Beiträge von Appelstien

    Ich hätte vielleicht nicht das vom Nachbarn dazuschreiben mussen - also, es geht mir jetzt nicht wirklich direkt um diesen Nachbarn (er hat eine confederate states flagge - steht für White Power und so), das war so ein von vielen Sachen...

    Aber ich meine wie man so im Alltag was gegen Rassismus machen kann. Ich kriege es irgendwie nicht deutlich rüber.

    "Hallo! Wir sind die neue Nachbarn! Warum habt ihr diese Flagge im Garten?"

    Ich stelle mir das ziemlich... uhm... schwierig vor, mit den mal "zu sprechen".

    Ich meinte nicht nur "gegen" diese Nachbarn gerichtet etwas machen - genau. Das mit dieser Regenbogenflagge war nicht so ernst gemeint.


    Ich meinte auch eher im allgemeinen, was man tun kann. Ich höre ständig Geschichten von Menschen die ich begegne, und begegne auch ständig Menschen die mir komische Sachen sagen. Mein deutsch ist auch nicht gut genug um dann sofort sehr klug etwas darauf zu sagen.

    Also, eher so Zeichen die man irgendwie setzen kann oder so? Ich bin wahrscheinlich sehr undeutlich, ach ja.

    Hallo!
    Ich möchte gerne Ideen sammeln, wie man gewaltfrei - passiv - und vielleicht sogar mit ein bisschen Humor, Widerstand bieten kann gegen Rassismus.

    Was man im Alltag aber auch mit gezielte "Aktionen" machen könnte.


    Auslöser für meine Frage:

    - ich komme vermehrt in Kontakt mit "Alltagsrassismus" seitdem ich in Berlin wohne;

    - wir ziehen bald um nach Köpenick, wo es, laut vielen Nachbarn und Bekannten, noch "schlimmer" ist;

    - wir sind selber Ausländer - das merke ich vor allem in meinem Beruf regelmäßig, am Telefon (man sieht es nicht aber hört es schon), und in manche Ämter;

    - und ganz konkret: unsere zukunftige Nachbarn haben eine rassistische Flagge im Vordergarten.


    Ich möchte so gerne was tun. Aber ich habe nicht so viele Ideen.

    - in Demos mitlaufen, na klar,

    - eine Regenbogenflagge im Vordergarten hängen??? Wobei das schon deutlich "gegen" den Nachbarn war...

    - in Facebook anti-Rassismus-Sachen teilen; wobei ich nicht so ein Facebook-teilen-Mensch bin

    - etwas multikulturelles organisieren; ich habe schon ein internationaler Kochabend organisiert hier im Gebäude. Und dann auch die Nachbarn da einladen?

    - ich habe von was sehr tolles gelesen in den Niederländen: "Wijksafari", das bedeutet "Kiez-safari". Eine Theatergruppe kommt im Kiez, sammelt Geschichten von den Einwohner, und zusammen machen sie eine Vorstellung daraus, Fokus auf multikulturelles Zusammensein

    - "Tag der Nachbarn" organisieren; Spielstraße im Sommer organisieren

    - Mitglied werden von einem Verein: NaturFreunde Berlin oder so?

    - Immer hübsche Blumenaufkleber dabei haben um Hakenkreuze zu überkleben

    ...


    Aber es gibt bestimmt noch Sachen, oder? So ganz einfache Sachen die man machen könnte, ohne viel Aufwand. Habt ihr noch Ideen?

    #blume#blume#blume

    Ich denke auch immer, wie schön wäre es, wenn man wirklich das eigene, natürliche Rythmus folgen könnte, und sich einfach aus der Welt und Alltag in eine "Höle" ;) zurückziehen könnte einige Tage jeden Monat. Mir fallt das sehr schwer die Kinder gegenüber. Vor allem auch, weil meine Mutter auch sehr starke PMS Symptome hatte, und ich schon seitdem ich sehr jung war, genau wusste, dass es jeden Monat einige Tage gab, wo ich meine Mutter wirklich kein angenehmer Mensch fand #hmpf #schäm. Und seitdem sie in der Menopause ist, ist unsere Beziehung viel viel besser geworden.

    Andererseits war das bei meiner Mutter noch ziemlich Tabu als wir klein waren, wobei meine Kinder jetzt schon wissen, dass es bei Mama regelmäßig Blut gibt da unten und dass das auch weh tut und dass ich dann müde bin. Wenn es dann "nur" dabei bliebe, und ich nicht bei jeder kleiner Frustration oder Streit schrien oder weinen würde, wäre doch schön #rolleyes.

    Mönchspfeffer hatte ich als Kapseln. Lese gerade, man soll sie mindestens 3 Monate nehmen, bevor man sagen kann, ob es etwas bringt. Habe ich letztes Mal auf jeden Fall nicht so lange gemacht.

    Ich war schon in Süd Korea mit mein Sohn und teilweise mit mein Mann. Sehr sehr tolles Land, fanden wir. Für Kleinkinder auch viel zu sehen, supertolle Museen und alle Leute sind so nett und freundlich.

    Nord Korea würde mich glaube ich klaustrophobisch machen. Ich habe selber als Reiseleiterin gearbeitet und mag es nicht, geleitet zu werden ;). Ich reise ja weil ich es spannend finde selber neue Ecken zu entdecken, spontane Gespräche mit Leute zu haben, einfach ohne direktes Ziel in einer Stadt rumzulaufen. Dieses geplante und unfreie sagt mir nichts... Obwohl Nord Korea mich auch fasziniert. Aber das sehe ich dann lieber in Films oder Dokus.

    Nie zuerst Süd Korea besuchen, wenn Du Nord Korea besuchen möchtest auf jeden Fall! Aber das weisst Du bestimmt schon :).

    Heute hat mein Mann Geburtstag! Das war sein Geschenk:

    Zuerst bekam er nur das Glas Marmelade mit diesen Perlenarmband. Er hat es nicht sofort verstanden. #cool Er brauchte wirklich viel Zeit und Hinweise. Und dann guckte er mich plötzlich an: "Neeeeee, nicht, nee, wirklich?!"

    Dann hat er die Karte mit dem Foto geöffnet und war es ihm klar, was sein Geschenk war. Haaaa es war so toll! #bananeEr ist so froh! Er sagte, dass er schon gedacht hat, er werde sie nie im Leben noch live sehen können. Er freut sich riesig. Und ich auch :D !

    Hallo. Ich bin neu hier. Wie ich erkannt habe, geht es um den Alltag der berufstätigen Mamas. Ich glaube, diese Problem ist die Regel unserer Zeit. Es gibt recht viel Angebote, man will alles geschafft haben und zusätzlich den Kindern alles bieten, was der Markt hergibt.

    ?

    Ich verstehe nicht genau was Du meinst, aber "den Kindern alles bieten, was der Markt hergibt" ist wirklich und überhaupt nicht, weswegen ich arbeite möchte! Und ich glaube die Meisten hier genau so...

    Hallo! Ich setze mich hier auch mal gerne dabei.

    Ich habe ein Jobangebot aber ich bin so verzweifelt. Das Leben ist gerade so schwierig und schwer, und trotzdem möchte ich gerne wieder arbeiten gehen, obwohl ich angst dafür habe, dass es dan noch schwieriger und schwerer wird...

    Mein Mann arbeitet sehr viel und ist nicht wirklich flexibel. Wir haben 3 Kinder, eine in der Kita und zwei wofür ich gerade eine Tagesmutter gefunden habe und im März mit der Eingewöhnung anfange. Die Stelle wäre jetzt 24 Stunden. Ich arbeite aber auch schon seit September 3 Stunden die Woche an einer Schule. Ich hatte vorher nie gedacht, wie gross die Auswirkung von so eine kleine Stelle auf unserem Alltag wäre. Das ist meistens so, weil erstens ich viel vorbereiten muss (jede Stunde Unterricht = mindestens eine Stunde Vorbereitung), zweitens es viel dazu gibt (Lehrertreffen, einige Samstage arbeiten, Zeugnisse schreiben), drittens ich eine Stunde unterwegs bin (für drei Stunden Arbeit also 2 Stunden Fahrzeit dazu), und viertens ich für diesen Job von 14u bis 19u weg bin (kein Kita möglich also habe ich eine private Betreuerin).

    Ich möchte sowieso mit diesem Job aufhöhren, habe aber zugesagt für ein Jahr und fande es jetzt auch sehr doof wenn ich das nicht machen würde, für die Kollegen aber meistens auch für die Kinder.

    Aber die neue Stelle wäre ab 01/04. Dann wären es bis ende Juni noch 3 sehr schwere Monaten, glaube ich. Andererseits wäre diese Stelle wirklich was für mich, denke ich, obwohl man das ja nie sicher sagen kann wenn man es noch nie gemacht hat.

    Ich glaube, dass es nach dem Sommer vielleicht und hoffentlich einfacher werde. Aber ich habe doch auch Angst dafür, auch weil ich alles wirklich selber organisieren können muss, mein Mann kann nichts versprechen und kann auch immer im Ausland geschickt werden für ne Woche oder so, ich kann auf ihn nicht rechnen.

    #haare ich finde es so schwierig, diese Organisation und das man nie richtig "frei" ist, immer muss ich alles arrangieren und organisieren. Pfff. Ich werde es aber glaube ich doch machen, den Job, weil es wirklich ne Chance wäre für mich. #hammer schwierig!

    Jetzt klappt es! Da war dann doch was falsch, aber jetzt funktioniert es! Danke!

    Ja, war mein Fehler #schäm. Ich hatte, als ich dich seinerzeit freigeschaltet habe, einen Schritt vergessen ... #hammer, sorry!

    Aber wenn's jetzt funzt, ist ja alles gut! :)

    Ja, nicht schlimm, ich habe es doch immer noch nicht geschaft, mal was auszusortieren! Aber wenn ich dann doch mal dazu komme, dann kann ich jetzt los-verkaufen oder kaufen #top. Danke!

    Ich habe mich ne weile her schon registriert, aber ich sehe nichts was verkauft wird, oder ich finde es nicht #confused. Wie funktioniert es? Ich habe auch mal ein Mail bekommen, dass es eine Nachricht gab, aber ich bin "nicht berechtigt, private Nachrichten zu lesen" und ich bin auch "nicht berechtigt, die Suche zu verwenden". Was mache ich falsch?

    Ich glaube, dass man das so generell nicht sagen kann. Es hängt von Deine Rückenproblemen ab, denke ich.

    Ich habr Skoliosis aber auch Rippen und Brustbeinschmerzen. Ich habe am meisten Schmerzen mit Tuch, leider, und am wenigsten mit Emei. Auch mit Ergobaby habe ich mehr Schmerzen als mit Emei. Für mein Rücken und Brust ist es besser, dass das Gewicht mehr auf meine Hüfte kommt. Das hat man mit Tuch ja meistens weniger, da ist das Gewicht zwar gleichmässiger verteilt, aber bei mir an den falschen Stellen.

    Ich muss hier nochmal kurz schreiben:

    - wir waren gestern in der Stadt und sind an eine "Pearl Jam Live in Berlin"-Poster vorbei gelaufen. Ich habe gesehen, dass er es gesehen hat, er hat aber nichts gesagt - mein Bruder war dabei und sagte sofort was über die Chippendales die daneben hängten #rolleyes. Ich musste innerlich so lächeln!!

    - in Belgien hat unser favoriter Radiosender eine "zeitlose Top 100" jedes Jahr am Silvester. Und seit einige Jahren geht es bei der Top 3 zwischen Pearl Jams Black, Nirvana's Smells like teen spirit, und dann noch ein Belgisches Lied (Mia von Gorki). Black war jetzt zum dritten mal Nummer eins. Ich sagte, weil ich ihn damit immer ein bisschen ärgere: "Na, die Pearl Jammers sind wohl wieder zufrieden dieses Jahr X/", und er reagierte wie erwartet: "Yes!! Ihr Nirvana-ers kommt nie wieder auf eins!" Haha! Er denkt ja wirklich, dass ich nur Nirvana mag und Pearl Jam nicht. Er ahnt wirklich gar nichts!! Die Überraschung wird soooo gut! Ich freue mich schon riesig. Noch 2 Monaten und er hat Geburtstag :D!

    Jaaaaa, ich werde es hier nochmal schreiben, weil es ist SCHWIERIG!! Wir waren gerade am Tisch und er sagte: "Ich fühle mich so down" und ich wollte fast sagen: "ich habe SO eine Überraschung für dich!" aber ich konnte es zum Glück gerade einschlucken. Ojé. Aber wenn ich dieses Wochenende überstehe, dann schaffe ich es bis zum sein Geburtstag, glaube ich. :P

    Oh! So traurig Safran , dass du keine Tickets bekommen hast, aber danke danke danke, dass du diesez Topic gestartet hast!! #flehan

    Mein Mann ist Megafan, ich gucke schon seit ich ihn kennengelernt habe (über 12 Jahre) jedes Jahr so in Januar ungefähr (er hat Anfang februar Geburtstag), ob Pearl Jam endelich wieder nach Europa kommt und ob es dann passen würde. Letztes Jahr hatte ich gesehen, dass Eddie Vedder solo kam, aber die Tickets waren so teuer und unsere Zwillinge erst 6 Monate alt, ich traute mich nicht. Jetzt habe ich zufällig dieses Topic gelesen, zufällig wohnen wir in Berlin, zufällig gab es auch jetzt noch Tickets, super! Obwohl wir gerade eigentlich wirklich aufs Geld achten mussen, habe ich es doch soeben gemacht: 2 Tickets gekauft. So ein super Geburtstagsgeschenk werde ich ja nie mehr finden!! #top

    Danke nochmal und ich hoffe wirklich, dass du sie auch noch zu sehen bekommst - ich habe also gerade für Berlin Tickets gekauft ohne Warteschlange oder so, es gibt da bestimmt noch einige!