Beiträge von niheito2012

    Zitat

    hier sollte eigentlich nigiris Frage zu männlichen Arzthelfern stehen, aber bekomme es nicht hin 😒

    bei unserem Hautarzt arbeitet ein Arzthelfer, und zugegebenermaßen sind wir beim ersten Mal, ganz genderackig, davon ausgegangen, dass er der Arzt sein muss.

    Wir haben ja auch einiges durch und ich bin über die Sache auch etwas reinigungswütig geworden. Neben täglicher Desinfektion von Türgriffen, Telefonen,, Lichtschaltern,, habe ich Spielsachen, Kuscheltiere, Kissen regelmäßig gewaschen bzw.alternativ eingefroren. Bettwäsche fast täglich gewechselt.

    Zahnbürsten regelmäßig gewechselt, aber auch zwischendurch abgekocht. Kleidung nach Aufenthalt im Kiga gewechselt.


    Dann regelmäßig Stoßlüften. Wir haben tatsächlich auch Mundschutz hier,der aber nur in akuten Situationen zum Einsatz kommt.


    Ob das alles hilft, keine Ahnung, aber mich beruhigt es.

    Sarsaparille laut Arzt letzten Montag, ist der Seitenstrang noch/ wieder entzündet.

    Vorher hatte ich im Wechsel Kehlkopfentzündung, Mandelentzündung und eben Seitenstranganina. Alles mit typischen Grippesymptomen. Ob das alles von ner Allergie sein kann? Interessanter Gedanke, danke. Werden meinem Arzt Mal ansprechen, er ist auch Allergologie und kann das sicherlich einschätzen.

    Ich hätte mehrere Punkte ankreuzen können.


    Wir haben zwei Kinder, eigentlich war mein Gedanke/Wunsch immer 3 oder 4 Kinder zu bekommen.

    Nach der Geburt von meinem Sohn war ich regelrecht getrieben und hatte den extremen Wunsch nach einem weiteren Kind.

    Nach einer Fehlgeburt war ich sehr deprimiert und fühlte mich noch getriebener. Mit der Geburt meiner Tochter hat dieses Gefühl nachgelassen. Es fühlte sich und fühlt sich immer noch perfekt an.


    Ein drittes Kind könnte ich mir vorstellen, aber nicht so unbedingt "haben wollen", wie ein zweites Kind.


    Aber...


    ...finanziell kann ich mir nicht vorstellen, wie wir das leisten sollen.

    ...ich habe oft das Gefühl, dass ich ein drittes Kind von der Anstrengung her nicht schaffen könnten.

    ...ich denke, dass ich es niemals leisten könnte, wenn ich evtl.nun ein Kind bekommen würde, dass nicht gesund wäre. Bei den bisherigen Schwangerschaften war ich mir immer sicher, das Kind annehmen zu können, egal, ob es eine Behinderung oder eine schwere Erkrankung hätte. Diese Sicherheit habe ich nicht mehr.

    ... organisatorisch stelle ich es mir unglaublich anstrengend vor ggf.3 Kinder unterzubringen, wenn z.b. kitafrei ist und ich arbeiten muss.

    ... irgendwie fühlt es sich, so wie es gerade ist, auch total richtig und stimmig an.


    Und trotzdem gibt es ja noch dir Möglichkeit, irgendwann doch noch umzuentscheiden.

    lucky nach meinem leidvollen Erfahrungen der letzten Wochen und einer immer noch nicht richtig funktionierenden Stimme tendiere ich bei Halsschmerzen, die so akut sind, mittlerweile schnell dazu zum Arzt zu gehen. Ich hatte erst 2 Wochen heftige Mandelentzündung, erst das zweite AB schlug an, dann Seitenstranganina und dann im Zuge der Influenza den Kehlkopf entzündet, so dass ich kaum noch sprechen konnte.

    Gerade bei der Mandelentzündung bin ich viel zu spät zum Arzt und habe mich mit Schmerzmitteln versucht durchzuschlagen.


    Dir eine schnelle Genesung #blume



    Aoide und waschbär euch und euren Lieben wünsche ich auch eine schnelle Besserung #sonne

    Xenia nach unserer ersten Runde habe ich eine Woche gewartet, bis ich die Kinder nach dem letzten Fiebertag wieder in den Kiga geschickt habe, nach 3 Tagen ging es dann wieder los. Dieses Mal lasse ich beide so lange zu Hause bis sie mir wieder hundert pro fit erscheinen. Also kein Husten, keine Nase die läuft, keine Erschöpfung mehr nach 2 Stunden spielen. Außerdem erfrage ich in der Kita dem Stand der Lage.

    Da machen gerade viele Kinder die zweite Runde durch.

    Ich bin so erschöpft und habe keine Kraft noch eine Runde durchzustehen.

    Hier ist es mittlerweile so, dass die Kinder fieberfrei und ziemlich fit sind. Kindergarten setzen wir definitiv nächste Woche noch aus. Und dann Mal abwarten, wie dort die Lage ist.

    Ich habe immer noch Halsschmerzen, die heute wieder kaum auszuhalten sind. Und vorallem habe ich keine Lust mehr.

    Hallo,

    uns geht es hier ähnlich. Machen gerade die zweite, aber wohl harmlosere Runde Influenza durch.

    Aber wir hatten auch sonst schon alles, was so umging.

    So angeschlagen wie diesen Winter waren wir noch nie. Arbeiten auch nur noch sporadisch 😐 ich bin unglaublich genervt, aber auch erschöpft.

    Gerade versuche ich uns mit Smoothies zu puschen, Mal sehen, ob es hilft.

    Die Kinder essen sowieso schon Unmengen an Obst und Gemüse, aber das hat ja scheinbar nicht geholfen #crying

    Bin also auch um jeden Tipp dankbar.

    Die zweite Runde geht bei uns wohl schneller vorbei. Mein Sohn hat einen Tag hoch gefiebert und fast durchgängig geschlafen, am nächsten Tag war das Fieber dann weg. Jetzt liegt die Kleine mit 40 Fieber hier und schläft auch überwiegend.

    Mir tut auch noch immer alles weh.



    Ansonsten sind im Kiga in der Krippengruppe bis auf ein Kind gestern alle krank gewesen. Drei Kinder im Bekanntenkreis sind sogar im Krankenhaus.

    Ich könnte heulen, mein Großer fiebert seit gestern wieder hoch, war gerade Mal eine Woche fieberfrei. Ich liege auch immer noch flach. Seit vor Weihnachten ist durchgängig jemand krank. Kinderkrankentage sind sowohl bei mir, als auch meinem Mann schon zum großen Teil aufgebraucht.

    Mich macht das echt total fertig 😐


    Hat jemand den ultimativen Tipp fürs Immunsystem?

    Hallo,

    wie begleiten gerade eine Familie aus A*ser*baidschan, die aus Deutschland ausreisen sollen. Die Familie ist sehr gut integriert, der Vater ziemlich krank, die Mutter arbeitet im Kiga im Rahmen einer Jobcenter Maßnahme. Sie hat in A*ser*baidschan eine Ausbildung zu dem, was hier Erzieher*in heißt, gemacht. Hat ein Diplom darüber. Wisst ihr, wie sie diesen anerkennen lassen kann.

    Ihr Fall wurde der Härtefallkommission vorgestellt und aufgenommen, eine Klärung des beruflichen Aspektes könnte sehr hilfreich sein, wurde mitgeteilt.


    Vielen Dank und sorry, für das wirre Schreiben, liege mit Fieber im Bett.

    @preeschoolmum ich denke, es ist einfach total schwierig das genau abzugrenzen, genau wissen kann man es letztendlich ja nicht.

    Unser Arzt sagte auch, dass er einen Infekt natürlich nicht hundert pro ausschließen kann, da aber auch in "gesünderen" Jahreszeiten plötzlich kerngesunde Kinder mit Fieber reagieren, sieht er den Zusammenhang mit der Impfung schon. Zudem diese Kinder oft auch bei der zweiten Impfung so reagieren.


    Wer weiß, was es bei euch letztendlich war. Wobei zweimal die gleiche Reaktion ja schon mehr als Zufall zu sein scheint.