Beiträge von Ginko

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    ...mich hatte es auch erwischt, an beiden Händen. Ich hab eine Mischung praktiziert:
    a) kein KiWa schieben (v.a. nicht mit einer Hand!) und viel tragen im Tuch/ Sling (sorry, aber es gibt ja auch gaaanz dünne...) und NICHT mehr einfach so auf dem Arm. Wenn ich aber die Hände belasten musste, hab ich die Schiene angelegt/ einen Stützverband getragen. In schlimmen Nächten gabs auch IBU
    b) viel Kräftigungsgymnastik gemacht, um alles flexibel zu halten und die Muskeln aufzubauen, damit die Sehnen entlastet werden (einfach Hände vom Körper Wegstrecken und Faust schließen und öffnen, z.B.)


    Nach ca. 2 Jahren ists jetzt ok... (solange ich weiter a) praktiziere, bzw. jetzt nicht versuche, Kind, Laufrad und Einkäufe lange zu schleppen).


    Aber vielleicht haben andere andere Erfahrungen?
    LG Ginko

    Liebe Trudi,


    erstmal: willkommen!


    hier wurde ja schon so einiges geschrieben dass ich unterschreiben möchte:


    Das erste Jahr habe ich auch immer wieder als sehr anstrengend empfunden, vor allem, wie Froschfamilie glaub ich, schrieb, das Hineinwachsen in diese neue Rolle und der wahnsinnige Autonomieverlust, zusammen mit dem Schlafmangel... Puuuuh...


    eine Hebamme oder Deine Frauenärztin kontaktieren wegen dem Verdacht auf eine Depression sowie die SD -Werte checken lassen (und bestimm mal gleich den Eisenspeicher mit...) fänd ich auch gute Wege. Wenn beides nichts ergibt - und sowieso hilft es aus meiner Sicht auch sehr, mehr 'Kraftquellen' für Dich einbauen und es sich so angenehm wie möglich machen.


    Den tipp mit der Matraze neben Deinem Kind kann ich auch unterstreichen, wir haben auch eine 'Elter-Kind' Bett, d.h. wahlweise Mama oder Papa legen sich bei Bedarf dazu auf 1,80 x 2,00, also genug Platz für zwei, und sind sofort da, wenn was ist und immer häufiger lässt sich die Kleine durch 'mal eben im Halbschlaf tätscheln' zum weiterschlafen bewegen...
    Aber ich wiederhole grad nur, was andere Dir schon geschreiben haben...


    Ach ja eins, zum Thema, mein Baby ist nicht kuschelig: war hier auch so: schmusen, kuscheln ? Nix, Ginko-Tochter holte sich ihren Körperkontakt beim Tragen und Stillen, mehr wollte sie nicht, bei Küsschen hat sie sich weggedreht.. und nu? Nun ist sie über 2 und unglaublich verschmust. kann also noch kommen.


    Alles Gute!
    Ginko

    Autositz ohne Auto leihen geht schon. Haben wir mal am Flughafen gemacht, als unser Sitz im Flieger nicht mitkam #augen
    Da könntest du schonmal bei einem Autoverleih fragen...


    kann ich bestätigen, haben wir auch schon mal gemacht, ich glaub es war Eur*pcar, aber die großen Anbieter haben denke ich alle das Angebot (und kosten auch gleich viel, wenn ich mich an meine Recherche erinnere...).
    Nur ist das nicht unbedingt der tiptop reboarder den man gerne hätte sondern meist eher ein 08/15 Sitz...


    Gute Reise!

    und sieht man das klassischer rollenmodell wunderbar in graphik zementiert. sogar hier. krass


    wundert mich nicht, ist in meinem 'links-alternativen' Real-Life Umfeld IM DURCHSCHNITT auch so, trotz vieler 'neuer' und gleichberechtigterer Ansätze...


    Es wird wohl noch ne weile Dauern bis sich hier grundsätzlich (an der Statistik, nicht im Einzelfall) was verschiebt...

    puuh, ja, hier auch...
    seit Anfang des Jahres hat sich der Mittagsschlaf ausgeschlichen, da schlief sie (jetzt 26 Monate) plötzlich 12h Nachts, was haben wir gejubelt! Und wir haben uns soooo dran gewöhnt. Und was ist? Wir sind zurück bei max. 10h pro Nacht, nur halt jetzt ohne Mittagsschlaf (20-6h, wenn wir Pech haben 20-5h). Nun ja. isso.


    Gute Nächte Euch allen
    Ginko

    Vielleicht ein Gutschein für eine Zwillingstrageberatung? Inklusive Beraterin raussuchen und sicherstellen, dass diese Ahnung von Zwillingen hat?


    Oder mit anderen zusammenlegen und eine /zwei Federwiege(n) schenken?


    Und wenn Du selbst nicht vor Ort bist vielleicht ein Gutschein für Babysitter, Putzfrau o ä?

    Erwerbsarbeit und Kind sind gleichverteilt und das passt auch gut zu uns.


    Haushalt und die ewig Orga (Arzttermine, Schwimmschuhe, Elterngespräch, Geburtstagsgeschenke etc...) hängen ein bisschen mehr an mir - aber ich versuche gerade 'loszulassen' ;)


    Freizeit (und manchmal auch Schlaf) bekommen wir beide zu wenig, da hilft wohl nur eins: weniger arbeiten ;)


    Schöne Grüße
    Ginko

    Gestern war ein schöner Tag:


    1) Durchgeschlafen! (also, ich...) und ausgeschlafen aufgewacht
    2) es ist wieder Sommer!
    3) Bei der Arbeit einen großen Schritt weitergekommen
    4) Eine alte Freundin hat sich gemeldet
    5) ein nettes Pläuschchen mit einer älteren Dame auf einer Parkbank in der Abendluft

    das ist echt sehr individuell. Ich hab mit dem Nuvaring z.B. starke Stimmungsschwankungen bekommen und hatte mit verschiedenen Pillen gar kein Problem.


    Blutungen würde ich immer abklären, wenn Du Dir Sorgen machst.

    Das klingt super! Und recht hast Du, kaputte Nerven sind viel teurer als eine Haushaltsperle.


    Da kann ich nur dick unterschreiben.
    Ich hoffe, die Lösung passt für Euch und bringt Dir (zumindest mittelfristig) die nötige Entlastung!


    schöne Grüße
    Ginko

    Maider kenne ich a) deutsch ausgesprochen, wie man es schreibt und auf der ersten silbe betont und b) französisch ausgesprochen, "ma i DER", also auf der zweiten Silbe betont und das i ein klein wenig meht getrennt vom a... Beide werden "Mai"gerufen, klingt genau wie der Monat. Soweit ich gehört hab, ist der Name baskisch...bin aber nicht sicher.