Beiträge von Sakuko

    a) Das sieht total labberig aus. Wackelt das nicht wild hin und her? Ich sehe keine Fixierung außer die Schultergurte.

    b) Mit einer Trage kann ich mich durchaus noch bücken, wenn auch vorsichtig. Wenn ich mit dem Ding was verliere, muss ich doch jedes mal das Brett abschnallen

    c) Das muss doch heftigst auf die Schultern gehen, so wie das Teil nach vorne zieht.

    Kind LIEBT die Dinger. Besonders die neuen TipToi Create Bücher, mit der Aufnahmefunktion, aber auch gerne viel die Lernbücher mit den Spielen. Der kann sich damit stundenlang beschäftigen.

    Also zusammen aufräumen geht hier kaum. Kind sitzt dann in einer Ecke und stapelt (baut) langsam Duplos oder Legos oder so was, während ich die Arbeit mache, dazwischen doofe Kommentare, das ich mal helfen soll. Ne, das ist schlecht für die Stimmung und meinen Blutdruck.

    Meist lasse ich ihn mit 1-2 klaren Aufgaben anfangen, dann komme ich zwischendurch rein und helfe mit dem Kleinkram (Ü-Ei Figuren einfangen, Bücher nach Serie sortiert ins Regal, Hefte in die Zeitschriftenhalter, Stifte aufsammeln).

    Also Kinder-Brettspiele liegen hier bei unserer Spielesammlung im Wohnzimmer. Manche darf er zwar auch mal Solo in seinem Zimmer spielen, aber da sind wir schon hinterher, dass alle Teile wieder zurück kommen, sonst kann man die schließlich nicht mehr richtig spielen. Bei Büchern und Brettspielen erwarte ich einen gewissen Respekt.

    Anderes Spielzeug landet beim Aufräumen oft gemischt in den Kisten, das ist mir relativ egal. Wenn ich einmal alle paar Monate mal tiefenrein mache, dann sortiere ich es schon richtig wieder zusammen, aber sonst ist es halt nicht schlimm, wenn die Briobahn mit dem Technikspiel vermischt ist und das Holzobst zwischen dem Duplo liegt.

    Wusel saß heute auf dem Balkon im Strandkorb. Er pupst, lacht und ruft: "Ratta-tatta-zong, weg ist der Balkon!"

    Presslufthammer Bernhard ist auch hier immer noch ein beliebtes Musikvideo.:D

    Ich war Donnerstag noch beim Zahnarzt. Wartezimmer war leer, Stühle waren so auseinander gerückt, dass man eben etwa 2m dazwischen hatte. Arzthelferinnen und Arzt schützen sich ja eh und sahen die ganze Sache auch ziemlich locker (Ach, wir hatten das wahrscheinlich eh alle schon, diesen Winter war die Grippewelle doch etwas anders als sonst). Ich würde also generell weiterhin zu Terminen gehen, solange mir der Arzt nicht sagt, er würde es lieber verschieben.

    Kind: Mama, gibts hier ein Kinderheim?

    Ich: Nicht das ich wüsste.

    Kind: Wenn wir ein Kinderheim finden, kaufst du mir dann einen Freund?


    Ummm...#blink

    Bequemlichkeit? Mein Kind lügt auch viel. Er weiss, dass es keine schlimmen Konsequenzen gibt, wenn er lügt, außer das Mama und Papa sauer sind oder er nicht bekommt, was er sich erlügen wollte. Die Gegenseite wäre das er sich an die Regeln hallten müsste btw. sein Aufgaben erledigen müsste und das möchte er mit aller Macht vermeiden, bis zu dem Punkt wo er mehr Mühe in die Lüge steckt als die eigentlich Aufgabe verbrauchen würde.

    Aber er ist auch erst 6 und ich glaube ich war damals ähnlich. Die Idee aus einer Pflicht herauszukommen war immer ansprechender als einfach mal eben etwas zu machen, weil das im eigenen Kopf immer viel schlimmer war als die Realität der Sache.

    Ja. Stone Age Junior ist ziemlich gut, auch wenn es nicht so viel mit Stone Age zu tun hat (kein Worker Placement mehr). Unser fand das mit 5 aber noch eher anspruchsvoll, auch wenn er es ganz gerne gespielt hat.

    Von die Kinder von Catan rate ich aber ganz stark ab. Das Spiel ist schlecht gebaut und absolut langweilig. Man hat nicht mal die Illusion von Entscheidungsfindung, man schiebt nur das Rad und nimmt die Ressource die man findet. Und dabei fallen noch dauernd die Spielfiguren runter. Sogar mit 4 fand meiner das todlangweilig. Aber es gibt auch ein Catan Junior, das soll besser sein.

    Ich muss sagen, als das Kind 4 war, wurden mir die ganzen entscheidungsfreien Spiele langsam selbst zu langweilig, da habe ich sehr darauf geachtet, Alternativen zu suchen, die mehr sind als: "wirf Würfel-> tu was drauf steht"


    Sehr beliebt war damals (Alles kooperativ)

    Zauberrei hoch 3 (Erinnerungsspiel, aber man darf sich helfen)

    Verfuxt (eine Art "Wer ist es" , man muss sich über ein Brett bewegen um Hinweise zu sammeln)

    SOS Dino (Dinos und Eier vor einem Vulkanausbruch retten. Leicht taktisch, aber kaum Möglichkeit zu verlieren)

    Meine 35-jährigen Freunde, mein Bruder und ich bauen immer noch Lego. Lego Architecture, Mindstorms, die riesigen Star Wars Raumschiffe oder andere Fan-Produkte (Harry Potter, Batman, da gibts ja einiges). Da wächst man nicht raus, wenn man nicht möchte ;). Gibts nicht auch Minecraft Legos?

    Hier 0-


    Was ich mich schon immer frage und noch nicht verstanden habe: wozu hat’s eigentlich verschiedene Blutgruppen? Was macht das, was sagt das aus, es könnte sich die Natur dabei gedacht haben? Gibt es Zusammenhänge zwischen Blutgruppe und Charakter? Meine Tochter hat als einzige dieselbe wie ich, die Jungs beide +. Sie ist mir mit Abstand am ähnlichsten, in allem. Außer der Haare, ich hab Locken, sie glatt.

    Ist aber auch nur eine gewagte Theorie, weil ich wirklich nicht durch steige.

    Das weiß man nicht genau. Neben uns Menschen haben auch Altweltaffen ein ähnliches Blutgruppensystem, also es existiert schon sehr lange, aber was die evolutionären Vorteile sind, weiß man nicht.

    Übrigens gibt es in Japan ein ähnliches System, wie du es beschreibst, das Blutgruppen Charaktereigenschaften zuordnet. Dort ist ein Horoskop nach Blutgruppen üblicher als unsere Sternzeichen. Ist aber genauso wissenschaftlich belegt wie unsere Sternzeichen.

    Mein Gedanke war eher, dass sie beim Anlegen unterbrochen wurde, oder das sie das Kind da schnell reingesteckt hat, damit die Paparazzi keine Gesichtsbilder von dem Kind bekommen. Und dann halt schnell raus aus der Situation.

    Ich hatte zum letzten Geburtstag auch welche gemacht, aber die Kinder wären alle ohne gegangen, hätte ich sie nicht dran erinnert und zurück gerufen, also denke ich nicht, dass es wirklich nötig ist. Ich hatte aber auch kein Plastikzeug drinne, sondern ein Kopftuch, Augenklappe und ein Kartenspiel (Piratengeburtstag halt).

    Wenn er Comic und Manga zeichnet, vielleicht alkoholbasierte Marker, statt Filzstifte. Es müssen ja nicht gleich teure sein wie die bekannten Copics, Action oder Woolworth haben da z.B. sehr billige Optionen. Und für solche Marker gibt es dann auch spezielles Papier. Das ist gar nicht mal dicker, aber beschichtet. Nennt sich Marker Papier oder hat das Stichwort Durchschlagsicher oder Bleedproof.

    Ansonsten nehme ich für einfaches Zeichnen mit anderen Medien entweder Zeichenkarton oder einfach ein dickeres Zeichenpapier, so 190g/m² ist nicht zu teuer und für die meisten Sachen dick genug.

    Kind hat einen Wutanfall.


    Mama, ich hab dir doch schon mal gesagt, dass ich cool sein will. Und du zwingst mich nicht cool zu sein. Weil, um cool zu sein, darf man nicht das tun, was andere einem sagen, man muss das tun was man selber will. Und wegen dir kann ich das nicht.#motz

    (Nicht schlecht Kind, gute Argumentation.:D)