Beiträge von MamaL&N

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    Zitat von »MamaL&N«



    Sabine, du hast aber eine ulkige Vorstellung von "alt". Du bist 46?!
    Meine Mama ist 2 Jahre älter als du und weder sie noch ich würden sie als alt bezeichnen.


    Hallo MamaL&N,


    noch bin ich sogar erst 45 (46 werde ich im Oktober). Aber man ist ja immer so alt wie man sich fühlt .
    Alt finde ich in dem Zusammenhang eben passend, weil ich das früher nicht hatte und denke, dass es eben echt eine Alterserscheinung ist. Eine Freundin von mir, die viel Sport macht, hatte mit etwas über 30 häufig Schulterprobleme, und die Antwort des Arztes darauf war, dass sie eben keine 20 mehr sei . Alles relativ


    Liebe Grüße,


    Hahahaha, von Ärzten und deren Vorstellungen von alt kann ich ein Lied singen. Mir sagte mal einer, als ich gerade 21 war, ich würde jetzt an der Schwelle vom Kind zum Teenager stehen und müsse mich entscheiden, ob ich eine gemütliche Kuh oder schlank und sexy sein möchte. :stupid: :stupid: (der hatte weder den Begriff Teenager verstanden noch ne Ahnung, was man in jungen Frauen mit solchen dämlichem Vorstellungen von Gewichtsidealen anrichten kann.... Ich hab mich dann für die gemütliche Kuh entschieden und meine beiden Mädels haben mich wieder schlank gezaubert, so spielt das Leben. #herzen


    Aber wieder zum Thema: ich hoffe, das Schulter-Problem trifft mich nicht auch mit 40. ich musste mir ne Alternative zum Shirt überlegen. Ich will doch nicht mein halbes Leben in Zwangsjacke schlafen. #kreischen oder wie hast du das Problem gelöst?

    :D Sabine, du hast aber eine ulkige Vorstellung von "alt". Du bist 46?! 8I  
    Meine Mama ist 2 Jahre älter als du und weder sie noch ich würden sie als alt bezeichnen. :)

    8I mal ganz naiv gefragt, Tortellini, warum würdest du nie nackt mit Kind im Bett schlafen?
    Meine schlafen (leider #heul ) in ihrem eigenen Bett, weil ich sonst kein Auge zubekomme, daher kann ich mir das schwer vorstellen. Und sie sind noch sehr sehr klein.
    Aber ich sitze ja auch mit den Kindern in der Badewanne, warum nicht im Bett?
    Übersehe ich da was? #angst

    :D was ist das für optimale Kleidung, die beim nächtlichen gewurschtel locker bleibt und nicht hauteng sitzt? Vielleicht löst das mein auswärts-schlafen-Problem. :)
    Ich habe es bisher nur in locker sitzenden Schlafanzügen ( #kreischen ) und männershirts xxl ( #hammer ) probiert.
    In einer Phase total bescheuerter Ideen auch mal in diesen tollen Negligés, in denen die Models im Katalog so toll aussehen. Dieser Kauf war so dämlich. Das Teil kann man nicht mal zum putzen nehmen.... #flop

    :D minnegard, und ich kann nicht glauben, dass jemand NICHT nackt schlafen möchte.
    Zurzeit schlafe ich mit Still-Bh, weil sonst das ganze Bett klebrig milchig werden würde, aber ich sehne mich bereits danach wieder ohne schlafen zu können.
    Ich finde das unglaublich befreiend.
    Wenn ich auswärts schlafe, wurschtle ich mich nachts immer so in die Shirts ein, dass ich mich nachts aufsetzen und wieder entwirren muss, um nicht wie in einer Zwangsjacke zu liegen. #weissnicht

    Ich habe gerade total erstaunt den Nachthemden-Thread gelesen und mich gefragt, ob wirklich so wenig Menschen nackt schlafen?!
    Daher um meine Neugierde zu stillen: was tragt ihr so nachts? Und warum?

    #gruebel
    Oh je... Darüber hatte ich mir so GAR KEINE Gedanken gemacht... Mit 12,5 Monaten hatte ich die pre Milch einfach durch 3,5%ige H-Milch ersetzt. Da gabs noch abends eine und nachts 3 Flaschen je 230 ml... Also fast einen Liter Milch pro Tag.... #schäm
    Aber meine Große hat das gut vertragen?!
    3 Wochen später fing ich an, die Nachtflaschen nach und nach (in 10ml-Schritten) mit Wasser zu mischen, bis nachts nur noch Wasser drin war. Und noch ein paar Wochen später war sie soweit, dass sie nachts oft gar nicht mehr nach uns rief und wenn doch dann eher eine frische Windel oder ein bisschen kuscheln wollte oder nachsehen ob wir noch da sind. #herzen

    Hallo liebe Raben,


    Meine Große (1,5 Jahre alt) fiebert seit gestern Abend (kia vermutet beginnende Mandelentzündung) und fiebert um die 40 Grad. Gegen 16 Uhr habe ich ihr Ibuprofen gegeben, weil sie immer wieder aua sagte und zum Hals und zu den Ohren zeigte. Um 19.30 Uhr ist sie eingeschlafen und um 21.10 Uhr (also 5h nach Fieber-/Schmerzmittel) fing sie an im Schlaf zu plappern. Das hat sie noch nie gemacht und ich bin in der Überzeugung, dass sie wach ist, mit Wasser zu ihr ins Zimmer gegangen. Sie schlief aber. 8I  
    Ich bin also leise wieder raus. Seitdem hat sie noch einige Male geplappert und ich bin hin und her gerissen. Ich mach mir einerseits Sorgeb, andrerseits klingt ihr Geplauder ganz friedlich, süß, ruhig und entspannt, sodass ich mich beruhige.
    Kennt das irgendjemand? Hat das überhaupt mit dem Fieber zu tun oder kann das zufällig zeitgleich sein?
    Wenns am Fieber liegt, ist das dann ein schlechtes Zeichen? :S
    #hilfe #hilfe #hilfe

    ...
    Darüber nachgedacht, dass "Super-Gau" eine Potenzierung der Maximalstufe ist habe ich bisher noch nie.


    Ich wusste nichts von den anderen Bedeutung von gau, aber ich habe jetzt ne Weile über diesen Satz nachgedacht und ich finde super-gau als Begriff nicht unbedingt falsch, nur weil sich "eigentlich" das Wort "größter" nicht steigern lässt.
    Ich würde eine Aneinanderreihung von gaü als Super-gau bezeichnen.
    alsi zum Beispiel:
    Es stürmt. Gau für unser Dach --> dachpfannen fallen runter, diese beschädigen unsere Pflastersteine vom Weg (gau für diesen Pflasterstein), durch den kaputten Stein stürzt der Postbote und bricht sich was (gau für Postboten) insgesamt: Super-Gau! Oder? :P

    #angst
    Ich traue mich jetzt auch mal raus...


    Ich habe in meiner bisher doch noch recht kurzen Forenzeit hier schon so viel gelernt, wie sonst nie. Ich habe auch schon manches Mal gedacht, dass ich hier echt von außergewöhnlich gebildeten Menschen umgeben bin.
    Die meiste Zeit finde ich das sehr toll. Bei einigen Diskussionen hatte ich aber tatsächlich das Gefühl, man würde mich für ignorant und ungebildet halten, wenn ich dazu etwas sage.
    Aber da dieser Thread hier sehr gut darauf hinweist, dass eben nicht jeder alles weiß und somit (hoffentlich) das Verständnis füreinander steigt, traue ich mich auch mal zuzugeben, dass ich walachei und Pampa bis eben auch für Fantasieorte hielt; nicht wusste, dass man das & Zeichen nur in Firmennamen verwenden darf; meine Rechtschreibung und Kommasetzung hier nicht so geflissentlich kontrolliere wie bei dienstlichen Schreiben; ......
    Dass man den Ausdruck "bis zur Vergasung" nicht benutzen sollte, habe ich erst in einem Thread hier gelernt. Ich hatte mir noch nie Gedanken über die Herkunft gemacht. So wie ich auch "Kohldampf schieben" benutze ohne drüber nachzudenken. Letzteres ist auch mit Herleitung nicht verwerflich, ersteres werde ich hoffentlich nicht mehr benutzen.
    Ich habe ebenfalls erst hier gelernt, dass man "jedem das seine" nicht verwenden soll, obwohl ich von der Inschrift schon mal gehört hatte.
    Gibt es denn noch weitere "Redewendungen", die in dieser schlimmen Zeit verwendet wurden und nun nicht mehr unbedacht benutzt werden sollten? :S

    Ohje. Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, du bist schnell dran und musst nicht noch ewig da rumsitzen.
    Was genau passiert, wenn die Gebärmutter verletzt wird, weiß ich leider auch nicht. Meine FÄ hatte nur gesagt, dass sowas (sehr selten) passieren könne und ich wiederkommen soll, wenn ich stark Blüte, Schmerzen habe, etc.
    Aber auf meine Sorgen sagte sie beruhigend, dass selbst wenn das passiert, es nicht schlimm sei, man könne das behandeln und alles wäre wieder gut, allerdings muss die mirena dann erstmal wieder raus.
    Also bitte keine Panik bekommen!
    Ich drück die Daumen, dass alles gut/normal ist und du bald Gewissheit und vor dem Geblute Ruhe hast.

    Ich habe auch erst seit kurzem (4 Wochen) die mirena, aber tatsächlich nur SCHMIERblutungen.
    Meine FÄ wies ausdrücklich darauf hin, dass es SCHMIERt und eine Slipeinlage reichen sollte.
    Möglicherweise ist bei dir beim einsetzen die Gebärmütterwand verletzt worden. Das sollte (laut meiner FÄ) kein gravierendes Problem sein, aber muss behandelt werden.
    Mein Rat: AB ZUM ARZT!
    Am liebsten heute, aber da ich bei Gynäkologen auch nicht zu fremden gehen würde, und du ja sowieso svhon gezögert hast, spätestens morgen gleich in aller frühe!