Beiträge von ahippocampus

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    ich wünsche dir erstmal ganz schnelle und gute Besserung,
    Zum Thema abstillen kann ich nicht viel sagen, nur dass ich hier schon gelesen habe, dass stillen nach einer Woche noch geklappt hat,


    Aber du hast deinem Kind sicher nicht geschadet mit dem ganz kurzen stillen lassen, und es gibt ab die vertraglich sind. Ich habe nach der Geburt z.b cefuroxim bekommen und durfte ganz normal weiter stillen,

    der d- dimer wert steigt leicht mal an, z.b. Auch nach einer op/ Unfall,
    Letztendlich ist eine Thrombose / embolie ausgeschlossen wenn der Wert negativ ist, wenn er positiv ist heißt es aber noch lange nichts,
    Noch dazu ist er ja nur ganz leicht positiv


    Also auch von mir eine große Portion ruhe und Gelassenheit


    P.s. Wenn die Hausärztin das anders gesehen hätte, hätte sie dir sicher auch einen früheren Termin gegeben/ dich eingewiesen

    ohne mich sicher auszukennen, würde ich sagen dass der Arbeitnehmer nicht mehr Geld bekommt.


    Denn die 6 garantierten Dienste wurden ja gemacht, und zu mehr ist er ja nicht verpflichtet.


    Auch wenn ich als "normal" Angestellte am we krank werde, oder wenn ich Überstunden frei habe, bekomme ich nicht mehr Geld, oder die Stunden wieder gut geschrieben.


    Was anderes ist es wenn ich im Urlaub krank werde.


    Hoffe ich konnte etwas helfen

    ich bin auch Linkshänderin, für meine mich Ist/war es immer am einfachsten alles "normal" mit rechts gezeigt zu bekommen, ich habe es mir dann gut umdenken können.


    Finde oft, wenn es mir dann krampfhaft mit links gezeigt wird, ist es nur komplizierter.


    Häkeln, stricken mache ich alles mit links, habe es aber immer von Rechtshänder gelernt.
    Und wie ich genau die Schuhe zubinde müsste ich erst schauen.
    Besteck habe ich auch selber immer vertauscht, ohne das es für mich extra hingelegt wurde.


    Bin mal gespannt wie es bei meiner Tochter wird, mein Mann ist auch Linkshänder

    ich kann nichts konstruktives beitragen,


    Wünsche deiner Maus aber eine schnelle gute Besserung, und hoffe ihr könnt bald wieder nachhause.


    Wegen der lumbalpunktion, würde ich auch versuchen eine Betäubung zu bekommen, für sie das nächste mal, bzw nach den Gründen fragen wieso es nicht möglich ist.

    danke schon mal für die Antworten, wir haben insgesamt ca.6 Wochen Zeit, wobei ich laut Plan auch erstmal nur für 6h an 3 Tagen die Woche arbeite,


    Ich hoffe, dass sie sich wohl fühlen wird, aber ich habe halt auch die Artikel in der Zeit gelesen


    Ich denke ich bin auch einfach nervös

    Hallo,
    Mein kleines großes Mädchen, wird gerade ein Jahr alt, und Ende des Monats soll die kita Eingewöhnung starten.

    Die kita ist relativ groß und hat ein halboffenes Konzept.
    Sie hat einige Vorteile, lange und flexibele Öffnungszeiten, viel draußen Zeit,.. Aber auch ein paar Nachteile (wie immer glaube ich)
    Die Eingewöhnung wird mein Mann machen,da ich ab Anfang August wieder arbeite und er bis Anfang September Elternzeit hat.

    Was ich jetzt gerne von euch hätte, einerseits rabenmagie, gedrückte Daumen, dass sich meine kleine dort wohlfühlt und gut behandelt wird, aber vielleicht auch viele Tipps, die ich meinen Mann mitgeben kann, worauf er achten soll, und was gar nicht geht.

    Wenn jemand nochpositive Berichte hat, dass ein wenig ess Kind, und noch viel still Kind in der kita zum essen anfängt freut es mich auch.
    Die Eingewöhnung ist übrigens mit nur zwei Wochen relativ kurz angesetzt, aber es dürfte kein Problem sein, sie zu verlängern.

    vielen Dank schon mal

    Hallo,


    würde auch sagen, dass es nach einem Abszess klingt, hier würde ich aber vom eigenständigen Verbandswechsel eher abraten.


    Gerade die ersten Tage ist es eine großes Loch, kann noch etwas bluten, tut vielleicht etwas weh beim Verbandswechsel, die Wunde muß häufig gespült werden, ggf. spezielles Verbandsmaterial eingelegt werden,.. insgesamt doch recht aufwendig.


    Und es besteht doch die Gefahr, dass sich erneut etwas entzündet und dies sollte rechtzeitig erkannt werden, wenn möglich bevor Fieber auftritt.