Beiträge von Obstsalat

    Ein Gedanke noch: BeautyOfMars, ich hoffe, du wunderst dich nicht, dass niemand nachgefragt hat, warum. Ich kann nur für mich sprechen, aber ich bin mir fast sicher, es geht anderen genauso: um deine Privatsphäre nicht zu stören. Das heißt nicht, dass wir es nicht lesen würden oder das hier kein Platz dafür sein soll, denn hier ist Platz für alles, was du schreiben willst. Ein etwas naiver Teil von mir hofft, dass das Entsetzen abnimmt, wenn die biologischen Fakten bekannt sind. Mein erster Gedanke war "NEIN!!!!! Wie? Warum?!" - aber es gibt keine Antwort, die es begreifbar machen würde (und dieser Teil des Forums ist ja komplett öffentlich). Daher frage ich nicht nach.

    Die Worte, die ich Montag Abend hier in BeautyOfMars Nachricht gelesen habe hallen wieder und wieder in meinem Kopf wider. Dieser Moment, wo die Freude, von ihr zu lesen, in der zweiten Zeile ("ich werde mich hier zurückziehen") in Entsetzen umgeschlagen ist...

    Jetzt ist es fast eine Woche her, dass ihr euren kleinen Schatz ziehen lassen musstet. Eine Ewigkeit und doch nur ein Augenblick #kerze und alle Worte klingen einfach nur hohl.

    Kleines BeautyOfMars-Baby, ich denk an dich! Ich hoffe es ist schön, dort wo du jetzt bist und dass du dort spüren kannst, wie sehr dich deine Familie liebt! Und dass es für dich Sinn macht, nur so kurz gelebt zu haben, auch wenn wir es nie verstehen werden und das Loch, dass du hinterlassen hast nie wieder zu gehen wird #kerze

    BeautyOfMars, ich denk an euch und hoffe so sehr, das irgendjemand was hilfreiches für euch tun kann.


    KatharinaKleeblatt , ja, es klingt wirklich nach einem geburtsreifen Befund, ich wünsche euch eine baldige, stimmige Geburt und dann ganz viel kuscheln! Heute noch ;)

    #knuddelBeautyOfMars, schön, von dir zu lesen! Schön und unglaublich traurig... #crying Nein, er wird nicht vergessen werden, er ist eines von "unseren" Babys und das wird er bleiben! Ich denke jedes Mal, wenn ich ins Forum schaue an euch!

    Und wenn du gerne hättest, dass wir den Thread schließen und dein Sohn einen eigenen Thread bekommt werden wir das machen! (vielleicht im "Trauer"-Bereich? Ohne dass daraus eine Verpflichtung wird, dass du dort was schreiben musst! Dort könnten vielleicht auch User, die eure Situation kennen, mittrauern).Ich wollte nur für KatharinaKleeblatt und ihr Baby die Stimmung ein bisschen positiv halten, aber so recht gelingt das natürlich nicht.

    Ich will dich aber auch nicht drängen, wir können gerne hier gemeinsam an ihn denken! Der Thread ist halt komplett öffentlich, ich weiß nicht ob du das willst.

    Bitte tu nur das, was dir hilft und lass es uns wissen, wenn wir dich unterstützen können. Egal womit, selbst wenn du uns bittest dich (zwischenzeitlich) in Ruhe zu lassen oder sich deine Bedürfnisse häufig ändern, das ist alles okay solange es eure unglaublich unfaire Situation für euch ein kleines bisschen erträglicher macht!

    Gesche danke!!

    Es war aber gar nicht so negativ gegen mich selbst gerichtet, wie es klingt. Mich hat einfach eine tiefe Demut und Dankbarkeit ergriffen, meine zwei Töchter im Arm halten zu dürfen. Sogar mehr, als unsere Geschichte und Sorgen das bewirken konnten, weil ich da ja als Schutzmechanismus immer ein bisschen ein "das ist alles gar nicht wahr, sowas passiert nicht wirklich" laufen hatte... und jetzt... doch, es passiert, das Unsagbare passiert, obwohl es einfach unfair ist und niemandem passieren dürfte. Und unter diesem Licht betrachtet wird alles andere, auch wenn es schwer ist und an die Substanz geht, "nichtig und klein".


    Rattenkind, die Entwicklung bei euch klingt gut! Weiter so, kleines Katerchen (?) und Rattenkind!


    Staubkind, dir natürlich auch alles Gute und genug Abstand und Zuversicht!!!


    KatharinaKleeblatt, wie geht's dir?

    Ludo, mir geht es genauso. Ich komm mir so blöd vor, dass ich kurz davor noch so gejammert hab weil meine kleine Maus so Bauchzwicken hat und jeder Schrittzähler seine Freude mit mir hätte vor lauter auf und ab gehen egal wie müde ich mich fühle. Aber das ist doch egal, wie kann man bei sowas nur unglücklich sein...

    Ich kann gar nicht an das Forum denken, ohne Tränen in den Augen zu haben. Hier fehlt einfach jemand, das dürfte so nicht sein und ich würde so gerne die Zeit zurückdrehen für BeautyOfMars...

    Ja, ihr kleiner Sohn wird hier sicher immer einen Platz haben!


    Rattenkind, ich hatte den Spoiler nicht gelesen und hab es jetzt nachgeholt - phu, das war bei euch aber knapp! Gut, dass alles gut ausgegangen ist! Das war ja jetzt genug Schreck für die nächsten (vielen!) Jahre, ab jetzt bitte Sonnenschein und gemütlicher Wellengang für euch (und alle anderen)!

    #heul#kerze BeautyOfMars - ohne Worte... #heul Ich bin fassungslos und habe den größten Respekt vor dem Weg, der vor euch liegt. Ich weiß nicht wie man diesen Weg gehen kann, aber ich wünsche euch ganz viele Menschen um euch, die euch, Millimeter für Millimeter, begleiten können.


    Rattenkind, herzlichen Glückwunsch! Ich hoffe ihr könnt bald ganz viel kuscheln!


    KatharinaKleeblatt, gute Nerven! Ich hoffe, du kannst dich gut abgrenzen und dass du nicht mehr lange warten musst! Aber ET ist ja noch nicht sehr spät, wenn wir uns so anschauen wann die Babys geschlüpft sind!

    BeautyOfMars, ich denk an dich!

    Falls es ein Kaiserschnitt wird: ich selbst bin auch per Kaiserschnitt auf die Welt gekommen und selbst wenn es Nachteile gehabt haben sollte, haben die sich mittlerweile verwachsen - ich bin die gesündeste in meiner Familie ;)

    Natürlich verstehe ich, dass du das nicht willst und wünsche dir aus ganzem Herzen eine natürliche Geburt!!! Ich will nur sagen, dass es nicht das Ende ist und selbst für eventuelle weitere Geburten nicht zwangsweise was heißen muss - meine Cousine hat zwei natürliche Geburten nach einem Kaiserschnitt wg Querlage gehabt.


    Was ich dir an konkreten Tipps noch mitgeben wollte: die Ärzte werden ev. sagen: "okay, Kaiserschnitt, dann können wir ja gleich loslegen" - deshalb spreche ich das jetzt schon an, auch wenn der Wehentropf noch gar nicht versucht wurde. Lass dich nicht drängen und besteh auf jeden Fall auf ein genaues Gespräch, wie es ablaufen wird, ob du wach sein wirst, ob dein Baby gleich zu dir darf und dein Arm dafür losgebunden wird, alternativ dass es zu deinem Mann auf die nackte Haut darf, ob die Variante mit "Tuch in die Scheide legen und über Babys Gesicht wischen" in Frage kommt,... und was es sonst noch alles gibt, was euch helfen könnte.

    Und besteh auf etwas Zeit, um dich darauf einzustellen und mit dem Baby zu reden, wenn das für dich wichtig ist!


    So, und jetzt drück ich wieder alle verfügbaren Daumen, dass euer Baby sich jetzt auf den Weg macht! Kleines Beauty-Baby, wahrscheinlich hast du das Gefühl, du bist noch nicht fertig. Das ist aber nicht schlimm, du wirst hier heraußen auch bestens versorgt werden, es warten 4 unglaublich liebevolle Arme auf dich, die dich ganz toll unterstützen werden bei allem was du brauchst! Du bist fertig genug, um zu schlüpfen und JETZT ist die richtige Zeit dafür! Wag es ruhig, es wird besser als du dir vorstellen kannst! #freu

    Dachte ich mir, dass die blöde Ärztin nicht nur untersucht sondern manipuliert hat. Die hat ein Glück, dass sie auf dich getroffen ist - ich glaub, ich hätte sie getreten...

    Ich würde versuchen klar zu stellen, dass DIESE Ärztin dich während der Geburt nur anzufassen hat, wenn deine Hebamme findet das Gefahr im Verzug ist.


    Rattenkind, wie geht's dir/euch? Hab ich das richtig gelesen, dass ihr noch einen Kater habt? Wie kommt der klar? #knuddel

    Super, dass du so eine engagierte Hebamme hast! Die scheint echt eine tolle Unterstützung zu sein.

    Aber wieso war die Untersuchung so schmerzhaft? Gut, dass das morgen die Oberärztin selbst macht.

    Könnt ihr heut Abend vielleicht Film schauen oder so? Gute Entspannung jedenfalls!

    Oh nein, Rattenkind! Das tur mir so leid für euch! Das ist sowieso schon schlimm, aber in der momentanen Situation... ich hoffe du packst das irgendwie!

    Es ist aber gut, dass deine Tochter es laufend thematisiert, das hilft ihr sicher beim verarbeiten und verstehen!


    BeautyOfMars, wie geht's dir heute?

    Herzlichen Glückwunsch, Reeza! Willkommen, kleiner Bub! #luftballon


    BeautyOfMars, ein bisschen versteh ich den Ansatz des Krankenhauses. Sie haben wahrscheinlich nicht viele Familienzimmer und aus ihrer Sicht ist es wohl logisch, die für bereits entbundene Familien zu verwenden. Außerdem muss man da wahrscheinlich aufzahlen? Wenn es dir aber wichtig ist, frag ruhig nochmal nach - das Personal kann ja nicht spüren, ob es dir wichtig ist, deshalb klappt es sicher leichter, wenn du das nochmal deponierst. Aber vielleicht wehst du ja mittlerweile im Kreißsaal vor dich hin?


    Ich hab mir diesmal gar nicht gemerkt, dass ich die Ärztin gesehen hab. Erst als ich vor ein paar Tagen zu meinem Mann gemeint hab "Ärztin haben wir gar keine gesehen" hat er gemeint doch, die hat eh reingeschaut und ich konnte mich wieder erinnern. Ärztin zur Hebamme, in der Tür stehend: "Wie geht's bei euch?" - "Geht gut, wird nicht mehr lange dauern. Soll ich dich zur Geburt rufen?" - "Wenn dus nötig findest oder willst" (aber nicht in einer "stör mich nicht"-Tonlage sondern "ich vertrau dir") und weg war sie.

    Rattenkind, bist du sicher, dass du die richtigen Kräuter erwischt hast? ^^


    Hihi, wie alles andere auch dauert es wohl auch hier, bis solche Studien und Richtlinien nach Ö kommen. Zumindest bei den zwei Bundesländern die ich kenn wird bei +10 bzw. +14 eingeleitet (mein KH war nicht ganz zufällig im +14 Bundesland). Karantez, weißt du mehr?


    Und natürlich kommt nur 1% der Babys nach 42+0 - das sind die, die trotz Einleitung noch ein paar Tage drin geblieben sind. Das schaffen aber nicht viele.

    Ihr hattet natürlich Recht, es gibt noch was anderes im Hintergrund, wie mir langsam klar wird.


    Bzgl Tisch abwischen, weil mich das wirklich schon länger stört: nach einem normalen Essen wische ich den Tisch mit einem feuchten Lappen und gut ists. Auch wenn ich nicht sofort dazu komm. Nach den Matsch-Mahlzeiten wische ich, mittlerweile mit zu diesem Zeitpunkt schreiendem Baby am Arm, mit Putzschwämmchen und Spülmittel Tisch und Sessel und evtl. Boden, und dann mit dem Lappen nach. Und der Tisch ist auch unser Wohnzimmertisch, ich brauche ihn um zwischendurch andere Sachen abstellen zu können, an die zB der Kater nicht ran darf (solange er nicht zu lang allein im Raum ist geht er nicht auf den Tisch).

    Sie selbst kann ihn nicht wirklich sauber machen, ich müsste also jedenfalls nachwischen. Ich lasse sie daher dann wischen, wenn ich weiß ich hab nachher in einem unbeobachteten Moment Zeit, nachzuwischen - ich will das nicht vor ihren Augen machen.


    Ich bin aber mittlerweile konsequenter darin, sie beim Essen zu beobachten und sofort nachher Hände waschen zu schicken (ich sitz ja am Sofa und stille, da hab ich sie besser im Blick als beim Zamräumen in der Küche).

    Herzlichen Glückwunsch, Karantez! Willkommen, kleines Mädchen! #luftballon

    Der 18.9.18 ist ein wunderschönes Datum :)

    Heftige Wehen und Nähen klingt anstrengend, erholt euch gut und viel Spaß beim Kuscheln und Staunen!

    Hier wie bei Karantez, mein Mann ist jetzt auch 4 Wochen unbezahlt zu Hause und wird in Karenz gehen, wenn die kleine Maus 1 Jahr ist - hier aus organisatorischen Gründen nur bis sie 17 Monate ist. Aber ich werde in der Zeit nicht voll arbeiten, sonst müsste ich wenn er wieder arbeitet auch voll arbeiten und das schaffen wir nicht (ich kann nur einmal jährlich umstellen). Das ist also finanziell auch nicht so rosig (er bekommt auch nur 2 von den 5 Monaten Kinderbetreuungsgeld, würde er länger welches bekommen wollen bekämen wir insgesamt viel weniger). Ich muss nur gut aufpassen, dass wir ihn rechtzeitig bei mir mitversichern lassen, denn in den 3 Monaten in denen er kein Geld bekommt ist er sonst auch nicht krankenversichert.

    Hier ist es für meine Große auch schwierig. Sie versucht es sich nicht anmerken zu lassen, aber ich kenn sie ja. Bei uns ist's halt noch verstärkt dadurch, dass sie von 24h-Mama-muss-mich-bei-allem-unterstützen-und-gut-ablenken-und-bei-Laune-halten auf "plötzlich große Schwester" umsteigen musste. Gleichzeitig war ich nicht nur von der Geburt und den Hormonen fertig sondern auch von der Zeit davor und hätte sowieso etwas mehr Zeit für mich und Abstand von ihr gebraucht. Von daher war ich wirklich ganz schlecht im Kompensieren. Ich hab es immer mit "mein Bauch tut noch weh, ich brauch noch Pause" begründet, was ja auch nicht ganz gelogen war. Ich hoffe, es war für sie leichter zu verdauen auf die Art.

    Und mich nerven ihre Puppenspiele auch einfach total, das konnte ich vorher schon nicht gut und wenn ich nicht ganz ausgeglichen bin erst recht nicht. Wer will schon ständig einer angeblich 2jährigen Puppe zujubeln, weil sie "Alja" (bedeutungsloses Kunstwort) gesagt hat oder "oh Wahnsinn" alleine sitzen kann...

    Seit heute darf sie immerhin wieder in den Kindergarten, ich hoffe, das gibt ihr etwas Ausgleich.