Beiträge von Obstsalat

    Hallo liebe Raben!


    Ich bin grad etwas unsicher und traue meinen Impulsen Dank Wochenbett und reichlich Stress vor kurzem nicht ganz, wollt ihr mir Mal denken helfen?


    Meine 4jährige spielt sehr gerne mit dem Essen. Also zB hatten wir in den letzten Wochen (auch schon vor der Geburt der kleinen Schwester) kein Honigbrot, in das nicht mit dem Finger Linien gezogen bzw. auf diese Art (Finger abschlecken) der Honig vor dem Brot gegessen wurde. Heut hab ich gesehen, dass sie das auch beim Hartkäse gemacht hat, also mit dem Finger drüber zu fahren und dann den Finger abzuschlecken.

    Gerne isst sie auch den Belag vom Brot, von der Pizza,... immer mit den Fingern. Diese Finger landen dann auch im Gewand und in den Haaren. Sie sieht nicht wahnsinnig verwahrlost aus (es ist ja mehr Spucke als Essen auf den Fingern dann), aber ich sehe es mittlerweile sehr deutlich.

    Gerne verwässert sie das Essen auch (zB Pudding) indem sie Wasser aus ihrem Trinkglas dazugibt.

    Bisher hab ich das ignoriert und unter "kindliche Neugierde auch der Nahrung gegenüber" veebucht. Es war ja nur selten so, dass sie es dann selbst nicht mehr gegessen hätte, daher war "zu Schade ums Essen" kein greifendes Argument. Nachdem es mir nicht gefällt habe ich weggeschaut, um mich nicht beeinträchtigen zu lassen. Entsprechend stehe ich auch gerne vom Tisch auf, sobald ich fertig bin (was mich eigentlich auch stört. Aber sie braucht eeeewig und ich will es nicht sehen.)


    Unterwegs neigt sie aber auch dazu, mit dem Essen zu spielen. Zb isst sie Doppelkekse am liebsten Schicht für Schicht. Dann hat sie die Schokolade auf beiden Händen und rund um den Mund kleben. Oder sie beißt an diversen Stellen in ihr Nahrungsmittel rein (was auch oft dazu führt, dass sie rund um den Mund verschmiert ist) - vor ein paar Tagen sogar bei einem einfachen Mürbeteigkipferl, das ja wirklich an jeder Stelle gleich schmeckt. Das Ding da aus wie ein Schweizer Käse.

    Wieder werden die Hände im Gewand abgewischt, wenn ich nicht schnell genug bin.

    Ich hab ihr gesagt, dass das für mich unterwegs gar nicht geht. Aber ich müsste sie durchgehend beobachten, damit es nicht passiert.


    Das "schichtweise Essen" lebt ihr der Papa leider vor - er liebt es seine tägliche Schokoladenrippe so zu essen und dabei werden seine Finger auch sehr unansehnlich. Er macht das immerhin nur zu Hause.


    Ist es übertrieben, dass ich das alles für eine Vierjährige unangebracht finde? Sie hört auf, sobald ich ihr angewidert genug sage, sie soll es lassen (dann mit Tränen in den Augen weil sie es gar nicht mag wenn ich sauer auf sie bin), aber wenn ich es ihr freundlich sage sieht sie es nicht ein.

    Darf ich das verlangen? Vergeht das von selbst? Heute ekelt mich der Gedanke so sehr, dass ich froh bin dass sie heute nicht da isst - ich bin am Überlegen, wohin ich mit meinem Teller auswander, wenn sie das nochmal macht. (Oder überlege ich das nur, weil ich weiß dass es "wirken" würde, wenn ich mich von ihr abkehre?) Aber das kann ich ihr auch nicht antun, sie hat gerade viel weniger Mama als sie bräuchte...

    Dosa, alles Gute!! Guten Start ins Leben, kleines Döschen! ^^


    Ludo, ich kann dich so gut verstehen! Ich sitze hier gerade zwischen "endlich Ruhe" #schnarch "eigentlich wäre ich gerne mitgegangen" #crying und "so, jetzt kann ich was erledigen" #wisch weil mein Mann und meine Große in den Zoo gegangen sind.

    Einkaufen werd ich schon gehen, ich brauch Frischluft und es ist nicht weit, sonst versuche ich mich zurückzuhalten.

    @me: Kopfweh ist weg #top Hebamme war da. CTG zeichnet Wehen auf #ja die spüre ich auch. Mal schauen, ob sich der Zwerg im Laufe der Nacht davon beeindrucken lässt #hammerMorgen vor dem WE entbinden, würde mir ganz gut passen 8o

    Uuund?


    shangri-la , das klingt deutlich entspannter, und das stell ich mir für die Milchbildung auch hilfreich vor.


    Ludo (oder war es Nollaun?) - es gibt Babys, die NICHT Bäuerchen machen müssen? 8o Unsere kleine Maus lernt gerade, wie die große Schwester damals auch, die Mühen der Verdauung kennen. Selbst mit Aufstoßen hat sie ganz böse Zwickeriche im Bauch, die sie ziemlich zur Verzweiflung bringen können. Bei Zwetschke war es auch völlig egal, was ich (nicht) esse. Wenigstens wissen wir diesmal, dass es WIRKLICH vorüber geht... #yoga Aber leid tut sie mir natürlich trotzdem.


    @alle in Warteposition: Ich schick euch noch eine Runde Babyzauber, ich versteh dass es euch reicht! Aber genießt es noch Mal richtig, eure Babys im Bauch zu spüren! Auch wenn es herrlich ist, meinen Körper wieder für mich zu haben - nachdem es mich über Monate begleitet hat fehlt mir dieses Zappeln im Bauch in manchen Momenten ein bisschen. Dann fühlt sich mein Bauch so leer und gar nicht mehr besonders an, ohne das kleine Wunder darin.

    Ja, Nollaun hat alles geschrieben was mir eingefallen wäre und noch mehr. Musst du nachts auch alle 3h? Da würde ich nachfragen, ob zumindest eine 4h-Pause drinnen ist, das ist nicht soo viel mehr Zeit aber für die Energiereserven sehr wertvoll!


    Bei mir war der Milcheinschuss selbst okay, aber am So hatte ich eine leichte Brustentzündung. Ich hab auch etwas abgepumpt, parallel zum Stillen um nicht noch einen Milchspendereflex auszulösen und einmal als ich von selbst zu tropfen angefangen hatte dazwischen. auch möglichst nicht viel, halt so dass der Stau weg war. Und gekühlt und gekuschelt und geschlafen.

    Okay, stimmt natürlich dass das mit den Shirts vom Partner nur geht wenn die Größenverhältnisse passen - meiner ist 30kg schwerer und 20cm größer als ich #zwinker


    Oh, jetzt wird es ja wieder spannend hier! Ich schick auch mal Babyzauber in die Runde #herzen

    Rattenkind, wo bist du grad?


    BeautyOfMars, Schädellage klingt super!


    Falls noch jemand einen Tip für die Vorräte braucht: Klopapier #freu

    Ich verbrauch dank Wochenfluss wesentlich mehr davon als normal.


    Beim Tragetuch trocknen brauch ich aber nur einen normalen Wäschständer #gruebel Da hängt das Tuch dann vorne runter, liegt oben über drei Querstangen, kommt dann wieder runter, zwei Querstangen weiter wieder rauf,... meine Erfahrung ist eher, dass Dinge die flach liegen schlechter trocknen als das, was mit genug Abstand hängt...

    Reeza, ich hatte um Schluss auch kein Gewand mehr - hat dein Mann normale T-Shirts? Ich hab mich in den letzten Wochen immer mehr im Schrank meines Mannes bedient. Hat auch nicht elegant ausgesehen.


    BeautyOfMars, ich hatte bei Zwetschkes Geburt zwei Hebammenschülerinnen dabei (je eine vor und nach Schichtwechsel und ich fand beide toll. Gute Unterstützung, sie wirkten nicht wie "Anfängerinnen", aber trotzdem hat es sich so angefühlt als ob es für sie auch noch etwas sehr Besonderes war. Es war, auch mit 4 Jahren Abstand und nach der 2. Geburt, nichts dabei wo ich mir dachte, da hatten sie schlecht reagiert.

    Aber ich denke, deine Hebamme sollte auch damit umgehen können, wenn du das nicht willst. Und ich finde auch, es ist dein Recht das so zu entscheiden wie du willst, DU musst dich wohl fühlen!


    Karantez, super dass die Einschulung so schön war!


    Mir tut übrigens auch alles weh :(

    3h Wartezeit auf harten Holzsesseln heute haben es nicht besser gemacht. Jetzt lieg ich im Bett.


    Und müde zur Geburt ist nicht toll, geht aber auch irgendwie. Also versucht möglichst viel Schlaf zu bekommen, aber stresst euch deshalb nicht. Das geht schon #zwinker

    Aber der 18.9.18 ist auch ein tolles Datum, oder Rattenkind? :P

    Bin neugierig, ob ihr jetzt dran seid.

    Danke für die Liste!


    "Vorgedrängt" hat sich demnach nur Kassia - faith und ich haben uns schlicht an den Termin gehalten ;)

    Herzlichen Glückwunsch!!!#laola


    Unkompliziert Geburt klingt immer gut! Lustig, dass Tag, Größe und Gewicht ident sind.


    Reeza, spannend! Wie waren deine Wehen bei der Großen? Meine Wehen waren bei beiden ziemlich lange "Menstruationsbeschwerden", aber diesmal kannte ich das immerhin. Deshalb waren die auch am CTG nur drauf, wenn der Wehenschreiber weiter unten als üblich platziert wurde.


    Dosa, jetzt nur nicht aufregen, nicht dass da vor Mittwoch noch was passiert ^^

    Herzlichen Glückwunsch, Kassia!!! Willkommen, kleines großes Mädchen!!!#laola#luftballon#laola


    Wow, da habt ihr echt einiges an Arbeit hinter euch, 38 cm KU! Erholt euch gut und genießt da Kuscheln!

    Alles Gute, Ludo und Kassia!


    Und natürlich BeautyOfMars für den Kontrolltermin!


    Und Dosa und Karantez für zurückhaltende kleine Geschwister!


    Und Haldis, deines hat noch Schonfrist! Sag ihm, dass es nichts verpasst, aber alles mehr Spaß macht wenn man größer und kräfter ist!

    BeautyOfMars, das ist voll süß dass dein Papa das geschafft hat! Und nein, er hat es wirklich nicht für das Enkrlkind gemacht, sondern für sich. Aber manchmal ist es einfach viel leichter, wenn noch ein zusätzlicher Motivationsfaktor dazukommt ;)


    Ludo, das ist schön, dass du trotz Einleitung etwas Selbstbestimmung zurückgewinnen konntest. Vielleicht hatten in dem nahen Krankenhaus bisher einfach unentspannte Ärzte Dienst und dein schlauer Sohn wollte euch das ersparen? Und heute Nacht kommt er, weil du wieder entspannt bist und der/die entspannte(r), Ärzt(in) wieder aus dem Urlaub zurück ist und euch in Ruhe lassen wird - oder er wartet wirklich auf morgen, damit du bei der letzten Geburt ein tolles Umfeld erlebst, dass du sonst nicht gehabt hättest.

    Das mit den rauchenden Verwandten würde mich auch sehr stören! Gehen klare Ansagen? Zwischen Zigarette und Baby Zähne putzen und umziehen und Baby nicht über der Schulter tragen wegen der Haare?

    Wie steht der Rest der Familie dazu? Kann man die Hebamme unterstützend einspannen, damit sie "zufällig" zeitgleich auftaucht und klare Worte bzgl Gefahr von Zigarettengestank für Neugeborene und zu viel Besuch im Wochenbett findet? Ich weiß, dass das feig ist, aber Frühwochrnbett ist nicht der richtige Zeitpunkt für familieninterne Diskussionen, vielleicht hat sie dafür Verständnis...

    Ach Ludo, das klingt schon recht frustrierend - dafür hältst du dich ganz gut!!!

    Das mit den KH kann ich nicht bestätigten - hab in den letzten Tagen vor der Geburt definitiv mehr davon gegessen, aus Mangel an Alternativen, unsere Maus hat sich nicht aufhalten lassen. Okay, wirklich gezuckertes habe ich schon noch weggelassen, aber viel Brot und KH-Beilagen und wenig Gemüse.


    Dosa, dann halte dich mal bereit - spätestens am Sa bist du dran!

    Hab gerade gesehen, dass ich einen Tippfehler hatte - 48h war ich zum Glück nicht wach, "nur" 38h.


    BeautyOfMars , sag das deiner Hebamme aber! Und außerdem wünsche ich euch natürlich, dass alles passt, und dass die entspannten Ärzte vom letzten Mal das genauso sehen.

    Aja, Ludo , was ich noch schreiben wollte bzgl der Geburt:


    Zwetschke war ja eine relativ schnelle Geburt, wenn man das ineffiziente Rumgewehe, dass ich bei ihr auch hatte, nicht einrechnet. Daher war von allen, inklusive mir, die Erwartung, dass es diesmal vielleicht sogar so schnell geht dass wir es nicht ins KH schaffen. Okay, DAS hielt ich für unwahrscheinlich.

    Auch die Hebamme im KH hatte scheinbar dann eine ähnliche Idee, jedenfalls stand sie dann bald mal bereit, meinem Gefühl nach schon um das Baby aufzufangen - und das hat mich dann voll ausgebremst. Ich hab mir selbst so einen Druck gemacht, dass (ich nehme stark an es kam daher) die Wehen kürzer wurden, die Abstände länger wurden, mein Kopfkarusell noch mehr im Kreis gegangen ist und ich zwischenzeitlich wirklich am Verzweifeln war. (Wobei es laut der Hebamme noch nicht als "stockender Verlauf" galt, weil ich ja immer noch ausreichend effiziente Wehen hatte - nur weniger als ich mir eingebildet habe, haben zu müssen.) Die Hebamma nach Schichtwechsel hat das dann ganz gut erkannt (ich hab auch irgendeine Aussage in die Richtung gemacht) und gesagt "Ja, aber das ist ein anderes Kind, eine andere Schwangerschaft, und deshalb eine ganz andere Geburt".

    Absolut gesehen war die Geburt von der Länge her sehr ähnlich, nur der Teil ab Übergangsphase war deutlich länger.


    Ich hoffe, du hast keinen Druck von deinem Umfeld und lässt dir auch keinen machen, und ich hoffe natürlich dass es eine tolle Geburt wird, egal ob sie genauso flott geht wie die ersten zwei oder ob sie 4 Mal so lange dauert!


    (Was ich allen anderen auch wünsche!!! Wir können das, egal wie es wird! #banane)

    Er kuschelt doch! Er hat Mama rundherum zum Kuscheln, für ihn ist das also sicher kein gutes Argument ;)

    Hm, interessant, wie unterschiedlich das gehandhabt wird. In dem KH wo ich war wird bei +14 eingeleitet, in meiner Heimatstadt bei +10

    Sorry, dass das kleine Pünktchen sich vorgedrängt hat... ich glaub, gegen eine ruhige Nacht zu Hause vorher noch hätte ich auch nichts gehabt!


    Vielen Dank euch allen für die lieben Glückwünsche! #love


    Im Moment liege ich mit der Kleinen im Bett - sie stillt fleißig, beschwert sich kräftig über Bauchzwicker, mag nicht gewickelt werden und ist zum Glück gestern schon mehrmals ganz zufrieden am Schoß der großen Schwester gelegen #herzen

    Zum Glück ist die weltbeste Schwiegermutter hier, als ich gestern ins Bett gekommen bin war ich nämlich seit mehr als 48h durchgehend wach (abgesehen von ein paar kurzen Dös-Runden nach der Geburt, insgesamt vielleicht 1,5h) und bin jetzt immer noch k.o....


    Zur Geburt schreib ich noch irgenfwann, wenn ihr wollt, aber ich wollte so gerne al nachschauen, wie es Ludo geht! Komm, Klein-Ludo, hier gibt es sooo viel zu sehen!!!

    Btw: mir ist grad langweilig :D

    Wehen sind schon etwas schmerzhaft, und auch schon alle 3 oder 4 Minuten, daher will ich mich nimmer hinlegen - und dazwischen ist das Herumgehen fad.