Beiträge von Elliot

    Grausam! wie soll ich das meinen Kindern erklären?? sie sollen doch keine Angst vor dem Leben haben.
    Meine Gedanken sind bei den Familien, Freunden der viel zuvielen Opfer.

    Ich würde Spanisch lernen, das spricht man in fast allen südamerikanischen Ländern (ausser Brasilien, da spricht mam portugiesisch). Französisch auf keinen Fall, Verben sind grausam schwer.
    Ich käme z.b. nie auf die Idee chinesisch oder japanisch zu lernen, zu den Sprachen hat man doch überhaupt keinen Bezug oder???

    ich würde auch die Augen abklären lassen. Grosssohn hat schon länger eine Brille, in letzter Zeit hatte er häufig über Kopfschmerzen geklagt und dass er das Gefühl hätte schlechter zu sehen. die Sehstärke musste dann von 1,75 auf 2,5 heraufgesetzt werden. Danach waren die Kopfschmerzen viel weniger (fast weg)


    LG
    Elliot

    Wir wohnen nicht in D. Aber es wird schon als Unfall in der Schule gesehen. In den nächsten Tagen wird dies erledigt.


    gerbera: Ihm gehts sehr gut, er war sehr schnell wieder fit und hatte auch keine Schmerzen. Ich fragte die Zahnärztin wann er denn wieder normal essen könnte, und sie sagte gleich. Sachen gibts, was bin ich froh dass wir heute leben und nicht vor 100 Jahren. #augen
    Sie haben mit so einer Arte Paste den Zahn wieder neu modeliert. Die Paste wird aus einer Tube mit dünnem Aufsatz draufgespritzt, dann wird mit einem sehr dünnen Hacken diese zu Recht geformt. Dann mit einer blauen Lampe fixiert. Tut gar nicht weh, das Polieren haben wir uns aber erspart. :S
    Ich hatte gestern mit dem kaputten Zahn Fotos gemacht und knips dann nochmal heute und schick sie dir dann am Mittag.
    Ich hoffe nur dass der Zahn trotzdem nicht grau wird.


    lg
    Elliot

    Hallo,


    Mein Großer hat nach einem Sturz 2 weggebrochene Schneidezähne. Im ersten Moment dachte ich, mein Kind ist nun entstellt fürs Leben...


    Aber sie wurden mit einer Kunststoff(?)Masse neu aufgebaut. Alle paar Jahre bricht mal einer davon ab und wird dann wieder neu gemacht. vielleicht macht er irgendwann mal was anderes drauf, im Moment besteht kein Bedarf dafür, denn die Teile halten und sind optisch nicht von echten Zähnen zu unterscheiden.



    Genauso wurde es dann auch heute mittag gemacht. Wenn man es nicht weiss, sieht man keinen Unterschied. Da der Junge bis jetzt nur Kontrollen hatte und noch nie was gemacht werden musste, war diese Behandlung für ihn eine reine Tortur. Er schrie wie am Spiess. Erst als ich ihn mit einem sinnlosen Gespräch ablenken konnte, ging es viel besser. Es wurde aber weder gebohrt noch hatte er Schmerzen. Der Nerv soll auch nicht betroffen sien. Ich dachte auch mein Kind ist entstellt für den Rest es Lebens. :S


    Danke für eure Berichte und euer Mitgefühl. Hatte dem Kind Rescuedrops gegeben, aber ich denk ich nehm auch mal 2. #augen


    LG Elliot

    Hallo


    Bitte baut mich auf. #heul Gerade kam der Anruf aus der Schule, der Kleine (7 J) ist gestrürzt. Mit dem Mund auf die Trinkflasche, die er in der Hand hielt. Eine Freundin hat ihn gleich nach Hause gefahren. Der fordere neue Zahn (also kein Michzahn mehr ) ist schräg abgebrochen. Die Hälfte ist weg.
    Hab gleich unseren Zahnarzt angerufen und kann heute mittag dorthin. Ich bin am Boden zerstört. Das Blöde ist auch noch, dass sie die 2. Hälfte nicht mehr wiederfinden.
    Was macht denn jetzt der Zahnarzt?? Kann man überhaupt da was tun??


    Heeeeeeeeeeeeeelp!!!!


    LG
    Elliot

    hallo schöne blume,
    da wo wir herkommen lernen die kinder von der ersten klasse an deutsch,von der zweiten an Französisch und von der achten english. und die Muttersprache ist keins von den dreien . mein grosser wuppt das hervorragend.
    falls noch fragen auch per pn.
    meld dich mal
    elliot

    beim Bett (abend ausgezogen und ist runtergefallen), in der Jackentasche, in irgendeinem Handtuch (duschen), ganz unten im Schulranzen, unter dem Sofa (beim Fernsehen ausgezogen). WEnn mir noch was einfällt, dann meld ich mich.

    Ich finde die Zeitumstellung richtig sch.... #sauer


    Mein Rythmus ist von 22h00 bis 6h00 zu schlafen. Ok, jetzt kämpf ich abends um bis 22h00 wach zu bleiben aber gestern und auch heute hab ich um 5h00 die Augen aufgeschlagen und an Schlaf war nicht mehr zu denken. Letzten Winter konnte ich mich gar nicht umstellen, hätte am liebsten immer um 9h00 geschlafen. Im Grunde ja kein Problem, aber ich mach auch Nachtschichten und da komm ich vor 23h00 nicht ins Bett, schlaf nicht sehr gut und bin morgens noch hundemüde.


    Ich möcht wieder die Sommerzeit #heul #heul #heul


    Muss ich erwähnen dass mein Grosser gestern auch nur bis 5h00 geschlafen hat. Heute wars aber schon bis 6h00. #banane #banane


    lg
    Elliot

    Ich hatte bei beiden keinen hormonabsturz, beim ersten kind war ich sogar total euphorisch, richtig verliebt in mein kind und das hielt sogar eine Weile an.
    Ja, es ist eine Umstellung und nicht alles läuft optimal aber einen Weltuntergang war es definitiv nicht.
    Lg Elliot

    Könnt ihr mit bitte helfen:


    ich tu mich immer (sehr sehr) schwer mit Bewerbungen schreiben.
    Kann ich in meinen Bewerbungsbrief schreiben, dass ich "eine neue Herausfordung im sozialen Bereich" suche.


    DAs letzte Mal war vor 3 Jahren und da war meine Motivation mehr eindeutig.


    Danke
    Elliot

    Ich habs 2 Jahre nach der Geburt des Kleinen machen lassen und habs nie bereut.
    Lag zwar 2-3 Tage flach, hatte ein wenig Schmerzen an sonst nie wieder gross drüber nachgedacht.
    Es war eine ganz bewusste Entscheidung, ich sehs so wie Odette. Für mich stand und steht 100% pro fest dass ICH nie wieder ein Kind bekomme. Ob mein Mann nochmal ein Kind bekommt, steht in den Sternen?? ;)


    Nun das Schicksal: ich nehm trotzdem die Pille da meine ganz schlimmen Migränen hormonbedingt sind und ich mit Pille ein ganz anderes Leben führen kann.

    Mein Mann war nicht dabei. Wenn er nur ein Krankenhaus sieht, dann gerät er fast in Panik. Für mich war das aber gar kein Problem. Bei der ersten Geburt war meine beste Freundin dabei, empfand ich aber zum Teil als störend. Sie meinte es natürlich nur gut aber es war mir etwas too much.
    Zu meinem "Glück" hörte sie das Telefon (mitten in der Nacht) nicht beim 2. Kind. So war ich allein mit der Hebamme. Das war für mich super. Ich konnte mich total auf mich und das Kind konzentrieren.


    Mein Mann kam dazu wenn schons alles fertig war und wir in einem kleinen Zimmer lagen. Er kann wirklich kein Blut sehen. ich bin ihm gar nicht böse, ich glaub würde mich jemand fragen ob ich mitkäme, ich würde es dankend ablehnen.


    lg
    Elliot