Beiträge von Sakuko

    Ja. Stone Age Junior ist ziemlich gut, auch wenn es nicht so viel mit Stone Age zu tun hat (kein Worker Placement mehr). Unser fand das mit 5 aber noch eher anspruchsvoll, auch wenn er es ganz gerne gespielt hat.

    Von die Kinder von Catan rate ich aber ganz stark ab. Das Spiel ist schlecht gebaut und absolut langweilig. Man hat nicht mal die Illusion von Entscheidungsfindung, man schiebt nur das Rad und nimmt die Ressource die man findet. Und dabei fallen noch dauernd die Spielfiguren runter. Sogar mit 4 fand meiner das todlangweilig. Aber es gibt auch ein Catan Junior, das soll besser sein.

    Ich muss sagen, als das Kind 4 war, wurden mir die ganzen entscheidungsfreien Spiele langsam selbst zu langweilig, da habe ich sehr darauf geachtet, Alternativen zu suchen, die mehr sind als: "wirf Würfel-> tu was drauf steht"


    Sehr beliebt war damals (Alles kooperativ)

    Zauberrei hoch 3 (Erinnerungsspiel, aber man darf sich helfen)

    Verfuxt (eine Art "Wer ist es" , man muss sich über ein Brett bewegen um Hinweise zu sammeln)

    SOS Dino (Dinos und Eier vor einem Vulkanausbruch retten. Leicht taktisch, aber kaum Möglichkeit zu verlieren)

    Meine 35-jährigen Freunde, mein Bruder und ich bauen immer noch Lego. Lego Architecture, Mindstorms, die riesigen Star Wars Raumschiffe oder andere Fan-Produkte (Harry Potter, Batman, da gibts ja einiges). Da wächst man nicht raus, wenn man nicht möchte ;). Gibts nicht auch Minecraft Legos?

    Hier 0-


    Was ich mich schon immer frage und noch nicht verstanden habe: wozu hat’s eigentlich verschiedene Blutgruppen? Was macht das, was sagt das aus, es könnte sich die Natur dabei gedacht haben? Gibt es Zusammenhänge zwischen Blutgruppe und Charakter? Meine Tochter hat als einzige dieselbe wie ich, die Jungs beide +. Sie ist mir mit Abstand am ähnlichsten, in allem. Außer der Haare, ich hab Locken, sie glatt.

    Ist aber auch nur eine gewagte Theorie, weil ich wirklich nicht durch steige.

    Das weiß man nicht genau. Neben uns Menschen haben auch Altweltaffen ein ähnliches Blutgruppensystem, also es existiert schon sehr lange, aber was die evolutionären Vorteile sind, weiß man nicht.

    Übrigens gibt es in Japan ein ähnliches System, wie du es beschreibst, das Blutgruppen Charaktereigenschaften zuordnet. Dort ist ein Horoskop nach Blutgruppen üblicher als unsere Sternzeichen. Ist aber genauso wissenschaftlich belegt wie unsere Sternzeichen.

    Mein Gedanke war eher, dass sie beim Anlegen unterbrochen wurde, oder das sie das Kind da schnell reingesteckt hat, damit die Paparazzi keine Gesichtsbilder von dem Kind bekommen. Und dann halt schnell raus aus der Situation.

    Ich hatte zum letzten Geburtstag auch welche gemacht, aber die Kinder wären alle ohne gegangen, hätte ich sie nicht dran erinnert und zurück gerufen, also denke ich nicht, dass es wirklich nötig ist. Ich hatte aber auch kein Plastikzeug drinne, sondern ein Kopftuch, Augenklappe und ein Kartenspiel (Piratengeburtstag halt).

    Wenn er Comic und Manga zeichnet, vielleicht alkoholbasierte Marker, statt Filzstifte. Es müssen ja nicht gleich teure sein wie die bekannten Copics, Action oder Woolworth haben da z.B. sehr billige Optionen. Und für solche Marker gibt es dann auch spezielles Papier. Das ist gar nicht mal dicker, aber beschichtet. Nennt sich Marker Papier oder hat das Stichwort Durchschlagsicher oder Bleedproof.

    Ansonsten nehme ich für einfaches Zeichnen mit anderen Medien entweder Zeichenkarton oder einfach ein dickeres Zeichenpapier, so 190g/m² ist nicht zu teuer und für die meisten Sachen dick genug.

    Kind hat einen Wutanfall.


    Mama, ich hab dir doch schon mal gesagt, dass ich cool sein will. Und du zwingst mich nicht cool zu sein. Weil, um cool zu sein, darf man nicht das tun, was andere einem sagen, man muss das tun was man selber will. Und wegen dir kann ich das nicht.#motz

    (Nicht schlecht Kind, gute Argumentation.:D)

    Also unser wird bald 6 und er ist auch immer laut. Es wird gesungen, aber mehr so eintöniges Gegröle und immer nur 1-2 Zeilen eines Liedes in Dauerschleife. Oder es wird geblubbert, gemurmelt, sich mit den Tieren unterhalten, das allgemeine Leben kommentiert. Mich nervt das auch, weil man das Kind auch 2 Räume weiter problemlos hören kann. Ich bitte ihn dann immer, doch wenigstens die Zimmertür zuzumachen, aber dann versicher er mir, er wird leise sein, was meist nicht mal 1 Minute anhält. Gerade wenn ich mich konzentrieren will, kann ich das gar nicht ab. Meist mache ich ihm dann ein Hörspiel an. Dabei ist er zwar meist nicht leiser, aber ich finde das leichter zu ertragen als seine zufälligen Geräusche oder sein Singen.


    Ach ja, und meinen Mann treibt es in den Wahnsinn, dass er auch beim Essen nicht still sein kann und weiter schmatzt, schnalzt, summt etc.

    Deswegen heißt es bei Onlinespielen ja auch immer dass die Onlineerfahrung nicht bewertet werden kann. Man muss halt wissen, wo und mit wem man spielt. Man kann schlecht die Namen und Aussagen fremder Menschen mit in die Bewertung nehmen, dann kann kein Onlinespiel irgendwie bestehen.


    Außerdem steht bei den Altersempfehlungen auch immer bei, wenn es Onlinekäufe gibt, also finde ich das Argument auch etwas überzogen. Das ist kein Geheimnis, genau wie Werbung. Kostenlose Inhalte müssen sich halt irgendwie finanzieren. Für Kinder muss man das halt entsprechend einschränken.

    Und ich überlege auch gerade ob nicht ein Großteil des Problems eher ist das manche Leute sich halt näher fühlen als sie eigentlich sind. Manche scheinen das Forum als große Ansammlung guter Freunde zu empfinden, aber für mich sind die meisten Leute komplette Fremde mit ein paar Bekannten dazwischen. Aber wenn mich jetzt jemand für einen Freund hält, den ich für einen Fremden halte, dann ist das egal ob wir im Internet oder im RL sind, da wird mindestens eine Seite denken die andere ist unhöflich, einfach weil die Beziehungsebene völlig verschoben ist. Und im Internet ist halt schwerer einzuschätzen, wie Nah die Beziehung zu jemand anderem ist, den man eben nicht persönlich kennt. Ich schätze so viele persönliche Themen erwecken eher die Illusion von Nähe als wirkliche Nähe.

    Ich finde es ein bisschen... sagen wir mal weltfremd... wenn Leute im Internet mit RL Höflichkeitsregeln argumentieren.

    Tja, vielleicht wären divese Diskussionen im Netz nicht so aggressiv und daneben, wenn die Leute im Net die Höflichkeitsregeln aus dem Rl beibehielten.

    Ich muss die Leute im RL auch nicht kennen, um höflich zu ihnen zu sein.

    In DFÜ-Zeiten (das war das Internet vor dem Internet) galt in vielen Foren Real-Name-Pflicht. Auch da haben wir uns gefetzt. Aber irgendwie anders. Da kam kein "hier gelten andere Regeln, weil der andere ja nicht echt sein könnte oder seinen Nick gewechselt haben könnte".

    Oder das Gegenteil, es wäre aggressiver. Ich habe auf der Arbeit auch Leute, die kann ich nicht ab, deren Art geht mir einfach gegen den Strich. Wenn die in einen Raum kommen sage ich einfach hallo und mache mich aber möglich schnell von dannen.

    Das kann ich in einem Forum einfach nicht so und anscheinend ist es ja auch unhöflich, wenn ich auf eine Person nicht reagiere, wenn die versucht mit mir zu argumentieren. Also müsste ich nach der Logik auch mit Leuten diskutieren und interagieren, die ich nicht ausstehen kann. Das würde sehr schnell ziemlich unschön werden, da bin ich mir relativ sicher.


    Und du gehst davon aus, das wir im RL höflicher sind, aber ganz ehrlich, so viele Leute sind im RL auch fies, sticheln, beleidigen fremde Leute und/oder Freunde, manche Leute sind eben so drauf, RL oder nicht.

    Ich finde es ein bisschen... sagen wir mal weltfremd... wenn Leute im Internet mit RL Höflichkeitsregeln argumentieren. Das ist schlicht und einfach nicht das selbe. Jemanden im RL zu schneiden ist was sehr nukleares, das macht man nicht bei simplen Meinungsverschiedenheiten, aber im Internet, in Foren, da hat man einfach nicht die gleiche Kontrolle wie im RL, wer sich an einem Ort mit einem aufhält.

    Da finde ich es völlig legitim jemanden zu ignorieren, der einem einfach nicht gut tut oder mit dem man nicht klar kommt.


    Und persönlich finde ich es seltsamer und unhöflicher jemandem zu sagen man ignoriert ihn als es eben einfach zu tun.

    Ich muss gerade meine Prüfungen in englischer Sprache ablegen und fürchte, das klingt manchmal wie "English for runaways" 😂😂😂

    Well, if you're not thinking it in english you are not really writing english, which can be a big problem, no matter how good your english usually is.

    Yes, I know that. It's easy meanwhile I stay in UK, but as soon as I am back in Austria it feels so far away. This is my struggle because I always have to switch. Can't talk to my family in English. 😂

    This might be kinda obvious, or it might just be how my brain operates anyway, but have you tried talking to yourself in english, just in your head, to get into the mindset? Reiterate the plot of a book or movie to yourself or have a imagined conversation about something? Just jump-start with some new thoughts so the german ones don`t get tangled up into it.

    Eine Kollegin erzählte mir letztens, dass ihr Sohn keine Shirts mit Pailletten bekommt (er wollte wohl Wendepailletten). Denn das tragen nur Mädchen und Weicheier. Sagt sie ihm so, mit diesen Worten. #stumm

    Sohn findet die toll. und da gibts auch immer genug für Jungs. Wir haben einen Wolf und Paw Patrol und Ninjago. Alles Weicheier. ;)