Beiträge von Anaho

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Deutlich weiter östlich an der polnischen Ostsee war es dann optimal: kaum Mücken, keine Quallen, kaum Menschen. Aber Hitze natürlich trotzdem.


    Dann wünsche ich euch zumindest eine glatte Heimreise!

    Darf ich fragen, wo ihr wart? Wir überlegen nächstes Jahr an die polnische Ostsee zu fahren.

    Die Brombeeren sind mir hier auch als sehr früh aufgefallen.

    Und seltsamerweise sind sie hier aber sehr schön und groß in diesem Jahr - ich hätte erwartet, dass sie eher kümmerlich und vertrocknet sein müssten.

    Hallo,


    Wir haben noch von 2020 vier Karten fürs Flair in Eschwege, die für dieses Jahr gültig sind. Leider fällt das Flair dieses Jahr nicht in die NRW-Ferien und so sieht es danach aus, als würde ich (meine Komfortzone verlassen und) alleine hinfahren - drei Karten sind also noch übrig.

    Vielleicht hat ja jemand von euch Lust hinzufahren?

    Ich biete mich auch gerne als Campinggesellschaft an #zwinker

    Es sind early-bird-Karten, also günstiger als die regulären Tickets und auch darüber hinaus würden wir uns über den Preis sicher einig - schön wäre vor allem, wenn die Karten nicht verfallen würden.

    Ich glaube, nicht alle Karten sind mit Campingoption, die lässt sich aber einfach auf der Seite dazubuchen.

    Also bei Interesse gerne bei mir melden.

    Meint ihr, dass es Produkte gibt, die kein Mensch jemals horten würde? Habt ihr Ideen?

    Ich habe mich schon immer gefragt, wer eigentlich jemals Kartoffeln im Glas kauft.

    Aber zum Thema Horten passen sie irgendwie.

    Senioren mit Arthrose in den Fingern kaufen die😉

    Weil sie die Gläser nicht aufbekommen und nicht merken, wie fies der Inhalt ist? #gruebel Aber dann würde ein Glas ja dauerhaft reichen.

    Ja, soweit ich weiß brauchst du ja auch eine Abklärung über einen Psychiater, um eine Therapie zu beantragen.

    Das stimmt so nicht. Es reicht bei den psychologischen Psychotherapeuten wenn der Hausarzt den sogenannten Konsiliarbericht ausfüllt, bei den ärztlichen Psychotherapeuten braucht es auch das nicht.

    Ich kenne es hier nur so, dass sie auch einen Bericht vom Psychiater wollen.

    Weiß aber nicht, ob das hier einfach so gemacht wird.

    Das war früher so, ist aber seit einigen Jahren nicht mehr aktuell.

    und dann denke ich noch an „ Erfrischungssäbchen in Orangen und Zitronengeschmack“

    Witzig. An die habe ich auch gerade denken müssen und überlegt ob sie ein geeigneter Hamster-Nischen-Kandidat wären.

    Und Eiskonfekt.

    Meint ihr, dass es Produkte gibt, die kein Mensch jemals horten würde? Habt ihr Ideen?


    Ich werfe mal Quittengelee in die Runde.

    Orangenmarmelade mit Schalenstückchen.

    Und dieses künstlichen Bananen mit Schokoüberzug. Gibts die überhaupt noch?

    Und hier noch etwas zu den gesundheitlichen Auswirkungen von Viszeralfett:

    " Bei Frauen besteht ab einem Bauchumfang von 80 cm, bei Männern von 94 cm ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall sowie für Diabetes mellitus Typ 2. Ab einem Bauchumfang von 88 cm (Frauen) bzw. 102 cm (Männer) gilt das Risiko sogar als stark erhöht. Dies hängt mit der hohen hormonellen Aktivität der Adipozyten in diesem Fettgewebe zusammen, die Einfluss auf Adipokine wie Interleukin-6, Leptin, Plasminogen-Aktivator-Inhibitor-1, Angiotensin, Resistin und Tumornekrosefaktor alpha, sowie Adiponektin hat."

    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Viszeralfett

    Etwas OT aber zu diesen angaben habe ich eine Frage und vielleicht weiß ja jemand eine schlüssige Antwort:

    Wie kann eine Zahl sämtliche Körpergrößen erfassen? Ich meine, es ist doch ein Unterschied, ob ich als 1,55cm große Frau einen Bauchumgang von 80cm habe oder als 1,83cm große. Mir leuchtet die Angabe eines generellen Wertes nicht ganz ein.

    Ich würde mir bei einem zweijährigen Kind auch keine Sorgen machen (auch wenn ich mir vorstellen kann, dass es für dich eher belastend ist). Irgendwann wird es merken, dass es damit nicht gut ankommt. Und bis dahin dabei bleiben, was ihr ohnehin schon tut: (möglichst unaufgeregt) andere Handlungsoptionen aufzeigen, begleitet von einem „wir gehen sanft miteinander um“ o.ä.

    Und vielleicht noch die Aufmerksamkeit auf den Gesichtsausdruck des anderen Kindes lenken „Schau mal, das Kind schaut ganz traurig/verletzt…, ich denke, dass mochte es nicht.“

    Nach meiner Erfahrung zeigt sich sowas bei manchen Kinden stärker, bei anderen kaum bis garnicht. Aber der überwiegende Teil kegt das Verhalten irgendwann ab.