Beiträge von Runa

    Lässt sie Dich es bewegen? Kannst Du es palpieren? Fühlst Du dann was?

    Ich warte bei sowas meist ein bisschen, aber ich bin auch im Sportmedizinischen Bereich sehr vielem begegnet und hab eine gewisse Vorstellung und Erfahrung wie was aussieht.

    Ich persönlich würde einen Tagwarten, wenn ich nichts auffälliges feststelle und sich nichts ändert.

    Ich muss gestehen ich finde es angenehm wenn ich anziehen kann weil dann gehts schneller

    Uuuund sie sind dem Wetter gerecht gekleidet

    Möchte er denn schon bestimmen was er anzieht?

    Aber du meinst ja wohl nicht, dass wen man angezogen wird man sich anziehen lässt, was die anziehuende Person will, oder? ;)


    Mein Sohn bestimmt seit der 1 1/2 ist aber sehr deutlich was angezogen wird...

    in die Kerbe mit den Schmerzmitteln haue ich auch nochmal rein. Bei akuten Schmerzen ist es besser ein ausreichend hoch (200mg ist gar nichts) dosiertes Schmerzmittel nach Zeitschema zu nehmen.

    Das beugt Schonhaltungen vor, lässt eine bessere Beweglichkeit zu und beugt auch im Vergleich zur bedarfsweisen Einnahme einer Missbrauchsentwicklung vor. Außerdem schützt dich eine Reduzierung der Schmerzen vor der Ausprägung des Schmergedächtnis.

    Das wollte ich sagen... nur hab ich das nicht ansatzweise so elegant formuliert bekommen.

    mit zu geringen Schmerzmitteln machst du dir keine Freude.

    Es belastet den Magen dennoch (hast du magenschoner da?) Aber hilft nicht.


    Man darf theoretisch jede Menge ibu nehmen, jap.

    Und besser ist es, einmal richtig, statt immer so Mini Dosen. Zumal es sich durch die Schmerzen immer mehr verhärtet. Doofer Kreislauf.


    Ich drücke dir die Daumen und wünsche gute Besserung!

    Ich denke, dass Du Trin mit einer Sache deutlich recht hast, und ich weiß nicht, in welchem der beiden so gegensätzlichen Themen es steht: man wird es NIE allen Recht machen können. Jeder hat andere Prioritäten.


    Ich bin super entspannt mit Verletzungen, durch den Kampfsport hab ich einfach massig selber erlebt und auch Erschütterung etc sind für mich kein Schreckgespenst. Meine eigenen hab ich nach einigen Erfahrungen damit auch stets ohne Arzt selber kuriert. (muss man nicht nachmachen, ich für mich hab so entschieden.)

    Und da der Muk mit einigen Verletzungen aufwarten kann derweil, ist da die Erfahrung einfach, die mich entspannt sein lässt.

    Ich gestehe aber jedem zu, dass er oder sie es aber gern wüsste, was genau passiert ist. Mir wäre es nicht wichtig, ich sehe ja die Verletzung und der genaue Ablauf wär mir nicht so wichtig. Daher auch meine Antwort oben weiter.


    Kleine Anektode übrigens:


    Mein Sohn hat sich im heimischen Umfeld im eigenen voll einsehbaren Garten trotz 2 anwesender Erwachsener, die auch nicht am pennen waren oder so, sondern normal aufmerksam, den Mittelfußknochen gebrochen und wir wissen bis heute nicht, wie.


    Das kam auch erst Stunden später raus, als es nachts dann arg weh tat. Ich denke schon, dass an Lehrern auch echt einiges vorbei geht und das auch eher die Regel ist, als die Ausnahme.

    Daher bin ich entspannt mit Erwartungen und rate jedem, sich zu melden, wenn etwas unklar ist und mal zu horchen. Freundlich und enstpannt.

    aber er hat es dir erzählt und wenn ein Arztbesuch fällig ist, weisst du ja davon.

    Also auch für eventuelle folgen ist ja nur wichtig dass du es weisst und das tust du.

    Reden eure Kinder echt nicht darüber wenn sie gestürzt sind, so dass es die Schule tun müsste?

    wir haben auch total gestaunt, dass unser mittlerer seine schuhe ganz allein in der KiTa anziehen kann,

    wir haben da immer mehr probleme mit

    Ja, absolut :D So .. genau so.. kenne ich das!! ICh dachte er kann NICHTS richtung anziehen, also nciht mal Schlüppie oder Socken und in wirklichkeit kann er alles, sogar Jacke zumachen bei großen Reißverschlüssen.


    Nu ja, aber hier machen wir. Im allgemeinen immer. Ist eben eine seiner Arten, Nähe zu tanken... und eine liebgewonnene Gewohnheit.

    Ich hatte neulich ein tolles Gespräch mit der KiGa Leitung zu dem Thema, wir kamen zufällig bei einem Orgagespräch drauf. SIe sieht ja, dass ich den Muk immer anziehe und wenn ich ihn mal in die Gruppe bringe auhc ausziehe (meist geht er allein) und meinte, sie muss ihren jüngeren Kollegen immer erstmal sagen, dass das nicht "Kind wird verzogen", sondern ein Akt der Liebe, also "kind wird geliebt" bedeutet und so kleine nette Gewohnheiten nichts mit Können zutun haben.

    Die meisten neuen Erzieherinnen interpretieren das wohl falsch.


    Ich sag auf Kommentare meist "dann kannst Du/könnt ihr das ja so machen." ...iwie sowas.

    Ich hatte das auch, den Gedanken, ob er es vielleicht nicht lernt.

    Meiner ist erst 3,5 aber ich dachte, wenigstens Intreesse sich mal allein anzuziehen wäre was feines.

    Vor mehrern Monaten im Kiga hab ich dann erfahren, er zieht sich da immer und komplett selber an. Und zwar alles, da er da schläft auch vom Schlafi in die Klotten.

    Er KANN nämlich wohl, mag nur nicht.


    Daher mache ich das für ihn gern.

    Nur mich treten lasse ich mich nich mehr, denn helfen tu ich von Herzen gern aber nicht, wenn er dabei tritt. Vorteil für mich als ich erfuhr, dass er es wohl selber kann ;)


    Ich kann mir auch selber Kaffee machen übrigens und liebe es am meisten, wenn mein Freund mir einen bringt ;)

    Ich hatte bisher immer Glück, die Sitze von Personen meines Vertrauens zu bekommen. Oder ich kaufe halt keine so teuren Sitze.

    Ja, das fänd ich auch schön. Leider aber hab ich in unserem Bekanntenkreis das älteste Kind. ;)


    Und ich muss sagen, "billig" gibts nicht. Komplette NoName Sachen haben oft ungemütliche Sitzpositionen und durch die sehr schlanke Gestalt meines Kindes muss es gut gepolstert sein. Wir fahren auhc wirklich viel Auto, hier kommt man nirgens ohne hin.

    Und das finde ich bei keinem billigen Sitz.


    Aber ich hab da keine Sorge, ehrlich gesagt. Die Familien, die uns ihre Sitze verkauft haben, sind alle aus der Region, gepflegte Häuser und Umstände und offen und ehrlich. Und ich finde vertrauen in jeder Hinsicht wichtig. Ich bin viel auf den Kleinanzeigen unterwegs, gebrauchtes zu kaufen finde ich in jeder Hinsicht prima. Und bisher bin ich nie uafdie Nase gefallen.

    Ich verstehe tatsächlich, dass jemand da nicht vertrauen kann! Und auch, wnen jemand diese ENtscheidung für sich trifft. Aber so generell finde ich diese ENtwicklung sehr schade.

    ich kaufe Sitze gebraucht und gebe den Vertrauens Vorschuss. Ich kann mir 3 mistneue Sitze leider nicht leisten und bin immer froh, wenn jemand gute Sitze verkauft.

    Mit Bauchgefühl und eben dem genannten Vertrauens Vorschuss fühle ich mich damit aber ok.

    wir haben auch teiloffen und ich hab gedacht, unser Sohn ,damals 2, würde hier unter gehen. Tatsächlich aber tat es ihm total gut zwischen den älteren.

    Ich dachte immer, er könne nicjt mit anderen Kindern aber tatsächlich konnte er nur nicht mit gleich altrigen. Endlich ältere Kinder da zu haben tat ihm sehr gut und er hat am Ende auch Zugang zu gleich altrigen gefunden.

    Hätte ich nie gedacht und teiloffen als absoluten nonsens betrachtet. Tjaaa... mein Sohn war anderer Meinung.


    Wir hatten übrigens deswegen den kiga genommen da wir als Notfall vermittelt werden mussten da unsere tamu spontan ganz ausfiel.

    Hier in der Region gibt's kaum tageseltern. 4 oder so? ... die bekommen auch einen hungerlohn und das j.a. hat klar formuliert die wollen egtl dass tageseltern sich ganz abschaffen da sie bei kiga/Krippe bessere Kontrolle haben.


    Danke auch...


    Ich könnte da nur brechen. Ich würd's auch nicht machen hier.


    Tageseltern sind so wertvoll! Aber tatsächlich nur mit backup. Wir haben auch sehr gelitten wenn sie krank war und am Ende hab ich schon geheult wenn mal wieder eine Nachricht kam... Ich war so am Limit ohne verlässliche Betreuung...

    Wir sind so dankbar um den tollen kiga. Endlich passt alles.