Beiträge von Akasha

    warum sollte sie sich krankschreiben lassen, wenn sie es nicht ist?
    So wie ich das lese, läuft das eh auf ein BV raus, also gut für alle in dem Fall... Weiter voller Lohn und der Chef bekommt das Geld über die Umlage zurück.
    nicht das ich jemand bin, der gerne und schnell nach BV schreit (habe selber als Krankenschwester bis 4 Wochen vor Entbindung gearbeitet), aber in dem Fall ist es ja völlig gerechtfertigt, v.a. weil es sich ja auch so liest, als hätte die Firma gar keine Arbeit, die den Richtlinien des Mutterschutzgesetzes entsprechen.
    Das BV wird dann vom AG oder vom Gewerbeaufsichtsamt ausgesprochen.


    Achja, und ich drücke natürlich die Daumen fürs Schwangerwerden :)

    einmal, unabhängig was die Arbeit sagt hast du für dich die Verantwortung sorgsam mit den Patienten umzugehen.. Heißt, du entscheidest besser nach Hause zu gehen bevor es anstecken könnte.


    Zum zweiten, ich sage dem Arzt wenn ich eine Woche aus dem Verkehr gezogen werden muss bzw.. einer aus der Familie.
    Wenn du das nicht machst, geht der Arzt davon aus das es nicht so schlimm ist.

    das sehe ich ganz genau so!

    Selber fragen traute ich mich nicht,
    da wir eh so knapp mit Personal sind, und WE nochmal schwerer neu zu besetzten ist.

    das ist nicht dein Problem, sondern das deiner Vorgesetzten, die werden für Ausfallmanagment gezahlt, du nicht!

    ich habe keine Ahnung, wollte aber kurz einwenden, dass ich es nicht gut finde mit solchen Symptomen in die Arbeit zu gehen solange zumindest nicht abgeklärt ist, ob es ansteckend sein kann. Zumal du ja auch mit Patienten arbeitest, wenn ich mich recht entsinne (Stichwort: Patientenschutz).

    ich arbeite entweder
    6:45-15:45
    8:00-16:30
    12:00-21:00 oder
    21:00-7:00


    Schichtdienst halt ;)
    wobei ich schaue, dass ich nicht mehr wie zwei gleiche Dienste am Stück habe und ich arbeite nur meist 2 halbe Wochenenden. Das passt mit dem Familienleben besser zusammen.
    ich mag es (meistens), weil ich dadurch auch mal freie Zeit habe für mich ohne Kind und Freund :D


    vor dem Kind habe ich fast nur Spätdienst gearbeitet (12:00-21:00),das passte besser zu meinem damaligen Rhythmus ;)

    Achso, Frauen können sowas nicht? Das muss ich meinem Freund sagen, wenn das so ist, damit er zukünftig alles handwerkliche übernimmt. Dann geht hier zwar nix mehr vorwärts und wahrscheinlich kracht das Haus zusammen, aber wenn Frauen das nicht können, dann ist das wohl so ;)


    (zur Erklärung: Bei uns bin ich für alles handwerkliche zuständig inkl. Mauern etc. Mein Freund darf höchstens zuarbeiten sprich mir Dinge bringen, weil er diesbzgl zwei linke Hände hat. Dafür geht er einkaufen und kocht :D)

    nein, du brauchst zwingend beim minikid die Gurte! Ich meine wegen des rebounds, aber nagel mich da nicht fest ;)
    Einfach um die Sitzgelenke des Vordersitzes oder alternativ an die Schienen des Vordersitzes, wenn du da mit drunter kommst.
    den besafe würde ich nicht umdrehen, reboarder sind für vorwärts meist nicht so gut konzipiert, auch wenn es manche können.

    ich hab heute auch mal einen...
    Zur Erklärung: In der Krippengruppe, gibt es ein Mädchen E., die unseren Sohn immer überschwenglich begrüsst ("mein Samael", knuddl, Bussi).
    Auf dem Burgfest hier, haben wir sie auch getroffen, selbes Spiel wie immer.
    Ich: "Samael, ist die E. etwas verliebt in dich?"
    Antwort des Kindes (2 1/2): " Ja, das is ein bisschen blöd..." :D :D :D

    Unsere Berufsfachschule für Krankenpflege bietet an, neben der Ausbildung das Fachabi zu machen. Vielleicht wäre das was für sie, wenn sie sich eh für den sozialen Bereich interessiert und evtl gibt es sowas bei euch auch.
    Hat halt den Vorteil des zweigleisigen: Wenn man das Abi dann doch nicht schafft, hat man zumindest eine abgeschlossene Ausbildung.


    Ansonsten FSJ zur Orientierung finde ich nie verkehrt :)

    Der Begriff macht mir IMMER ein schlechtes Gewissen, auch viele Beiträge hier; ich arbeite Vollzeit, an Wochentagen bin ich ca. dreieinhalb bis vier Stunden mit den Kindern zusammen, inklusive Mahlzeiten, ich weiß: Viel zu wenig.
    Die Zeit verbringe ich mit ihnen "ganz normal", also Essen machen, Gespräche, für die Schule lernen, spielen. An den Wochenenden hab ich zum Glück den ganzen Tag für sie Zeit. Später werden sie mir das vorwerfen; aber irgendwer muss ja die Kohle nach Hause bringen.
    Hagendeel

    danke @Hagendeel, das war genau das, was ich auch sagen wollte.

    Quasi ein Begriff, der Eltern das schlechte Gewissen nehmen soll, wenn sie praktisch keine Zeit mehr für ihre Kinder haben.

    das pikst mich grad ziemlich an :(
    ich habe demnach auch keine Zeit für mein Kind, weil ich Vollzeit arbeiten muss. Muss ich jetzt ein schlechtes Gewissen haben?
    und ja: Wir genießen die Zeit, wo wir uns haben und die ist leider sehr wenig. Aber ich denke, wir bekommen das gut hin. Ich kann es nunmal nicht ändern, auch wenn ich zu gern wollte.