Beiträge von ko_nijntje

    Unsere Lösung in derartigen Fällen war und ist: Online-Bildersuche nach schwarzweissem Totenkopf, Bild in passender Grösse ausdrucken, auf Pappe kleben, ausschneiden inkl. Löcher für Augen und Nase, Gummiband links und rechts. Das Kind evtl. um Augen und Nase schwarz schminken, anziehen, fertig.

    Aber denk dir mal die Situation durch, wie es wäre, wenn Frauen und Männer gleich groß wären. Dann bräuchten Frauen die meiste Zeit ihres Lebens signifikant mehr zu Nahrung als Männer. Man müsste eine größere und eine kleinere Variante des Verdauungssystems haben. Man hätte eine andere Sorte von Gerechtigkeitsgefühl in den Menschen entwickeln müssen.

    ich fürchte, ich versteh dich nicht ganz.


    du meinst, die frauen sind kleiner, damit sie gleich viel nahrung brauchen wie männer? weshalb bekommen sie dann (an vielen orten, zu vielen zeiten) trotzdem weniger?

    danke Spinosa für den filmtipp!

    Ich hätte eine Beobachtung zum Thema, die diesem Argument ein bisschen widerspricht:

    Während ich gestillt habe, hatte ich den gleichen Tagesbedarf an Kalorien wie mein Mann.

    nun ja. du bekommst ja nicht automatisch mehr, bloss weil du mehr brauchen würdest. sondern es sind bei knappheit andere mechanismen als der reine bedarf, die die essenszuteilung regulieren, z.b. futterkonkurrenz zwischen den geschlechtern.


    die doku stellt sich sogar auf den standpunkt, dass frauen durch schwangerschaften, stillzeiten und menstruation mehr eiweiss und eisen benötigen würden als männer. und dennoch vielerorts und über historisch lange zeit weniger davon bekommen/bekamen.


    schau den film, wenn es dich interessiert. er ist kürzer als die angegebenen 90 minuten, nämlich knapp eine stunde :)

    Immer die Augen zu. Ich entspanne beim Zahnarzt. Als die Kinder klein waren, habe ich mich sogar auf Zahnarzttermine gefreut, da ich einfach nur daliegen konnte und keiner was von mir wollte.

    hier ganz genau gleich: brille aus, augen zu.


    termine bei zahnärztin und dentalhygienikerin verbuche ich seit der geburt meines ersten kindes innerlich unter "wellness".

    ich kenne die gängigsten.


    was mich nicht davor bewahrt hat, in totaler stilldemenz-umnachtung meinem erstgeborenen im säuglingsalter ein stück eibe (aststück mit rinde) in die hand zu drücken #kreischen. zum spielen, während ich unter der zugehörigen eibe in aller ruhe seine plazenta vergraben habe #angst


    das kind hat glücklicherweise keinerlei verfigtungserscheinungen gezeigt und keinen schaden genommen.


    trotz dieser erfahrung gehöre ich zur eher enspannten fraktion. verhaltensregeln und die hier häufigen giftpflanzen kennen die kinder.


    Ich war grade letzte Woche Holunder sammeln und da erklär ich dann auch, giftig in roh und gekocht super.

    holunderbeeren produzieren erbrochenes in beeindruckender farbe :D. meines wissens lange bevor eine bedenkliche menge an gift aufgenommen werden kann.

    mit der suche findest du ältere beiträge mit tipps zu paris. meine vor rund 3 jahren waren:


    viel spass!

    Ich habe mal ganz feines indisches Essen auf irgend einem schweizer Berg gehabt.

    titlis?


    ich war da letzten frühling, das ist total beeindruckend, nicht wegen der berge -- die sind 15 km links und rechts des titlis auch toll --, sondern wegen des tourismuserlebnisses: unten 45 reisecars, alle mit indischen gästen, die seilbahnkabinen proppenvoll mit indischen gästen, oben in der bergstation quetschen sich alle im linksverkehr ;) durch die gänge, dann auf dem gletscher lebensgrosse pappfiguren mit bollywood-grössen und hunderte indische gäste, die ihre "once in a lifetime experience" (örtlicher werbeslogan) erleben ... und indische restaurants in mittel- und bergstation.


    ansonsten zum thema: wir machen ja immer mal wieder haustausch, danke für die steilvorlage, Anisp !


    Ein toller Ansatz wäre Haustausch.

    das ist halt wirklich ohne touristische infrastruktur möglich und praktisch immer in wenig touristischen gegenden. der preis dafür: ich kann mich nicht hinsetzen und mir eine ganz bestimmte feriendestination aussuchen, sondern der zufall spielt immer mit. die einen mögen das, die anderen vielleicht weniger.

    Talpa : merci für die buchempfehlung! miep hat nicht nur auslassdiät gemacht, sondern wir haben danach mit einer ordentlichen portion milchzucker auch eine reaktion provoziert, die ebenfalls sehr eindeutig war. heisst natürlich noch immer nicht, dass ihr nicht auch andere milchbestandteile probleme bereiten können, aber milchzucker ist schonmal sehr wahrscheinlich. und mit der kiä werden wir ja auch noch rücksprache nehmen.

    hallo


    ich blocke nur ganz vereinzelt userinnen, aber wenn, dann einzig und allein aus dem grund, dass mir ihr kommunikationsstil zu anstrengend ist. persönlich habe ich nullkommagarnichts gegen sie. und fände es wie Sakuko unhöflich, ihnen das blockieren unter die nase zu reiben.


    ich stelle es mir zudem schwierig vor, wenn userinnen — wie es hier immer wieder mal vorkommt — in einer belasteten situation stecken, deshalb vielleicht mit irgendwem (oder mehreren) aneinanderrasseln, und dann noch mitteilungen bekommen, sie seinem von zwei, drei, fünf, sieben userinnen geblockt worden. sowas scheint mir in einer solchen situation eine völlig unnötige zusatzbelastung.

    Hm. Also ich bin ja noch weitgehend unbelesen, aber gerade bei Laktoseintoleranz kann man meines Wissens mit einem Auslasstest nichts „kaputt machen“ oder verschlimmern.


    Miep hat nach einem Jahr gelegentlicher unspezifischer Bauchschmerzen selbst den Verdacht geäussert, dass es von der Milch kommen könnte. Die Reaktion auf den konsequenten Verzicht auf alle Milchprodukte war dann sehr eindeutig. Momentan tastet sie sich wieder vorsichtig an verschiedene Milchprodukte ran, und bei der Kinderärztin werden wir es auch noch ansprechen, aber so war schon mal eine rasche Erleichterung ihrer Beschwerden möglich.


    Bei Zöliakie hingegen ist das anders.


    Edit wegen überschnitten: Ich drücke die Daumen, dass er rasch in kompetente Hände kommt!

    ich würde mich an deiner stelle von den ansprüchen freimachen und auf zwei kriterien beschränken #angst. kindergartentauglich als oberste priorität und noch eins der anderen.


    fürs protokoll: ich selber bin kategorie "ohne nüsse". ich weiss es natürlich zu schätzen, wenn darauf rücksicht genommen wird, aber ich würde das nie-mals als selbstverständlich voraussetzen oder erwarten.


    weiss nicht, ob das jetzt für deine situation hilfreich ist #gruebel

    hallo


    wir waren mit zwei familien diesen frühling in den vogesen. war toll und wir hätten locker noch eine zweite woche anhängen können mit lecker essen und interessanten ausflügen. einschlägige vermietungsseiten spucken zahlreiche resultate aus, die euren rahmenbedingungen entsprechen.


    viel spass beim planen!