Beiträge von Obstsalat

    Kirschlein hat es letzte Nacht geschafft, die WWW zum Auslaufen am Bauch zu bringen, obwohl ganz hinten der Indikatorstrich noch nicht verfärbt war. Sie hat wohl alle 3 Mal am Bauch liegend gepinkelt.

    Weißt du, ob dein Sohn immer in derselben Position pinkelt? Läuft die Windel schon beim ersten Pinkeln aus?

    Sind Höwis 2-Hosen-Windeln? Das wäre nämlich mein Vorschlag, das mal zu probieren.

    Rinnen sie auf beiden Seiten aus? Kann es sein, dass sein Penis zu sehr seitlich liegt und es dann dort ausrinnt?

    Danke euch, ich muss dass dann mal durchdenken.


    Aktuell stinkt nichts, nur die alten Windeln von meiner Großen (hatten wir bisher bei der Kleinen nicht, die waren jetzt seit 3 Jahren in Kisten verpackt) stinken wahnsinnig nach Ammoniak, sobald sie mit Urin in Berührung kommen. Da es aber dasselbe Baby ist, dessen Urin bei den aktuellen Mullis nicht stinkt liegt's wohl an den Windeln.

    Hi, darf ich mich dazugesellen?


    Wir wickeln aktuell aus Möchtegern-Windelfrei-Motivation heraus ragsüber nach jedem Lulu (Milovia Größe 1 mit Mullwindel oder Prefolds). Nachts mit WWWs.

    So, erstens sind die Milovias jetzt langsam zu klein - da könnten wir jetzt auf die Größe 2 umsteigen, wobei mir die nicht viel größer vorkommt? Ansonsten habe ich gerade eine Weeza Windelzauberland gekauft. Die ist viel größer. Hat jemand schon längere Erfahrung mit der?

    Wolle würde mich interessieren, aber geht Wolle mit MullwindelEINLAGEN? Kirschlein ist nämlich nicht sehr geduldig beim Wickeln/Anziehen, im Liegen geht's sowieso nicht und erst eine Mullwindel wickeln und dann noch was drüber dauert zu lange. Außerdem versuche ich es doch gelegentlich mit Abhalten und dann ist ein 2-Höschen-System auch blöd.


    Nachts wollte ich gerade die alten Blümchen Windeln wieder bemühen - phu, die riechen nach dem ersten Reinpinkeln aber!!! Ich hab sie auf den Balkon gehängt, mein Mann hat nachdem er draußen war gemeint "Ich glaub, da hat jemand ins Gebüsch gepinkelt, da stinkts!"

    Wir haben aber die Mullwindeln immer zum Trocknen draußen hängen, die sind ihm noch nie aufgefallen.


    Wie macht ihr das zwischen Reinpinkeln und Waschen? Bei Zwetschke haben wir brav im Windeleimer gelagert und nach spätestens 3 Tagen mit T*otsP*ots-Waschmittel plus Wasserenthärter (S*onett) gewaschen. (Diese Windeln stinken jetzt bei Verwendung.) Diesmal haben wir weniger Windelwäsche, daher trocknen wir sie direkt nach dem Gebrauch auf dem Balkon und haben entweder mit dem Windelwaschmittel + Enthärter oder auch mal mit normalem Pulver-Vollwaschmittel gewaschen, eher so alle 5-7 Tage. Die stinken viel weniger. Haben aber insgesamt auch noch nicht so viele Ladungen abbekommen.

    Womit wascht ihr?

    ) möpp "das ist sehr praktisch, dass du meine mama bist. Du bist nämlich sehr toll und nett und ich mag dich sehr gerne. Sonst müsste ich ja traurig sein wenn ich dich nicht hätte"

    Da hat er sowas von recht!


    Und das Flutschprinzip von elbeebtchen ist auch genial!


    Zwetschke brauchte heute im Kinderkino "doch auch noch eine Sitzverhöherung"

    Das fand ich schon immer mal wieder kompliziert, dass "Kleinkind" ein sehr schwammiger Begriff ist - mein Mann sieht ihn eher so wie luxa-rosenburg , die Kleinkind bei einer 3,5jährigen sagt (--> alles kleiner als Schulkind ist Kleinkind), ich eher so wie Trin und NanaBaby , die zwar schreiben, im Kleinkindalter waren ihre Kinder nicht außerhäusliche betreut, aber schon von Kindergarten später schreiben (--> Kleinkind = unter 3).


    Zum Thema: Zwetschke ist das Soziale sehr wichtig und ein Spiel ohne sozialer Interaktion ist für sie langweilig. Entsprechend ist sie in den Ferien unentspannter, so viel Programm schaffen wir nicht, sonst gibt es keine saubere Wäsche, kein Essen, etc.

    Aber das Weitertun müssen an Kindergartentag in der Früh mag sie nicht. Also bis ca. 10 Uhr ist sie an Ferientagen entspannter ;)

    Laut derstandard.at hat die Feuerwehr bestätigt, dass der Nordturm brennt.


    Ich war schon Mal dort und bin fassungslos. Ein riesiges Glück, dass es keinen Personenschaden gibt!

    Bei uns ist es ein bisschen leichter, Zwetschke hat sich in der 6. SSW selbst abgestillt. Da war sie knapp 4. Davor hatte ich schon das nächtliche Stillen (mit ca. 3, glaube ich) abgestellt, das hat nicht mehr gepasst. Au h das Einschlagstillen war damals nur mehr ein 10Minuten nuckeln und dann kuschelnd einschlafen.

    Ich gaube, das nächtliche Abstillen würde ICH in deiner Situation tatsächlich aktiv angehen. Abends kann man vielleicht gut aushandeln, aber die Chance dass nachts dann ein Baby und ein dreijähriger gleichzeitig stillen wollen und einer von beiden dann losbrüllt und alles weckt wäre mir, als absolute "Schlaf geht über fast alles"-Person zu heikel.

    Bei uns ist es jetzt wenn ich beide ins Bett bringen so: Ich versuche, die Gute-Nacht-Geschichte irgendwie hinzubekommen (notfalls im Auf und Ab Gehen vor dem Bett mit Baby am Arm), dann darf Zwetschke auf Papas Seite vom Bett mit Kopfhörern leise Kinderlieder hören bis Kirschlein schläft und dann kuschelt sie sich zu mir. (Dann hab ich eine links, eine rechts, Kirschlein hat beim Einschlafen immer eine Cluster-Phase) Selten schläft Zwetschke schon beim Musik hören ein. Ich bin zwar grundsätzlich selbst Kinderliedern als Einschlagbegleitung gegenüber etwas kritisch eingestellt (Medienkonsum halt), aber sie muss ohne Körperkontakt im relativ dunklen Zimmer ruhig warten, bis das Baby, das ständig Angst hat was zu verpassen und daher bei Geräuschen gleich wieder auf schaut, schläft. "Lieg einfach ruhig" wäre ziemlich gemein, finde ich.

    Später legt mein Mann sie in ihr Bett und nachts kuschelt sie sich an ihn, ich muss Kirschlein auch auf die andere Seite legen können ohne dass sie von unserem kleinen Propeller aka Zwetschke erwischt wird.


    Wenn mein Mann zu Hause ist, macht er das Abendritual mit Zwetschke. Wenn Kirschlein schon schläft, bis sie ins Bett kommen darf Zwetschke sich aussuchen, ob sie mit ihm oder mit mir kuschelt.

    Wieso ist es für den Po nicht gut, länger abzuhalten? Und was für Problem bekommen Erwachsene bei längeren Sitzungen? Ich hab als Jugendliche oft 30Min lesend am Klo verbracht und kann mich jetzt auch locker 10 Min dort verstecken (danach schlägt das schlechte Gewissen zu), weil es oft die einfachste Methode ist kurz Pause zu bekommen.

    Ich hab auch schon Mal 10 Min abgehalten, sie war total fasziniert davon, der großen Schwester zuzusehen und ich wollte sie nicht stören. (Die Schwester hat nämlich darauf gewartet, dass wir fertig sind, aber dabei süß gespielt. Sie hätte also aufgehört zu spielen, sobald ich aufgehört hätte abzuhalten.)

    Ich hab aber auch schon im "in Position bringen" abgebrochen weil Kirschlein nicht wollte.

    Hm, vielleicht sollte ich doch anfangen, nachts auch abzuhalten? Oder hab ich das schon verpasst? Kirschlein war letzte Nacht viel wach und wollte immer sofort an die Brust und bei Zwetschke war das laaange so und richtig problematisch, weil sie halbstündlich aufgewacht ist und dann sofort Brust wollte... ich hab halt so Angst, dass die kleine Kirsche dann richtig wach wird...


    Habt ihr alle von Anfang an auch nachts abgehalten?