Beiträge von Sakuko

    Ich würde das nicht mit einem Puzzle vergleichen, nicht mal mit einem 3D-Puzzle. Ich finde Lego Modelle bauen ist eine komplett andere Erfahrung. Das ist mehr eine selbst zusammengesetzte Dekoration.

    Für ein 700 Teile Modell brauche ich so... 3-4 Stunden ca.

    Urgh, mein Kind ist heute gegen 0h lauthals Nörgelnd in mein Bett gekrochen, weil jemand gewagt hat, seine Tür zu schließen, hat mir dann die ganze Nacht über in die Seite oder den Rücken getreten und mich jedes mal laut ausgeschimpft, wenn ich seine Beine weggeschoben habe. Und um 4h musste ich ihm noch Ibu für seine Knieschmerzen holen gehen. Ich glaube das wird heute kein produktiver Arbeitstag.:wacko:

    Ich fand die ganze Sache ziemlich unaufgeregt, aber musst noch ein paar mal zum Arzt/Krankenhaus, Wunden kontrollieren. 2 kleine Narben sind verblieben, aber keine Probleme mit Durchfall oder dem was ich essen kann. Ich würde die 2 Wochen aber schon ausnutzen, damit es vernünftig heilt.

    Kind wandert mir ja wieder seit Tagen nachts immer ins Bett und weckt mich dann mit seinen Füßen im Gesicht oder weil er komplett über mich drüber rollt und solche Späße. Heute Nacht hat er mich dann um 2h geweckt, weil er ins Bett gemacht hat, also in meins.#hmpf Musste das Kind erstmal in sein Bett zurück verfrachten und Bett abziehen, bevor ich dann auf der anderen Seite eher mäßig weiter schlafen konnte.


    Ich stehe auch immer um 4:50 auf, arbeite ab 5h, und um 13h ist dann Feierabend. Und ich mache das freiwillig, ich könnte normale Zeiten arbeiten.:D

    Kind hatte mit 5 erst einen abgebrochenen (Bad ist kaputt gegangen, nicht vom Kind aus) und dann einen vollen Schwimmkurs, aber gelernt hat er es dabei nicht. Vielleicht etwas die Scheu vom Wasser verloren, aber mehr nicht.

    Jetzt hat er mit der Oma den Sommer über in einem kleinen Vereinsschwimmbad geübt mit so einem Schwimmgurt wo man die Treiber einzeln rausnehmen kann. Er kann noch nicht so toll schwimmen aber schon einzelne Bahnen ohne Treiber bewältigen und er hat auch gar keine Probleme mehr mit untertauchen und sowas. Hilft wahrscheinlich, das da oft viele andere Kinder sind, mit denen er rumalbern kann, ist halt nicht so steif wie ein Schwimmkurs.

    Bei uns ging auch ein Brief rum, das ca. 1 Woche vor Einschulung der Impfausweis bitte im Sekretariat vorgezeigt werden soll. Die Anmeldungen für die Erstklässler waren ja weit vor März, da mussten wir das nur Ankreuzen, ob das Kind gegen Masern geimpft ist, aber nichts vorlegen.

    Ohnezahn Ja, das hört sich an wie meiner. Er weiß es besser, und er muss garantiert gerade nicht... und dann kommt 10 Minuten später das Ups.


    Tja, ich fürchte mehr als Abwarten bringt es echt nicht. Er ist eh ein großer Sturkopf und wirklich überzeugen kann man ihn von nichts, auch nicht mit logischen Erklärungen. Belohnungen schon eher, aber mehr im Sinne von "geh noch mal eben aufs Klo, danach lese ich dir was vor". Und wenn er so tief im Spielen ist, dass was daneben geht, dann will er meist auch gerade nicht vorgelesen haben.

    Ich hatte ja schon mal erwähnt, das wir Nachts gelegentlich noch Unfälle haben. Mal mehr, mal weniger. Damit kann ich leben, er schläft sehr tief und wacht halt nicht auf.


    Wir haben aber seit eigentlich schon immer auch das Problem, das wir immer wieder tagsüber Unfälle haben. Ich hatte gehofft, das sich das mit dem Alter legen wird, aber bisher nicht viel Glück. Dabei scheint das Problem gar nicht zu sein, dass er nicht merkt, das er muss. Nein, er kann sich dann einfach nicht losreißen vom Spielen und dann gibt es halt irgendwann eine Lache. Er ist wohl dazu übergegangen, sich den Penis zuzuhalten, damit er nicht gehen muss (ich wusste vorher gar nicht, dass das eine Option ist #blink). Er kam jetzt schon ein paar mal zu mir und sagte mir x müsste warten, weil er seinen Penis nicht loslassen kann, bis das Pipi sich zurück gezogen hat. Naja, aber dann geht es meist doch in die Hose, weil er so einfach nicht aufs Klo kommt und dauerhaft anhalten geht eben nicht.

    Ich habe ihn schon oft gefragt, warum er den nicht einfach mal eben aufs Klo geht, wenn er muss, statt so lange einzuhalten, das er dann gar nichts mehr machen kann als den Penis zuhalten, aber er hat da wohl auch keine gute Antwort drauf. Im Kindergarten hat, bis auf sehr seltene Ausnahmen, anscheinend alles gut funktioniert.


    Ich weiss gar nicht, was ich jetzt will, außer mal fragen, ob sonst jemand ein Kind mit so einer Angewohnheit hatte. Vielleicht hat ja irgendwer eine gute Idee, wie man damit am besten umgeht, außer das Kind jede Stunde aufs Klo zu schicken, aber ganz ehrlich, das würde ich auch selbst dauernd vergessen.

    Wir haben einen CD-Spieler mit USB-Port. War recht billig und geht nicht verloren (Kind vertüddelt alles, was nicht festgenagelt ist). Er hatte immer einen, seit er 3,5 ist oder so und hat eigentlich ziemlich schnell gelernt, wie man den bedient. Alternativ hatten wir ne zeitlang ein Abo für ein Hörspieldienst auf dem Tablett, aber das war uns doch zu teuer.

    Falls ihr einen neuen CD-Spieler anschafft, würde ich immer darauf achten, das man damit auch durch Ordner schalten kann. Das können viele der billigen nicht und gerade wenn man Hörspiele darauf lädt, möchte man die schon gruppieren können.

    Ne, nicht unbedingt, aber wir haben sonst keine Vorgesetzten. Nur den Chef der Firma, aber auf den passt die andere Hälfte der Fragen nicht, weil der mit dem Day-to-Day nichts am Hut hat

    Ich fand die Studie irgendwie nicht aussagekräftig. Also, es gab keine Gegenfragen, wie die Arbeitsbedingungen und der mentale Zustand ohne Homeoffice sind/waren und man konnte keine genauen Angaben machen was denn "Ungestört Arbeiten" heißt. (Es gab Wochen, da war ich mit dem Kind alleine, und welche da ist mein Mann da. Beides ist nicht wirklich ungestört aber da ist ein massiver Unterschied in der Belastung.) Außerdem gab es gar keine Fragen zur Gesundheit an sich.

    Und ich fand das die Fragen zur Führungsperson nur minimal auf Scrum passen. Ich hatte jetzt meinen Scrum-Master eingesetzt, aber viele Punkte der Fragen bezogen sich dann offensichtlich auf andere Rollen.