Beiträge von Rattenkind

    puh, nicht nur ich mit komischen Ideen im Kopf.

    Nee, ich auch.


    Den Orgelminister find ich auch super, und die Frage völlig legitim. Würde dort öfter fetzige Musik gespielt, wär ich bestimmt auch öfter in Kirchen. :D

    Da wurde „das Mädchen nimmt ihren Roller“ als falsch angestrichen, da musste ich echt erstmal recherchieren. Denn schon zu meiner Schulzeit gab es genügend Lehrpersonal an meiner Schule, das Gruppen mit überwiegend Mädchen konsequent in der weiblichen Form angesprochen hat, und mir daher auch die Formulierung „das Mädchen... ihre...“ völlig selbstverständlich war/ist.

    Das ist aber grammatikalisch einfach falsch. Das würd ich auch anstreichen. Dass "das Mädchen" grammatikalisch ein Neutrum ist, ist zwar irgendwie blöd, aber es ist so.

    Aber dass sich unter jungen Frauen Sätze wie: "Jetzt nimmt jede ihre Sachen mit...", langsam durchsetzen, höre ich glücklicherweise in der Schule (fast) jeden Tag. ;)

    „Wir können keine Zähne mehr putzen, wenn ich nicht sofort schlafen gehe, schlafe ich zu wenig und bin morgen zu müde um in den Kindergarten zu gehen.“

    Bei uns läuft es andersrum... das Kätzchen putzt und putzt und putzt... Nur damit sie noch nicht ins Bett muss. #rolleyes


    Übrigens trinkt man Kakao durch einen (möglichst rosafarbenen) Stromhalm und die kleinen Pelztierchen, die im Herbst Nüsse vergraben, sind natürlich Einhörnchen. #love

    Schön war letztens auch Kätzchens Denglisch: "Mama, der round and round circle hat gar keine corners!" Wo sie Recht hat... ;)

    - der Rücken wird ungewöhnlich gekrümmt, nur im graden Kinderwagen könnte sich die Wirbelsäule richtig entwickeln. Durch das Tragen wird sie später Halteschäden haben

    - das Kind wird ja völlig überhitzt

    - es sieht ja gar nicht und bekommt gar keine Signale von außen

    #lol


    Groß! Wo war die Kamera? ;)


    Ich vergess sowas ja sofort, aber mein Mann erzählte letztens unseren Bekannten, dass ich auch ein paar Mal blöd angemacht worden wäre, weil das Kind "keine Luft bekommt", "da hängt wie ein Sack Kartoffeln" und "ja gar nichts sehen kann". Da gäbe es doch diese tollen Tragen, wo schon die ganz Kleinen nach vorn gucken können... #rolleyes

    Es ist ein Zauberspiel und wahrlich selten.

    Gebt Acht! Denn ich erklär's zuerst genau:

    Denkt Euch zwei fest verschloss'ne Schreine,

    Kunstvoll verziert auf jeder Seite.

    Den Schlüssel zu dem zweiten birgt der eine

    Und den zum ersten wiederum der zweite.

    Und nun die Kunst, die Euch verborgen ist:

    Nicht durch Gewalt, Zerstörung oder List,

    Nur mit den Schlüsseln, die im Inneren liegen -

    Wie stellt man's an, die Schreine aufzukriegen?


    (Aus dem Gauklermärchen von Michael Ende)

    Also meine Hebamme erzählte mal, dass das "früher" so Usus gewesen wäre, und es erscheint mir plausibel, dass "konservative" Hebammenschulen bis heute Wert darauf legen. Wobei das ja mit dem Antdiskriminierungsgrundsatz unvereinbar wäre... Also offiziell wird das nirgends mehr so sein.

    Eine Bekannte von mir wäre auch gern Priester geworden. Sie ist jetzt sogar ein Mann, aber das zählt leider auch nicht. Er arbeitet jetzt (nach dem Theologiestudium) auch irgendwo in der Kirche, aber da weiß ich nichts genaues.


    Die Voraussetzung für Hebammen, dass sie ein Kind geboren haben müssen, finde ich übrigens total unverschämt. Das greift so tief in eigene Lebensentwürfe ein, das geht gar nicht! ("Ich kann leider keine Kinder bekommen", "Ich möchte vor der Familiengründung eine Ausbildung machen", "Ich finde den richtigen Mann nicht", "Ich möchte gar keinen Mann finden", "Ich möchte selbst gar keine Kinder", "Ich möchte jetzt noch keine Kinder",...)

    Es braucht ja eine gewisse Durchimpfungsrate. Die sinkt und ist wegen Impfmüdigkeit zu niedrig. Sind viele Leute geimpft, kann sich die Krankheit nicht verbreiten, weil sie sich ja von angesteckten Leuten "durch die Gegend tragen" lässt. Sind zu wenig Leute geimpft, können die Nichtgeimpften die Krankheit "herumtragen" und viel weiter verbreiten. Deshalb ist es auch so gefährlich, wenn sich zu wenige impfen lassen: Die Krankheit erreicht dadurch sehr, sehr viel mehr Leute, die angesteckt werden können und verbreitet sich stark weiter. Wenn die Durchimpfungsrate erreicht ist, stecken sich auch die wenigen Nichtgeimpften nicht an, weil sie einfach niemandem begegnen, der/die die Krankheit "herumträgt".

    Klick.


    Wenn theoretisch alle Kinder, die geimpft werden können, auch geimpft würden, könnten sich die ungeimpften Erwachsenen (und die, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können) durch den Herdenschutz trotzdem nicht anstecken.

    Rattenkind können wir den Teil der Diskussion bitte auslagern?

    Klaro. Ich wollte eigentlich gar nicht diskutieren, daher auch der Hinweis, ich sei schon wieder weg.

    Vielleicht hier? Oder so? Will den Thread hier echt nicht kapern. ;)

    Und immer ruhig Blut, ich hatte wirklich nicht vor, jemandem ernsthaft auf den Schlips zu treten. Ich find Masernimpfungen halt ziemlich sinnvoll und [edit] fang trotzdem jetzt das Diskutieren nicht an! *sich auf die Finger setzt*

    Ich weiss ja auch nicht was unsere Forumlehrer/innen dazu sagen

    Kommt halt auf die Schüler-Lehrerin-Beziehung an. Ich persönlich hätte SchülerInnen, bei denen ich drüber lachen (und das entsprechend kommentieren) würde, aber auch SchülerInnen, bei denen ich denken würde, dass das ja schon ein reichlich unverschämter Kommentar ist...


    Ich Zähl mich hier bei manchen Aktionen durchaus zu meinen Teenie-Kindern mit, wenn das Mutter-Kind Verhältnis da keine Rolle spielt.

    Ich nenn mich und meine Freundinnen auch oft "Mädels" (und meinen Mann und unsere Freunde "Jungs") - aber es ist halt ganz was anderes, wenn man das über sich selbst sagt oder über Leute, von denen man weiß, dass das für sie ok ist, als wenn man das über jede Frau oder jeden Mann sagt.


    Hauptsache hübsch. Sind ja schließlich alle nur da zur Deko.

    #haare

    Naja. was soll man denn anhand eines Fotos sonst sagen? Mehr als dass sie hübsch sind, ist da ja nicht zu sehen, es sei denn, es hielte eine von ihnen gerade ihr Einser-Abizeugnis hoch. #weissnicht

    Zu sagen, jemand sähe nett aus oder so, ist ja eigentlich noch schlimmer, denn das kann man ja nun von außen nicht sehen und schließt vielleicht supernette Leute von vornherein aus, weil sie eben nicht "nett" aussehen.