Beiträge von Staubflocke

    Liebe Raben,


    Am Mittwoch muss mein sohn (4) unters Messer. Nicht die erste OP. Aber ich sterbe schon jetzt 10000 Tode vor angst, kann jetzt schon kaum noch klar denken. Keine übermässig schwierige Op - trotzdem....
    Habt ihr eine gute Idee, wie ich die Zeit bis Mittwoch mittag irgendwie heil überstehe?! Was habt ihr getan gegen die Angst ?
    LG
    Staubflocke

    Safira,
    Trotz ärztlicher verordnung fand die dak-mitarbeiterin die hh überflüssig. Ich durfte nicht heben wegen rupturrisiko, aber mein 2jähriger musste noch getragen und gewickelt werden. Sie hat mir dann einen vortrag darüber gehalten, dass ein kind mit 2 schon trocken sein müsste 8I 
    Die durfte mich dann im wochenbetthormonrausch erlebt #freu

    Ich konnte sie bei der geburt des 4. kindes ( auch 4. kaiserschnitt) erst nach der geburt mit dem ärztlichen attest beantragen. Es gab eine woche 8 h, danach 2 wochen 4 h, das wars. Die kk haben listen mit personen und organisationen, bei denen man dann anfragen kann.
    Vorher kann man nicht beantragen, denn du brauchst eine konkrete medizinische indikation, die naturgemäss erst nach der geburt gestellt werden kann. Und erschöpfung alleine reicht da auch leider nicht aus.
    Ich würde ehrlich versuchen, mich selbst zu organisieren ( freunde/wellcome usw).
    Wieso bekommt dein mann nur 1 tag frei?
    Das finde ich oberunverschämt.
    Lg
    Ps- bin auch bei der dak

    Buntgrün - das ist dann aber wirklich ärgerlich.
    Ich bin so verwöhnt mit meiner kita und kenne auch nur die, dass ich immer wieder erstaunt bin, wie es hier bei einigen läuft.
    Bei uns wird die sprachstandserhebung in der schule von den lehrern gemacht. Wie sonst kann ich kinder auffangen, die in keine kita gehen?
    Lg
    Staubflocke

    • Also hier geht es ganz wesentlich um kinder, die deutsch nicht als muttersprache haben und solche, die nicht in einen kiga gehen und die man damit auffangen will. Für nicht muttersprachler gibt es dann auch in der schule einen kurs, ein jahr finde ich da sinnvoll.

    Normale "sprachfehler" werden hier nicht therapiert, da gibt es nur einen hinweis und vieles reguliert die zeit. Bzw ab der 1.klasse gibt es für diese kinder ein sprachförderung.

    • Buntgrün - ist dir denn nix aufgefallen? Oder deinem kinderarzt? Dann würde ich es auch den erziehern nicht ankreiden.
    • Rabara - die schule hat uns angeschrieben

    Lg staubflocke

    unsere sprachunterrsuchung ist nach ostern.
    ein jahr vorher macht da schon sinn, denn mögliche defizite können so ganz entspannt angegangen werden.
    allerdings ist mein sohn nichtmal 5 bei der untersuchung und wird bestimmt nicht alleine mit derlehrerin mitgehen.
    bin mal gespannt.
    lg
    staubflocke

    ne mädels, ihr liegt echt falsch. agen ist das wort für cooles älterwerden, da bleibe ich bei...ihr seit einfach alle viel zu jung, um daran zu denken
    vielleicht ist agen ja auch die moderne umschreibung der wechseljahre? #gruebel

    bei unserer tagesmutter gab es auch IMMER nudeln mit suppe ( nicht sosse, da haben sie auch bei wiederholter nachfrage darauf bestanden).
    jetzt im kiga gibts offensichtlich nix mehr, denn sie wissen nie, was es gab ( auch nicht 30 min nach dem essen) #augen


    immer "doch " finde ich übrigens ganz angenehm, meiner hatte lange die immer "nein "phase, auch wenn er ja meinte, und das hat zu ganz viel unmut geführt ( "willst du nch was essen?" "nein" "ok, dann räume ich jetzt ab" " NNNEEIINN"). schwierige phase

    danke, verständnis tut so gut und ich fühle mich nur noch halb so schluffi/nichtfunktionierend.
    habe hier ja 5 männer, die für sowas leider wenig verständnis haben. und meine weiblichen hunde reden nicht mit mir.
    ich hätte gerne einfach wieder mehr spass bei den dingen, die getan werden müssen, dieses "innerliche jammern" darüber nervt mich am meisten.


    spielplatz heute ist eine gute idee.


    reizmagen ist übrigens seit meiner kindheit mein zweiter vorname 8I ( und der meiner mutter und der meiner oma, die dann letzlich an magenkrebs gestorben ist...)

    voll altersgerecht finde ich.
    mein jüngster hat in dem alter auch nicht viel mehr gesprochen, er wird im juli 3 und ist jetzt mit mehrwortsätzen gut dabei. bei uns war die sprachentwicklung recht sprunghaft, mich hat das sehr entspannt.
    beim kinderarzt haben meine in dem alter übrigens gar nichts gesagt ( nur geheult). wird bei der nächsten u ähnlich sein, da muss sich der kinderarzt auf unsere aussagen verlassen.
    er sagt immer : typischer ablauf der u ist, dass das kind schreiend zur tür rennt oder auf mamas arm und nein ruft und er notiert - kind kann laufen und sogar rennen, sprechen und einen eigenen willen formulieren. reicht :D
    bei uns würde übrigens auch dem kinderarzt als letztes eine veränderung im bereich lernbehinderung auffallen, weil er sie einfach viel zu selten sieht. das würde ich eher dem kindergarten ankreiden, ehrlich gesagt. sowas muss auch in einem offenen konzept auffallen und bei uns werden regelmässig die zum alter gehörenden meilensteine der entwicklung überprüft.
    allerdings habe ich schon öfters gehört, dass bestimmte defizite wirklich erst in der schule auffallen, das kann man vielleicht nicht immer verhindern.


    ich plädiere übrigens auch für nachmessen in drei monaten. das thema haben wir ja auch auf der anderen seite der skala.
    lg
    staubflocke

    hallo liebe mädels,


    gerade befinde ich mich in einer dauer-jammer-schleife und mein mann mag es nicht mehr hören, ich platze aber, wenn ich meinen frust nicht loswerde.


    seit januar ist hier jede woche ein kind krank zuhause. im skiurlaub fing es schon mit einem armbruch beim ältesten an ( das war aber nicht so schlimm, weil er trotzdem in die schule konnte), seitdem ist ständig wer zuhause, meist der kleinste. meist nur husten und schnupfen und ein bisschen fieber, es war aber auch eine lungenentzündung beim kleinsten und eine mittelohrentzündung beim 3. dabei, jetzt ist gerade der 2. seit einer woche mit der influenza und hohem fieber zuhause. in der pause-krankheitswoche bin ich oft angeschlagen, eine woche war ich wegen verdacht auf bsv und starken schmerze total ausgeknockt, aktuell habe ich nur husten und magengrummeln.


    ich fühle mich aber gerade wie kurz vor der totalen depression, trotz beginnendem sonnenschein. mir ist gerade alles zuviel, mag gar nichts mehr planen, weil es sowieso nicht klappt weil wieder ein kind zuhause ist. ab nachmittgs habe ich eine hilfe hier, aber trotzdem fühle ich mich so kraftlos. lustlos. will hier nur noch raus. gestern war ich abends mit zwei freundinnen essen, aber geholfen hats nix, weil ich eigentlich dazu auch zu kaputt bin.
    ich bin auch wirklich sauer auf mich selbst, weil ich so abhänge und ständig in der angst lebe jetzt selbst krank zu werden und alles bricht zusammen ( was es natürlich nicht täte). Mein mann tut was er kann, er ist beruflich viel unterwegs.


    eigentlich weiss ich gerade gar nicht so recht, was ich erwarte. vielleicht einen tipp, wie ich wieder lebensfreude und energie bekomme, wie ich die 4 zugenommenen frustkilos wegbekomme ( ich hasse meinen anblick aktuell) und wieder freude an meiner familie bekomme, die so toll ist und trotzdem nerven sie mich unentwegt.


    aktuell fülle ich vitamin d,magnesium und zink auf, b12 bekomme ich alle 4 wochen als spritze, schilddrüse wurde schon seit 2 jahren nicht kontrolliert ( muste den termin schon 4 mal absagen :wacko: und trau mich gar nicht mehr, einen neuen auszumachen), müsste aber passen ( ich neige nicht zu grossen schwankungen).
    liebe grüsse,
    staubflocke