Beiträge von MeineRasselbande

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Die persischen Ziffern sehen anders aus


    http://kryptografie.de/kryptog…ages/persische-zahlen.png


    Die habe ich damals noch geschafft vor meinem ersten Aufenthalt zu lernen, beim Alphabet hab ich aufgegeben.

    Als wir in Marokko waren, wurden auch diese benutzt. War eine Herausforderung am ersten Tag, als wir die noch nicht erkannt haben, und den richtigen Bus suchten.


    Ich verstehe aber die Ausgangsfrage noch nicht. Geht es dir um andere Zeichen für die Ziffern 0 bis 9, oder um ein anderes System, das im Alltag zur Anwendung kommt?


    Da fallen mir die US amerikanischen Maßeinheiten wie Fuß und inches ein, die auch nicht auf dem 10er System laufen

    Bei mir fingen die Unregelmäßigkeiten mit zuerst zwei ultralangen Zyklen von jeweils über drei Monaten an. Dann einige Monate lang nur drei Wochen (ich hatte immer eher lange Zyklen, mein Ältester war ein ES am ZT 31.). Jetzt völlig unberechenbar, manchmal tatsächlich so regelmäßig alle 28 Tage wie noch nie

    Wenn ich mich recht erinnere, ist die vordermilch, also die Milch, die beim Stillen in den ersten Minuten kommt deutlich wässriger, und je länger das Kind in der einzelnen Stillsitzung trinkt, dann immer nahrhafter.

    Vielleicht trinkt die Kleine deswegen im Fieber gerade immer nur kurz, weil sie mehr wässrig will und weniger fettig?


    Insgesamt würde ich vertrauen, dass das von der Natur schon gut eingerichtet ist und sich jetzt innerhalb von paar Tagen alles wieder einpendeln. Sofern sie, abgesehen von der aktuellen Erkrankung, sonst ein gesundes Kind ist, normal wächst und gedeiht


    Hast du Unterstützung? Dein normaler Alltag ist ja schon recht anstrengend, dann mit Säugling, dann ist dein Mann nicht da, dann ist das Baby krank und nicht zuletzt du auch.

    Eigentlich wollte ich Psychologie studieren, das ging aber im sose nicht, also hatte ich mit Soziologie angefangen, diplom, vor 30 Jahren, omg, angefangen.

    Im wise kam dann psycho dazu. Letztlich fand ich Soziologie so spannend, dass ich das weiter gemacht habe, und dort mein diplom. In psycho hatte ich nur Statistik gemacht. Ja, gehört als Methoden basic absolut dazu.

    Nach dem diplom habe ich noch ein postgraduierten Studiengang gemacht, und darf mich nun Master public health nennen.

    DA habe ich dann eher den Schwerpunkt gehabt, der mir dann beruflich in den Job half. Dazu hatte ich studienbegleitend und vor allem -finanzierend in der Psychiatrie gejobbt. Diese Praxiserfahrung, und der erst hiwi, dann wiss. MA job an der Fakultät halfen dann glaube ich auch, den ersten Job nach Abschluss zu bekommen.


    In der Soziologie habe ich vor allem die interdisziplinarität und die Art zu gucken, gelernt. Eben nicht der Blick auf das Individuum, sondern auf die Gesellschaft und die Strukturen, Systeme, Rollen etc...

    Sehr spannend


    Ach so, war Bielefeld, zumindest damals sowohl für die Soziologie eine sehr renommierte Fakultät (hab noch eine Vorlesung bei Niklas Luhmann mitgemacht) als auch für die Gesundheitswissenschaften in einer Vorreiterrolle

    Bielefeld ist aber nun wirklich nicht Ruhrgebiet 😂

    In Bielefeld ist die Sparrenburg schön.


    Im Ruhrgebiet, neben Dortmund, in Schwerte, ist ein ganz toller Kletterwald. Den lieben meine Kinder/Teenies

    Kletterwald Freischütz - Viel Spaß im Baum!
    Der Kletterwald Freischütz im Schwerter Wald liegt zwischen Dortmund und Schwerte. Hoch hinaus geht es beim Abenteuer für groß und klein.
    kletterwaldfreischuetz.de

    Wir haben mit zwei Kindern das erste Mal gezeltet, da war der jüngere der beiden 3 Monate (war unsere Hochzeitsreise) 😁. Warum sollte das mit Kleinen nicht gehen? Essen ist dran gewachsen (voll gestillt), popo waschen geht im sanitär Bereich, ansonsten macht son kleines ja eh nicht viel mehr außer liegen oder getragen werden. Mit dem großen waren wir unterwegs, da war er 8 Monate, ging wunderbar...


    Schwierig würde ich es mir mit Flasche vorstellen..., Wasser heiß machen, Flaschen reinigen etc

    Ja, um 1 Uhr hatte ich es dann geschafft. Nach knapp zwei Stunden in der Warteschleife.

    Als erstes meinte sie dann "nee, Sie haben über United airlines gebucht, da müssen Sie anrufen"

    Aber da habe ich "nee" gesagt. Bei UA stand nämlich, "der Flug wird durch die Lufthansa durchgeführt, wenden Sie sich an die" und im Buchungsportal der LH stand "der Flug ist annulliert, rufen Sie unser Center an"


    Dank eurer Hilfe konnte ich ihr dann noch vorschlagen, dass für uns auch Zug zum Flug gut passt.


    Das musste sie dann mit ihrem Vorgesetzten klären, so dass ich wieder 15 Minuten in der Schleife hing "und sooo eine Angst hatte, dass ich rausfliege und wieder von vorne anfangen muss).

    Dann kam sie aber wieder und hat mir das bestätigt.


    Musste ich dann heute früh" nur noch" einen sehr umfangreichen Check in machen, alles ausdrucken...

    Keine Ahnung, wie das Leute ohne die Kenntnisse schaffen sollen.


    Jetzt ist es also geschafft, und so langsam kommt ein bisschen Vorfreude.

    Die hatte ich mich eh nicht getraut, weil wir gestern ja alle noch einen negativen Test brauchten, und da der 17jährige die woche noch auf Kursfahrt war, war das Handycap erhöht...

    Hallo,


    bitte keine Diskussionen um die Ökologie hier


    Wir fliegen morgen nach New York, und dafür ist ein Flug zunächst innerhalb von Deutschland von hier zu einem anderen Flughafen.


    Und jetzt ist dieser Zubringerflug gestrichen. Habe ich erst rausgefunden, als ich eben noch mal versucht habe, online check in zu machen.


    Also müssen wir mit dem Zug dahin fahren, denke ich. Geht auch. (wäre ökologisch eh besser gewesen, aber deutlich teurer, als die Variante mit dem Flug)


    Und dann bekommen wir das Geld hinterher zurück? Also das für den Zug, der jetzt on top kommt?


    Oder wie geht das jetzt?

    mama5, warum möchtest du in den BR? Mit DEN Argumenten könntest du überzeugen. Warum willst du darein, was möchtest du für die Kollegen und Kolleginnen dort erreichen, und warum kannst du das besonders gut?


    Und ganz ehrlich, ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber: es fällt dir ja SEHR schwer, für deine eigenen Interessen einzustehen, oder auch, sie erstmal zu erkennen. Meinst du, dass du das dann für andere kannst? Und wenn dir jemand etwas mürrisch nicht zustimmt, gibst du deine Pläne schnell auf. Im BR musst du wahrscheinlich eher häufiger mit Schwierigkeiten rechnen...