Beiträge von Frau_Schröder

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Ja er war dann letzte Woche bei der Polizei und hat alles als gestohlen gemeldet.


    Ist auch eine Finanzfrage, der Führerscheinersatz kostet 68 wenn man ihn verloren hat, bei gestohlen 37...


    Find ich schon nen Hammer.


    Aber da das Portmonee auch jetzt noch nicht aufgetaucht ist, kann es ja nur gestohlen worden sein.

    Ich finde es echt übel.

    Danke für die zahlreichen Antworten und Tipps.

    Ihr seid wirklich toll.


    Zum Glück hat er noch so ein Jugendgiro Konto das man nicht überziehen kann.


    Das Portmonee hat sich noch nicht wieder angefundenen. Der Plan ist spätestens morgen zur Polizei zu gehen. Oder eben alles online anzuschieben. Man kann ja jetzt von einem Diebstahl ausgehen denke ich. Er war jetzt schulisch seeeeehr eingebunden. Daher haben wir es noch nicht geschafft.


    Ach Manno, ich bin echt enttäuscht das es nicht abgegeben wurde.

    Guten Morgen,


    Klingt vielleicht nach ner dämlichen Frage, aber was muss man alles machen wenn man sein Portmonee mit allem was man so haben kann verloren hat. Bzw. Sind wir nicht sicher ob es nicht sogar gestohlen wurde.


    Es geht um meinen Sohn, in der Schule hatte er es noch, am nächsten Morgen war es weg. Er war nur in der Schule und zu Hause.


    Die Bankkarte hat er schon sperren lassen.

    Wir sind uns aber nicht sicher ob er z. B. auch eine Verlustanzeige bei der Polizei machen muss weil ja auch Perso und Führerschein drin waren.


    Wie schnell muss man neu beantragen - es kann ja sein das es noch gefunden wird...


    Wer hat Ahnung?

    und wir wissen ja wie viel an den letzten Schultagen vor den Sommer- oder Weihnachtsferien gemacht wird. Hier gab es jeweils 2 Schulstunden mit fröhlichem Wichteln. Und klar waren da einige auch krank. Da reicht hier auch ne Entschuldigung der Eltern. Wer da jetzt noch blöd rum macht wegen Attest vom Arzt dem gehört mit nacktem Hintern ins Gesicht gesprungen. Und selbst wenn jemand vorher in Urlaub gefahren ist, das ist halt auch kein Weltuntergang.

    Also hier werden tatsächlich bis zum letzten Tag Arbeiten geschrieben und Referate gehalten.

    Bin ich froh wenn Ferien sind.

    Hier in BaWü gab es keine Warnung und es ist spiegelglatt. Jetzt versuchen alle irgendwie in die Schule zu kommen. Ich möchte gar nicht wissen wie viele Unfälle da jetzt passieren.

    Wobei ich dann echt nicht verstehe warum man die Kinder nicht einfach anmeldet. Also wenn es echt so glatt ist, dass man kaum vor die Tür kommt.


    Ich kenne das Dilemma ja selber in dem man dann steckt. Aber die Sicherheit geht ab einem gewissen Punkt dann echt vor.

    Einfach Schulausfall wäre definitiv stressfreier für alle.

    Absolut. Keine Ahnung warum da so selten eingesetzt wird. Und stattdessen nur auf diesen elternwillen hingewiesen wird. Das letzte Mal war mein großer zu dritt im Unterricht (wir wohnen nah dran) und sie haben Origami gefaltet.

    Das war ja hier bisher auch immer so und das gab dann auch jedes Mal richtig Chaos.


    Daher bin ich echt froh, dass das dieses Mal einen Abend vorher entschieden wurde und selbst die Berufsschulen mit rein genommen wurden.

    Auf den Tag kommt es nun auch nicht mehr an und auf die eine Arbeit mehr die nachgeschrieben werden muss, auch nicht.


    Wir kämen grad noch nicht mal aus der Haustür ohne uns lang zu machen.

    Wobei es hier heißt, Lehrer haben Anwesenheitspflicht... Das find ich wieder echt mies. Notbesetzung ja aber warum sollen die Lehrer, die tw. Sehr weit weg wohnen alle kommen?

    Das dachte ich mir fast. Das tut mir natürlich leid für Dich und Deine Kolleg.innen - aber ich halte es immer noch nicht für die Norm, dass man im Beruf Beschimpfungen ausgesetzt ist. Es gibt ja doch eine Menge Menschen, die nicht im Kundenkontakt auf einem Amt arbeiten.


    Liebe Grüsse


    Talpa

    Ja aber was ich in letzter Zeit schon live mitbekommen habe wie die Schuhverkäuferin, die Dame an der Arztrezeption oder auch anderes medizinisches Personal angeschnautz wurde wegen nichts. Oder alleine in der Warteschlange beim Kinderarzt, da gab es teilweise keine Rücksicht aufeinander mehr, viele sind angespannt und wollen ihr Recht durchdrücken. Ich empfinde die Leute schon als leichter aus der Fassung zu bringen.


    So, aber das ist ja auch nicht das Thema. Back to Topic

    Talpa oh das sage ich Dir gern, ich arbeite in einer Behörde die eine ähnliche Leistung auszahlt wie ALG II

    Gott sei Dank habe ich zur Zeit kaum Kundenkontakt, aber als das noch der Fall war, hatte ich neben vielen sehr netten Antragstellern, wirklich richtige *piepdas wortdasmirgradindensinnkommtschreibeichnicht* und ne Morddrohung mit Polizeianzeige hab ich auch schon mal bekommen (das ist allerdings schon länger her). Ist kein schönes Gefühl.


    Naja und im Endeffekt müssen sich doch heute Pflegepersonal, ErzieherInnen, Einzelhandelsmitarbeiterund viele mehr beschimpfen lassen. Die Leute sind frustriert und haben Angst, daß merke ich auf meiner Arbeit auch ganz deutlich an den Anträgen die gestellt werden.

    schätze mal in Jobs, wo man nicht bedroht, beschimpft und ausgebeutet wird, bis man im Burn Out landet.

    Gibt's solche Jobs heute noch?

    Ich habe das Gefühl die Leute werden überall immer ungeduldiger und aggressiver.


    Aber zum Thema. Ich musste in der letzten Zeit leider auch öfter mal zum Kinderarzt mit meinem Mittelkind.

    Es ist wirklich dramatisch da und ich frage mich wie lange das noch gut geht.

    Aber ich muss da auch mal sagen, dass auch Kitas und Schulen mal ein bisschen auf die Arztpraxen zugehen müssten.

    Für alles braucht man ne krank oder Gesundschreibung.

    Meine Mitteltochter muss z. B. Nun ein Attest beibringen wenn sie an einem Klausurtag krank ist. 9.Klasse.

    Das kostet dann auch noch Geld und bindet Zeit für alle beteiligten.


    Telefonisch erreicht man bei unserem Kinderarzt schon lange niemanden mehr.

    Die Eltern sind oft sehr gereizt.

    Trotzdem sind die Mitarbeiter echt immer noch sehr höflich.

    Mondschein naja für 4 Personen hab ich ja jetzt mehr, und das ist die letzten Monate schon sehr knapp gewesen.

    Aber in wenigen Jahren hab ich das ggf. als Single, aber mit ähnlichen Verpflichtungen.

    Wäre das damals keine Hauruckentscheidung gewesen, hätte ich das Haus gar nicht behalten sollen, aber nun ist es so.


    Naja ist ja auch nicht das Thema, ich wollte nur mal schreiben, dass 2200 Euro nicht viel sein müssen,weil es hier teilweise so rüber kam das man damit wahnsinnig gut da steht.

    Ehr im Gegenteil, dadurch das man damit unter Umständen auch keine Unterstützung beantragen kann, steht man ehr doof da in Teilbereichen (But würde manchmal echt helfen)


    Trotzdem weiß ich, daß das Jammern auf hohem Niveau ist/wäre. Mir ist vollkommen bewusst das ich es gut habe auch wenn es jetzt sehr knapp wird.

    Naja ich sage ja, im Moment Wupper ich das noch eben weil ich noch UH und KG habe.

    Aber das ist ja absehbar das dem demnächst nicht mehr so ist (längstens 5,5 Jahre).

    Wenn ich dann das Haus verkaufe, habe ich grade neu finanziert und zahle mehrere 10.000 Euro Vorfalligkeit bei Verkauf, die Preise für Immobilien sinken ebenfalls grad wieder.

    Ich habe noch keinen Plan wie ich das dann mache.

    Das kannst Du so aber nicht sagen.

    Ich zahle im Monat für mein altes Haus, an dem immer was zu tun ist (und damit meine ich nicht nur schöne Tapete) Dank der horrenden Energiepreise und der Tatsache das ich jedes Mal erst neu finanzieren kann, wenn die Zinsen grade hoch gehen und ich so grad nicht wirklich etwas tilge, mehr als 1500 Euro monatlich und werde das Haus bis zur Rente auch nicht bezahlt haben.

    Denn bei einem Gehalt von 2200 Euro, was bei mir tatsächlich auch fast hin kommt bleibt nichts mehr zum Sparen.

    Zusätzlich ist meinem Arbeitgeber dann auch eingefallen das er uns wieder ins Büro zwingt, das jetzt allerdings außerhalb der Stadt liegt und so bin ich auch wieder auf ein Auto angewiesen.


    Also das 2200 Euro den totalen Luxus bedeuten kann ich jetzt nicht bestätigen.

    Man könnte natürlich sagen, verkauf es und das überlege ich auch tatsächlich täglich, aber dann schaue ich auf die Mietpreise und sehe, damit fahre ich nicht günstiger.


    Noch wuppe ich das weil ich noch für 2 Kinder UH bekomme (das dritte ist 18 geworden, das finanziere ich dann jetzt so mit) und für 3 Kinder Kindergeld.

    Aber das wird ja nicht ewig so gehen..

    Staatliche Unterstützung bekomme ich keine, weil ich Tata, zu viel verdiene und 2.der 3 Kinder UH bekommen. Also zahle ich auch Klassenfahrten (dieses Jahr 3 Stück), Schulbedarf (2 der Kinder auf IPadschule wo man alle 3 Jahre ein neues anschaffen muss), Vereine etc. selbst und alleine.


    Ich weiß ihr seid schon weiter. Aber ich wollte mal deutlich machen, dass sich 2200 erstmal viel anhört, aber ganz sicher nicht immer Luxus bedeutet.

    Najele wenn Du bis nach Celle fahren möchtest kann ich die Praxis Kögler am Neumarkt, mit Außenstelle AKH empfehlen.

    Man wird dort wirklich ernst genommen und es wird alles gecheckt was geht.

    Normalerweise bekommt man nen Termin am Neumarkt, aber weil es schneller ging, war ich auch schon im AKH.

    Man braucht zwingend eine Überweisung.

    Also mein 15jähriger lachte gerade lauthals los und erklärte mir:"Das heißt ficken! Und keiner benutzt das!"


    Habs vorher noch nie gehört.

    Hehe, mein Sohn sagte, als ich sagte das die anderen Kids sagen das heißt "anziehend" "Ja, weil die vor ihren Eltern nicht ficken sagen wollen" 😜


    Unsere Lokalzeitung umschroeb es so: Die jugendfreie Variante heißt sich anziehend findem"


    Fancy wird hier noch benutzt und nach wie vor lost