Beiträge von lieselotte

    Annie Das glaube ich dir sofort, aber wenn ihr nun als nicht partymachende Familie in einer Anlage wärt, in der viele eben doch Party machen und sich eher wenig an die Regeln halten und dadurch Infektionen sich ausbreiten können, betreffen die euch als nicht partymachende Familie doch auch. Und das kann man aus der Ferne halt echt schlecht einschätzen, wie es in der konkreten Situation tatsächlich abläuft.

    Dann kenne ich AI tatsaechlich anders.

    AI-Urlaub ist für mich ungefähr das Gegenteil von „Raus und die Welt entdecken“, daher habe ich keinen Input zur eigentlichen Frage

    Unterschreib.


    Aber @diejenigen, die in AI kein erhöhtes Ansteckungsrisiko sehen: Wie erklärt ihr euch, dass genau in den einschlägigen AI Urlaubsregionen die Inzidenzen aktuell so in die Höhe schnellen? #weissnicht

    Folge: Isolation in einem Abbruchhotel, jede Person allein in einem Zimmer, Direktkontakt verboten, Stacheldraht, bei Verlassen des Hotels hätte es drakonische Strafen gegeben, Sprachbarriere, keine Informationen... Das war Anfangs Juli.

    Horror. Und wenn das dann noch in einem Land passiert in dem die Gesundheitsversorgung womöglich nicht so gut ist, bzw. Kliniken überlastet... Mag man sich gar nicht ausdenken.

    Oder z.B. in den Europapark? Da gibt es Unterkünfte in verschiedenen Preisklassen und man darf (bzw. durfte als wir zuletzt vor Corona dort waren) die Wellnessbereiche aller Hotels nutzen, auch wenn man die Übernachtung im günstigsten Standardzimmer bucht. (Billig sind die natürlich auch nicht, aber verglichen mit all inklusive im Ausland mit Flügen und so vielleicht doch ok.)

    Ich habe hier niemanden angefeindet. Ich habe eine einfache Rückfrage gestellt und offenbar hatte mindestens ein Reisebüro genau den gleichen Gedanken wie ich.

    Zitat

    Der erste fand es völlig unkompliziert und alles liesse sich noch stornieren, zweite sagte, nur Kroatien wäre noch relativ unkompliziert, dritte riet von Urlaub ab🤷🏻‍♀️Und empfahl uns eine Stelle wo unkompliziert geimpft wird. Aber das ist ja keine schnelle Lösung


    In diesem Fall wäre mir persönlich wohl die "mit dem Auto nach Italien"-Option am sympathischsten. Ist aber ein Bauchgefühl.

    Blöde Frage, wieso sind sie nicht voll geimpft ?

    Ehrlich gesagt würde ich aktuell ungeimpft außer Malta in keines dieser Länder reisen. Sicher nicht in eine all-inclusive Anlage. Und auch geimpft wäre mir vermutlich noch unwohl. Türkei, Griechenland, Spanien und auch Zypern sind in Israel mittlerweile alle als rote Länder eingestuft, in die man nur mit Sondergenehmigung reisen darf, weil von dort so viele Infektionen eingeschleppt werden.

    Ansonsten schließe ich mich den anderen an. Therapeutisches Reiten wäre sicher als ganzheitliches Konzept, das nicht direkt nach "noch 'ner" Therapie riecht, auch für das Selbstbewusstsein sehr sinnvoll.

    Feldenkrais ist halt schon eher langweilig. Ich bin Fan, obwohl ich durch Umzug und Corona schon länger raus bin, aber ob das für eine 12-jährige das richtige ist? In den Kursen, in denen ich war, wurde ich mit um die 40 nicht nur einmal gefragt, ob ich nicht ins Yoga oder Pilates nebenan gehöre :D


    Mir fällt aber noch der Pilates-Massage-Roller ein, hier z.B. https://www.decathlon.de/p/pil…5-cm-schwarz/_/R-p-305309


    Ich habe mir im ersten Lockdown einen fürs Heim-Pilates gegönnt und wer ihn hauptsächlich nutzt ist mein Mann #freu Gerade zur sanften Lockerung des Schultergürtels und der Nackenpartie ist das Teil super. Auf die Schnelle habe ich dieses Video gefunden "Faszienrolle" heißt das Teil scheint's auf Deutsch korrekt:

    sie haben mir telefonisch gesagt, es sei alles ok. Kein Mangel, Infekt usw. Ich habe dann gefragt, ob sie mir die Werte per Mail schicken könnten und habe dann den Kaliumwert gesehen.

    Wenn es Anlass zur Besorgnis gäbe, hätten sie es dir mit Sicherheit am Telefon gesagt, die wollen sich doch auch absichern und nicht sagen "alles ist ok" wenn es daran irgendeinen (Rest-)Zweifel gibt.

    Bestimmt wurde das schon gesagt, aber versuchst du, die Brust vor dem Stillversuch etwas durch Ausstreichen (oder dann mit der Pumpe) zu entlasten? Das Lottchen hatte anfangs auch große Andock- und Stillprobleme (bei ihr war es das Zungenbändchen, das wussten wir aber nicht) und mit der prallen Brust hat es oft gar nicht funktioniert, so wie die Brust etwas weniger voll und dadurch weicher war, ging es besser. So konnte ich ihr dann mit der Sandwich-Methode kommen, das ging mit der prallen Brust gar nicht.

    Danke Talpa . Im Moment geht es mir wirklich hauptsächlich darum, diesen blöden akuten Schub wieder in den Griff zu bekommen. Hände waschen in Maßen ist - abseits der Akutphasen - eigentlich kein Problem, ich nehme, seit die ND das erste Mal bei mir auftrat, die ph-neutrale Balea med Flüssigseife und werde das wohl auch erstmal so beibehalten. Ich habe mir jetzt folgenden Schlachtplan zurechtgelegt: Abends Kortison mit Baumwollhandschuhen bis die akuten Stellen wirklich zu sind, dazu meine normale Grundpflege, und danach eventuell noch eine Weile 1-2x die Woche Kortison auf die kritischen Stellen bis ich das Gefühl habe, dass die Situation stabil ist. Außerdem habe ich die Dr. Hauschka Potentilla und ein weiteres Akutkonzentrat von Avene online bestellt und bin sehr gespannt, ob ich damit die problematischen Herde künftig vielleicht schon im Keim ersticken und ohne Kortison auskommen kann. Danke euch für all eure ausführlichen hilfsbereiten Beiträge #danke

    Ok, dass Handdesinfektionsmittel rückfettende Substanzen enthalten ist mir komplett neu. Ich meide dieses Zeug wie die Pest, weil es schon auf gesunder Haut brennt.. liegt das vielleicht am Mittel? Woran erkenne ich diese rückfettende Substanzen als Inhaltsstoff?