Beiträge von FrauCarlina

    Ich muss das mal hochholen. Ich habe mir gestern Abend den Kopf an der Ecke von einem über mir hängenden Wandschrank mit extremer Kraft gestoßen. Das war sehr heftig.


    Ich hatte in der Nacht viele Anzeichen einer Gehirnerschütterung. Benommenheit, Schwindel, Übelkeit, Schweißausbrüche, Kopfschmerzen, Einschlafstörungen.


    Seit heute Nachmittag sind endlich die Kinder beim Vater. Und es geht mir besser. Ich liege nur herum, aber die Symptome werden weniger. Ich liege aber immer noch bis auf kurze Essenszeiten etc. im Bett.


    Ich hätte nun endlich die Zeit, das abklären zu lassen in der Klinik. Andererseits ist es ja nun besser. Morgen muss ich eh zu einem Arzt zwecks Krankschreibung.


    Wie seht ihr das?Jetzt oder morgen abklären lassen?

    Also über eine Histaminintoleranz habe ich nachgedacht, das ist es vermutlich nicht. Ich habe ansonsten noch nie Probleme gehabt.


    Bei einer Unterzuckerung hätte ich wohl etwas essen oder trinken müssen, damit es besser wird. Oder? Das war nicht der Fall.


    Vielleicht hatte ich auch einfach nur Kreislaufprobleme, die zu Übelkeit geführt haben?

    Ich hatte bislang noch keine Anzeichen für eine Histaminintoleranz. Das muss ich mal verfolgen. Zumindest habe ich gestern Mittag das erste Mal Erdbeeren gegessen (das wären dann 12 Stunden später).


    Ein Drehschwindel war das nicht, es kam eindeutig vom Kreislauf. Ich wäre auf dem Weg ins Bad schon fast zusammengeklappt. Und das Bad liegt direkt neben meinem Schlafzimmer.


    Ich nehme keine Medikamente. Aber das mit der Unterzuckerung muss ich auch mal nachlesen.

    Ich brauche bitte mal euren Rat. Ich bin heute Nacht gegen 1.30h plötzlich aufgewacht mit ganz starker Übelkeit und wollte direkt ins Bad gehen.


    Mir war dabei extrem schwindelig. Im Bad angekommen hatte ich sofort sehr starke kalte Schweißausbrüche. Ich dachte für einige Minuten, dass ich mich übergeben müsste. Währenddessen war mir so schwummerig, dass ich mich hinlegen musste. Ganz furchtbar.


    Plötzlich war die Übelkeit aber wieder weg und mir wurde sehr kalt. Ich bin dann frierend wieder ins Bett gegangen und schnell eingeschlafen. Diese Sache hat insgesamt keine 20 Minuten gedauert.


    Heute Morgen fühle ich mich etwas müde, aber ansonsten okay.


    Was war das denn bloß? Ich kannte das gar nicht.


    Ich hätte mir in diesem Zustand kaum Hilfe holen können. Mein Freund war heute Nacht nicht da und die Kinder schliefen.

    Wir hatten es alle mal ziemlich heftig mit extrem hohem langandauernden Fieber. Seitdem lasse ich die Kinder und mich jeden Herbst impfen. Das war zu krass. Selbst krank und dann noch drei hochfiebrige Kinder. Meine Tochter hat sehr viel abgenommen, da sie sich permanent übergeben musste.


    Vermutlich hat sich meine Tochter zuerst bei ihren Freundinnen angesteckt.


    Ich habe noch kein einziges Mal irgendwelche Nebenwirkungen der Impfung feststellen können.


    Ich drücke dir jetzt jedenfalls die Daumen, dass du dich nicht angesteckt hast! Ich kann nicht ganz verstehen, warum die erkrankte Frau überhaupt gekommen ist.

    Ich habe mich dazu entschieden mit den drei Kindern endlich mal für eine Woche in ein Hotel auf Mallorca zu fliegen. #banane


    Gerne mit Halbpension und etwas Kinderbetreuung.


    Habt ihr konkrete Tipps, wo es nett ist? Die Strände in Ordnung usw.? Vielleicht war ja schonmal in einem wirklich guten Hotel?


    Und braucht man ein Auto?


    Ich verstehe noch nicht, wie du das mit der Hygieneschulung meinst? Deine Erklärung hilft mir gar nicht weiter.


    Glaubst du ernsthaft, dass eine bessere Hygiene vor Ansteckung schützt? #confused#hmpf


    Es gibt hier doch auch einige Raben, die aktuell den HPV Virus haben. Meinst du, dass alle Sex hatten mit Männern, die ihre Vorhaut nicht sauber gemacht haben und deswegen haben sie sich mit HPV angesteckt?


    Aus meiner Sicht völlig haltlos deine Ansicht dazu.