Beiträge von Waldlicht

    Ich überlege deswegen tatsächlich ob es Sinn macht sich zwei Tücher zu kaufen. Das wird am Ende der Preis entscheiden. Meinen Partner frage ich da wohl besser nicht #nägel


    Nach Oscha werde ich mal schauen, danke

    Hallo,


    Ich möchte mir ein „neues“ Tragetuch gönnen. Also entweder ganz neu oder gebraucht.

    Derzeit habe ich neben einer Manduca, bei der mir die Babybeine vor meinen rumbummeln, besonders beim Treppen gehen, ein altes geliehenes Tragetuch und einen RingSling.


    Das geliehene Tuch ist sicher 12 Jahre alt und irgendwie recht hart und steif. Auch optisch ist es nicht mein Highlight. Mittlerweile trage ich aber hauptsächlich damit.


    Der RingSling ist neu von Girasol und gefällt mir so deutlich besser vom Stoff her (und der Optik). Aber längere Strecken darin tragen ist mir zu anstrengend.


    Ich hab in der Trageberatung gelernt den einfachen Rucksack zu binden. Ich trage aber meist Wickelkreuztrage oder seit gestern auch den Double Hammock.


    Unser Trageladen hat noch mindestens eine Woche zu und auch keine große Auswahl an Tüchern, Firmen und Co.


    Persönlich könnte ich mir ein Tuch aus einem Stoffgemisch gut vorstellen. Nun ist aber die Frage was für eins. Seide, Leinen, Hanf, etc?

    In den alten Threads hieß es oft, Seide sei aufwendiger zu Pflegen. Was bedeutet das genau? Handwäsche?

    Und Leinen und Hanf sollen ja eine längere Eintragezeit haben?

    Welche Marke könnt ihr empfehlen? Bei Didymos gefallen mir optisch einige Tücher. Ich bin aber nicht alle Marken durchgegangen um mich nicht ständig in tolle Muster zu verlieben.


    Das jetzige geliehene Tuch hat ca. 4,6m. Damit konnte ich bisher alles binden. Beim Double Hammock waren auch nicht so lange Enden übrig. Beim einfachen Rucksack natürlich schon.


    Achja, das Räuberbaby ist fast 8 Monate alt. Gewicht würde ich zwischen 8 und 9 Kilo schätzen, Kleidergröße ist aktuell 74.


    So ich stell dann mal Erdbeerkuchen hin und freue mich auf eure Empfehlungen #applaus

    Oh ja, das war der einzige Vorteil von Hochschwanger im Hochsommer.

    Ich hab noch eine wirklich rieeeesige normale Jacke. Die ist innen mit Fleece angeraut. Die war günstig als ich mal notfallmäßig was brauchte. Falls du Interesse dran hast kannst du mir ja schreiben. Dann könnte ich sie dir zuschicken.

    Ist zwar zwei Tage alt, aber von mir:

    Ich hab mir eine reduzierte Mamalila-Softshell gegönnt. Damit habe ich über den Winter getragen.

    Wenn es arg kalt war, dann mit einer extra Jacke für mich und einem dünnen Overall fürs Baby.

    Für mich macht es wärmetechnisch einen deutlichen Unterschied ob Tragejacke oder Cover. Es kommt einfach anders Wind rein bei letzterem.

    Ich hab aber immer weniger angehabt als früher unschwanger und ohne Baby. Ich denke auch Trage cd. Tragetuch macht Kleidertechnisch noch einen Unterschied.


    Ansonsten noch passen die Babyfüße unter die Jacke bei mir (Gr. 74), beim Papa ist es knapp, wenn er meine Jacke trägt. Er ist doch etwas größer als ich. Er trägt übrigens auch lieber mit meiner Jacke als mit dem Cover.


    Zur Höhe des Kindes in der Jacke: hier versank das Baby halt manchmal etwas stärker, hat ihn selten gestört. Hat er nichts gesehen, hab ich den Reißverschluss ein Stück geöffnet.


    Ansonsten, fände ich einen kurzen Mantel persönlich toller. Wasserdicht war die Jacke bisher übrigens immer. Das war mir sehr wichtig. Gehe ich mit dem Kinderwagen, packe ich den Einsatz extra ein und bin auch fürs Tragen gerüstet und hab keine Kleiderprobleme beim Baby von zugedeckt im Wagen zu eingekuschelt unter der Jacke.


    Zu Lidl: ich hatte einen dünnen Parker von denen, der war toll für die wärmeren Tage. Damit geht tragen aber nur vorne und das Kind saß bei mir immer höher als von der Jacke vorgesehen. Die wurde mir aber schon im Herbst zu dünn. Und hatte etwas nervige Bändel und ist natürlich nicht richtig wasserdicht. Sieht aber gut aus und ist für ihren Preis top. Für mich war sie zum Testen toll und ist jetzt im Frühling als Alternative nett.

    Hier, fast 8 Monate, schläft das Baby auch nicht alleine.

    Vormittags geht das einschlafen noch besser als Nachmittags. Da kann ablegen funktionieren für 5-30 min, aber nur draußen.

    Nachmittags geht verlässlich für einen etwas längeren Schlaf nur der Kinderwagen und fast nie ohne Geschrei. Dann schläft er 60-90 min.

    In der Trage schläft er oft nicht mehr ein oder wacht recht schnell auf. Und einschlafen 5 Meter vor der Haustür haben wir auch. Dann laufe ich meist weiter statt zu wecken und es nervt oft.

    Ich bin also auch meist so 3h unterwegs mit ihm und dem Kinderwagen, manchmal noch Vormittags mit dem Tragetuch zusätzlich.

    Abends kann ich mit Glück so nach 30-45 min aus dem Bett schlüpfen und hab dann 60-90 min bis er wieder wach wird und nurnoch mit Körperkontakt schläft. Zwischendurch auch immer Phasen wo ich ganz im Bett bleiben muss.


    Früher hat er noch regelmäßig auf dem Schoß an der Brust geschlafen. Aber jetzt klappt das nurnoch sehr selten. Er trinkt zu unruhig, dockt ab, schreit dann, dockt für eine Sekunde an, dreht sich weg ...#haare


    Also hier auch keine hilfreichen Tipps, nur viel Verständnis.

    Und der Haushalt sieht aus und meine Dissertation kann ich so auch nie schreiben.


    Hier ist es aktuell auch so, dass wenn der Papa mit ihm spazieren geht, dann brüllt er, bis er erschöpft einschläft. Nach dem aufwachen ist es dann ok.

    Bei mir ist das einschlafen ruhiger, aber nach dem aufwachen muss ich ihn auf den Arm nehmen.

    Da ich es nicht aushalte, das er sich in den Schlaf weint und schreit seit ich davon weiß, hab ich nicht mal mehr ab und an da etwas Zeit um Sachen zu erledigen.#heul

    Ich bin auch endlich mal am Computer und melde mich endlich mal wieder #tuppern


    Es freut mich, dass die überwiegenden Nachrichten von euch positiv waren.


    Ich darf mich leider bei Akinra anschließen. Ich habe auch eine Gebärmutterhalsverkürzung, mittlerweile auf 2,6 cm und einen leichten Trichter.

    Anders ist bei mir die Empfehlung. Ich soll mich schonen und nicht schwer heben. Bin aber offiziell nicht krank geschrieben oder sonst etwas. Alles etwas seltsam. Die Empfehlung kam auch von der Untersuchung in der Klinik. Mein Arzt hat mir nur Uterogest verschrieben von zwei Wochen. Gesagt hat er nichts weiter, auch keine häufigeren Kontrollen. Ich muss sagen ich werde im Herbst definitiv die Praxis wechseln. Es ist eh eine blöde Fahrerei dorthin und ich fühle mich mittlerweile auch echt nicht mehr gut betreut.

    Hebamme habe ich leider keine, daher auch keinen zweiten Ansprechpartner. Ok ich könnte sicher bei meiner alten Frauenärztin in der alten Heimat anrufen. Wie ich sie vermisse, besonders von der Beratung und emotionalen Kompetenz her. Ich weiß warum ich am Anfang mal eine Sekunde überlegt hatte alle vier Wochen die 400km zu ihr zu fahren #hammer


    Naja was ich jetzt mache ist meine Flexibilität nutzen und tatsächlich nurnoch wenige Tage Halbtags arbeiten zu gehen. Nur doof, weil es ja meine Abschlussarbeit ist, die da mit dran hängt und die Auswertungsprogramme kann ich von Zuhause aus nicht nutzen. Später mit Kind die Zeit zu finden, wird aber sicher auch nicht einfach. Aber es muss wohl gehen, irgendwie - Abends oder Nachts und den Zwerg mit dabei - ...


    Ansonsten ist dieses nicht anstrengen furchtbar. Mein Freund schimpft netterweise mit mir, wenn ich Zuhause zu viel mache. Er hat aber einen recht arbeitszeitreichen Job und so bleibt halt vieles einfach liegen und ich muss es mir dazu noch immer ansehen. Das ist nicht meine Welt, auch wenn ich eigentlich nicht so bin. Aber normal schaue ich es mir eben auch nicht so viel an.

    Ich versuche mir zu sagen, dass das alles wird und wir ja die ersten Wochen mit dem kleinen Mann zusammen zuhause sind und dann wird schon irgendwann irgendwie wieder eine Grundordnung einziehen hier.

    Normal würde ich ja Grenzen austesten, aber der kleine Mann ist mir viel zu wichtig, falls das mit dem Austesten schief geht. Vor allem da ich außer einem unangenehm harten Bauch nichts von dem ganzen Merke. Es ist so eine undefinierte Gefahr, die mich nebenbei ganz verrückt macht im Kopf.


    Aber dem kleinen geht es immer wenn geschaut wird prächtig und das ist das aller Wichtigste!


    So viel Gerede um wenig Infos, aber nun kennt ihr meine momentane Gedankenschleife.


    Ich wünsche euch allen unbeschwertes Kugeln und nicht so heißes Wetter. Dir Akinra im besonderen alles Gute, dass deine Maus sich auch noch Zeit lässt und dein Gebärmutterhals stabil bleibt.

    Jaennchen geht es dir schon etwas besser? Du müsstest ja jetzt am Ende vom ersten Trimester sein. Ich hoffe für dich kommt dann jetzt eine bessere Zeit. Und toll das du nun offiziell im BV bist und einen Plan hast, wann es wieder weiter geht.


    LeLeRa ist dieses MCP wegen deinem Gewicht und die zusätzlichen Kontrollen auch?


    Scheckpony Das mit der Hausgeburt freut mich für dich! Ich wünsche dir einen tollen Ultraschall und das es dir besser geht.


    Bina Ich habe selber außer Immunitäten keine zusätzlichen Untersuchungen machen lassen und die haben mich beim Arzt auch immer seltsam angeschaut. Für mich wäre es aber einerseits ohne Konsequenzen und andererseits können sie einem eh nur Wahrscheinlichkeiten und keine Gewissheiten geben.


    Akinra spürst du mittlerweile dein Kleines? Du bist ja etwas weiter als ich. Ich bilde mir ab und an ein, etwas zu fühlen. Das könnten aber genauso gut die Mutterbänder, die Verdauung, die Blase oder Einbildung sein.


    19+3

    Mein Freund und ich waren gestern am Infoabend der hiesigen Klinik. Er hatte wenig Lust drauf, auch wenn er die Notwendigkeit schon sieht. Ich bin froh nun genauer Bescheid zu wissen.

    Getrieben hat mich an erster Stelle die Frage, ab wann ich mich Anmelden muss/kann und wie das abläuft. Das ganze hat nun noch Zeit bis Ende Juni.

    Ansonsten fand ich es gut was erzählt wurde. Unterdurchschnittliche Kaiserschnittrate (wobei es trotzdem geht wenn man will), spontane Entbindung im generellen auch bei BEL und Zwillingen, bis auf einen speziellen Ausnahmefall keinen Dammschnitt. Ansich bekommt jede Frau neben der Hebamme eine Hebammenschülerin fest nur für sich zugewiesen. Nach der Geburt ist die erste Stunde nur Bonding, in der zweiten wird dann Untersucht, man soll mal aufstehen und es wird aufs Zimmer umgezogen. Alle Untersuchungen vom Kind finden im Kreissaal selber statt.

    Falls notwendig haben sie eine kleine Neo-Station direkt dort, so das selbst bei den kranken Kindern, nur die wenigsten bis in die Kinderklinik müssen.

    Was ich so ohne Erfahrung etwas zwiespältig sehe ist, dass sie unter der Geburt scheinbar dauerhaft CTG schreiben, sie haben extra Kabellose Geräte.

    Insgesamt war ich für eine Level 1 Klinik positiv überrascht.


    Trotzdem war es sehr seltsam real in einem Kreissaal zu stehen, sich so präsent mit dem Thema Geburt auseinander zu setzen und ich habe promt, die ganze Nacht seltsame Träume davon gehabt. Ich denke das könnte, bis es soweit ist, auch noch häufiger passieren.

    Also ja, es findet sich alles irgendwie.


    Das versuche ich auch immer mehr zu glauben. Hat die letzten Jahre im Großen und Ganzen auch erstaunlich gut funktioniert.


    Ich drücke dir in jedem Fall die Daumen, dass es so kommt und ich finde auch, dass es mit Autoärger reicht bei euch.


    Bei uns steht bezüglich Auto auch noch was an. Es gibt aber noch keine genaue Entscheidung was. Ich liebe zwar mein kleines Auto, aber es ist wirklich nicht Familientauglich. Es gibt glaube ich am Markt kaum einen Kinderwagen der reinpassen würde, erst recht nicht die, die meinem Freund und mir vorschweben. Ganz neu ist mein Auto auch wirklich nicht mehr zu nennen.

    Mein Freund möchte schon lange ein Auto und schaut bei den Gebrauchten. Die Frage ist nur ob ich auch nach einem neuen Gebrauchten schaue oder wie wir es machen. Für den Anfang reicht eins davon, nur so lange wie mein Freund schon sucht, weiß ich nicht, ob das rechtzeitig noch was wird. Selber fehlt mir aber auch (noch) die rechte Motivation und vor allem eine genauere Vorstellung über meine finanzielle Lage ab der Kinderzeit...


    18+3

    Gestern war wieder Vorsorge und ich hatte das Glück, dass eine Arzthelferin geschallt hat und dabei einer anderen gezeigt hat wie es geht und ich so ganz lange mein kleines Wunder bewundern konnte. #love

    Das Kleine war ganz ruhig und hat immer wieder am Finger (Daumen?) genuckelt, so niedlich #herzen

    Und wo ich beim letzten Mal kein Bild bekommen habe, gab es gestern vier! 8o

    In vier Wochen ist dann der Große Ultraschall. Laut Mutterpass eine Woche zu spät. Aber mir wurde erklärt, dass der Organscreening- Teil erst in der 24ten Woche gemacht werden kann, nicht bis zur 22ten. Nun habe ich Ende der 23ten einen Termin #hammer

    Ich habe beschlossen diese Rechnung nicht verstehen zu wollen. #rolleyes


    Ansonsten lag ich Sonntag und Montag flach, aus Kopfweh wurde arge Übelkeit mit Erbrechen und Schwindel. Langsam ist es besser. Aber ich bin mittlerweile arg Kurzatmig bei Belastung. Wo soll das noch hin?! #blink


    Wie geht es euch so? Ist die Übelkeit besser? Können einige auch das Wohlfühltrimester genießen?

    Du hast aber auch wirklich Pech!

    Bist du ohne Auto jetzt an die Couch gebunden und kannst leider nur noch entspannen? #pfeif

    Ich hoffe du kannst die positive Stimmung behalten und es findet sich drumrum endlich alles.

    Herzlich Willkommen Bina ich wünsche dir eine tolle Kugelzeit hier #sonne


    LeLeRa klappt das mit dem Ausruhen oder kommt der Alltag dazwischen? Vielleicht wird die Schwangerschaft ja noch schöner, wenn du ausreichend Ruhe bekommst. Ich wünsche es dir in jedem Fall.


    Akinra das klingt toll, gut das es dem Gummibärchen gut geht. Ich glaube sofort, dass dich das beruhigt hat. Auch toll das deine Ärztin sich die Zeit nimmt.

    Zur Beruhigung, eine Kollegin, die direkt vor mir schwanger war, konnte ihren sehr aktiven Sohn erst in der 23ten Woche spüren. Ich kann mein Baby auch noch nicht wirklich fühlen. Ab und an ist mir, als wäre da etwas, aber es ist keine Bewegung die ich wahr nehme, auch kein wirklich bewegtes Gefühl. Es ist mehr konstant in manchen Momenten. Das spricht ja gegen Bewegungen. Beruhigen tut es mich irgendwie trotzdem. Es fühlt sich einfach mehr so an, als wäre dort jemand bei mir. #confused


    Mein nächster Kontrolltermin ist am Dienstag. Allerdings wieder ohne "richtigen" Ultraschall. Also nur schauen ob das Herz schlägt, aber kein Baby-TV. Danach er Termin ist dann endlich der 2.US #applaus


    Achja habt ihr auch so schönes Wetter? Ich faule Socke bin tatsächlich gestern und heute mit dem Rad zur Arbeit. Dafür macht mir das Balkon gärtnern Rücken weh. Dabei hebe ich nichts. Einfach das Bücken um je eine Handvoll Erde aus dem Sack zu nehmen ist unangenehm #flop

    Ein tolles Wochenende. Morgen kommt spontan meine Tante vorbei. Das erste Mal seit ich Zuhause ausgezogen bin (vor 10 Jahren) und Abends bin ich auf einem Geburtstag. #blume

    So ich rühre mich hier auch mal wieder ...

    Erstmal herzlichen Glückwunsch LeLeRa toll dass du dein Kleines fühlen konntest. Ähnlich wie Akinra warte ich noch darauf und habe nur Größenwachstum oben und untenrum.


    (17+1)

    Ich messe den Bauch immer Montags (und wiege mich) und letzte Woche war es gleich zu vorletzter und das hat mich dann schon beunruhigt. Diese Woche habe ich gleich 2 cm zugenommen und zum Glück erstmal nur 400 g. Ich freue mich, wenn das Gewicht langsam hoch geht, dann kann ich mir besser einbilden, dass es am Baby liegt, statt an der Ernährung. Zudem hätte ich auch vor der Schwangerschaft schon gut etwas weniger haben können. Sprich ich will jetzt nicht abnehmen oder so, nur da ich mich weniger bewege als vorher, habe ich Sorge neben den Schwangerschaftskilos auch einfache "Fett-Kilos" zuzunehmen und das muss ja nicht unbedingt sein.#stirn


    Bei mir wechseln auch immer die Phasen, in denen ich denke, es ist alles gut, mit denen in denen ich mir Sorgen mache. Das ich keinen richtigen Ultraschall hatte beim letzten Termin, sondern "nur" kurz nach dem Herzschlag geschaut wurde und es beim nächsten Termin nächste Woche wieder so sein wird. Erst in vier Wochen ist dann der 2.US, da will auch mein Freund mitgehen, schauen wie das Kleine aussieht und ich hoffe auf ein Outing. Es ist irgendwie seltsam nur an "es" zu denken und mir immer zwei Bilder machen zu müssen, mich mit kleinem Jungen und mich mit kleinem Mädchen. Ansonsten ist mir das Geschlecht aber echt egal. Vor der Schwangerschaft hatte ich ja einen Wunsch, aber jetzt ist es einfach mein Kind, perfekt wie und was es ist. Deswegen finde ich es nur irgendwie unfreundlich an "Es" zu denken, statt an "Sie" oder "Er". :stupid:#hammer

    Wenn man sonst keine Probleme hat...


    LeLeRa ich verstehe dein Problem. Bei mir auf der Arbeit wird der Urlaub nicht ordentlich eingetragen, sondern "nur" abgesprochen. Ich habe daher all die Jahre zu wenig gemacht. Außerdem habe ich ja auch länger versucht schwanger zu werden und fühle mich nun dem Arbeitgeber gegenüber schlecht, weil ich 2,5 Monate vor Vertragsende in Mutterschutz gehe. Dabei steht eine Verlängerung eh nicht zur Debatte für mich. Es ginge nur bis ich meine Arbeit fertig habe und das habe ich hoffentlich bis zum ersten Geburtstag des Kindes eh.

    Lange Rede kurzer Sinn, der Fachkräftemangel bei dir wird sich weder diese Woche, noch in drei Monaten, noch zum Mutterschutz ändern. Immerhin bist du eine Fachkraft und wirst wahrscheinlich zu einem späteren Zeitpunkt wieder in deinem Bereich arbeiten. Damit bist du eine Person die es in dem Bereich überhaupt mehr gibt.


    Scheckpony ich bewundere auch deine Ruhe! Toll das du den Termin hast, besonders wenn du Gleichzeitig eine Gyn-Phobie hast. In der zwölften Woche wird man dann sicher auch toll etwas sehen können.


    Akinra Was für ein Schreck bei dir! Ich wünsche dir alles Gute und Beine hoch und Magnesium ist sicher eine gute Idee. Ich hoffe du bekommst ein paar Sonnenstrahlen ab und der Schreck ist bald verdaut #sonne#yoga

    Ich habe endlich ein Unterkapitel geschrieben, das ich ewig vor mir her geschoben habe. Den Inhalt hatte ich schon fast komplett zusammen gesucht. Trotzdem hätte ich schon beim Öffnen des Dokuments eine extreme Anti-Haltung. Nun sind die Fakten vollständig und sortiert in formuliertem Text gelandet und mir ist ein Kiesel vom Herz gefallen. #applaus#sonne

    Der Stein wartet bis auch der Rest geschrieben ist.#yoga#pfeif

    LeLeRa Oh das freut mich, dass es doch bei so einem Unglück, so viel Glück dabei war. Besonders auch, dass die Polizisten sich so sorgsam und freundlich gekümmert haben.

    Das der Verursacher es nicht einsieht habe ich leider selber schon erleben müssen. Das war sehr ärgerlich. Er hat am Ende aber auch seine Quittung bekommen deswegen.


    Danke, wenn das Ziehen normal ist, dann mache ich mir weniger Gedanken. Es ist so schön sich wieder fit genug zu fühlen um sich zu bewegen #sonne

    Scheckpony ich hatte auch Tage mit wenig bis keiner Übelkeit in der schlimmen Zeit, teilweise auch bevor es richtig schlimm wurde. Es war einfach nie jeder Tag gleich.


    LeLeRa Das ziepen kenne ich, ich hatte das in der Frühschwangerschaft erstaunlicherweise garnicht, aber jetzt im zweiten Trimester immer wieder. Ich hoffe beim Unfall ist nichts schlimmeres passiert! Alles Gute!


    Was mich immer wieder beunruhigt ist es, wenn es nach Belastung anfängt zu ziehen. Ich war heute morgen in der Stadt unterwegs, ein paar dringende Dinge erledigen und bin eine gute Stunde zu Fuß gegangen. Nicht schleichend, aber auch nicht gehetzt und danach hat es einseitig gezogen. Da frage ich mich immer, ob das bisschen Bewegung schon zu viel war, auch wenn es sich zu keinem Zeitpunkt so angefühlt hat. Ganz im Gegenteil, ich fand es toll mich zu bewegen, die frische Luft und die paar Sonnenstrahlen, die an den Wolken vorbei kamen.

    Das klingt wirklich nicht schön bei dir Jaennchen

    Ich hoffe es geht bald bergauf. Wie weit bist du jetzt?

    Naja wenn du lieber Zuhause sein würdest und es dir eh nicht gut geht und es sicherer ist, klingt das schon, als solltest du das BV eher früher als später nutzen.

    Jetzt bringt es dir vielleicht auch etwas mehr Ruhe. Wenn die Schwangerschaft einfacher wird, dann musst du es eh sagen. Da ist die Frage ob es etwas bringt noch zu warten. Auch wenn ich es nach zwei Fehlgeburten irgendwie nachvollziehen kann warten zu wollen.


    Ein bisschen freue ich mich übrigens nicht die Einzige mit Kurzatmigkeit zu sein. Letzte Woche als ich schnaufend in der Praxis erschien schauten die mich an, als wäre ich nicht normal. Nur weil ich trotzdem lieber langsam die Treppen gehe, als den Aufzug zu nehmen. Irgendwann muss ich mich schließlich auch bewegen. Zudem wohne ich eh im vierten Stock ohne Aufzug. Aber die Damen kannten das so früh wohl noch nicht...

    Oh das klingt toll LeLeRa ich hoffe es geht dir besser.

    In jedem Fall toll, dass das kleine so aktiv war und alles gut ist!

    Herzlich Willkommen im zweiten Trimester!


    15+3

    Bei mir ist soweit alles gut. Ich bin weniger müde als am Anfang, mir ist auch nur ganz selten noch mal schlecht. Ab und an schlafe ich leider schlecht und mittlerweile sehe ich nicht nur eine Babybeule, sondern auch das Gewicht auf der Waage steigt nun.

    Ein leichtes Ziehen der Mutterbänder ist bei mir in den letzten Wochen zu den Symptomen dazu gekommen.

    Der Kurzurlaub war toll, anstrengend und natürlich zu kurz. Gestern hatte ich mir noch für Zuhause gegönnt und tatsächlich nicht nur die Küche aufgeräumt und geputzt, sondern auch deutlich ausgemistet und einiges umgeräumt. Da war ich echt stolz auf mich.

    Wartet nur noch der Rest der Wohnung


    Wie geht es dem Rest von euch?

    LeLeRa ich hoffe du konntest dich etwas ausruhen und es geht bergauf bei dir.


    Jaennchen das klingt wirklich nicht schön bei dir. Gute Besserung ans Kind, dir hoffentlich besseren Nachtschlaf und ich wünsche dir, dass die Übelkeit bald besser wird. War das bei dir in der letzten Schwangerschaft den die ganze Zeit doof oder nur am Anfang?


    Safina Es freut mich, dass bei dir die Hausgeburt klappen sollte. Wegen der Vorsorge weiß ich nichts sicheres. Ich habe aber gelesen, dass man die Vorsorge wohl sowohl abwechseln kann, als das man auch nur wegen der Ultraschalluntersuchungen zum Arzt könnte. Dann glaube ich ganz ohne Vorsorge. Ich bin mir da aber nicht ganz sicher, weil es mich selber nicht betrifft. Könnte mir aber vorstellen, dass der Arzt mehr verdienen möchte und dir das deswegen erzählt hat oder das er selbst eben nicht zu diesem Modell bereit ist, es aber auch nicht offen sagt ...


    14+4

    Ich hatte heute wieder Vorsorge, alles ist gut. Der Arzt hat länger getastet, das war sehr unangenehm und dann ganz kurz geschallt, ohne mir den Monitor zuzudrehen und nur den Herzschlag überprüft. Reicht mir aber eigentlich auch. Ich soll in vier Wochen wiederkommen, dann ist aber noch nicht der große Schall laut Sprechstundenhilfe, sondern der erst in der 22ten Woche. Naja mal sehen. Ich hatte gehofft in vier Wochen das Geschlecht zu erfahren. Ich wüsste so gerne ob mein Gefühl passt und es wäre auch schön für die Namenssuche.

    Aber ich freue mich soo sehr das alles gut ist #herzen


    Euch allen auch alles Gute. Ich bin ab morgen für ein langes Wochenende weg. Meine Mama feiert ihren Geburtstag und ich probiere mal ob ich bei Höhenluft noch Kurzatmiger werde #freu

    Liebe LeLeRa ich glaube ich würde auch durchdrehen wenn ich auch nur ein Kind hätte und wäre es besonders in der Anfangszeit.

    Als Lichtblick: Bei mir wurde es in der elften Woche ein ganz minimales bisschen besser und in der zwölften noch ein bisschen. In der dreizehnten dann deutlicher und jetzt Richtung vierzehnte bis fünfzehnte Woche, fühle ich mich wieder lebensfähig und fast normal.


    Jaennchen das mit dem Unterleibsziehen glaube ich dir. Ich schrecke auch jedes Mal hoch, wenn es ziept und es wird mehr jetzt wo der Bauch langsam wächst. Ich renne immer noch auf die Toilette und schaue ob ja kein Blut da ist. Vielleicht hilft es dir Magnesium zu nehmen. Das soll angeblich helfen wenn die Mutterbänder sich dehnen.


    Fangt ihr schon an Bäuche zu sehen? Ich habe letzte Woche eine ganz kleine Babybeule entwickelt. Eine die nun nicht nur Abends da ist, sondern auch morgens (wenn auch da deutlich kleiner). Heute habe ich auch das erste Mal minimal höhere Maße gehabt beim abmessen #herzen

    Noch liebe ich sie ja meine Beule