Beiträge von Katermäuschen

    Nachtkerze, vielleicht es nicht klar geworden, dass es mir nicht um die -lon an sich geht, sondern darum, dass jemand die Aussage tätigt, wie sie richtig gebildet wird.


    die.lumme, für mich klang dies nach einer Belehrung Wie man es denn jetzt richtig macht, wenn man ist allerdings als Inspiration nimmt, sieht es schon ganz anders (für mich besser) aus.

    Soeben auf Twitter gelernt:

    Zitat

    Übrigens:
    Die geschlechtsneutrale Endung -lon wird NICHT ans Maskulinum gehängt, sondern ans Verb.
    Dozentlon? Nope. Dozierlon!

    Zitat

    Mich stört auch die Voraussetzung, dass offensichtlich jeder weiß, das passende Verb zu Dozent ist dozieren .


    Ich finde das sehr überheblich.


    (Und bei mir entsteht gerade der Eindruck, gendergerechte Sprache ist nur was für

    Akademiker:innen)

    Ich sehe halt die Schwierigkeit, dass die -lon Endung künstlich geschaffen und nicht gewachsen ist.

    Die Menschen können sich nicht auf ihr Sprachgefühl verlassen ( klingt einfach richtig) , daher bräuchte es meiner Meinung nach eine klare eindeutige Regelung ohne oder mit nur wenigen Ausnahmen. Ich bezweifle sonst, dass es in der Allgemeinheit ankommt .

    Nachschub: Vielleicht hätte die ganze feministische Energie der letzten Jahrzehnte eher dahin gegen sollen, die Lehrer wahrhaftig umzudefinieren als neutral.

    Zum Beispiel indem konsequent die Lehreriche und Ärzteriche und Polizisteriche als solche benannt worden wären. Dann hätte die Semantisierung von "Lehrer", "Arzt" und "Polizist" sich verengen und wahrhaft generisch werden können.

    Sie hätte ihre Energie vielleicht auch darauf verwenden können, eine neue sächliche Form , die beide Geschlechter beinhaltet ,zu etablieren.


    Weshalb dieses Hochhalten der männlichen Variante?

    Aber daran erkennt man doch nicht , dass ich konkret von dieser einen weiblichen Lehrkraft rede .

    Ich finde, die einzig sinnvolle, richtige und sprachlich, grammatikalisch richtige Form der Geschlechtsneutralen Sprache ist die Abschaffung der weiblichen Form.

    Mit "Student" ist doch alles gesagt: Das ist ein Mensch, der an einer Uni/FH/sonstwo studiert.

    und wenn unbedingt das geschlecht ausgedrückt werden muss, ist es halt ein weiblicher Student.

    Für andere adjektive gibt es ja auch keine Endung - 'blau' steht vor 'Auto'

    Wäre nicht die Voranstellung des Wortes weiblich, männlich , divers nicht einfach nur eine andere Form zu gendern?


    Wie würde das denn konkret aussehen?

    Wenn ich über eine bestimmte weibliche Person rede, sage ich dann

    – die Lehrerin, die dort drüben steht…

    – der Lehrer, die da drüben steht…

    – der weibliche Lehrer, der da drüben steht…

    Frei Schule bedeutet in erster Linie , dass die Schule einen freien( privaten) Träger hat , das kann ein Verein oder auch eine Kirche sein . Es gibt Freie Waldorfschulen , Freie Aktive Schulen, Freie Christliche Schulen.....

    Ansonsten macht eine Freie Schule , an die deine Schwester und du vermutlich denken, genau so eine Veränderung im Laufe der Zeit durch wie zum Beispiel ein Gymnasium.

    Ein Update:

    Am Freitag hat meine Tochter ihren letzten Arbeitstag gehabt.die letzten Tage waren nicht mehr wirklich schön, sie war die halbe Zeit mit desinfizieren beschäftigt und musste ihre Freizeit alleine verbringen, da sich nur noch die Bewohner:innen einer Wohneinheit privat treffen durften und ihre gerade vorher für einige Tage auf Urlaub waren und nicht mehr zurück auf die Farm durften.

    Jetzt befindet sich gerade in Sydney und versucht ihr Auto ohne großen Verlust zu verkaufen. Demnächst geht es dann zurück nach Frankfurt.

    Schade ist ganz besonders, dass sie ab diese Woche ihre Travel Zeit beginnen würde. Jetzt war sie vier Monate in Australien und hat eigentlich nur Sydney und Umgebung gesehen.

    Ich habe heute morgen ein Interview zu gendergerechter Sprache (5 min) im Radio gehört und war entsetzt wie unhinterfragt dieser Typ seinen Mist absondern durfte und habe direkt eine Mail an HR-info geschrieben. Wollt ihr vielleicht auch ein Feedback geben?


    https://www.hr-inforadio.de/po…odcast-episode-65844.html

    Boah,das ist ja nicht zu fassen. Der Vergleich mit der DDR und dem Naziregime, ich weiß nicht was ich dazu schreiben soll..

    Und dann dieses lächerlich machen ( Kinder und Kinderinnen) furchtbar .

    Ich würde Nachfragen auf Grund welcher Vorschriften oder Gesetzeslage sie den Tadel erteilt.


    Außerdem, was genau soll "Schulweg verlassen bedeuten " ? Sie ist von zu Hause in Richtung Café ausgebrochen und von dort aus hat sie sich erst auf den Weg zur Schule begeben.

    Sahne , sie ist im Widden Valley.Momentan steht dort wohl viel unter Wasser, Zäune wurden niedergerissen und ein Teil der Pferde sind weggerannt und jetzt im Tal verteilt und die Fußgängerbrücke , die zum Rest der Farm führt ist weggeschwemmt .

    Heute Nacht(Nacht in Deutschland) erhalte ich vermutlich wieder neue Nachrichtenund Fotos.