Beiträge von Kännchen85

    Update : Das Maikind ist weggezogen, ein weiteres Kind hat den Kindergarten bereits verlassen, zwei Kinder werden noch umziehen. Alles zusammen heißt, dass meine Tochter und ein anderes Mädchen, das bisher nicht in der Krippe war, wie geplant zum dritten Geburtstag wechseln können.


    Die Mutter vom Maikind wurde am neuen Wohnort quasi ausgelacht, wie sie denken konnte, dieses Jahr überhaupt noch einen Kindergartenplatz zu bekommen...

    Hier auch ein schüchterner 5 jähriger, wobei es besser wird. Wäre es "einfach" möglich, euer Kind für diesen Tag länger im Kindergarten zu lassen, so dass der Kurs zum Programm dort gehört? Ginge vermutlich dann bei meinem Sohn. Ansonsten haben wir einen Turnkurs und einen Schwimmkurs mit bekannten und gemochten Leitern nicht weiter gemacht, weil er ohne Begleitung nicht will. Nächster Versuch ist im April, mal schauen, ob es dann schon besser geht.

    Ich denke schon, dass die Leitung eine grobe Vorstellung davon hat, was dem Kind und seiner Familie helfen kann. Aber das kommuniziert sie natürlich nicht an dritte Eltern wie mich.


    Mir geht es darum, unserer Leitung ein paar Stellen zu nennen, an die sie oder die Eltern sich wenden können. Und da sind Raben einfach sehr viel kompetenter als die Ergebnisse irgendeiner Suchmaschine #blume

    Danke euch, ich leite das einfach alles weiter.


    Familienhilfe deshalb, weil die Mutter froh ist, das Kind aus dem Haus zu haben, also betreut im Kindergarten zu wissen. Diese Pause vom Kind reicht auch nicht, um den übrigen Alltag gut bewältigen zu können. Heißt für mich, dass die Familie zu Hause Unterstützung brauchen könnte. Ich weiß, dass das sehr verkürzt dargestellt ist. Ich habe nicht den Eindruck, dass jemand "Schuld" bei den Eltern sucht. Und im Kindergarten ist eben auch Unterstützung nötig. Ich weiß, dass das nicht die Familienhilfe leistet.


    Es geht nicht um eines meiner Kinder und das Bundesland ist Baden-Württemberg.

    Liebe Raben,

    ich habe schon öfter hier gelesen, dass Kinder von Integrationshilfen begleitet werden bzw. hier einige auch selbst Integeationshilfen sind.


    In unserem Kindergarten gibt es ein Kind, das regelmäßig die Gruppe sprengt und zur Zeit nach dem Mittag abgeholt werden muss. Danach gäbe es eigentlich Entspannung (Geschichte vorlesen /Hörspiel hören) und freies Spiel bis ca. 14.15 Uhr. Details kenne ich nicht, auch nichts das Kind, um das es geht. Eine Diagnose gibt es nicht.


    Die Kiga-Leitung steht vom Kiga-Träger aus eher allein da, da die zuständige Stelle vakant ist, sie recherchiert aber auch.


    Die Eltern sind wohl froh, wenn das Kind außer Haus ist und noch nicht so weit, Vorschläge wie Familienhilfe anzunehmen laut Leitung. Eine Integrationshilfe wäre aber ok.


    An wen können sich die Eltern und auch die Leitung wenden um Hilfe zu bekommen? Muss die Kinderärztin an Board für eine Überweisung oder Begutachtung?


    Ich danke euch für eure Hilfe! #blume

    So, ich bin jetzt auch dabei. Anfang Dezember wurde ein Wert von 20ng/l festgestellt.


    Ich gehe jetzt erstmal auf 60ng/l mit 30.000IE am Tag in 15 Tagen. Dann entweder noch höher oder erhalten.

    Ich habe mir Tropfen mit 5.000IE/1Tropfen besorgt. Magnesium nehme ich dazu, K2 auch. Bin gespannt, wann ich eine Veränderung merke.

    Mein frisch Fünfjähriger hätte gerne einen Hund, was aber in den nächsten Jahren erstmal kein Thema sein wird. "ok, dann leihen wir uns die Dana (Hund von der Nachbarin Fr. L.) aus und Fr. L. kann sie ja immer besuchen, wenn sie mag, weil wir ja Nachbarn sind. "


    Ich habe dann mal vorgeschlagen, dass wir es vielleicht lieber umgekehrt machen#taetschel

    Ich hatte das auch, aber ohne Mann, jeden Abend. Hatte auch einen Thread dazu, meine ich #gruebel Irgendwann kam meine Mutter regelmäßig abends und ist mit der Kleinen gelaufen, bis der Große geschlafen hat. Ich konnte mir aussuchen, wen ich brüllen lassen wollte #haare

    Getestet haben wir eine Federwiege, fanden aber beide doof. Geholfen hat hier nur die Zeit und aushalten. Drei übelst harte Monate, die mit Grund dafür sind, auf ein drittes Kind zu verzichten.


    Ich wünsche euch gute Nerven!

    Keine eigene Erfahrung, aber eine Mama im Kindergarten hat Zwillinge, die sie im Zwillingswagen fährt, wenn der große Bruder gebracht/geholt wird. Sie kann ihn auf jeden Fall gut brauchen. Bei meinem Kollegen ist es genau so.


    Und natürlich herzlichen Glückwunsch #blume#blume

    Ich hatte bei meinem Sohn aus einem anderen Grund Stillhütchen, aber ich zu 100% überzeugt, dass er ohne die weggeschwommen wäre (er hat trotzdem nur mit Stillen in zwei Wochen 1 kg zugenommen und niemals Gewichtsprobleme gehabt). Vielleicht wäre das noch einen Versuch wert.

    Gute Besserung!


    Edit: ich habe beim stillen das Hütchen immer wieder voll laufen lassen und geleert (in die untergelegte Mullwindel) . Der "harte" Strahl wird durch das Hütchen etwas gedämpft.