Beiträge von Nefret

    So habe ich ganz schön blöd geschaut, als ich in der Stillzeit im Bus meine Fahrkarte entwerten wollte und an dem Automaten stand: bitte links anlegen


    Da war ich doch kurz echt irritiert und habe mich gefragt, wo sich da der Sinn versteckt.


    Jetzt muss ich jedes Mal grinsen, wenn ich das sehe.

    Hier sind es minus sieben Grad und ich bin gerade einmal im Bademantel raus, um mir den Mond anzuschauen. Er war schon zum Großteil verdeckt. Mal sehen, wie es gleich auf dem Weg zur Arbeit aussieht.

    Verbundenheit macht sich nicht an so Dingen fest und ein Name ist so etwas höchst individuelles, prägendes, warum gibt man das auf oder erweitert es?

    Ich hoffe das Zitat ist nicht zu sehr aus dem Zusammenhang gerissen.


    Ich glaube das ist eine der Sachen, die man nicht richtig erklären kann. Natürlich kommt weder eine Verbundenheit noch das Familiengefühl wirklich daher, dass man denselben Namen hat. Ich selber und auch mein Mann wollten gerne einen gemeinsamen Namen. Warum ich das wollte, kann ich nicht erklären. Es ist einfach so ein Gefühl, dass es so für mich stimmig war. Ich finde es bei anderen Familien auch nicht unstimmig oder so, wenn die nicht denselben Namen haben.


    Vielleicht hängt es bei mir damit zusammen, dass meine Familie keinen großen Zusammenhalt hat und ich unterbewusst doch damit eine besondere Zusammengehörigkeit ausdrücken wollte? Vielleicht auch doch aus Tradition? Ich kann es echt nicht sagen. Allerdings hat sich mein Empfinden mittlerweile auch etwas geändert. Ich finde es immer noch schön, dass wir alle denselben Namen haben und dass auch vor allem die Kinder und ich denselben Namen haben, aber wenn ich jetzt nochmal heiraten würde, wäre es mir nicht mehr so wichtig.


    Damals habe ich auch gar nicht drüber nachgedacht, ob ich meinen Namen lieber behalten möchte oder nicht. Ich denke, ich hätte ihn auch abgegeben. Das stand aber gar nicht zur Diskussion, weil mein Mann schon immer meinte, dass er lieber meinen Namen haben wollte, weil er ihn schöner fand. Heute würde ich mich furchtbar ärgern, wenn ich meinen Namen aufgegeben hätte. Ich würde ihn auch definitiv nicht bei einer neuen Heirat aufgeben.


    Einen Doppelnamen wollte ich aufgrund der Namenslänge nie annehmen. Bei mir im Umkreis kenne ich nur wenige in meinem Alter mit Doppelnamen, darunter aber auch einige Männer.

    Naja, mal ehrlich....wenn die babytrage "entmännlicht" dann ist die Männlichkeit der Kerle die sich davon "entmännlicht" fühlen bestimmt sehr, sehr, sehr klein....(isn´t it Mr. Morgan??? ;))


    Ein Witz das so etwas normales überhaupt noch kommentiert wird, oder?


    Kiwi

    Ich habe da leider auch schon oft blöde Kommentare drüber gehört. Leider besonders auch von Frauen, wenn sie Männer mit Tragen sehen

    Ich fahre in fremden Städten total gerne mal mit diesen Stadtrundfahrt-Bussen rum, wenn ich erstmal nen Überblick bekommen will. Viele finden die zwar zu überlaufen und zu touristisch, aber vielleicht wäre das trotzdem auch was für euch.

    Da hat man die Erklärungen in der Regel über Kopfhörer auch auf deutsch. Man kann meist beliebig ein- und aussteigen und sich so direkt verschiedenes anschauen. Oder man sich sich so erstmal raus, was man sich später genauer ansehen will.


    In der Burg gibt es natürlich auch Audioguides auf deutsch. Das würde ich auf jeden Fall einplanen, wenn es Deinen Mann eh interessiert.


    Sagte ich schon, dass ich mitkomme? #ja

    Hier noch eine Stimme für Edinburgh. Ich finde die Stadt toll und würde da so gerne mal wieder hin.


    In Schottland gibt es zwar auch so viele andere tolle Orte, aber für nen Kurztrip ohne Auto finde ich das am Besten.


    Hach, jetzt ist die Schottland-Urlaub-Sehnsucht wieder da #love

    Es hat nicht zufällig eine der Schottland-Rabinnen ein gemütliches kleines Gästezimmer, das sie vermietet? ;)

    Im BMX-Thread zur richtigen Größe des Rades habe ich gelesen:


    "Es kommt auch auf die Oberohrlänge an. Wie groß ist das Kind?"


    Ja Mensch, für die richtige Randgröße ist es ganz bestimmt wichtig, wie lang der Bereich der oberen Ohren ist.

    Ach nee, da stand dann wohl doch Oberrohrlänge #hammer

    Ich will auch mal irgendwo zufällig eine Rabin treffen. Menno. Wenn mich jemand erkennt, möge sie mich bitte umgehend ansprechen.

    Wenn Du aussiehst wie Dein Avatar, dann könnte ich es vielleicht schaffen, Dich zu erkennen :D

    Wenn Du es nur für den Notfall da haben willst, könntest Du vielleicht auch diese fertig angerührten (Pre-)Milchpäckchen nehmen. Die sehen in etwa so wie kleine Saft-Trinkpäckchen aus. Ich glaube die gibt es auch von mehreren Firmen.


    Die normale Pre-Packung soll sonst ja innerhalb weniger Wochen verbraucht werden. Wenn ihr es dann nur ab und zu nehmen wollt, passt das vielleicht nicht so.

    Wir hatten damals nicht das Gefühl, dass man das auf der Wache nicht ernstnehmen würde, die Beamten waren sehr feinfühlig und engagiert. Aber das war es dann auch. Obwohl Videoaufnahmen vorlagen, wurde *nichts* weiter getan, kein Zeugenaufruf, keine Täterbeschreibung in die Presse - gar nichts.

    Darf ich fragen woher Du weißt, dass nichts weiter gemacht wurde? Die Frage ist nicht böse gemeint. Aus meiner Erfahrung entsteht nur oft der Eindruck, dass nichts passiert, obwohl sehr viel gemacht wird oder es eventuell sogar zu einer Verurteilung gekommen ist. Das bekommen die Betroffenen nur oft gar nicht mit.


    Ab natürlich kann das bei euch auch ganz anders gewesen sein.