusätzlich stellte ich einen spürbaren Libidoverlust fest. Außerdem hat sich so langsam gezeigt, dass ich mir mit meinem damaligen Partner (und jetzt Mann sowie Vater meiner Tochter) auch Nachwuchs vorstellen könnte. Also hab ich es vorzeitig entfernen lassen, weil ich zwischen Hormonpräparat und Schwangerschaft ne Pause haben wollte.


    Fazit: Ich hab die ersten beiden gut vertragen, Gewichtszunahme gab es, die hing allerdings nicht am Implanon, das schaff ich auch ohne super ;)

    Das dritte dann etwas später hab ich leider nicht mehr so gut vertragen ("verbesserte" Rezeptur? #gruebel) und aktuell würde ich aufgrund ziemlich starker Depressionen keinerlei hormonelle Verhütung nehmen.


    Ich drück Dir die Daumen, dass alles gut läuft! Wenn es das tut ist das eine sehr bequeme Verhütungsmethode.#ja

    Der Begriff ist falsch.


    Gemeint ist ENTMINERALISIERTES Wasser.


    Geschrieben ist aber entmaterialisiertes Wasser, also Wasser ohne Material. Völlig sinnfreie Bezeichnung.

    Passendes meme ist passend:


    Haha, super#super

    Ich steh aufm Schlauch (oder mein Englisch ist zu schlecht), aber kann mir das bitte jemand erklären? #angst

    Ah, die Folge ist ja ganz aktuell. Die schau ich mir mal komplett an. :D

    Ich liebe Mai, und jetzt noch ein bisschen mehr #herzen

    Wer hat denn ein Urheberrecht auf Vulkaneruptionen?

    Das hab ich mich auch gefragt.


    Ich hab das Video mit den HotDogs jetzt mit Tochterkind zusammen angeschaut, sie ist völlig fasziniert.

    Auf ihrem Globus musste ich ihr noch zeigen, wo das Land ist, wo das grad passiert und sie hatte eine Million Fragen dazu.

    Das ist so toll diese kindliche Wissbegierde #love

    J. (hatte heute zum ersten Mal Präsenzunterricht nach 3 Monaten daheim): "Jetzt bist du wieder nur Mama, nicht mehr Lehrerin. Das ist gut so. Frau S. kann besser erklären als du, sie hat das ja studiert."

    E.: "Muß man Mamasein auch studieren?"

    J.: "Nein. Kinder kriegen darf man einfach so. Wenn ich erwachsen bin, ändere ich das. Dann müssen Leute, die Kinder wollen, eine Prüfung machen. Die Fächer sind Kochen, Vorlesen, Lego-nach-Anleitung-bauen und Freiheit."

    Ich: "In Kochen und Lego wäre ich wohl durchgefallen. Was lernt man denn im Fach Freiheit?"

    J.: "Daß Kinder frei sein müssen von Haarewaschen, Aufräumen und Uhrzeiten."

    Das ist ein prima Plan! J for Bundeskanzler #super

    Julia erzählt mir was. Sie verhaspelt sich.

    Pause....

    "Jetzt hatte ich einen Knick im Gehirn, da hab ich mich verdacht."

    Herzlichen Glückwunsch Rugosa rugo


    Gute Besserung allen Migräne-geplagten.


    Bei uns Sturm, Gewitter und Hagel.

    Grad ist irgendwas im Garten hörbar umgefallen, aber ich mag gar nicht aufstehen und nachschauen.

    daher könnten die Frauen sich, anders als die Männer am Männertag, nicht mit Saufen begnügen.

    Ein Bekannter hat heut früh in seinem Whats-App-Status die Frage gepostet: "Wo bleiben die Damen mit Bollerwagen?" plus Bier-Emoticon.

    Ich hab geantwortet: Die demonstrieren noch für gerechte Löhne...

    Ja, ist ein kleines der vielen vielen Frauenkampftag-Themen aber mir fiel ad hoc nix anderes ein.

    Autos #hammer


    Als wir vor wenigen Jahren eins kaufen wollten, habe ich einem Verkäufer angedroht, den Laden zu verlassen und die Karre stehen zu lassen, die ich gern haben wollte, einfach nur, weil er es nicht lassen konnte, die ganze Zeit und immer wieder mit meinem Mann zu sprechen.

    Hier auch... blöderweise war das die Zeit, in der ich nach Autounfall mit Krücken unterwegs war.


    Nachdem ich den Verkäufer also publikumswirksam auf dem Hof zurechtgestutzt hatte, war (und ist) der sehr freundlich zu mir. :evil:


    Ich muss zur Ehrenrettung des Autohauses sagen, dass das der einzige Chauvi ist. Vom Werkstattmeister, mit dem ich meine Werkstattaufträge bespreche, kam nie auch nur ansatzweise etwas in die Richtung.


    Und vom Reifendealer meines Vertrauens wurde ich mal (im Beisein anderer Kunden) gelobt, dass ich immer genau weiß, welche Reifen ich will und das nicht so ein Geeiere ist wie bei Anderen, die anrufen, sagen sie brauchen Sommerreifen und wissen nicht mal die richtige Größe, geschweige denn das Fabrikat.

    Und der Kleine hat wohl sehr früh aus seiner Peergroup und vom großen Bruder mitbekommen dass man das unlecker finden muss.

    Dann hat es ja doch auch Vorteile, dass mein Kind sich nicht von der Peergroup beeinflussen lässt. Sie liebt Spinat. Genau wie alles an Gemüse.

    Dafür mag sie keine Pilze.

    Irgendwas ist immer...