Beiträge von BEB

Registrierunganfragen bitte kontakt(@)rabeneltern.org senden. Die automatische Registrierung ist aufgrund vermehrten Anmeldungen von merkwürdigen UserInnen bis auf weiteres abgeschaltet.

Danke und guten Austausch im Rabendorf!

Rabeneltern.org-Team

    Dazu fällt mir eine Freundin ein, die während ihrer eigenen Schulzeit (also vor 35 Jahren oder so) mit ca. 16 ein Auslandsjahr in den USA gemacht hat. Auf ihrem Rückflug hatte sie erst einen Zubringerflug zum Transatlantikflug, so dass sie dort im Ort niemanden kannte. Ihr Flug fiel aus, und eigentlich wollte sie die Nacht bis zum Flug am nächsten Morgen einfach am Flughafen rumhängen, aber da wurde sie irgendwann rausgeworfen. Sie kam dann auf die (in meinen Augen total abgefahrene) Idee, einfach irgendwen aus dem Telefonbuch anzurufen (damals gab es die anscheinend auch in den USA noch, ebenso wie Telefonzellen). Sie kam bei einer Familie raus und bat die um Hilfe. Die haben sie am Flughafen abgeholt, bei sich übernachten lassen und verköstigt und am nächsten Morgen wieder zum Flughafen gebracht. War wohl total toll.

    Sorry erst O-Ton: was eine geniale Story!


    Ich bin mit 11 auch das erste und das zweite Mal alleine geflogen, mit Begleitung durch die Airline. Mit 15 dann komplett alleine transatlantisch, außer dass ich fliegen umwelttechnisch bescheiden und lange Flüge arg langweilig finde (wobei ich jetzt meine Holzstricknadeln an Bord mitnehmen kann, seitdem geht es), hätte ich sicherheitstechnisch keine Bedenken!


    Eine Freundin von mir ist in dem Alter auch öfter zu einer befreundeten Familie nach Südfrankreich geflogen, wurde dort abgeholt und wieder an den Flughafen gebracht! Die Familie war 14 Tage da und meine Freundin eine Woche zwischendrin!


    Ich hoffe, dass das Telefonat Klarheit brachte!

    Liebe Grüße BEB

    Wahrscheinlich ist er morgen supergut ausgeschlafen und ich total gerädert #augen

    Da stimme ich silecea zu! Halte es auch für das fast beste Szenario, noch besser wäre wenn du auch gut schlafen würdest!


    Wir hatten hier mal zwei Geschwister zum Übernachten, und die Kinder hatten zwar superviel Spass, haben aber kaum geschlafen, wir haben sie sicherlich alle zwei Stunden zurück ins Bett geschickt und am Morgen hatten sie sich um 7 Uhr den Wecker gestellt, weil sie uns Frühstück machen wollten. 8o#love


    Am Nachmittag war meine Tochter zum Kindergeburtstag eingeladen. Dort hat sie dann die Mutter gefragt, ob sie sich ein bisschen aufs Sofa legen dürfte und hat dann die nächsten drei Stunden die Party verschlafen. #rolleyes


    Ich finde das jetzt immer noch sehr aufregend, wenn meine Kinder woanders schlafen und genauso, wenn wir Übernachtungsbesuch haben.

    Aus diesem Grund durfte hier das jüngste Kind in den Geburtstag zu Beginn des Jahres rein feiern, wir haben die Vollendung des 6. Lebensjahres gefeiert! Pandemiebedingt gab es ja keinen Kindergeburtstag am Nachmittag!


    Ich gehe jetzt schlafen und wünsche dir auch eine gute Nacht!

    Liebe Grüße BEB

    Hallo!

    Das klingt ganz prima! Schön, dass es auch von der Mutter Feedback gibt!

    Wir hatten hier auch schon alles! Mein Kind hat auch 2 Übernachtungsversuche abgebrochen, aber jeweils einen schönen Abend gehabt! Einmal hat der eigentlich geplante Übernachtungsgast nach dem Abendessen abgebrochen, dafür ist dann spontan das kleine Geschwisterkind zum übernachten geblieben (ungeplant), einmal habe ich ein Kind mitten in der Nacht heim gebracht!

    Wünsche dir gute Nerven!

    Halt uns auf dem laufenden!

    Liebe Grüße BEB

    Oh wie cool!

    Ich fiebere mit dir! Normalerweise bin ich länger wach und würde alle paar Minuten hier rein lesen, aber wir haben heute viel körperlich gemacht, so dass ich gleich zu Bett gehe!

    Ich bin gespannt auf morgen früh zu lesen, wie es lief!

    Liebe Grüße BEB

    Hallo!

    Aus eigener Erfahrung kann ich nichts sagen, aber meine beiden Kinder sind Linkshänder:innen. Kind 1(9 Jahre) hat jetzt seit etwas über 1,5 Jahren Gitarrenunterricht und in der ersten Stunde wurde getestet, ob links oder rechts angenehmer ist! Die Entscheidung fiel auf die Bespannung für Linkshänder. Die Gitarre war auch schon mit in der Schule, weil die Lehrerin, die auch Gitarre spielt sich nicht vorstellen konnte, wie das funktioniert! Gleiches Kind spielt Blockflöte für Rechtshänder (es wäre hier auch eine für Linkshänder vorhanden)!

    Lange Rede, kurzer Sinn! Was kostet es die Saiten einmal aufziehen zu lassen und es auszuprobieren? Ich würde sagen, es ist ein Versuch wert!

    Es gibt hier auch irgendwo eine Austauschthread für Linkshänder:innen!

    Liebe Grüße BEB

    Kind 1(9) hat sich für die nächsten Tage eine Tudu Liste gemacht! Ich frage was das sei. Antwort: „Das sind Sachen, die ich noch tun muss!“

    Hallo!

    Die klassische Antwort „kommt auf das Kind an“! Im Umfeld kenne ich ein Kind, das mit fast noch drei Jahren bequem in 60 * 120 passt, mein Kind 1 übrigens auch!

    Für mein Patenkind, gerade 2 geworden Kleidergröße 110, hätte es wohl nicht gereicht!

    Ich hoffe, dass du noch bessere Antworten bekommst!

    LG BEB

    Hallo!

    Danke für diesen Thread! Vor kurzer Zeit hätte der noch von mir sein können.

    Hier ist das Problem, dass die schenkenden Großeltern im gleichen Haus wohnen! Und es gibt hier so was wie das große Paw Patrol Marschall Auto auch gerne 14 Tage vor Weihnachten, einfach so zwischendurch, weil das Kind (damals 4) mit Opa einkaufen war oder den Lego Personenzug zu Nikolaus. Da denke ich mir, dass es wirklich überdimensioniert ist. Von den gleichen Großeltern kommt nämlich oft der Kommentar, dass die Kinder ja so viel Spielzeug hätten und die Kinderzimmer überquellen...warum wohl?

    Die neuste Idee ist, dass sie für die Kinder (jetzt 6 und 9) ein Elektrofahrzeug (Auto) kaufen wollen. Bisher konnte ich es immer abwenden, da die Kinder erst Fahrrad fahren lernen sollen, etc.

    Kind 1 (9) erkennt inzwischen, dass es die ganzen Geschenke nicht braucht und wählt (dem Alter entsprechend) bewusst aus, was es möchte und was sinnvoll ist und ich hoffe, dass Kind 2 auch noch so weit kommt.

    Für das Elektrofahrzeug habe ich mal fallen lassen, wenn es unbedingt eines sein soll/ muss, dann wäre ein EBike noch am sinnvollsten (wir wohnen am Hang und in der Nachbarschaft haben 40% der Kinder(=2 Kinder) eins). Das wäre auch etwas wovon sie noch lange etwas haben. Scheint inzwischen angekommen zu sein. Wenn nicht, dann ist das genauso gut, denn meine Kinder lieben ihre Großeltern auch ohne Geschenke (da gibt es unbegrenzt Fernsehen, aber anderes Thema).

    Lange Rede, kurzer Sinn!

    Danke für die Beiträge! Ich werde hoffentlich weiter gelassener werden!

    Liebe Grüße

    BEB

    Hallo!

    Genau mein Problem! Fast wäre ich geneigt nur deswegen weitere Kinder zu bekommen, weil ich mit Schwangerschaft und Stillzeit jedes Mal fast drei Jahre Pause von dem Mist hatte! Also das hat am allerbesten geholfen!

    Den Rest schreibe ich per PN!

    Liebe Grüße BEB

    Ich kenne sie leider auch nicht, kann mich aber Annie nur anschließen! Nach deiner Beschreibung bekomme ich Gänsehaut!

    Möge sie in Frieden ruhen und ihr geistiges Erbe weiter wirken!

    Liebe Grüße BEB

    Als Autotisch meinte ich sowas! Das ging auch am Reboarder! Die Bindfaden Idee ist genial! Das hätte ich mal wissen müssen! Wir hatten das Spielzeug an den Schnullerketten befestigt!

    Du machst das schon! Als meine in dem Alter waren, war ich mit meinem Bruder und den Kindern nach Genf! Meinen Bruder hatte ich zur zusätzlichen Aufsicht dort dabei! Für die Autofahrt wäre es, glaube ich, nicht nötig gewesen! Aber Aufsicht vor Ort ist ja am Ziel gegeben 😉

    Vorab, so lange bin ich nicht mit beiden Kindern alleine gefahren, aber sonst hat bei uns auf Autofahrten geholfen, zur Mittagsschlafszeit zu fahren, nach dem aufwachen eine Rast. Die Kinder hatten so Autotische, da passte schon viel Ablenkungszubehör rein zum malen, Sticker, basteln, etc.

    Sonst waren hier die Hörstifte Tip*toi oder T*ng noch sehr beliebt, ggf. mit einem neuen Buch.

    Als Tipp las ich auch mal vor Jahren im adac Atlas entweder neues Spielzeug oder ein beliebtes Spielzeug einige Zeit vor Reiseantritt verschwinden lassen und dann auf der Fahrt wieder hervor zaubern!

    Ich wünsche eine gute Fahrt!

    Liebe Grüße BEB

    Ich habe noch eine Faustregel für mich: wenn ich etwas sofort wissen möchte, rufe ich an (das ist dann eigentlich nur ein kurzes Telefonat), hat etwas Zeit, schreibe ich eine Nachricht. Das ist aber zu unterscheiden von einem Gespräch zur Unterhaltung !

    Hier ist auch alles dabei: es gibt Freundinnen, die rufe ich spontan an, mit zwei habe ich feste Termine im Monat zu denen wir verabredet sind. Wenn ich mit der Nachbarin was bezüglich des Homeschooling klären will (ihre Tochter kommt zum lernen zu uns) und ich weiß, dass sie am arbeiten ist, frage vorher kurz per WA an, ob telefonieren gerade passt.

    Früher habe ich auch Leute spontan besucht, das mache ich auch kaum noch, höchstens bei meinem Bruder oder den Nachbarn.

    Hier sind die Kinder gerade 6 und 9 und ich wollte eine Lösung, die für uns praktikabel ist. Wir haben uns darauf geeinigt, dass sie an geraden Tagen das Tablet bekommen, da gilt dann nur die Einschränkung, wenn Besuch da ist, ist das Tablet aus. Möchten Sie dem Besuch etwas zeigen z.B. einen Stop-Motion-Film, wird vorher gefragt. Kind 2 (6) muss auch generell nach dem Code fragen, um es zu entsperren, damit ich weiß wann es dran ist. Kind 1 (9) kennt den Code und braucht das Tablet auch an ungeraden Tagen für die Schule, das ist dann natürlich gestattet.

    Und meine Begründung, wenn gefragt wird, warum nur an den geraden Tagen, wurde hier schon mehrfach genannt, genau so erkläre ich es meinen Kindern auch immer wieder: Ich möchte, dass ihr euch auch noch mit anderen Dingen beschäftigen könnt.


    Ich bin sehr gespannt, ob die Entscheidung für diesen Weg die richtige war, aber das werde ich leider erst in ein paar Jahren wissen.

    Hallo!

    Zum eigentlichen Problem kann ich nichts sagen, da meine Kinder nur einsprachig aufwachsen, aber ein Beispiel aus der Nachbarschaft, das Kind wächst auch nur einsprachig auf und hat erst mit 3 Jahren mehr als 10 Wörter in dieser einen Sprache gesprochen, ist ansonsten vollkommen gesund, also keine Ursache dafür erkennbar! Ich bin überzeugt, dass ihr alles richtig macht und rate zu Gelassenheit! Das wird schon kommen, erst recht wenn beide Sprachen verstanden werden!

    Liebe Grüße BEB