Beiträge von Obstsalat

    Gegen meine Übelkeit scheint Heilerde zu helfen #applaus Da hab ich auch recht wenig Bedenken bzgl der Schwangerschaft, weil die ja nicht aufgenommen wird.:)


    Phu Ludo das klingt sehr anstrengend.

    Abhalten möchte ich gerne probieren, Stoffwindel hab ich noch von Zwetschke. Und ganz ehrlich: 200€ klingt nicht so viel, rechne mal wie schnell man mit Wegwerfwindeln auf diese Summe kommt...


    Karantez war's der Kinderwagen von euch in der Nähe oder ein anderer?


    BeautyOfMars angeblich kann man den Polster auch unter die Matratze geben, dann müsstest du weiter rollen um runter zu kommen. Geht aber nicht bei jedem Bett und Partner ;)


    Reeza , mich würde auch interessieren, was gegen den Streptokokkentest spricht. Bei mir wurde er schon gemacht.


    Ich glaub mein Bauch ist tiefer gerutscht. Bei Zwetschke bin ich glaub ich in einer normalen Jean, halt 1 (!) Nr größer, ins KH gefahren. Ich hab die Jean heut probiert - fühlt sich nimmer gut an, dort wo der Knopf hin muss ist Bauch.

    Ui, Kassia83 , das klingt wirklich nach einem Warnschuss. Wie kommst du nachste Woche zur Verlängerung, wenn du erst in zwei Wochen Kontrolle hast?


    BeautyOfMars hast du schon probiert mit leicht erhöhte m Oberkörper zu schlafen? Angeblich hilft das manchmal.


    Ich spüre gerade die Symphyse ziemlich. Das ist lästig... Ich sollte mir das wohl merken, auch für Tage an denen ich sie nicht spüre.

    Phu, BeautyOfMars , wenn sogar die Hebamme sagt "abklären lassen" wäre ich sicher auch nervös geworden! Gut, dass alles okay ist!


    Reeza  #hmpf das klingt ja gar nicht gut! Hoffentlich wirkt schnell was!


    Karantez warum hast gerade du weniger Anspruch auf deinen Urlaub als die Kollegen, wegen denen du nicht gehen kannst? Und geht's da nur darum, die 5 Wochen nicht am Stück zu bekommen oder darfst du gar nicht?


    Kassia83 würde bei dir vielleicht auch der Deal funktionieren, 1 Woche ausbezahlt zu bekommen und eine als Zeitausgleich? Falls du das noch nicht vorgeschlagen hast hättest du auch gleich einen Grund, es nochmal anzusprechen.


    Mein Bauchzwerg wohnt halb im Magen, das findet auch mein Kreislauf nicht toll. Wenn ich mich hinlegen kann sortiert es sich meist wieder, aber wohin genau das Baby in den nächsten 8 Wochen noch wachsen will wei ich nicht so recht. Naja, ich werde es ja sehen ^^


    Ich ab vorher erfahren, dass meine Cousine in der 12. SSW ist #applaus Das wird das 4. Baby in meiner Familie innerhalb von einem Jahr (eines kam im März, meines kommt Anfang Sept, eines zum Jahreswechsel und eines im Jänner) - voll schön!

    Zitieren geht am Tablet leider nicht, aber:

    "Gestern war allerdings eine Frau mit langarmshirt im Wasser, untenrum jedoch normale Bikinihose. " - das mache ich auch, wenn ich mir einen Sonnenbrand auf Schultern und Rücken eingefangen habe (für's Protokoll: mit einem SAUBEREN Leiberl). Zum Glück in den letzten Jahren nur 2 Mal passiert.

    Ich nehme da Magnesium. Meinen Gyn hat mir auch ein Rezept gegeben, als ich es ihr erzählt hab. Sie meinte, ich darf es auch knapp vor ET noch nehmen, falls ich Krämpfe habe, da es dann ja nicht überdosiert ist und man wirklich hohe Dosen brauchen würde um Wehen zu hemmen (und selbst das nicht immer wirkt). Sprich es bei der nächsten Gelegenheit an, dein Arzt sollte ja deine Blutwerte kennen und daher maßgeschneiderte Antworten geben können.

    Echt, du hältst das aus Rattenkind? Ich bin echt froh, dass sich das Thema in der 5. SSW von selbst erledigt hat und kann mir nicht vorstellen, Zwetschke nochmal ran zu lassen. Sie darf mir nicht mal mehr Bussi auf die Brüste geben, weil die sehr empfindlich geworden sind. (Sie darf auch den Bauch nicht "sanft streicheln" - normal streicheln schon, aber diese "wie ein Schmetterling"-Berührungen finde ich #kreischen

    Zum Thema: Ich habe Verständnis für eine Person mit zwei nackten Kleinkindern in einer Schwimmbaddusche, die eine Pinkelerlaubnis erteilt. Ich nehme an, sie war ebenfalls ausgezogen? Dann hätte der Akt des Zur-Toilette-Gehens dreimal abtrocknen und in Schale werfen plus zu dritt aus der Dusche raus und über den Flur zur Toilette gehen beinhaltet, plus evtl das Ganz wieder rückwärts, weil z.B. die Haare noch nicht fertig gewaschen waren. Nicht alle Kinder können selbständig in einem Schwimmbad die Toilette und wieder zurück finden, und es gibt tatsächlich auch Orte, da möchte ich meine Kinder bis zu einem bestimmten Alter nicht unbeaufsichtigt wissen. Schwimmbadtoiletten könnten je nach Bauchgefühl auch dazu gehören.

    Aber ich hätte vermutlich auch erstmal versucht, das Einhalten anzupreisen, "weil man es eben so macht".

    Das war auch sofort mein Bild. Außerdem die Frage, ob man das andere Kind in der Zwischenzeit allein unter der Dusche lassen kann oder ob ihm trotz der nur 3 Meter irgendein Blödsinn einfällt...

    Aber was ist denn daran ekelig? Ob die jetzt im Schlüpper ins Wasser gehen, oder ihren schon fuffzigmal angezogene, nichtgewaschene Badehose anziehen. Ich versteh sowas nicht. Wat soll denn im Schlüpper jetzt drin sein, dass es so ekelig ist? In den Schwimmbecken schwimmt soviel äh, ja, Zeugs rum , da wär n Schlüpper unter der Badehose das letzte, was mich stört .

    Praktisch, hier kann ich auch unterschreiben.

    Das klingt schon besser. Meine Gyn hat nämlich gemeint, dass die Mutter selbst und auch das Baby dann unterversorgt sind - kann bei der Mutter bis zur Ohnmacht führen und am CTG sieht man es beim Baby auch. Und das klingt schon beunruhigend.

    Oje Ludo, ich drück dir die Daumen und gute Besserung für deine Tochter! Und ja, das klingt etwas knapp - ich nehme an du wirst dann eher bald losfahren und nicht auf das 5 Minuten-Intervall warten?


    Ich hätte das mit dem am Rücken liegen nicht fragen sollen. Ich lege mich jetzt zwar brav auf die Seite, wach aber in der Früh (und teilweise dazwischen) am Rücken liegend wieder auf. Wenn's dann im Bauch gleich rumpelt ist das okay, aber heute hat das Baby scheinbar geschlafen und tatsächlich hab ich ein bisschen Sorge bekommen, ob eh nichts passiert ist... Noch dazu weil ich sehr k.o. war beim Aufwachen. Das brauch ich jetzt nicht 8 Wochen lang! Ich will aber auch nicht im Internet nachlesen, das ist ja selten beruhigen. Ich glaub, das ist ein guter Grund, einen Termin mit der Hebamme auszumachen!

    Für mich hat's bei der ersten Geburt auch gepasst, unvoreingenommen ran zu gehen. Da war mein Leitgedanke einfach "natürlich kann mein Körper das, biologisch gesehen ist genau das der Sinn meines Lebens". Halt in Kombination mit allem, was man als Bio-Studentin sowieso auf der Uni mitbekommt ^^

    Von dem Buch hab ich auch schon gehört.


    Und eure Situation in der Arbeit klingt echt blöd! Ich in froh, diesmal so tolle Kollegen gehabt zu haben - der Großteil war ganz ehrlich der Meinung, ich soll mich bloß nicht übernehmen, haben mir aber nur ein einziges Mal dreingeredet (ich hatte überlegt, an meinem eigentlich freien Vormittag wegen eines wichtigen Projekts, an dem ich im Vorfeld beteiligt, für die direkte Umsetzung aber nicht eingeplant war, trotzdem zu kommen, als Backup. Das haben sie mir verboten.) Und alle, die nicht so gedacht haben, haben sich aufgrund der sehr überzeugten Mehrheit nichts sagen getraut ;) ).


    Ich hatte heute auch Kontrolle bei der Gyn. Baby liegt brav in Schädellage und ist anscheinend etwas kleiner als Zwetschke zu dem Zeitpunkt war, aber die Ärztin war total zufrieden. Ca. 1500g ist die aktuelle Schätzung. Da lagen sie aber bei Zwetschke auch daneben, sie war schwerer als angekündigt, also geb ich auf diese Messungen nicht viel. Nur Foto gab's keines, Zwergel hat sich weggedreht.


    Ich hab nachgefragt wie das mit "am Rücken liegen" ist - sollte ich tatsächlich nimmer. Und Dammmassage ja, aber von allen anderen vorbereitenden Aktionen (Tee, Sitzbäder, etc.) hält sie eher nix. Ich werd da noch meine Hebamme fragen. Tee könnt was für mich sein, Sitzbäder sowieso eher nicht.


    Dann gab es noch eine Aufregung wegen dem Wochengeld (gibt es das in D? In Ö kompensiert das den Gehaltsausfall wahrend des Mutterschutzes), da hat es kurzfristig so ausgesehen, als ob ich unverschuldet um die Hälfte umfallen würde - das wäre bitter! Aber hoffentlich ist das jetzt geklärt.

    Oh nein Rattenkind - also jetzt Gips?


    Katharina, ich hab diesmal auch kein Auto - es scheint insgesamt aber eher besser, nicht von der Quantität aber von der Intensität her. Ich bin auch ein bisschen vorsichtiger. Also ich hebe weniger aus dem Kreuz und muss nicht allen beweisen dass eh noch alles geht.

    Ich hatte aber auch mit Auto immer ziemliche Wegstrecken, da wir immer mind. 300m bis zum Parkplatz hatten. Jetzt schlepp ich viel weniger, mein treuer Drahtesel steht im Fahrradraum und ich hab dann nur mehr 20m Weg :-)

    Sehr schön, dass alles passt!


    Ha, Katharina, so war es bei mir in der 1. Schwangerschaft auch! 3 Tage nach Beginn des Mutterschutzes hat die Kreuzbein-Darmbein-Fuge zu schmerzen begonnen. Diesmal hat sie nicht so lange gewartet...

    Aber bei dir wird sicher auch gleich der "große" Test gemacht, weils den kleinen in Ö ja gar nicht gibt, also nüchtern vorher usw - anscheinend ist ja vor allem der kleine anfällig für falsch positive Ergebnisse, wird also schon hinhauen ;-)

    Im Winter bei Zwetschke fand ich das nicht so wichtig, aber jetzt weiß ich es zu schätzen.

    Also: ohne schlechtem Gewissen das BV annehmen, wir dürfen auch ohne schlechtem Gewissen schon 8 Wochen vorher Pause machen ;)

    Genau. Aber ich hab mich vertan, ich in bei 30+4, Mutterschutz beginnt bei 32+0 (oder bei 31+6? Das hab ich bis jetzt noch nicht durchschaut... "Mutterschutz gilt für den berechneten Tag der Geburt, die letzten 8 Wochen davor und die nächsten 8 Wochen danach" - da 40+0 der berechnete Termin ist gehen sich "8 Wochen davor" nur dann ganz aus, wenn man Tag 31+6 mitzählt, oder zählt der Tag der Geburt zu den 8 Wochen dazu? Eigentlich nicht so wichtig, aber bisher konnte ich niemandniemanden finden, der das wirklich wusste ^^ )


    KatharinaKleeblatt gut, dass dein Bauch sich tatsächlich beruhigt!

    Rattenkind  #hmpf hm, das braucht eigentlich keiner - hoffentlich bringt die Messung entspannende Ergebnisse.


    Reeza das ist ja blöd! Hoffentlich geht's auch ohne.


    BeautyOfMars schön, dass dein Zuckertest unauffällig war!


    KatharinaKleeblatt das klingt sehr nach einem Stopsignal deines Körpers - da würde ich "psychosomatisch" nicht durchgehen lassen, es klingt eher nach Überlastungsreaktion. Sind die Prüfungen sehr wichtig? Natürlich ist man froh über alles was noch vor dem Baby erledigt ist... Aber schlussendlich geht eure Gesundheit geht vor!


    Kassia83 das kann ich verstehen... aber Stress senkt die Insulinsensitivität halt auch, also denk vielleicht doch über ein BV nachdenken?


    Heute war mein vorletzter Arbeitstag mit einer wunderbare Nachricht! Das Baby einer Kollegin (sie ist im 4. Monat), von dem es die letzten Wochen geheißen hat, es wäre nicht lebensfähig, ist gesund!

    Ich weiß erst recht wieder, wieso ich diese ganzen Extra- Tests nicht mache - sie ging durch die Hölle nur wegen statistischer Wahrscheinlichkeiten und fast wäre eine kleine Geburt eingeleitet worden...

    KatharinaKleeblatt was hat dein Gyn gesagt?

    Ihr seid schon irgendwie mehr überwacht als in Ö... ich war bis jetzt 3 Mal beim Gyn, (2 Mal mit Blutabnahme), 1x bei der Feindiagnostik (selbst bezahlt und nicht vorgeschrieben), im Krankenhaus anmelden (da wurden nur Formalitäten erledigt und gar nichts untersucht) und ein Kennenlerngespräch mit der Hebamme (auch ohne jede Art von Untersuchung) - und ich bin jetzt in der 31. Woche. Wenn alles nach Plan läuft bin ich noch 2 Mal beim Gyn. Ctg würde ich demnach bei der Geburt zum ersten Mal haben. Kommt das Baby erst nach dem Termin stehen ab dem Termin Kontrollen im KH an (deren Frequenzen und Ablauf ich nicht weiß)...

    Für mich passt das jetzt ganz gut, aber zwischen der 9. und der 19. Woche hätte ich eine zusätzliche Untersuchung ganz gut gefunden, damals war die Unsicherheit schon groß.


    Ich kann mir grad gar nicht vorstellen, dass da wirklich ein Baby rauskommt #hammer. Und dass dann alles anders ist... vor zwei Wochen oder so wollt ich am liebsten zu Hause bleiben, Namen überlegen, Babysachen raussuchen,... aber jetzt ist der Stress in der Arbeit weniger und das Wetter kühler und außerdem sind's noch 10 Wochen, also gefühlt eeewig #hammer