Beiträge von Salino

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Wir haben als unsere Tochter 10 Monate alt war auch aufgehört sie nachts rumzutragen, wie sie es gern die ganze Nacht gehabt hätte. Das ging einfach nicht mehr, auch wenn sie ein Leichtgewicht war. Aber ich hätte sie übermüdet mal fast fallen lassen.


    Allerdings hat sie bei uns im Bett geschlafen, war also nicht alleine beim Weinen. Wir haben ihr gesagt, dass es jetzt Nacht ist und wir nicht aufstehen werden, sie kann aber stillen, kuscheln, wir streicheln oder singen kurz was, aber aufstehen ist nicht mehr. Es hat schon ein paar Tage gedauert, aber dann hatte sie es akzeptiert.


    Aber alleine im Zimmer schreien lassen geht in dem Alter einfach nicht.


    Zumal ihr bisher wirklich Glück gehabt hat, was sein Schlafverhalten angeht. Das ist deinem Mann vermutlich gar nicht bewußt.

    Bei meiner Tochter wurde das auch in den ersten Lebenstagen gemacht, weil es so kurz war, dass sogar das Stillen nicht richtig klappte. Wir waren in der Zahnklinik. Sie hat auch gar nicht geweint, aber es hat ein wenig geblutet. Bei einem älteren Kind ist es bestimmt schwieriger, aber eigentlich kein Grund für eine Narkose.

    Wenn du erstens unglücklich im derzeitigen Beruf bist und zweitens eine grobe Richtung hast, wo du stattdessen hinwillst würde ich auf jeden Fall weiter in die Richtung denken. Also Infos besorgen, welche Ausbildung in Frage käme und wie du das finanzieren könntest usw. Du könntest dich ja auch erstmal beurlauben lassen (sofern finanziell möglich) und schauen, ob die neue Richtung auch wirklich passt.


    Du bist ja vermutlich Mitte 30, da ist es noch eine lange Zeit bis zur Pension, wenn man in einem ungeliebtem Beruf arbeitet.

    Wir standen vor der selben Frage, da unsere Tochter sehr stark auf Ei reagiert hat. Wir haben es nach langer Entscheidungsphase dann vor Kindergartenbeginn mit 2 Jahren im Krankenhaus unter Aufsicht machen lassen. Nachdem es keine allergische Reaktion gab haben wir die zweite Impfung dann ambulant machen lassen.



    Die Allergie auf Ei hat sich übrigens ebenso wie die auf Milchprodukte stark verbessert, sie kann jetzt kleine Mengen verarbeitetes Ei ohne Probleme vertragen. Also mal ein Stück Kuchen oder so was. Dafür ist sie jetzt auf Nüsse allergisch.

    Habt ihr irgendwelche Buchstaben zum Anfassen? Dann könntest du mal probieren einen Konsonanten und einen Vokal, die er schon kennt in so 20 cm Abstand auf den Tisch zu legen. Dann nimmst du den Konsonanten und sagst den Laut (also z.B MMMMMMMMMMMMMMMMMM) und schiebst ihn Richtung Vokal und wenn die Buchstaben zusammenstoßen sagst du den Vokal (also z.B A). So haben meine Kinder das Zusammenlauten gelernt.

    siehst du das wirklich so talpa das man bei jedem kind wieder bei null anfaengt..

    Die Wahrscheinlichkeit ein Kind mit Impfschaden zu haben ist natürlich höher je mehr Kinder man hat. Aber nur auf Kind Nummer 8 bezogen ist sein Risiko genauso hoch wie wenn es keine Geschwister hätte.

    Kann man an den Stränden Südenglands im September noch baden, oder sollte man da sowieso nur an den Strand gehen und das Wasser meiden, weil lausig kalt?


    Wie ist es mit einem deutschen Auto im Linksverkehr zu fahren?

    Also eine Menge Engländer gehen tatsächlich auch im September baden. Mir war es zu kalt, aber mit Glück ist es noch T-Shirt Wetter.


    Mit deutschem Auto fahren fand ich nicht so toll, viel einfacher ist es mit englischem Mietwagen.

    Ich war über Silvester mit meinen Kindern (5 und 8) in London. Besonders gefallen hat ihnen das Science Museum und da besonders das Launch Pad und die 2 Shows, die wir dort besucht haben. Außerdem ein Ausflug mit dem Thames Clipper (mit Oyster Card gibts Ermäßigung) bis Canary Wharf und dort dann in das etwa 500 Meter entfernte Einkaufszentrum. Dort gibt es Shoppingmäßig ein ähnliches Programm wie in der Oxford Street bei deutlich weniger Gedränge. Und zurück dann mit Dockland Light Railway, wo man im Zug ganz vorne sitzen kann, wie als wenn selber fährt.


    Wo ich schon länger nicht mehr war, was mir früher aber immer sehr gut gefallen hat zum Einkaufen oder für kulinarische Experimente war Camden Market. Ich habe aber gehört, dass das nicht mehr so alternativ sein soll wie früher. Dafür soll es rund um den olympischen Park interessant geworden sein, da haben wir es aber noch nicht hingeschafft.

    Gibt es keine Einstellungsmöglichkeit, über andere Suchoptionen sich auch Beiträge jenseits der 1.000 anzeigen zu lassen?

    Über das Datum vielleicht?


    Also wenn du das Datum des ersten angezeigten Beitrags anschaust und dann ab da nach älteren Beiträgen suchst?

    Wir haben einen Croozer und auf ebenen Strecken könnte ich selbst mit 2 Kindern drin nicht sagen, ob ich einen Anhänger dran hab oder nicht.


    Aber so ein Ruckeln hatte ich mal, als sich dieses Teil, wo die Kupplung am Rad festgesteckt wird gelöst hatte. Da war dann keine starre Verbindung mehr, sondern die Achse hat sich auf und ab bewegt. Das stört beim fahren. Kontrollier doch mal, ob bei dir alles fest verschraubt ist.


    Kindersitz würde ich nur vorziehen, wenn man im dichten Verkehr fährt. Gerade wenn man noch etwas Gepäck dabei hat finde ich es sehr wackelig und mit ist das Rad schon ein paar Mal beim Absteigen fast umgekippt.

    Oder hab ich da einen Denkfehler drin und dieses Drehtürmodell wird nur von Schulen verwendet, die nicht nach der 4. Klasse und dem selektieren in Gym, Real, MS enden ?

    Nein, es wird auch von Schulen verwendet, wo nach 4 Jahren Schluß ist. Und nicht jede Schule bietet dann in der 4ten noch neuen Stoff an. Wenn man Glück hat gibt es Kooperationen mit weiterführenden Schulen. Ansonsten gibt es vielleicht ein paar Knobelaufgaben oder man darf was anderes machen, aber machmal eben auch einfach noch mal den gleichen Stoff.

    Jetzt war die Laserbehandlung und ab sofort soll ich die Betablocker nicht mehr nehmen (nur noch einen anderen Wirkstoff).

    Ab sofort heißt, dass du ab morgen gar nichts mehr nimmst? Ich kenne es jetzt so, dass man die Dosierung erstmal halbiert und nach ein paar Tagen nochmal und dann sollte es eigentlich ohne Nebenwirkung wie Herzrasen möglich sein (jedenfall sofern Herzrasen nicht der ursprüngliche Grund für die Betablocker war).

    Eben! Es geht ständig nur um meine Tochter. Aber mich gibts auch noch. Noch.

    Aber gibt es da nicht 364 geeignetere Tage um deine Bedürfnisse mal in den Mittelpunkt zu stellen?


    Wenn es nur nach mir ginge würden wir die Geburtstage nur im engsten Familienkreis feiern, aber für meine Kinder wäre es die Höchststrafe.


    Vielleicht hast du ja Glück und deiner Tochter ist es egal, aber ich finde bevor du da was mit dem KiGa klärst, solltest du mal ausloten wie wichtig ihr das wäre.


    Siehe mein Post oben. Meine Fresse. Sprich mit der Lehrerin, das kann man doch hier nicht pauschal beantworten! Oder lass halt stecken.

    Na wenn du diesen Ton und diese Ungeduld auch deinen Schülern gegenüber an den Tag legst kann ich mir schon vorstellen, dass die Eltern Schlange bei dir stehen, weil die Schüler selber sich nicht trauen.

    Zunächst mal würde ich es auch begrüßen, wenn es so wie in Österreich die Möglichkeit gäbe ein Kind zum häuslichen Unterricht abzumelden. Ich kann mir viele Beispiele vorstellen, wo allein das Wissen, dass man nicht unbedingt gehen muss einiges erleichtern würde.


    Aber:

    Alexy meine frage war nicht wie sich das vereinbaren laesst sondern
    wie sich beduerfnisorientierte kinderaufzucht mit quasi ausserhaeusiger betreuung 2.wahl vereinbaren laesst!!!



    und warum eltern das so hinnehmen und das "system" soweit aendern das es besser passt.

    auch wenn es die Möglichkeit gäbe, so wäre Homeschooling nicht die erste Wahl für mich.


    Wenn ich jetzt die KiGa-zeit betrachte, so muss ich sagen, dass dort meine Vorstellungen nahezu perfekt umgesetzt wurden. Außerdem konnten sie so vieles viel besser als ich es je gekonnt hätte. Es war einfach eine tolle Ergänzung zur häuslichen Umgebung und meine Kinder sind wirklich jeden Tag gern gegangen. Da hätte ich ihnen sicher keinen Gefallen getan, wenn ich ihnen das vorenthalten hätte.


    In der Schule ist es jetzt schon so, dass da einiges an Punkten zusammenkommt, wo ich nicht so angetan bin. Und die Verpflichtung schränkt uns in unserem Familienleben eben auch deutlich mehr ein, als es während der KiGazeit war.


    Trotzdem wäre Homeschooling nicht meine erste Wahl, weil ich es einerseits nämlich auch nicht fertig bringe meine Idealvorstellung komplett durchzusetzen. Und es hat auch seinen Grund, warum ich nicht wie so viele in meiner Familie Lehrer geworden bin, ich neige zu Ungeduld. Außerdem: wenn nicht jede Menge Kinder ebenfalls zuhause blieben würden meinen Kindern die Sozialkontakte fehlen und Sportverein oder ähnliches könnten das nicht annähernd ausgleichen. In unserer Gegend sind viele Kinder durch Schule/Nachmittagsbetreuung/Hausaufgaben/Hobbys so eingespannt, dass zum freien Spiel mit Freunden schon in der dritten Klasse kaum 2 Stunden täglich bleiben.


    Es müßten also massive Probleme auftauchen, ehe Homeschooling erste Wahl wäre.