Beiträge von Obstsalat

Liebe interessierte Neu-Rabeneltern,

wenn Ihr Euch für das Forum registrieren möchtet, schickt uns bitte eine Mail an kontakt@rabeneltern.org mit eurem Wunschnickname.
Auch bei Fragen erreicht ihr uns unter der obigen Mail-Adresse.

Herzliche Grüße
das Team von Rabeneltern.org

    Was macht ihr um euch warm zu halten?

    Atmen #hammer Im Ernst, gehen Ende der Schwangerschaft werde ich richtig zum Brutkasten und laufe ärmellos herum, wenn mein Mann überlegt, eine Haube aufzusetzen.



    Habt ihr so eine wasserdichte Betteinlage unter dem Bettlaken?

    Seit vorher, ja. Ihr habt mich nervös gemacht.



    weil der ja schon für den Großen im Raum stand

    Stört ihn das echt? Wir haben auch Namen, die bei beiden Großen schon denkbar waren.

    Ana, ich hab auch nur schubweise Energie. Und frage mich auch, was ich in den letzten Wochen eigentlich gemacht habe - wo ist die Zeit hin?

    Gestern ging es gut und ich hab grad das Bedürfnis nach mehr so erfolgreichen Tagen - es ist noch so viel zu tun! Aber es fühlt sich schon sehr nach Nestbau an und das war bei den anderen beiden schon recht nah an der Geburt.

    "Sorgen" habe ich nicht wirklich... aber keine Lust auf die lange Dauer der Schmerzen #angst

    Bei der ersten Geburt wusste ich ja noch nicht, was kommt und es war ja schaffbar. Bei der zweiten hatte ich die Hoffnung, es geht schneller/leichter - aber es war insgesamt genauso lang und die Übergangsphase war viel länger. Also trau ich mich nicht zu hoffen, dass es diesmal schneller ist, aber meine Symphyse schmerzt halt mehr und schon viel länger und ich fürchte mich vor dem Druck, dem sie ausgesetzt sein wird.

    Blöderweise scheint der Zwerg meiner Unsicherheit zu spüren - gestern lag er/sie etwas quer, glaube ich. Heute wohl wieder richtiger, aber ich glaub, nicht sehr tief. Das ists aber auch nicht, was ich will.

    Also ja, hier auch Stimmungsschwankungen. Aber ich bin neugierig, ob Alba*equi uns noch überholt, es klingt schon finaler bei dir, als ich noch fühle #hammer

    Ui, klingt spannend bei dir!


    Bei mir steht für jeden Wert der Referenzbereich dabei. Da sieht man ja schön, welcher Wert darunter liegt.

    Ich war bei der Hausärztin, weil ich so lästigen Juckreiz an Hand- und Fußflächen hatte. Daher wurde Blut abgenommen, um eine Schwangerschaftscholestase auszuschließen. Und wenn sie schon Blut abnimmt, macht sie die anderen Werte auch gleich, hat sie gemeint. Die Leber- und Gallenwerte waren auch alle schön. Ich hab trotzdem jetzt Fett in der Ernährung reduziert und der Juckreiz wurde viel weniger.

    Wir essen schon eher fleischreduziert, aus ökologischen Überlegungen. Also eher nur 1-2x pro Woche Fleisch, die Kinder öfter (Kindergarten und Hort).


    Irgendwie... bekomme ich Bammel vor der Geburt. Mehr als vor den ersten beiden #rolleyes

    Oh, so schlecht waren deine Eisenwerte? Bei mir war das Hämoglobin etwas zu niederig, aber Ferritin ganz schlecht. Eisen und Hämatokrit waren an der unteren Grenze. Die Hausärztin meinte nur "ist ja jetzt auch nicht verwunderlich" und "eher eisenreich essen jetzt". Ich frag aber nächste Woche noch die Hebamme.

    Alba*equi , ich bin bei meiner großen noch 12h vor dem Geburtszeitpunkt mit Eröffnungswehen, die alle 20 Min kamen und 40 Sec lang waren, selbst Auto gefahren - ich hatte immer noch nicht überrissen, dass es schon los geht #hammer Ich dachte, es seien Senkwehen.

    Und ja, du darfst hier jammern.


    Ich hab auch Stimmungsschwankungen, schaffe es aber offenbar, sie nicht an der Familie auszulassen - jedenfalls meinte mein Mann heute entsprechendes.

    Bei uns ist es eine halbe Stunde Fahrt mit dem Auto und mir graut es schon davor das mit Wehen hinter mich zu bringen.

    Bei mir war es beide Male so, dass die Wehen während der Autofahrt schwächer und seltener wurden. Ich hatte dann schon Angst, dass es ein Fehlalarm war.

    Wie war das bei deiner ersten Geburt?

    Mir reichen jetzt schon die Senkwehen wenn ich fahre.

    Aber du fährst dann doch nicht selbst?

    Tasten kann ich übrigens nicht - ich komme nicht hin. Obwohl ich grundsätzlich zwecks Verhütung auch schon getastet hab, also ich weiß schon, was ich finden müsste, aber der Muttermund ist zu weit oben. Die Gyn hat sich auch immer schwer getan, ihn zu erreichen.

    Griffbereit noch nicht ganz, ist aber mein nächster Task heute ;)

    Krankenhaus ist gut zu erreichen, die ersten 2km wären im Morgenverkehr etwas zäh, aber zur Not könnten wir das umfahren. Danach ist es gegen die Hauptverkehrsrichtung in der Früh und auch nachmittags normalerweise kein Stau. Mein Mann arbeitet nur 2km von unserem Haus entfernt. Meine Mutter ist auch nicht weit weg und die Nachbarin im Homeoffice.

    Liebe Esther , wie geht's dir?

    Ich hatte wieder Übungswehen in der Nacht. Das kenn ich aus dem ersten beiden Schwangerschaften nicht, da war immer absolute Ruhe bis ca. 24h vor der Geburt.

    Ich schlussfolgere daher daraus, dass ich diesmal damit rechnen sollte, dass die Eröffnungsphase kürzer sein könnte als "es steigert sich halt ganz langsam über mehr als 20 Stunden..." Vielleicht hat nicht so schlecht, diesen Gedanken mal gehabt zu haben ;)

    Hast Du evtl. kurze Haare?


    Das kenn ich von einigen Kindern in dem Alter, dass die erstmal kategorisieren "Mama = lange Haare, Papa = kurze Haare "

    Wird in den meisten Kinderbüchern und Kleinkindfilmen ja auch so dargestellt, impliziert Kindern "muss so". Ist auch in den ersten erkennbaren Kindergemälden sichtbar, auch da haben Frauen/Mädchen extrem oft lange Haare, selbst wenn die Erzieherin kurze har

    Nein, lange Haare.

    Kirschlein wurde letztens im Bus von einem/einer 3jährigen gefragt, wo ihr Papa hin ist. Gemeint war ich, weil ich mich eine Bankreihe weiter vorne hingesetzt und Kirschlein im Kinderwagen neben seinem/ihrem Kinderwagen stehen gelassen habe. Die Mutter stand neben dem Wagen. War das einfach das falsche Vokabel, oder tragen Mütter in seiner/ihrer Welt so selbstverständlich Kopftuch (diese Mutter hatte eines), dass ich ohne nur ein Vater sein konnte? (Kirschleins Antwort war übrigens "Zu Hause", was das andere Kind sichtlich verwirrt hat.)

    Oh, das klingt arg schmerzhaft! Wenn aber das Essen von Do noch im Magen war... nicht, dass du einen Darmverschluss oder was ähnliches hast!

    Rechts ca. dort liegt der Übergang zw. Dünn- und Dickdarm (aber dann müsste auch der Blinddarm in der Nähe sein). Das ist eine Engstelle, da kann es zwicken. Ich hatte vor ca. 1 Woche links einen ganz gemeinen, stechenden Schmerz, sodass ich davon wach wurde und minutenlang nichts außer draufdrücken tun konnte. Es war aber wenigstens definitiv neben der Gebärmutter, daher war ich recht ruhig. Und es wurde etwas besser, nachdem Luft abgegangen ist. (Wenn das denn Babys immer so weh tut dabei, weiß ich jetzt, warum die so schreien!)

    Ich hoffe, du hast für dich eine Entscheidung treffen können, die sich passend anfühlt. Und schläfst hoffentlich schon tief und entspannt, falls du zu Hause geblieben bist.

    Gute Besserung!

    Wer weiß, wo dieses Kind hinwachsen will ;)


    Oh Draussenkind, das ist ja blöd! Hoffentlich passen die Werte morgen!


    Letzte Nacht hatte ich dann doch Übungswehen - und Wadenkrämpfe. Also doch nochmal Magnesium genommen...


    Ana, mich würde die Herpes-Sache auch wahnsinnig machen. Ich weiß, es gibt Menschen, die das rational gut wegarbeiten können und ich drück dir die Daumen, dass du dazu gehörst!