Beiträge von Rattenkind

    Ich bin ja eigentlich von Natur aus von der tiefenentspannten Sorte und rege mich wenig auf. Aber in der Schule fällt es schon auf, dass Lehrerinnen, die laut werden, eine andere Reaktion bekommen als Lehrer, die laut werden. Und letztens hab ich mich der Chefin gegenüber echauffiert, da sagt sie doch glatt zum reinkommenden Kollegen: "Frau Rattenkind ist wohl ein bisschen traurig". Nee. Frau Rattenkind ist höllisch angepisst und kurz vorm Versetzungsantrag. Bisschen traurig! Ich glaub, ich spinne!

    Wie jetzt? Hat Dein Sohn das verwechselt?


    Ich glaube das ist bis zu einem bestimmten Punkt hin normal. Die Kids suchen ja nach Möglichkeiten, ihre Welt in Kategorien zu fassen. Mein Mann hat auch lange Haare und unsere Tochter "erkennt" Jungs am Kurzhaarschnitt. Ihr Bruder trägt rosa Bodys und sie "erkennt" Jungs an den blauen Klamotten. #weissnicht Ich mach mir da keinen Kopf. Das ist 'ne Phase. ;) #yoga

    Großartig, Kinder auf Reisen. :D


    Das Kätzchen wollte heute ihren "Ohrring" haben. Ohrlöcher oder so hat sie allerdings nicht. Was meinte sie wohl? ;)


    #blink Es ist halb neun und das Kätzchen ist schon hoch und trocken im Kindergarten und ich bin zuhaus und hab schon 'nen Kaffee getrunken (sonst müssen wir immer echt gucken, dass wir pünktlich bis neun da sind). Ziemlich problemlos. Wir sind vor acht losgekommen! #eek

    Allerdings hat sie auch den Versuch gemacht, den "Zeiger" des Wochenplans von "Freitag morgen: Kindergarten", auf "Donnerstag nachmittag: Fernsehzeit" zurück zu stellen. :D

    Zu clever... Hat aber leider nicht die erhoffte Zeitmaschinenwirkung erzielt. ;)


    Fazit: Warum haben wir nicht schon immer so eine Tafel? Echt super, das Ding! #super

    Was beim Twitter-Vergleich fehlt, ist die Komponente sexueller Lust bei den Täterinnen, oder hab ich da was falsch verstanden?

    Ehrlich gesagt wüsste ich gar nicht, warum der Fokus darauf liegen sollte, warum die Täterinnen das machen. Ist doch eigentlich egal, ob das Lust oder Machtausübung ist, oder die seltsame Überzeugung "Bitte tritt mich nicht!", würde "Bitte tritt mich jetzt gleich!", bedeuten.

    Heute war wieder Geschrei, aber beim Anziehen. Sie ist danach selbst zur Tafel gegangen, hat draufgeguckt und sowas gesagt wie: "Jetzt ist Kindergarten und nicht Paw Patrol gucken", und dann sollten wir auch los.

    Vielleicht bastel ich noch so Schritt-für-Schritt-Anleitung für alles, was morgens zu tun ist... ;)

    Wenn wir also Donnerstag nachmittag zum Spielplatz fahren wollen, kommt unter "Donnerstag" in das zweite Kästchen das Autosymbol und das Bild vom Spielplatz.


    Auf dem Foto sieht man z.B., dass wir mittwochs am Nachmittag zum Reiten fahren.

    das geht doch aber auch nur, wenn die Aktivitäten fix sind... als meine Kinder so klein waren, hatten wir kaum fixe Aktivitäten und an meinen Kindertagen wusste ich oft Donnerstagmittag nicht, was ich in 2 stunden mache... ich hab mich auch oft am morgen des Tages entschieden, was ich mache...

    Wir sind da viiiieeeel geplanter! ...nicht. ;)

    Aber wir wohnen dermaßen auf dem Land, dass sich mögliche Aktivitäten in Spielplatz A, Spielplatz B, Badesee, Schwimmbad und Strand erschöpfen... Und natürich können wir noch Leute besuchen, aber die kenn ich ja auch vorher. ;)

    Oh, im Winter kommt noch Indoorspielplatz C dazu.


    Was das Vorplanen angeht: Wir haben gestern zum Beispiel "fix" gehabt, dass wir einen Ausflug machen wollen - aber spontan entschieden, wohin. Da klebte dann nur das "Ausflug"-Symbol und das Kätzchen durfte einen Ort dazu kleben. ;)


    Ist sicher auch alles noch ausbaufähig, aber so fürs erste reicht's.

    Eigentlich ganz einfach: Jeder Tag hat eine Spalte und drei Zeilen (für morgens, nachmittags, abends). Der "Finger" zeigt, wo man gerade ist. Dann gibt's Symbole für Aktivitäten (Bett für "ins Bett gehen", Auto für Ausflüge und so weiter), und Bilder von Leuten oder Orten. Wenn wir also Donnerstag nachmittag zum Spielplatz fahren wollen, kommt unter "Donnerstag" in das zweite Kästchen das Autosymbol und das Bild vom Spielplatz.


    Auf dem Foto sieht man z.B., dass wir mittwochs am Nachmittag zum Reiten fahren.

    So, ich wollte mal kurz von unserem Morgen berichten.

    Als ich mit dem Kätzchen zum Kindergarten los wollte, hab ich ihr die Tafel gezeigt, die ich gebastelt hab, und sie gefragt, wo wir grad sind. Sie orientiert sich kurz, tippt auf das entsprechende Symbol, sagt: "Zum Kindergarten jetzt!", und zerrt mich quasi zum Auto. "Kin-der-gar-ten, Mama!"


    Mir fällt die Kinnlade runter, mein Mann guckt mich nur an und fragt: "Ist das 'ne Zaubertafel?!", und schwupps waren wir im Kindergarten. #banane


    Mag jetzt ein Ausreißer in der Statistik gewesen sein... Aber vorläufig bilde ich mir ein, dass der Plan funktioniert. Und ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert... Muhahaha... ;)


    Insofern nochmal danke an Euch alle! :D




    ...und so sieht ihre Tafel aus:

    5fd39f-1562754615.jpg

    Rattenkind ich weiß nicht, ob du mich überhaupt liest *kopfkratz* Aber bei uns ist das so, dass ich zeitweise wirklich wenig Termine gemacht hab. Wirklich enorm entschleunigt habe. Bei uns ist es ja Kind 2, was sehr extrem ist.


    Geduldig ist dann halt nicht zwingend etwas... und klar gibt es dann Tage, wo es ganz furchtbar ist :( aber dann ändere ich den Ablauf die nächsten Tage und versuche Sachen echt zu streichen. Deshalb haben wir auch nur 1 Hobby...

    Na logo les ich Dich! Das Kätzchen hat ja auch nur ein Hobby, nämlich diese Reitstunde. Der kleine Kater hat noch nichts fest im Terminplan (nichtmal Babyschwimmen *schäm*). Viel streichen können wir gar nicht. Aber ich hab jetzt einen ganz famosen Whiteboard-Wochenplan gebastelt! *stolz*

    Mal gucken, wie das so klappt.

    Seit geraumer Zeit merke ich deutlich, wie sehr es die Kinder prägt. Wenn ich genervt bin und mich nicht bremse, springt oft genug eines der Kinder ein und rettet sehr rabig die Situation.

    (Nicht immer, bevor da falsche Hoffnungen entstehen.)

    Aber immer öfter? ;) Das find ich sehr sehr cool. Ich hoffe mal, dass sich die ganze Sache bei uns auch gut entwickelt...

    Das find ich spannend... Wie machst Du das denn, Möwe , wenn Kind 1 auch mit muss, z.B. weil sonst keiner aufpassen kann oder weil es danach einen "Anschlusstermin" hat? Oder ist Kind 1 so vernünftig und geduldig, dass es auf Kind 2 warten kann? (Das seh ich nämlich bei unserem Kind 1 noch nicht, dass es, falls Kind 2 auch mal so Probleme mit Übergängen bekommt, geduldig im Auto sitzen bleibt, bis Kind 2 soweit ist...)

    *seufz*


    Heute Morgen war das T-Shirt "blöd, blöd, blöd!", und das Nachthemd musste an bleiben. Jetzt ist das Nachthemd doof, weil die Hose toll ist.

    Und es liegt nicht an dem Nachthemd oder dem T-Shirt oder der Hose, es liegt an der Zustandsveränderung. #haare


    Zu Hülf! Es ist so ein Riesendrama!