Beiträge von Obstsalat

Registrierungsanfragen bitte an kontakt[at]rabeneltern.org

    #knuddel
    Darf ich es trotzdem mit einem Tipp versuchen? Hast du schon mal versucht, deine gestressten Brüste mit den entsprechenden Tees zu unterstützen? Anis-Fenchel bzw Pfefferminze haben bei mir immer innerhalb von Stunden zu sichtbaren Steigerungen bzw Entspannung geführt.


    Ich hoffe du findest etwas, das euch hilft! Und ihr schafft das!
    #pro #applaus #laola #laola #applaus #pro

    Meine kleine Zwetschke hat zwischen 7 und 13 Monaten schlecht geschlafen - sie war alle 30min wach, zum Glück nur zum andocken, aber ich war trotzdem gerädert von den vielen Schlafunterbrechungen. Geholfen hat nur: Zeit. Und da sein. Sie hat damals auch mit schlecht einschlafen begonnen, als ich akzeptiert habe dass sie nicht ohne Körperkontakt schlafen kann und konsequent bei ihr geblieben bin ist das Einschlagen besser geworden.


    Was mir zu dem Alter auch noch einfällt: zahnt sie? Manche Babies spüren das scheinbar besonders stark wenn sie müde sind.


    Ich hoffe du findest bald eine Lösung die dir mehr Schlaf bringt!

    Hier gibt es für Österreich ein paar Zahlen aus dem Jahr 2013. http://www.meinbezirk.at/klost…aiserschnitt-d842252.html



    Und der Bericht stimmt Wattwurm und Nele zu, was den Gedanken bzgl Klagen betrifft:

    Zitat

    Denn das Risiko liege nach wie vor bei den Geburtshelfern – und der Druck auf diese nehme durch ein klagfreundliches Umfeld ständig zu: "Die Eltern fordern das natürlich verständliche Recht auf ein gesundes Kind, das Schicksalsträchtige einer Geburt gilt nicht mehr – es muss sofort jemand schuld sein. Früher haben sich Geburtshelfer mehr getraut."

    Widerspricht aber dem finanziellen Aspekt:

    Zitat

    Anders als noch vor ein paar Jahren bringt ein Kaiserschnitt einem Arzt bzw. dem Krankenhaus übrigens nicht mehr Geld ein als eine Vaginalgeburt – entgolten wird die Leistung "Geburt", nicht der jeweils gewählte oder notwendige Modus.

    Als ich Kind war gabs da immer Gläser mit Figuren drauf und die mussten wir vor dem Erntrinken retten, indem wir soweit hinunter getrunken haben, dass das Getränk nur mehr bis zum Hals stand.
    Später hab ich mir selbst eine Flasche mit Sportverschluss genommen und mir vorgestellt ich bin ein Baby(-tiger, -kätzchen,...) das mit dem Fläschchen gefüttert wird...
    Weiter gute Besserung!