Beiträge von Annanita

    Was es alles gibt... Ich hatte bis eben geglaubt es gäbe nur die GLS als ethische alternative #ja
    Danke fürs Teilen #danke


    Und danke fürs daran erinnern dass ich mir vor 3 Monaten als meine P*Bank Karte kaputt gegangen ist geschworen habe endlich zu wechseln... ( ich Laufe immer noch mit der kaputten Karte rum #angst ) vielleicht schaffe ich es ja jetzt endlich mal ;)

    Ich finde das wichtigste an einer Musiklehrer_in ist, dass man ernst genommen wird in seinen Wünschen und motiviert wird. Mein erster Klavierlehrer war zwar nett, und ich mochte ihn auch, aber der hat sein Ding durchgezogen und ist nie auf Liedwünsche von mir eingegangen, und nach 3 Jahren nur Übungen spielen und nie ein Lied was ich kannte oder wollte, weil es da immer hieß dafür wäre ich noch viel zu schlecht, war mir endgültig die Lust vergangen...


    Ich würde deine Tochter fragen was sie möchte, und ganz klar kommunizieren dass sie zu der Frau nur hin muss wenn sie das auch mag. Und dann ein paar Mal ausprobieren, und dann gemeinsam entscheiden.



    AllemGute euch, dass ihr eine Entscheidung trefft die glücklich macht ;-)

    ich hasse es, wenn ich per SMS meiner ma sagen muss, dass ich grad nicht telefonieren kann, weils Baby schreit und die Antwort ist "Was machst du denn bloß immer mit dem kleinen süßen, dass er soviel schreien muss" oder "Was hat er denn? Hunger?" #kreischen
    Ist ja nicht so, dass ich nicht schon genug selbstvorwürfe und -zweifel hab a la "bin keine gute mama, dass mein kind 3-8 stunden/ tag schreit" ;(



    Ganz viel Kraft an dich!

    Hey :-). Danke für deine Antwort :-)


    Brei haben wir versucht, das war anfangs total spannend, aber nach einer Woche fand er es doof und hat den Mund nicht mehr auf gemacht. Das Fingerfood findet er schon deutlich spannender. Er kann sich da auch gut drauf konzentrieren und hat da Spaß dran... Bis er etwas abbeißt und ihn das Stück dann nervt ;-)


    Edit: 7 Monate ist er jetzt

    Hallo ihr Lieben,


    Ich habe ein paar Fragen zu BLW.
    Über dieSuFu habe ich leider keine konkreten Antworten darauf gefunden.


    Folgendes: Mein Kleiner hat unten schon 2 Zähne, und damit beißt er dann beherzt verschieden große Stücke vom Fingerfood ab, die dann entweder auf seiner Zunge liegen (und er macht so lange Theater bis wir ihm sie aus dem Mund pulen) oder er verschluckt sich dran... Und jetzt? Gekochte Möhre, Gekochte Kartoffel,Salatgurke, Salatblatt, Erdbeere, Melone, bei allem war es so.
    Was machen wir falsch? Ist das normal? Ich mache mir ein bisschen Sorgen seit er mit knallrotem Kopf hustend und würgend dasaß als er sich an einem Stück Gurke verschluckt hat.


    Dann habe ich in dem einen Thread gelesen, dass viele ihren Kindern auch schon Kuhmilch Produkte geben, und Brot oder Nudeln. Ich hatte irgendwie im Hinterkopf, dass die im ersten Jahr keine Kuhmilch sollen, und kein weißes Mehl, bin ich da falsch informiert? Wie ist das mit Kuhmilch genau? Ich hatte bis zu meinem 5. Lebensjahr eine Milcheiweiß Allergie. Worauf muss ich achten?



    Danke für eure Antworten :-)

    Ich hasse es alte Brotdosen mit einem verschimmelten Etwas darin in irgendwelchen Ecken zu finden, weil ich das einfach wiederlich finde. (Seit dem die Große die dann selber reinigen muss kommt das zum Glück nur noch sehr selten vor...)


    Ich habe von D aus leider nicht den Eindruck, dass die griechische Regierung für mehr Wirtschaftswachstum sorgen will. Ich kann leider nicht erkennen, dass die überhaupt irgendwas vernünftiges tun.


    Jetzt mal böse nachgefragt: was soll denn an mehr Wirtschaftswachstum vernünftig sein? Auf einem Planeten mit begrenzten Ressourcen?

    Bei einer Bekannten hat geholfen, dass sie dann gekommen ist, dem Kind elärt hat dass sie jetzt keine Zeit hat, der Papa es genauso lieb hat, genau so wichtig ist und dass ja jetzt der Papa da ist. In jeder dieser Situationen, immer wieder. Und wenn das Kind dann in der Situation etwas von ihr wollte, dann hat sie an den Papa verwiesen und es nicht gemacht.


    Wichtig: euch Gegenseitig bestärken, dass nicht einer das Gefühl bekommt "das klappt eh nicht, dass muss eh die Mama machen."


    Wünsche euch viel Kraft, diese Phase gut zu meistern :)

    Hallo ihr Lieben.
    Ich befürchte die Frage wurde bereits gestellt, ich habe aber auch mit der SuFu nichts gefunden.


    Unser Baby trägt Popolinos mit Wollüberhosen. Und die laufen ein. Nicht beim Waschen, sondern beim tragen.
    Nach dem Waschen und Fetten und Trocknen ist noch alles gut, und dann trägt er sie und pinkelt sie nass, und nach ein paar Wochen sind sie so stark verfilzt, dass er da nicht mehr reinpasst. Einmal haben wir dann genau die gleiche Hose nach gekauft, da war sie ihm viel zu groß, und nach ein paar Wochen wieder viel zu klein gefilzt. Es liegt also nicht an seinem Wachstum. Was machen wir falsch?


    Danke für eure Hilfe :)

    Ich bibbere auch schon... Meine Bücherei hat das System geändert und seit dem kostet jeder Tag überziehen pro Buch 1€!!! Ab dem ersten Tag!!! Wie soll ich das bitte schaffen??? Ich gebe IMMER zu spät ab #kreischen

    Das mit der Formulierung ist leider oft so.


    Ich vermute das ist eine Mischung aus "Druck aufbauen" und "Davon überzeugt sein, dass selbstverständlich jeder dieser Empfehlung folgt" und einfach Routine...


    Was mich ja so aufgeregt hatte, war, dass bei der U3, bevor wir überhaupt die Ärztin gesehen hatten, die Schwester reinkam um mit uns die Impftermine zu vereinbaren... Ich meine, dass wird ja seine Gründe haben, dass die Impfungen nicht Pflicht sondern Empfehlungen sind, und dass die Ärzte verpflichtet sind ein aufklärendes Gespräch zu führen. Dann sollen die sich bitte gefälligst selber an ihre Vorschriften halten :)

    Ich finde das absolut verantwortungslos und nicht hinnehmbar wenn sich Menschen in der Anwesenheit von Kindern betrinken. Auch wenn eine nüchterne Aufsicht dabei ist bekommen die Kinder ja mit, dass sich die anderen Erwachsenen verändern. Und gerade bei Kindern finde ich es besonders wichtig, dass sie lernen, dass ihre Grenzen geachtet werden. Und wer betrunken, oder auch nur angeheitert ist, merkt viel seltener ob er Grenzen überschreitet.


    Und von Vatertag war ich noch nie ein großer Fan. Die Freiheit eines Menschen hört dort auf, wo sie beginnt die Freiheit eines anderen einzuschränken. Und wenn betrunkene Männer mit Bollerwägen in Massen durchs Dorf ziehen und alles anpöbeln oder auf schmierige Art und Weise anflirten, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist... Da habe ich kein Verständnis für!

    Ich bin absolut gegen Überwachung. Es gaukelt (a) eine Sicherheit vor, die nicht da ist, und (b) hast du niemals die Garantie, dass jemand deine Daten hackt, veröffentlicht, an Menschen weiterleitet, die daraus Profit schalgen, etc.
    Ich finde außerdem die Vorstellung komisch, dass ich für andere Menschen transparent bin, aber selber nicht sehen oder herausfinden kann, wer meine Daten sieht...


    Ich hoffe das war einigermaßen verständlich...

    Meine Mutter hat sich mit Mitte 50 entschieden nochmal eine Ausbildung zu machen und etwas ganz neues anzufangen. Sie ist damit sehr glücklich. Wenn du das mit der Ausbildung finanziell und zeitlich gestemmt bekommst, dann mach es! Lieber sich nochmal neu orientieren, als die letzten (über 20) Berufsjahre unzufrieden zu sein.
    Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Glück, dass das alles funktioniert!

    Liebe Runa,
    Danke für den persönlichen und ehrlichen Bericht!


    Ich habe in meiner Schwangerschaft sehr viel gekotzt, und als das vorbei war bekam ich Migräne, wodurch ich auch wieder kotzen musste, bis Ende 6. Monat ungefähr. In der Zeit habe ich jeden Menschen gehasst, von dem ich mir anhören musste wie schön schwanger sein doch sei...


    Ich finde es gut, dass du dazu stehst. Schwanger sein ist anstrengend, und kann extrem ätzend und zehrend sein! Und ich finde es unglaublich anmaßend wenn Menschen glauben, jede Frau wäre glücklich in der Schwangerschaft.



    Lass dich nicht unterkriegen und stehe dazu.
    :)