Beiträge von Paulala

    hier auch: Fredrick Vahle.


    und Robert Metcalf: "Ich bin 2 und schon dabei" Ich bin 3 kann allerlei".


    ich habe die gereimten Bücher Krüss/Stich ("Henriette Bimmelbahn" etc) immer vorgesungen.


    ansonsten in dem Alter gerne Klassik (Barock).

    wir haben hier weder noch sondern eine recht bunte Sammlung aus neutralen Kästen (Weinkisten, Schuhkartons etc) die dann gestapelt oder nebeneinander platziert je nach aktuellem Szenario bespielt werden.

    Das hat den Vorteil, dass diese auch als Schule, Feuerwehr, Forschungsstation etc genutzt werden können.

    Kind baut ein Haus für sein Kuscheltier: "und diesen Schlauch schließe ich ich hier an, dann hat er eine Kläranlage!"


    (...es sollte eine Klimaanlage werden)

    Man kann ein pdf als Bild in einem Textbearbearbeitungsprogramm (hier Indesign) importieren, dann mit weiß gefüllten Rechtecken die zu korrigierenden Stellen abdecken und dann den neuen Text drüberschreiben.


    Oder pdf als Bild in Photoshop öffnen und Fehler "wegradieren" und neu schreiben.


    Die Originaldatei hast du nicht mehr?

    Kind klebt 12 weiße A3-Blätter aneinander auf den Boden quer durch das Kinderzimmer. Das soll eine Straße sein und ich soll helfen die Blätter mit Buntstift grau zu malen. Ich protestiere: "Können wir nicht so tun als ob die Straße grau wäre?" "Mama, dann musst du mal eine Pause machen, dann hast du wieder mehr Allergie!"

    Danke für die Tipps! Oberuckersee wurde mir schon mal empfohlen, ich hatte aber den Namen vergessen.

    Wir würden per Bahn anreisen und Räder mitnehmen. Kind fährt aber noch nicht alleine, daher hätte ich das Equipment plus Kindersitz zu transportieren, weshalb ein Platz in Bahnhofsnähe praktisch wäre.

    Ich schaue mir eure Plätze mal an.

    Ramadan zwei Etagen unter mir, ist ja schön, aber das muss doch nicht das ganze Haus mitbekommen...

    und die Mieterin hat sich unlängst bei mir beschwert, dass Wasser von meinem Balkon auf ihre Balkonverglasung getropft ist, weshalb sie die Kalkflecken wegputzen musste und die Hausverwaltung darüber informiert... bah, Leute gibt es.. im Moment brüllen sie so, das der Kalk von alleine abbröckelt.. .

    Kind zur Tatsache, dass Spielpätze nun wieder geöffnet sind: "Aber wie kann man denn mit Abstand zusammen spielen, wie hat Frau Merkel sich das vorgestellt?"

    Wir erwarten einen Brief und schauen in den Briefkasten. Ich:" Heute ist nichts gekommen, vielleicht kommt es ja morgen." Kind (5):" Goethe hat gesagt, wenn es morgen nicht kommt, dann kommt es nie!"8o


    Unter einem Baum liegen kleine heruntergefallene Zieräpfel. Kind hebt einen auf, ist irritiert von der Kleinheit:" Müssten die Äpfel nicht größer geworden hätten?"

    Was steht denn diesbezüglich im Vertrag? Ihr seid ja noch in der Eingewöhnung, gilt das evtl als Probezeit?

    Gibt es ansonsten vielleicht eine Warteliste, von der aus jemand auf euren Platz nachrücken könnte?

    Wir waren in einem Klassik-Konzert. Ansage: "Jetzt spielen wir den Tango X von YZ."

    Kind in die anschließende Stille hinein: "Aber du stehst jetzt bitte nicht auf und tanzt mit Mama."

    Ich habe noch keine praktischen Erfahrungen (Kind zu jung), aber die Comics für Kinder aus dem Reprodukt-Verlag finde ich interessant.


    Edit: "Kiste" wird auch dort verlegt, auf der Seite des Verlags sind auch Leseproben zu finden.

    bei Bärenstark haben die Helfer eine Schulung und regelmäßige Treffen untereinander zum Austausch. Wie weit die Schulung inhaltlich geht weiß ich aber nicht.


    Du kannst ja im Infogespräch deine Sorgen ansprechen und dir jemanden wünschen, der gegenüber "Tragen" und "Kitafrei" offen eingestellt ist.

    Ich hatte dort angefragt, hatte ein Gespräch und mir wurde sehr schnell eine Studentin vermittelt (das hat dann leider zwischenmenschlich aber nicht gepasst..).

    Hast du auch "Bärenstark" angeschaut? Die sind komplett kostenfrei (bei wellcome muss man etwas dazu zahlen). Die fand ich besser organisiert. Die Dame von Bärenstark kam nach Hause zum Erstgespräch, hat gefragt, was für einen Helfer/in wir brauchen oder wünschen, dann hat sie mir eine Familienhelferin vorgestellt, ebenfalls bei mir daheim. (Leider hatte die dann nach 3 Monaten keine Zeit mehr).

    Zwei Bekannte hatten jeweils eine Bärenstark-Helferin 3 Jahre lang, das hat prima geklappt, ich hatte wohl Pech.