Beiträge von montaine

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    In dem Haus wo ich gelernt habe,gab es noch die Ein- oder Andere Ordensschwester- es gab aber in diesem Haus weder Gynäkologie noch Kreissaal,sie waren auf den unterschiedlichsten Stationen eingesetzt und eine große Hilfe!


    Während meines Schülereinsatzes im Kreissaal (anderes Haus/Stadt)konnte ich eine Ordenschwester die Geburten begleitete, kennenlernen-spannend! Diese Frau hatte eine ganz mütterliche Art mit den Gebärenden umzugehen...


    Nun arbeite ich wieder bei einem kirchlichen Träger und auch dort sind die Ordensschwestern bereits seit 2011 verschwunden. Die älteste Schwester hat mit über 80 Jahren aufgehört und sich ins Mutterhaus zurückgezogen... Allerdings gibt es eine Partnerschaft mit indischen Schwestern,diese sind für die Zeit des "Austausches" auch in der Geburtshilfe tätig,ob explizit als Hebamme weiß ich aber nicht.

    Liebe Dingsda,


    vielleicht magst du ja Deine damalige Hebamme fragen was sie an guten,professionellen Anlaufstellen raten kann. Oder fühltest Du Dich bei ihr nicht einfühlsam betreut(schriebst ja auch vom Wochenbett)??? Hast du im Krankenhaus entbunden? Da könntest du auch um ein Aufarbeitungs-Gespräch bitten,evtl dann Mann od. liebe Freundin zur Unterstützung mitnehmen...


    Oder auch gern im Krabbelgruppenraum,wir haben ein offenes Ohr für Dich-wenn du magst natürlich nur!


    Einer Freundin hat es geholfen ihre Gefühle/Gedanken aufzuschreiben(in briefform für ihr Kind) und immer wieder zu lesen.


    Ich wünsche Dir das Du einen für Dich passenden Weg findest #knuddel !

    hmmm,vielleicht weiß da jemand mehr: eben im park waren die wege voller hummeln,kleine und große brummer - die meißten noch lebendig,aber eben auf dem boden,bewegten sich auch kaum. wir haben versucht so viele wie möglich aus dem gefahrengebiet wegzusetzen,aber es sind einfach zu viele... nicht nur im park,auch auf den normalen bürgersteigen sind viele zu finden! ich kann mich nicht erinnern das so schon erlebt zu haben oder täusche ich mich? großkind war ganz traurig ;(

    Der Freund meiner Mutter lebt im Bauwagen,werde abends mal fragen was für Tipps er parat hat . Egal ob es ein ausgebauter oder ein "Baustellenwagen" ist?


    Hört sich nach einem spannenden Projekt an...

    Hier eine siebenjährige die auch noch viel in den Mund steckt(schon immerimmerimmer),auch daumennuckeln ist Thema #stumm -meißt wenn sie in Gedanken ist,müde,gelangweilt etc also fast immer... Nee,ich hab auch nur noch wenig Motivation und Geduld inzwischen-das Nuckeln versuche ich zu ignorieren,das alles-in-den-mund-nehmen ist schwierig nicht zu beachten da Klamotten kaputtgekaut werden,Haare quasi tägl gewaschen werden


    müß(t)en und und und. Sie wird schon von Klassenkameraden darauf angesprochen,ein Glück nicht gehänselt oder so-aber es hat halt auch kaum einer Verständnis mit 7 jahren...


    Wenn Du bzw Ihr Lösungsvorschläge habt #flehan - ich hab leider keine mehr... Schon sooo viele Ratschläge bekommen die immer nur teporär halfen...

    ... hihi,das hatten wir hier auch schon-macht echt Spass!!! Und was bei euch an Spielmöglichkeiten vorhanden ist,reicht locker-wenn du magst kannst du ja noch ein paar Äpfel ins Planschbecken machen,zum Apfelschnappen oder Kreide hinstellen,Hüpfekästchen aufmalen oder viiiiiiele verschiedene Gefäße zum experimentieren mit Wasser raussuchen... Meine Tochter ist ein großer Picknick- oder Teeparty-Fan,da reicht eine Decke,Obst und Sonnensegel für´s Pläuschchen mit ihren Freundinnen(alternativ Puppen/Kuscheltiere)-Vielleicht mag deine ja sowas auch? Und für Dich ein Stuhl neben dem Plaschbecken,ein leckeres kühles Getränk dazu und Füße rein(...ins Becken,nicht ins Getränk) #cool


    Viel Spass #blume

    Puuuh, dazu fällt mir grad nur ein das ich den Rat mit dem Zugfahren echt gut finde! ;)


    Natürlich gehe ICH auch lieber den sanften,naturheilkundlichen Weg,aber wenn meine Tochter dermaßen Panik hätte ;( ,könnte ICH das so nicht aushalten und würde ihr das auch nicht zumuten wollen! Deshalb würde ICH in den sauren Apfel beißen und nicht lange "Rumdoktoren"-klar,gibts das nur als Ausnahme und mit evtl begleitender alternativer Maßnahmen ...


    nochmals gute Fahrt

    ICH würde auf jeden Fall Medikamente(Kaugummis/Tbl etc) geben,es gibt ja (fast) nix schlimmeres als Übelkeit/Erbrechen! ICH hätte damit mal gar kein Problem und Du hast ja einiges an alternativen Sachen ausprobiert. Man selbst würde ja auch etwas nehmen wenn man in dieser Situation wäre und ich finde,Kinder müßen nichts aushalten! Wenn ich Linderung schaffen kann,mach ich das-und sei es eben durch "Chemie". Ist ja auch eine Ausnahmesituation! Vorallem bei diesen hohen Temperaturen kann ich mir vorstellen das es nochmal mehr Übelkeiterzeugend sein kann...


    Mir hat als Kind das offene Fenster geholfen -und NUR nach Draußen schauen.


    Ansonsten fällt mir noch die Akupressur ein,falls noch nicht genannt -da gibt's einen Punkt am Handgelenk den man aktivieren kann: http://de.wikihow.com/Akkupressur-gegen-%C3%9Cbelkeit das soll wohl ganz gut helfen(wird sogar bei Übelkeit durch Chemotherapeutika angewandt).


    Gute Fahrt #cool

    huhu-laut diversen trageberaterinnen bei facebook #augen wird es wohl wie du sagtest in den USA oft so gebunden ,sie halten aber davon mal gar nix...


    ...finde ebenfalls das es nicht wirklich bequem aussieht-und kann mir nicht so ganz erklären was der sinn der eingebundenen füsschen sein soll.

    Ich trinke gerne Kaffee(3 große Becher am Tag),aber nur mit viiiiiel Milch. Ich versuche nur, den Nachmittagskaffee nicht allzu spät zu trinken... aber auch das eher,weil ICH sonst evt noch schlechter schlafen kann. Bisher habe ich keinerlei Auswirkungen beim Kleinchen feststellen können. Ich hab auch in der Schwangerschaft morgens 1 Tasse getrunken...


    Vielleicht die Schlafveränderung weil du es sonst nicht so gewohnt bist mit dem Kaffee oder es ist ein Schub im Anmarsch #prost

    Ich hasse es, das saubere und irgendwie so eklig stumpfe Geschirr aus der Spülmaschine anzufassen! Hab mir die dünnen Winterhandschuhe wieder rausgeholt,damit wird's aber nur marginal besser...




    Ich mag nicht das momentan sooo viele "etwas machen tun": "... wenn ich etwas essen tu" so als Beispiel- das TUT mir in den Ohren weh #pinch




    Ich kann es überhaupt nicht leiden,wenn manche Mitmenschen meinen, sie müßten ihren hochgezogenen Rotz überall hinspucken (sorry,allein die Vorstellung-bääh)-




    ... ich hasse mich dafür das mir gute (Gegen-)argumente immer zu spät einfallen!

    Hallo Telerana, mal gaaaanz weit hergeholt (und indiskret) die Frage: bist Du eventuell Schwanger? Darauf komm ich weil Du schriebst, er wirkt sehr ablehnend. Bei einer Freundin hatte sich das so geäussert,der MuMi-Geschmack änderte sich wohl schlagartig und irritierte das Kind... Sorry, gute Tipps hab ich leider nicht für Dich- ist bestimmt keine schöne Situation #knuddel

    es gibt ja auch kümmelzäpfchen von wala,die sehr gut helfen!! in Kombi mit der (colon-)massage hilft es bestimmt #flehan !


    bei uns hat dieses saab simplex mal gar nicht geholfen-andere schwören drauf...


    ...mit 3 Monaten war hier plötzlich alles wie weggeblasen...

    Hallo Schäfchen! Ich hatte auch nach dem Abstillen der großen Tochter bestimmt ein dreiviertel Jahr keine Periode...Auch vorher konnte man es nicht wirklich einen Zyklus nennen- mir hat ein" Mönchspfeffer-Präparat (Agnus castus) sehr gut geholfen! Wegen Zyklusunregelmäßigkeiten( wohl zu viele männl. Hormone) schon des Öfteren genommen-und schwupps,war ich damals schwanger #super Also bis zum Herbst sollte es sich eingependelt haben-viel Glück!


    Gibt's rezeptfrei in der Apo- ist pflanzlich und gut verträglich... Und einfach mal deinen Gyn fragen,evtl Hormonstatus machen.....?!

    Zum Frühtest (bin zu blöd zum zitieren) von tesha:


    Ca. 6-9 Tage nach der Befruchtung kann das schwangerschaftserhaltene Hormon( HCG) im Blut nachgewiesen werden, nach einer weiteren Woche auch im Urin...


    Die Temperatur KANN auch zb durch eine Erkältung erhöht sein.


    #yoga ...Spannend!!!!!


    ...Wie sieht denn Dein "Wunschergebnis" inzwischen aus,schwanger oder lieber doch nicht?


    Na dann lassen wir uns mal überraschen wie es sich entwickelt bei Dir-alles Gute!