Beiträge von Dreamnight

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Das war & ist auch mein Thema.
    Der Wikinger hat auch schnell zugenommen, liegt seit kurz nach der Geburt immer auf der 97. Perzentile. Aber eben sowohl was Größe als auch Gewicht angeht.


    Ich habe auch nach Bedarf gestillt, und auch eher mal "zu viel" als zu wenig. Mich haben zwei Dinge beruhigt: zum einen war der wikinger ein Spuckkind- was ggf zu viel war, kam also wieder raus ^^ Zum anderen hat er mit der Zeit imme deutlicher signalisiert, was er braucht und ob grad stillen dran ist. Wenn ich falsch lag, hat er dann auch nicht mehr getrunken. Mittlerweile beißt er mir in die Schulter oder zieht am Shirt, wenn er gestillt werden will. #love


    Also: nur Mut, das wird schon- ihr zwei werdet das rausfinden und bis dahin schadet es mE nicht viel. Dass die Kinder davon dick werden, geht meines Wissens nach nicht. Gerade heute habe ich das nochmal gelesen: in "Babyernährung gesund und richtig " aus dem Elsevier-Verlag.

    Mich macht das auch sprach- und fassungslos. Wäre heute gern zur Gegendemonstration gegangen. Dafür hat die Polizei starke Präsenz angekündigt, wenn "die Linken kommen". <X


    OT, aber eine Frage habe ich an die sportlich Aktiven: ich habe nach jeglichem Sport immer ganz furchtbar Hunger. Da könnte (kann, tue) ich Portionen verdrücken, die ich in Gammel-Zustand niemals runterbringen würde. Unsere Kinder auch. Tag auf den Ski= Riesenteller Spaghetti, davor riesen Salat und danach gerne auch noch ein riesen Eis. Tag vor dem Fernseher= Banane und Apfel, vielleicht noch ein Zwieback. Ist das bei euch anders?

    hier genau so. Und das ist etwas, das mir aus meiner Herkunftsfamilie stark in Erinnerung geblieben ist. Ich war als Kind immer dienstags zum Schwimmtraining und war anschließend so hungrig, dass sich seitdem der Dienstag als nudeltag eingebürgert hat.


    Ich bin sonst auch ne total "süße", achte aber schon auf gesunde Ernährung, mit mit-essendem Kind umso mehr. Bei süßkram fällts mir dennoch schwer, ne Grenze zu finden

    Eben, außer der Tischsituation fällt mir nämlich nix ein, was ein hinsetzen gerechtfertigt hätte. Aber meine Mutter zB hat den wikinger oft versucht, zum Spielen oder anziehen zu setzen, mochte er nicht, mochte ich nicht ^^

    Mein Halbwissen sagt, dass Schoß okay ist, weil das Baby ja aktiv gestützt wird (also man merkt, in welche Richtung es rutscht und korrigiert).
    Der wikinger saß schon zeitig auf dem Schoß... #schäm Eben auch aus diesen ganz praktischen Gründen. Er hat ja auch mit beikost zeitig angefangen, da hatte ich ihn anfangs immer auf dem Schoß.

    ja, daß die so mager sind.
    barbie wirkt wenigstens noch halbwegs wie eine lebendige frau, aber diese hier sind ja wandelnde leichen.


    und die köpfe riesengroß, die augen, das kindchen-schema.... und dazu diese sexy-vamp-kleidung.


    eine mischung aus barbie, lolita, twilight und ana thinspiration?

    in der Hinsicht finde ich "mia and me" aber fast noch schlimmer, mit den Strapsen und dann bei Kindergarten-Mädels 8I  

    ohman, das kenne ich als Kind noch, dass ist sooo fies wenn man raus will und keinen Ausgang findet :(

    das kenne ich auch noch! Ich bin mit Schwung gegen die Wand gerannt, und in der Überzeugung, dass da die Tür sein MUSS, gleich nochmal...


    Bin gespannt, ob der Wikinger da nach mir Quatschtante kommt :D

    Lela, da stimme ich dir voll und ganz zu. Dass das liegend im kiwa schlafen körperlich schädigt (wie das auf genitalien sitzen, hohlkreuz nie Face-out) oder Reizüberflutungen hervorruft, wäre mir neu.
    Beispielsweise nutzt mein Sohn den kiwa zu 90% zum schlafen. Falls er munter wird, setzt er sich jetzt zt auf, oder will rausgenommen werden. Dass es die Kinder reizüberflutet, wenn sie zB mit Blick nach vorn geschoben werden, seh ich aber grad noch ein ;)

    Also dass so schnell was benötigt wird, sehe ich ebenfalls nicht. Wir haben momentan ein Kinderzimmer für meine Stieftochter, die aller 2 Wochenenden hier ist. Das Baby ist bei uns. Ich habe auch nicht das gefühl, das da etwas fehlt. Sollte er mehr Raum brauchen, werden die beiden das bisherige, große Schlafzimmer bekommen. Und ein Umzug ist so etwa im 5-Jahres-Plan drin ^^
    Langfristig finde ich es schon wichtig, dass es ne Rückzugsmöglichkeit gibt. Bin mit meinem Bruder selbst pünktlich mit Pubertät in getrennte Zimmer gezogen, hat so gepasst.

    Der wikinger kaut und lutscht auch gern. Er darf alles, was nicht kleinteilig ist, scharfkantig ist oder kaputt gehen könnte. Und es sind den ganzen Tag mit allen Sinnen Alltagsdinge viiiiel spannender als Babyspielzeug! Heute hat er zB meinen s*wiffer gejagt, Küchenutensilien gehen immer, Schlüssel, ...
    Was ich ihm wegnehme und dann ablenke: Papier, wenn er anfängt es zu kauen/ Schnipsel zu reißen, Handy/iPad (kommt er idr nicht dran), sämtliche Pflanzen.
    Wöllte ich mir über Schadstoffe nen Kopf machen, würde ich wahnsinnig. Daher ganz #weissnicht pragmatisch