Beiträge von Extrauterine

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Ich habe den Mantel und liebe ihn. Er sieht auch ohne Kind wunderschön aus.


    Ich bin letztes Jahr auch bei Wind und Wetter raus und fühlte mich immer sehr gut geschützt. Bei Regen nimmt man sich sowieso einen schirm, sonst würde das Kind ja auch nass. Der Mantel muss also nicht so viel mitmachen wie eine Regenjacke.

    Arbeitest Du am Wochenende auch von 8-16Uhr?


    Ich denke schon, dass Du unter der Woche da jemanden für finden kannst. Wer nicht selbt voll arbeitet oder kleine Kinder hat, ist doch idR flexible. Rentner, ältere Schüler, Studenten in der Examensphase...


    Nur fürs Abholen fände ich einen AuPair etwas übertrieben. Außerdem kann man da echt Pech haben und dann hast du ein "5. Kind".

    Sind die kleinen denn in einer Kita? Wenn ja, reicht ein Babysitter, der die Kinder nachmittags einsammelt. Wenn nicht, wirst du die Zeit von 8-16uhr nicht mit einem Au-Pair überbrücken können.

    Ich sagte ja selbst, dass ich vielleicht falsche Vorstellungen habe. ;)
    Und ich weiß auch nicht wie viele "traditionelle" Buchhandlungen es noch gibt, in denen die Mitarbeiter noch die neuesten Veröffentlichungen kennen und Ihre Kunden wirklich beraten (können). Die kleinen Buchhandlungen, die es hier so gibt, scheinenehr so ein-Man-Betriebe zu sein. #gruebel

    Das Studium hast Du abgebrochen, oder habe ich das falsch verstanden? Vielleicht könntest Du Dir Deine Scheine für einen Bachelor anrechnen lassen und den zügig beenden und dann einen Master in Richtung Kulturmanagment machen.


    Statt Buchhandel könntest Du auch in Richtung Bibliothekar denken. Mit einem abgeschlossenem Studium, gäbe es auch die Möglichkeit als Bibliotheksreferent in einer wissenschaftlichen Bibliothek zu arbeiten und einer Tätigkeit nachzugehen, die nicht so viel Unterforderungspotenizial hat wie der reine Buchhandel. (entschuldigt, falls ich falsche Vorstellungen habe #angst )


    Wenn Du Mathe nicht so wahnsinnig magst, aber zumindest kannst, würde ich mich Susan anschließen - eng mal in Richtung IT. Da gibt es vielfältige Berufe. Ich habe manchmal den Eindruck, die meisten Leute Stellen sich da nur so Pizzaessende Nerds ohne Sozialkontakte vor, die den ganzen Tag stupide programmieren. (wobei auch programmieren eine recht kreative Tätigkeit ist)

    Floradix Kräuterblut hilft auch super!


    genau #ja habe ich besser wesentlich vertragen als die Mittel, die ich vom FA verschrieben bekommen habe und der Wert ist ordentlich gestiegen. #top


    Den Rat "auf die Ernährung zu achten" finde ich etwas dürftig, damit kann man verhindern, dass der Wert weiter abrutscht, aber auffüllen wirst Du so nix.

    Ich bin kein Experte, aber die Erklärung die ich kenne und einleuchtend finde:


    Der Bluteisenwert bzw. HB-Wert (den meinst du doch mit "eigentlichem Eisenwert") sinkt häufig erst, wenn der Eisenspeicher (dieser wird durch den Ferritinwert festgestellt) schon ziemlich leer ist. Deswegen sollte schon Eisensubstituiert werden wenn der Ferritinwert sehr niedrig ist, der HB aber noch im Normalbereich liegt.

    Ich bin arbeiten gegangen als mein Kleiner 4 Monate alt war. Mit dem Pumpen hatte ich nie Probleme. Was aber wirklich anstrengend ist, ist nachts das Kind stillen und tagsüber arbeiten, zumindest in den schlechten Phasen (Zahnen, Schub...). Das nächtliche Stillen lässt sich ja leider recht schlecht deligieren.

    ich persönlich finde ja, dass am Geburtstag nur das Geburtstagskind seinen Ehrentag hat und auch nur dieses Kind beschenkt wird.


    Naja, wenn die kleinen Geschwister das Konzept von Geburtstag noch nicht verstanden haben, sind die vielleicht schon enttäuscht wenn sie nichts bekommen.
    Aber vielleicht haben sie auch noch kein Konzept von Geschenk, dann ist es auch wieder egal. #gruebel


    Die Idee mit den Luftballons finde ich gut! #luftballon

    Noch eine Ergänznung: Wenn das Kind den Brei wieder mit der Zunge herausschiebt ist das der oben beschriebene Zungenstoßreflex. Dann bitte das Füttern einstellen, weil das kind noch unreif dafür ist. Es wird oft damit verwechselt (so war das in meinem Bekanntenkreis), daß das Kind noch lernen müsse zu essen. Das ist nicht so. Du könntest dann nach 1-2 Wochen nochmal etwas anbieten.


    Ich habe aber lieber abgewartet, das war hier stressfreier, bis die Kinder selbst nach dem Essen gegriffen haben.



    Ih stimme Dir ja der Sache nach zu, finde es aber immer etwas merkwürdig, wenn der Eindruck erweckt wird, als sei es bei Brei im Gegensatz zu Fingerfood kaum möglich, zu erkennen ob das Kind will oder nicht. Mein Sohnemann hat seinen Mund aufgesperrt und aufgeregt gekreischt, wenn es an die ersten Breimahlzeiten ging. Da brauchte ich keine Beikostreifetheorien zu studieren, um abzuchecken, dass ich ihn nicht zwangsernähre. ;)

    Wir haben mit 4,5 Monaten angefangen dem Kind essen zu geben. Da hatte er aber auch die von Trüffel beschriebenen Beikostzeichen und hat sehr sehr deutlich gemacht, dass er essen möchte. Ich hätte sonst auch gerne länger voll gestillt.