Beiträge von BEB

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Hallo!

    Die klassische Antwort „kommt auf das Kind an“! Im Umfeld kenne ich ein Kind, das mit fast noch drei Jahren bequem in 60 * 120 passt, mein Kind 1 übrigens auch!

    Für mein Patenkind, gerade 2 geworden Kleidergröße 110, hätte es wohl nicht gereicht!

    Ich hoffe, dass du noch bessere Antworten bekommst!

    LG BEB

    Hallo!

    Danke für diesen Thread! Vor kurzer Zeit hätte der noch von mir sein können.

    Hier ist das Problem, dass die schenkenden Großeltern im gleichen Haus wohnen! Und es gibt hier so was wie das große Paw Patrol Marschall Auto auch gerne 14 Tage vor Weihnachten, einfach so zwischendurch, weil das Kind (damals 4) mit Opa einkaufen war oder den Lego Personenzug zu Nikolaus. Da denke ich mir, dass es wirklich überdimensioniert ist. Von den gleichen Großeltern kommt nämlich oft der Kommentar, dass die Kinder ja so viel Spielzeug hätten und die Kinderzimmer überquellen...warum wohl?

    Die neuste Idee ist, dass sie für die Kinder (jetzt 6 und 9) ein Elektrofahrzeug (Auto) kaufen wollen. Bisher konnte ich es immer abwenden, da die Kinder erst Fahrrad fahren lernen sollen, etc.

    Kind 1 (9) erkennt inzwischen, dass es die ganzen Geschenke nicht braucht und wählt (dem Alter entsprechend) bewusst aus, was es möchte und was sinnvoll ist und ich hoffe, dass Kind 2 auch noch so weit kommt.

    Für das Elektrofahrzeug habe ich mal fallen lassen, wenn es unbedingt eines sein soll/ muss, dann wäre ein EBike noch am sinnvollsten (wir wohnen am Hang und in der Nachbarschaft haben 40% der Kinder(=2 Kinder) eins). Das wäre auch etwas wovon sie noch lange etwas haben. Scheint inzwischen angekommen zu sein. Wenn nicht, dann ist das genauso gut, denn meine Kinder lieben ihre Großeltern auch ohne Geschenke (da gibt es unbegrenzt Fernsehen, aber anderes Thema).

    Lange Rede, kurzer Sinn!

    Danke für die Beiträge! Ich werde hoffentlich weiter gelassener werden!

    Liebe Grüße

    BEB

    Hallo!

    Genau mein Problem! Fast wäre ich geneigt nur deswegen weitere Kinder zu bekommen, weil ich mit Schwangerschaft und Stillzeit jedes Mal fast drei Jahre Pause von dem Mist hatte! Also das hat am allerbesten geholfen!

    Den Rest schreibe ich per PN!

    Liebe Grüße BEB

    Ich kenne sie leider auch nicht, kann mich aber Annie nur anschließen! Nach deiner Beschreibung bekomme ich Gänsehaut!

    Möge sie in Frieden ruhen und ihr geistiges Erbe weiter wirken!

    Liebe Grüße BEB

    Als Autotisch meinte ich sowas! Das ging auch am Reboarder! Die Bindfaden Idee ist genial! Das hätte ich mal wissen müssen! Wir hatten das Spielzeug an den Schnullerketten befestigt!

    Du machst das schon! Als meine in dem Alter waren, war ich mit meinem Bruder und den Kindern nach Genf! Meinen Bruder hatte ich zur zusätzlichen Aufsicht dort dabei! Für die Autofahrt wäre es, glaube ich, nicht nötig gewesen! Aber Aufsicht vor Ort ist ja am Ziel gegeben 😉

    Vorab, so lange bin ich nicht mit beiden Kindern alleine gefahren, aber sonst hat bei uns auf Autofahrten geholfen, zur Mittagsschlafszeit zu fahren, nach dem aufwachen eine Rast. Die Kinder hatten so Autotische, da passte schon viel Ablenkungszubehör rein zum malen, Sticker, basteln, etc.

    Sonst waren hier die Hörstifte Tip*toi oder T*ng noch sehr beliebt, ggf. mit einem neuen Buch.

    Als Tipp las ich auch mal vor Jahren im adac Atlas entweder neues Spielzeug oder ein beliebtes Spielzeug einige Zeit vor Reiseantritt verschwinden lassen und dann auf der Fahrt wieder hervor zaubern!

    Ich wünsche eine gute Fahrt!

    Liebe Grüße BEB

    Ich habe noch eine Faustregel für mich: wenn ich etwas sofort wissen möchte, rufe ich an (das ist dann eigentlich nur ein kurzes Telefonat), hat etwas Zeit, schreibe ich eine Nachricht. Das ist aber zu unterscheiden von einem Gespräch zur Unterhaltung !

    Hier ist auch alles dabei: es gibt Freundinnen, die rufe ich spontan an, mit zwei habe ich feste Termine im Monat zu denen wir verabredet sind. Wenn ich mit der Nachbarin was bezüglich des Homeschooling klären will (ihre Tochter kommt zum lernen zu uns) und ich weiß, dass sie am arbeiten ist, frage vorher kurz per WA an, ob telefonieren gerade passt.

    Früher habe ich auch Leute spontan besucht, das mache ich auch kaum noch, höchstens bei meinem Bruder oder den Nachbarn.

    Hier sind die Kinder gerade 6 und 9 und ich wollte eine Lösung, die für uns praktikabel ist. Wir haben uns darauf geeinigt, dass sie an geraden Tagen das Tablet bekommen, da gilt dann nur die Einschränkung, wenn Besuch da ist, ist das Tablet aus. Möchten Sie dem Besuch etwas zeigen z.B. einen Stop-Motion-Film, wird vorher gefragt. Kind 2 (6) muss auch generell nach dem Code fragen, um es zu entsperren, damit ich weiß wann es dran ist. Kind 1 (9) kennt den Code und braucht das Tablet auch an ungeraden Tagen für die Schule, das ist dann natürlich gestattet.

    Und meine Begründung, wenn gefragt wird, warum nur an den geraden Tagen, wurde hier schon mehrfach genannt, genau so erkläre ich es meinen Kindern auch immer wieder: Ich möchte, dass ihr euch auch noch mit anderen Dingen beschäftigen könnt.


    Ich bin sehr gespannt, ob die Entscheidung für diesen Weg die richtige war, aber das werde ich leider erst in ein paar Jahren wissen.

    Hallo!

    Zum eigentlichen Problem kann ich nichts sagen, da meine Kinder nur einsprachig aufwachsen, aber ein Beispiel aus der Nachbarschaft, das Kind wächst auch nur einsprachig auf und hat erst mit 3 Jahren mehr als 10 Wörter in dieser einen Sprache gesprochen, ist ansonsten vollkommen gesund, also keine Ursache dafür erkennbar! Ich bin überzeugt, dass ihr alles richtig macht und rate zu Gelassenheit! Das wird schon kommen, erst recht wenn beide Sprachen verstanden werden!

    Liebe Grüße BEB

    Ich habe mich jetzt an deinen Vorgaben orientiert, also quasi gerechnet, um dein Ergebnis zu bestätigen:

    Tag 1: 3 Seiten

    Tag 2: 6 Seiten

    Tag 3: 12 Seiten

    Tag 4: 24 Seiten

    Tag 5: 48 Seiten

    Tag 6: 96 Seiten

    Tag 7: 192 Seiten

    Macht in der Summe 381 Seiten, damit wird man an Tag 7 fertig.


    Klingt ein bisschen nach der Seerosen bedecken den See Aufgabe. Jeden Tag verdoppelt sich die Anzahl der Seerosen, an Tag 16 ist der See voll, wann war er halbvoll?


    Kind, damals 2 oder 3: „Mama, wann fahren wir wieder in eine Pommesria?“ Die muss es ja auch geben, denn in der Pizzeria waren wir ja schon!

    Ich hoffe, ich gebe es jetzt wieder richtig wieder: der Krankenwagen transportiert Kranke, Verlegung von Patienten, Krankenfahrten o.ä. (und darf nicht über rote Ampeln fahren; war als Kind das ausschlaggebendste Argument). Der Rettungswagen fährt zu Unfällen und Notfällen (und darf auch über rote Ampeln fahren)!

    Ich hoffe, ich habe es richtig wieder gegeben, sonst doch mal Wikipedia befragen!#angst

    casa Ich habe mit einem Lachflash unter dem Tisch gelegen und konnte meinem Mann nicht mal mehr erklären, warum!


    Ich habe erst im Studium begriffen, was der Unterschied zwischen nehmen und holen ist#angst bis dahin habe ich „nehmen“ für ein vornehmeres Wort für „holen“ gehalten.

    Ist aber scheinbar was sehr regionales „Soll ich dich mitholen?“ ist hier eine geflügelte Floskel.

    Was ein toller Strang!

    Ich dachte als Kind immer, dass die Bäume den Wind machen!


    Bei Wickie und Falcos Kommissar kann ich mich ebenfalls einreihen! In „Verliebte Jungs“ hatte ich auch immer einen anderen Text verstanden, es klang für mich mehr wie „dallidäus“ oder so ähnlich!