Beiträge von Viper11

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Super Idee! Vielleicht könnte man das noch nach Bundesländern aufsplitten? Also bei dir noch NRW als Überschrift drüberschreiben? Je nachdem, wie viel zusammenkommt, wäre das bestimmt gut...


    (Oder Norden/Süden/Westen/Osten, aber ich glaube Bundesländer wäre übersichtlicher...)

    Hier, ebenfalls Bergisches Land, Nähe Köln auch. Die weiterführenden Schulen haben schon Recht früh informiert, und auch Busse organisiert, so dass man Sohn irgendwann Zuhause war. Erreicht habe ich ihn nämlich nicht, er hätte sonst auch zur Oma gehen können.


    Und obwohl ich von der weiterführenden das mit 11:30 wusste, habe ich nicht daran gedacht, dass die Grundschule die Kinder, die sowieso um 11:40 frei gehabt hätten, auch um 11:30 losschicken würde. Da das Unwetter für "ab 13 Uhr" angekündigt war, hätte man die Kinder diese 10 Minuten echt noch da behalten können, das hätte einigen Familien die Suche im Dorf nach den Kindern erspart...

    Das Malzbier von Kara*malz hat auch echte 0,0 ich war gerade extra im Keller, um nachzusehen.


    Hier trinken nämlich beide Kinder unterschiedliche Malzbiere am liebsten, wir hatten extra mal eine Verkostung gemacht, mit allem, was ich an Malzbier im Getränkemarkt gefunden habe...

    Aber "der kommt in Mathe mit dem Lehrer nicht klar, stecken wir ihn mal in Deutsch!" geht doch auch nicht langfristig.


    Ansonsten wäre die Aussage ja, dass es nur darum geht, dass das Kind irgendwie betreut ist, egal wie...

    Also ich denke auch, dass ja auch beides unterrichtet werden soll. Jeweils eine halbe Klasse im Wechsel, damit die Gruppe nicht zu groß ist. Darauf baut der Unterricht in den späteren Jahren ja auch auf.


    Bei uns gibt's das auch, jeweils ein Halbjahr Technik und Hauswirtschaft im Wechsel. Wenn man jetzt mit dem Technik-Lehrer nicht klarkommt, aber in dem Halbjahr ist ausgerechnet der Umgang mit Werkzeugen dran, dann fehlt das ja später, wenn man dann einfach kochen geht...

    So kenne ich das auch. Als Azubi zahlt man eigentlich nur die Beiträge zur Sozialversicherung. Und wenn man keine Steuern zahlt, kann man auch nichts absetzen.

    Ach, du sitzt da jetzt noch?


    Dann lass dich (erst mal) nicht zu Insulin überreden. Die sollen dir so ein Messgerät verschreiben und du machst eine oder zwei Wochen Ernährungstagebuch.


    Das Messgerät bekommst du sowieso auch, wenn du Insulin bekommst.


    (Dadurch, dass es schwangerschaftsbedingt ist, müsste es auch ohne Zuzahlung sein. Ebenso das Zubehör, Meßstreifen oder was da reinkommt, da gibt's verschiedene Modelle.)

    Insulin ist nicht unbedingt nötig! Gerade wenn die Werte so im Grenzbereich sind.


    Ich hatte Schwangerschaftsdiabetes und wir hatten es erst einmal mit Ernährungsumstellung versucht. Dafür hatte ich so ein Messgerät bekommen und musste ein Tagebuch führen. Nach einer oder zwei Wochen gab es eine Besprechung und es hat (bei mir!) nicht gereicht, deshalb musste ich dann doch Insulin spritzen. Das war auch nicht schlimm, aber ich würde es erst einmal ohne versuchen.


    Wenn die Ärztin dich direkt auf Insulin einstellen will, würde ich mir eine zweite Meinung holen, bzw. die Ärztin wechseln. Da macht es sich jemand zu einfach. Auch das zweimal auf verschiedene Weise Blut abgenommen wurde, klingt nicht so professionell.

    Angeberwissen für dich: es gibt ein einziges Säugetier, das Eier legt: das Schnabeltier.

    Meine 8-jahrige heute: "Mama, was heißt fi*gt?"


    Ich, innerlich schon alarmiert: "Wie bitte??! wo hast du denn das her?!"


    Sie: "Na das steht hier, auf dem Minecraft-Shirt!"


    Puh, okay, da steht Fight!

    Ich mache meiner Tochter gerade den gewünschten Pferdeschwanz, muss aber die oberen Haare noch Mal kämmen. Da die Bürste nicht in Reichweite ist, bitte ich meinen Sohn, mir die schnell zu holen.

    Tochter zum mir: "Nein! Nicht kämmen!"

    Und zum Sohn: "Auf wessen Seite stehst du eigentlich?!"

    Weil es in der Natur des Hundes liegt, in der Nähe seiner Leute zu sein.

    Warum steht das Befürfnis des Hundes hier ebenbürdig wie das Befürfnis eines Mitmenschen

    Warum sollte der Mensch, der sich von meinem Hund gestört fühlen könnte, wichtiger sein, als die Menschen, die sich über den Kontakt zum Hund freuen und denen er mit seiner Anwesenheit eine Freude macht?

    (Es reagieren in aller Regel sehr viel mehr Menschen sehr positiv auf Hunde als negativ.)

    Weil der Mensch evtl. eine Allergie hat und daraus gesundheitliche Probleme entstehen könnten (Atemnot, Asthmatischer Anfall) oder auch einfach "nur" Angst?


    Angst ist irrational, da machste nix! Mein Sohn ist mir mal fast vor ein Auto gesprungen, weil uns ein (angeleinter) Hund entgegenkam. Die Leine war auch von weitem sichtbar, ich habe auch versucht ihn da entsprechend an meiner dem Hund abgewandten Seite "vorbeizucoachen", musste dann aber trotzdem noch zupacken, dass er nicht vors Auto springt! Wie oft ich schon "der tut nix" gehört habe, kann ich nicht mehr zählen!


    Wie ich schon geschrieben hatte, ich würde halt dann aus dem Cafe gehen, Alternative wäre, dass ich mich übergeben muss, wenn der Hund so stinkt, dann brauche ich auch keinen Kaffee trinken, aber ich frage mich schon auch, warum ich darunter leiden müsste?

    Gegen gut erzogene Hunde habe ich eigentlich nichts, aber ich bin extrem geruchsempfindlich, daher würde ich mich da schon beeinträchigt fühlen. Insbesondere bei Regen! Da ich aber eher konfliktscheu bin, wäre das für mich ein Grund zu gehen.

    Wir haben so eins:


    Popup Window 652684


    Und seit letztem Jahr so eins:

    Popup Window 151033


    Das zweite steht halt stabiler, das kann man auch so auf einer Picknickdecke betreiben.


    Für das erste bräuchte man schon besser ein Brett, als Unterlage, wenn da ein voller Topf draufsteht, ist der Schwerpunkt schon sehr hoch und es ist etwas instabil. Für das zweite gibt's auch so Platten, auf denen man grillen könnte.


    Das zweite gibt's auch von China-Herstellern, da sind dann 20 Kartuschen dabei oder so, aber wir haben uns aus Sicherheitsgründen für das etwas teurere Original entschieden, weil ich Campinggaz als Ausrüster schon ewig kenne und vertraue.

    Nicht unbedingt. Oft sind die Picknickplätze an einem zentralen Platz und die Zeltwiese ein Stück entfernt.


    War bei unserem Urlaub letztes Jahr auch, da waren sie beim Waschhaus. Da bin ich eher für Picknickdecke mitnehmen. (Ins Gepäck dann auch ein Tablett oder ein größeres Schneidebrett, dann kann man auch den Gaskocher auf der Picknickdecke betreiben). Oder eine umgedrehte leere Kiste.

    Meint ihr, dass Gesetze nur noch online veröffentlicht werden ist auch nur ein Aprilscherz? Ich könnte es mir vorstellen, aber es kommt aus dem Ministerium selber, machen die sowas?