Beiträge von Inga L.

    Ach schön. Das liest sich so positiv und stimmig.


    Hier ist auch gerade eine anstrengende Phase, allerdings macht sich das momentan in extremst unruhigen Nächten bemerkbar und DAS macht mich so richtig kirre nach einiger Zeit X/


    Und beim lesen ist mir auch aufgefallen, dass ich ständig seine Worte wiederhole (wie du mit dem Beispiel des Baggers). Ich dachte bisher auch, dass es ihm einfach vermittelt, dass er verstanden wurde. Gerade jetzt wo er "so richtig" anfängt zu sprechen. Ich dachte, da wäre es wichtig ihm zu Verstehen zu geben, dass man ihn verstanden hat?

    Oh, das mit dem Schatten muss ich mir merken (für meine Turn- und Tanzgruppen). Wobei ich da sowas ähnliches eh schon mache. #super


    Und das mit dem Bestrafen finde ich auch nicht i.O. Hätte da auch ein ungutes Gefühl, wenn das ein Kiga wäre, wo mein Kleiner hingeht.

    Ich mache es jetzt seit ca. 3 Jahren.
    Ich messe mittlerweile immer oral, weil ich das Gefühl hatte, dass mein Körper unter der Bettdecke immer so aufgeheizt war und dabei teilweise zu hohe Werte rausgekommen sind #gruebel


    Uhrzeit scheint bei mir nicht so wichtig zu sein. Zumal ich durch unseren Sohnemann eh keinen selbst bestimmten Schlafrhythmus mehr habe.


    Ich lasse auch immer ca. 3 Minuten messen (ist allerdings nur gefühlte Zeitmessung - daher sicherlich mal länger mal etwas kürzer).


    Ich finde das Buch auch SEHR hilfreich (habe nur dieses als Hilfsmittel genommen).

    Wir haben ganz am Anfang auch eher selten und kurz geputzt.
    Momentan klappt es gut, wenn ich in meinem Mund auf einen Backenzahn zeige und sage: "wo ist deiner? Jetzt putzen wir schön und gucken, ob er hinterher sauber ist." Sowas in der Art.


    Und selber putzen und dabei rumtanzen Quatsch machen. Dann wurde er auch oft Neugierig.


    Und vllt.mit dem Lieblingskuscheltier putzen!?

    Unser Kleiner ist fast 2 Jahre und wirft auch ständig alles durch die Gegend.
    Auch wenn wir vorher nein sagen oder es ihm hinterher erklären: dann erst recht #pinch


    Wir haben auch nicht das Gefühl, dass das Kontaktaufnahme ist, weil es auch oft aus dem Spielen heraus passiert.

    Ach je. #kuss Ich kann dich so gut verstehen, denn ich hatte ja vor einigen Tagen auch ein Problem bei der Eingewöhnung meines Sohnes bei der Tagesmutter.
    Da wir aber ganz andere Ansichten hatten was die Eingewöhnungsphase angeht und die Kommunikation leider zwischen uns nicht funktioniert hat (war auch meine Schuld) haben wir das Ganze abgebrochen. Der Kleine wird dann wohl von den Großeltern betreut, falls ich Arbeit finden sollte. In einem Jahr kommt er dann in den Kindergarten und ich hoffe, hoffe, hoffe, dass es dort besser läuft!


    Ich kann dir also leider keinen Tipp geben.
    Nur: hör auf dein Herz #herz


    Viel Glück euch!

    Ich reihe mich mal ein. Nachdem ich eine Zeitlang wohl den Dreh raus hatte, hat es bei den letzten beiden Zyklen wieder so gut wie nie richtig gesessen. Entfalten tut sie sich bei mir komplett, aber es geht trotzdem was dran vorbei. Ich kann mir bei mir nicht vorstellen, dass der MM dran vorbei geht, da der ziemlich tief/ hinten sitzt #weissnicht Ich lese mal mit!


    PS: dran lang tasten kann ich auch nicht, weil ich wohl ein zu enges Becken habe!?

    Unser Purzel hat auch relativ früh auch mal auf dem Bauch geschlafen. Da er ja neben mir schläft hätte ich da ja sofort eingreifen können, wenn was gewesen wäre.


    Mit Essen wird bei uns jetzt noch rumgespielt, wenn man keinen richtigen Hunger hat.
    Ich habe ihn aber ehrlich gesagt auch lange gefüttert (mache ich zum Teil heute noch), wenn es mir zu blöd wird #schäm


    Und beim Stillen hat er auch schon eigentlich immer rumgezappelt und gewühlt #yoga


    Auch jetzt ist er noch ein großer Rumwühler #love

    Hallo ihr Lieben .


    Unser Kleiner hat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch mehrmals brechen müssen. Den ganzen Mittwoch über hatte er Fieber mit 39 Grad. Gestern ging es ihm wieder sehr gut, war fieberfrei, kein Erbrechen, hat wieder etwas gegessen.
    Er hat nur noch Schnupfen (das auch schon seit einer Woche).
    Könnte ich dann heute wieder mit ihn an dem See? Oder lieber warten? Oder lieber Planschebecken im Garten?
    Ich frage nur, weil es so heiß werden soll #schäm


    Liebe Grüße

    Ach ich erkenne unseren Purzel in deinen Beschreibungen auch viel wieder #love#yoga


    Bei uns wirkt wirklich die Federwiege nach wie vor am besten. Er möchte da zwar auch öfters aufstehen oder gucken, aber ich sage dann "Jetzt gibt es nichts mehr Interessantes, jetzt wird geschlafen" und "drücke" ihn wieder zum liegen runter oder ignorieren ihn und wippe einfach weiter bis er sich von allein wieder hinlegt.


    Festhalten klappt hier auch nicht und ich persönlich mag das auch nicht machen. Er hat auch so eine Kraft das wir das gar nicht hinbekommen.


    Ehrlich gesagt ist der kleine Mann schon ab und an quasi vorm Fernseher eingeschlafen. Gerade im Urlaub wo wir die Federwiege nicht nutzen konnten ist er dadurch oft zur Ruhe gekommen in unserem Arm eingekuschelt und gewiegt. #schäm
    Ich hatte mir auch erst Gedanken gemacht, als das so zweimal bei meinem Mann geklappt hat, aber wenn er dadurch anscheinend abschaltet!? Ich kann auch gut beim Film gucken einschlafen #pfeif