Beiträge von Karantez

    Ich bin auch froh! Die Kinder waren gestern rechtzeitig im Bett und sind heute ohne maulen aufgestanden. Bin gespannt wie lange der Effekt anhält :)


    Ich merke schon, dass ich in der Früh mit Tageslicht munterer werde. Auch wenn ich trotzdem noch im dunklen raus muss, wird es im Winter dann zumindest zum Arbeitsbeginn hell und ich bin in der Arbeit wacher. Darum ist mir im Winter die Winterzeit lieber, auch wenn’s am Nachmittag dann früher dunkel ist. Ob ich im Sommer lieber Sommer- od Winterzeit hätte kann ich nicht sagen, da ich nur die Sommerzeit kenn...

    Jaaaaa #love tagsüber ziemlich viel, aber sie ist verkühlt und schlecht gelaunt... in der Nacht möcht ich aber nicht mehr stillen. Gestern hat das von 21:00-5:30 auch echt gut funktioniert und heute hab ich sie auch beim letzten aufwachen mit streicheln wieder in den Schlaf begleiten können. Ich bin sehr optimistisch #top

    So, es ist soweit, ich sitz im Zug. Mit sehr gemischten Gefühlen. Es geht gar nicht so uns stillen, ich weiß, dass sie ohne auskommt. Aber ich hab so ein schlechtes Gewissen jetzt einfach für 3 Tage zu verschwinden. Die arme weiß ja nicht, dass ich wieder komm. Und sie hat noch tief und fest geschlafen als ich gegangen bin... mein Freund sieht das Gott sei dank anders. Er meint, wenn er und ihre Schwestern entspannt sind, wird sie merken, dass alles in Ordnung ist, auch wenn ich nicht da bin. Ich hoff er hat recht!

    Hallo KrahKrah (was für ein passender Rabenname :))


    Wir hatten dann auch erstmal eine durchs-Bett-wühl-Phase #freu

    Wie bringst du denn deinen Sohn jetzt ins Bett? Habt ihr andere Rituale? Bei uns gibt es eine Gute-Nacht- Geschichte und dann singe ich die Kinder in den Schlaf. Das hab auch mit einschlafstillen gemacht und beim abstillen wurde dann trotzdem gekuschelt und gesungen bis sie geschlafen haben (jetzt schlafen meine großen (5 und 7) schon im Kinderzimmer, aber meist singe ich ihnen immer noch was vor bis sie eingeschlafen sind.)

    Genau, Lichtjahr ist keine Zeit- sondern eine entfernungseinheit. Ich bin leider kein Physik-Profi, aber ich denke all diese Beobachtungen von weit entfernten Galaxien liegen weit in der Vergangenheit. Wir können nur in die Vergangenheit schauen, da das Licht eben eine gewisse Zeit braucht um bei uns zu sein. Selbst das Sonnenlicht ist bereits 8 Minuten alt, wenn es auf unsere Erde trifft. Ich finde das total faszinierend, dass wir Sterne beobachten können, die es schon lange nicht mehr gibt.


    Edit: hab deine Antwort erst jetzt gesehen. Ich denke man hat beobachtet, dass vor 26.000 Jahren ein Objekt dem schwarzen Loch näher kam. Das Licht von 2014 müsste ja noch unterwegs zu uns sein.0

    Verwandte oder Freunde mit übernachtungsmöglichkeit hab ich leider nicht in der Nähe, aber ich könnt in unserem Bus übernachten #super

    Ich hab mir schon überlegt am Abend wegzugehen und dann am Sofa zu schlafen. Dann hör ich aber wenn sie weint und das wird sicher hart auszuhalten #hmpf. Aber versuchen könnten wir es auf jeden Fall.

    Danke für eure Erfahrungen! Tagsüber hält sie es lange ohne mich aus. Wenn ich nicht da bin fehlt ihr das stillen dann anscheinend nicht. Wie gesagt, sie isst eigentlich schon alles, stillen ist mehr beruhigen und kuscheln als ernähren.


    Heute habe ich mich am Abend noch mit Arbeitskollegen getroffen und mein Mann hat sie ins Bett gebracht. Das geht zwar nicht ganz ohne Tränen, aber es funktioniert. Was mir mehr Sorgen bereitet ist das nächtliche aufwachen...


    Pumpe werde ich auf jeden Fall mitnehmen. Das ist jetzt schon manchmal ein Problem, wenn sie wieder mal einen Tag lang kaum stillt.

    Liebe Raben #rabe

    Ich bräuchte bitte ein paar Ratschläge von euch. Ich würde gerne in einem Monat für 3 Nächte wegfahren. Meine Tochter ist dann knapp über ein Jahr alt und ich würde sie bei Papa und Schwestern zu Hause lassen. Als ich mich für diese Veranstaltung angemeldet hab, dachte ich, dass ich sie da sicher abgestillt habe, aber danach sieht es jetzt gar nicht aus. Sie isst zwar schon ganz normal am Familientisch mit, stillt allerdings nachts teilweise noch recht häufig (zwischen 2 und 5x #hmpf). Einschlafen und beruhigen geht meist nur mit stillen. Schnuller oder Flasche nimmt sie nicht... im Kinderwagen schläft sie tagsüber aber auch gut und lange.

    Denkt ihr, dass das geht? Also ohne, dass sie zu viel leidet? Und wie können wir es ihr leichter machen? Vorher in der Nacht abstillen? Versuchen den Schnuller angewöhnen?


    Es wär so toll wenn ich dorthin fahren könnte. So eine kleine Auszeit von den Kindern könnte ich gerade wirklich gut gebrauchen...

    Muss nicht unbedingt sein. Ich würde aber morgen damit zum Arzt schauen. Wenn’s wirklich ein speichelstein ist, kann sich das nämlich blöd entzünden, weil sich Bakterien ohne dem Speichelfluss gut vermehren können.

    Das könnte schon ein speichelstein sein. Von unten tastest du dabei die Speicheldrüse, das Steinchen sitzt meist im ausführungsgang, der unter der Zunge rauskommt. Würd zu dem kleinen knubbel, den du dort tastest passen.

    Verändert sich die Größe der Schwellung beim Essen? Für einen speichelstein würde noch sprechen, wenn die Schwellung dabei größer wird, weil beim Essen ja mehr Speichel produziert wird, der dann aber nicht abfließen kann.

    Ich hab immer die Oberteile entsorgt und nur die Badehose verwendet. Meine Tochter ist jetzt 7 und heuer ist das erste Jahr, in dem sie ein Oberteil anziehen will. Aus ihrer Klasse sind aber einige Mädchen auch nur in Hose unterwegs. Am schlimmsten find ich ja die Triangel-Bikinis für Kleinkinder...